Einzelnen Beitrag anzeigen
  #12 (permalink)  
Alt 25.08.2010, 19:59
hugobär hugobär ist offline
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 12.05.2010
Ort: Pforzheim
Beiträge: 89
Standard AW: antikdogge etc

Na dann werd ich heute auch mal öffentlich etwas über die Antikdoggen sagen.

Zuerst mal ich finde es sehr schade das hier in diesem Forum immer wieder auf den Antikdoggen rumgehackt wird.

Ich beschäftige mich jetzt schon seit fast zwei Jahren mit den Antikdoggen und bin auch nicht mit allem einverstanden was da so läuft.
Ich habe mir die Würfe angeschaut und verfolgt, wer mit wem und was da so zustande kommt. Habe auch immer wieder mit verfolgt das aus einer Linie wirklich viele kranke Hunde im Alter von eins bis zwei Jahren mit Bänder oder Knien waren.

Auch wurde mir, bei Persönlichem nachfragen darüber kein Geheimnis gemacht.

Ich Persönlich finde auch das genau diese Linie aus der Antikdoggenzucht raus muss. Dabei geht es mir nicht um die Züchter, die vieleicht Geld verlieren oder so, sondern mir geht es einfach darum das von 10 Welpen, vieleicht 2 Stück vom Wurf diese schwäche haben und die Hunde und deren Besitzer darunter Leiden. Das muss nicht sein.

Ich verstehe auch das Züchter die Cane Corso und Dogo Canario züchten, nicht davon begeistert sind, den der bestand an guten CC ist rar und die versuchen gute Hunde auf die Welt zu bringen, jetzt kommen da ein paar Leute und mischen auch noch dieses Erbgut.

Aber

Ich verstehe aber auch die Leute die versuchen einen guten neuen Hund zu Züchten. Und ich persönlich bin sogar dafür !!!

Meine erste Bordeauxdogge Starb mit fünf Jahren an Krebs.
Mein Berner starb letztes Jahr an Krebs und hatte schwere Epilepsie
Mein Cane Corso starb dieses Jahr an Knochen und Gelenk Schäden.

Meine Freundin ihr Mops kann kaum Atmen
Ihre Deutsche Doggen starb mit 5 und 6 Jahren.

Alle Hunde die ich aufgezählt habe hatten FCI Stammbaum und sind zum frühen sterben geboren.

Wenn ich hier im Forum lese, das der Bullmastiff mit Herzversagen einfach im Garten umgefallen ist oder einer am Augenproblemen eingeschläfert wurde, dann macht auch so etwas mich sehr traurig.
Und das waren nur zwei Beispiele

Für mich persönlich ist ein Hundekauf heute wie ein Lottogewinn. Und wenn ich dann noch ein Bericht sehe in dem der Kennel Klub sagt Inzucht ist nicht schlimm, dann muss ich echt sagen, jeder der Hunde Züchtet soll sich an seiner eigenen Nase, oder sich besser um Linien in der eigenen Rasse kümmern, wie auf anderen Rassen Zuchten rumreiten.

Wie ich oben schon geschrieben habe ich bin nicht für alles was die Antikdoggen Züchter so machen. Mir platzt auch der Kragen wenn ich lese das eine Hündin zu früh Welpen bekommen hat, oder eine Hündin aus einer Notsituation geholt wird, Welpen bekommt und weiter gegeben wird. Das ein Rüde noch keine Zuchtzulassung hat und deckt, oder Hunde auf einmal ausgetauscht worden sind.

Ich steh dazu was ich sage und wenn man mich darauf anspricht, habe ich kein Problem meine Meinung zu sagen.

Ich werde dieses Jahr auch auf dem Antikdoggen treffen sein.
mann sollte auch mal darüber reden können und nicht alles im Kämmerlein halten.

Aber wie überall, man sollte nicht alle über einen Kam scheren.

Auch bei den Antikdoggen gibt es gute Züchter die alles für ihre Hund geben.

So und jetzt platz die Bombe:

Ich bin so eine Dumme die sich eine Antikdogge gekauft hat, sogar nachdem ich soviel Pech und mehr oder weniger schlechte Erfahrung mit meinem Hugo schatz gemacht habe.

Ich habe darauf geachtet das diese Linie in diesem Wurf nicht drin ist, aber wie schon bei all meinen anderen Hunde gebe ich mir selber keine Garantie.
Doch dieses Züchter Paar ist super und ich weiß das mein Hund bestens geprägt wird und ganz wunderbar aufwächst .Er darf vier Wochen ohne mir das Geld aus dem Popo zu ziehen länger bleiben, geht dort in die Welpen stunde, lernt den Straßenverkehr kennen und und und.

Ich bin froh das mein nächster Hund eine Antikdogge ist......... und von diesen Züchtern kommt.

Darauf bin ich Stolz und stehe auch dazu. Ich finde die Antikdogge toll.
Auch ich möchte sogar das mein Hund irgendwann in der Zucht seinen Platz hat, aber nur wenn er mindestenns zwei Jahre alt ist. HD , Ed und Bänder untersucht wurden und einwandfrei im Wesen ist.

Und natürlich schön wird

So und genau das ist für mich das wichtigste, den einen kranken Hund kann ich überall bekommen. Deshalb muss ich nicht auf den Antikdoggen rum hacken. Nicht jeder ist schlecht, auch wenn leider kranke Hund dabei sind.

Ich habe noch nie soviel unterstützung bekommen, Als Hugo zu mir kam, Aggro wurde, schmerzen hatte und dann leider von mir gegangen ist.
Sie standen mir immer bei.


Wie gesagt jeder sollte sich um seine Rasse kümmern.


Sodele jetzt dürft ihr mich zur ... machen, jetzt ist es raus.


Lg Natalie, Mozart und bald Balios vom Olymp
Mit Zitat antworten