Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6 (permalink)  
Alt 08.08.2005, 07:04
Benutzerbild von Grazi
Grazi Grazi ist offline
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.427
Standard

Rein intuitiv würde ich ebenfalls darauf achten, Lisa in ihrer Unsicherheit nicht zu bestärken...und versuchen, vermehrt Fremdhundbegegnungen (mit sicheren Hunden!) zu organisieren.

Mich würde allerdings interessieren, was die Experten an Tipps bereithalten, um das Selbstbewusstsein eines Hundes zu stärken. Ist aber bestimmt eine recht individuelle Geschichte und kann erst beantwortet werden, wenn Lisa mal in ihrem Verhalten beobachtet wird, oder?

@Beat: beide Extreme sind schwierig und erfordern IMHO eine Verhaltens"korrektur" (wobei ich jetzt nicht behaupten möchte, Rocky oder Lisa wären in ihrem Verhalten bereits extrem!). Gerade bei überängstlichen Hunden ist die Gefahr groß, dass sie sich immer weiter in ihre Angst reinsteigern (habe mal eine Dobi-Hündin erlebt, die wie am Spieß geschrieen hat und in Panik geflüchtet ist, als Vega sich nur auf ein paar Meter genähert hatte!). Solche "Schisser" werden gerne mal von Halbstarken und Mobbern auf's Korn genommen...wachsen geradezu in eine "Opferrolle" hinein.

Grüßlies, Grazi
Mit Zitat antworten