Einzelnen Beitrag anzeigen
  #32 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 12:02
Benutzerbild von Susanne
Susanne Susanne ist offline
Fila-Liebhaberin
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: "Freistadt Wanne-Eickel", NRW, Deutschland
Beiträge: 2.097
Standard AW: antikdogge etc

Vorab, ich lese hier mit und finde es höchst interessant!

Zitat:
Zitat von perro de presa Beitrag anzeigen
Weil Bonita auch eben gerade die Ehrlichkeit so betont hat,
gestattet dann eine Frage und ein paar Gedanken,
gerade auch mal an einem konkretem Beispiel.



Nun Worte sind wenig belastbar und damit kann man viel machen.
Etwas belastbares wäre schon schön, aber leider ist man im Antikdoggenbereich
zur Diskretion übergegangen. Nicht mal die Eltern der Zuchthunde werden noch
genannt! Schade eigentlich, Transparente Zucht sieht anders aus.



Na ja, zu PN hatte ich ja bereits Stellung genommen,
aber Bilana ist ein gutes Beispiel, komme gleich drauf.



Mhh, na ja



Also dann mal, Beliana und diese "Rückzüchtung", die Anitkdogge.

Beliana heißt eigentlich Eliana aus der Antike geb. 11.10.2006,
entstammt also aus dem dortigen E-Wurf.

Ihre Mutter ist die "Antikdogge" Allegra aus der Antike, geb. 25.11.04

der Vater ist ein Dogo Canario Agbar Medok (Luco de Casa del Presa / Fiera Xanti Land).

So weit so gut? Nein absolut nicht!

Denn der A-Wurf aus dem Allegra aus der Antike ist
ist ein reiner Dogo Canario Wurf,
aus Mutter Nala DC und Vater Rigo DC.

Könnte mir jetzt jemand Erklären, was an Beliana eine Rückzüchtung,
eine Antikdogge ist? Alle Ahnen sind alles Dogo Canarios!

Wird nur durch den Namen und Vereinszugehörigkeit eine andere Rasse daraus?

Aber sehen wir weiter und auf den B-Wurf vom Olymp,
da wird als Beliana eine reinrassige Dogo Canario Hündin (vom Verkaufstyp Antikdogge)
mit Fuego de la Arena, einem als FCI-Dogo Canario bezeichneten Hund verpaart,

an welcher Stelle werden die Welpen diese Dogo Canrio Wurfes
jetzt zu einer Antikdogge, einer Rückzüchtung der EINZIGARTIGEN Molosser der Antike?


Alles ist Ehrlich?
Alles was da steht ist Echt?

Warum dann der Etikettenschwindel?
Warum nicht zu dem stehen was man macht?
Warum die neue Schöpfung "Antikdogge" so hochloben, besser als die Ursprungsrassen darstellen,
wenn man doch eigentlich nur simpel einen Dogo Canario unter anderem Namen züchtet?
Nachdem ich dieses Statement gelesen habe war ich ebenfalls gespannt auf die Antwort. Nun bin ich echt enttäuscht!
Ganz ehrlich @ Alani und Bonita, es wurde in dem Statement von perro de presa in meinen Augen nicht provoziert sondern ehrliche Fragen gestellt und ihr weicht in meinen Augen aus! Bei mir persönlich bleibt da ein fader Beigeschmack und ich kann es ebenfalls nicht nachvollziehen wie man einen "reinen Wurf" umnennen kann in Antikdogge?? Irgendwie unseriös!!

Susanne
Mit Zitat antworten