Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9 (permalink)  
Alt 11.04.2012, 18:50
Benutzerbild von Isis78
Isis78 Isis78 ist offline
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Wir hatten heute einen ausgesprochen schönen Nachmittag im Tierheim :-)

Diesmal waren mein Mann Thomas und unser Mastino Rüde Don mit von der Partie.
Lord hat sich wie immer mächtig gefreut mich zu sehen, allerdings war ich ihm heute nicht schnell genug, denn er hat in seinem Zwinger ordentlich Zinnober veranstaltet, um meine Aufmerksamkeit zu bekommen.

Thomas ist mit Don schon ein Stück vorgelaufen, ich sollte mit Lord dann nachkommen (nicht meine favorisierte Art der Erstbegegnung, aber da muss ich mich nach den Wünschen des Tierheimpersonals richten). Gesagt getan, Lord und ich haben uns dann von hinten meinen beiden Männern angenähert und Lord war sehr neugierig und interessiert. Don fand es natürlich mächtig blöd, dass er mich und den fremden Hund nicht so ohne weiteres begrüßen durfte, und hat in seiner für ihn typischen Art, ein bisschen gejammert und geweint.
Lord hätte auch zu gerne Kontakt aufgenommen, zog etwas an der Leine, ließ sich aber gut kontrollieren. Auch er hat ein bisschen gejammert und erst wieder aufgehört, als wir Thomas und Don eingeholt haben und mit beiden auf gleicher Höhe gelaufen sind. Seine Leinenführigkeit, auch in solchen Situationen, ist tadellos. Auch die anderen geübten Signale hat der kleine Lord trotz der Aufregung nicht vergessen
Lord und Don haben sich dann an der Leine gegenseitig zum Spielen aufgefordert, so dass ich entschieden habe, zurück ins Tierheim zu marschieren und die beiden in einem der Ausläufe Kontakt aufnehmen zu lassen.
Thomas und Don sind vormarschiert, Lord und ich hinterhergetrippelt Gemeinsames schnüffeln an interessanten Stellen war überhaupt kein Problem, im Gegenteil, der Rückweg war, als wenn es nie anders gewesen wäre. Zwischendurch hat Lord sich bei Thomas ein paar Streicheleinheiten abgeholt oder hat versucht Don zum Spielen zu animieren. Auffällig war, und für mich war es ein deja vu, dass Lord, wenn ich mit ihm vorgegangen war und mich zu sehr von Thomas und Don entfernt hatte, sich nicht einen Zentimeter mehr gerührt hat, sondern gewartet hat, bis die beiden wieder aufgeschlossen haben.

Im Auslauf lief es dann so, wie ich es erwartet hatte. Lord hat verzweifelt versucht Don zum Spielen zu animieren, der Dicke war aber durch die vielen Gerüche viel zu abgelenkt
Ein bisschen unsicher ist Lord dann doch gewesen. Er hat ausgiebig an Don geschnüffelt (der sich das sooo stoisch gefallen lässt ) und hat dann versucht aufzureiten. Kein großes Ding, ich habe es im Ansatz unterbunden, Lord hat sich sehr gut kontrollieren lassen und Don hat es ihm nicht krumm genommen

Aber ich denke, dass Bilder mehr sagen, als ich jetzt noch schreiben kann bzw. könnte.
Damit wir keine Mecker von Grazi bekommen, werde ich einen Foto-Thread eröffnen
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten