Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1 (permalink)  
Alt 21.06.2020, 15:36
Benutzerbild von Grazi
Grazi Grazi ist offline
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.481
Blinzeln Verletzungsrisiko Hund

Unsere Doggies machen uns normalerweise viel Freude, aber manchmal fragt man sich, warum man sich das antut.... ein Doc in der Notaufnahme hat mich mal grinsend gefragt, ob ich nicht besser auf Meerschweinchen umsteigen wollte.

Ich rede hier mal nicht von Kratzern und blauen Flecken, die sich wohl jeder irgendwann einhandelt, wenn er einen etwas grobmotorischen Vierbeiner hat. Das geht auch einen Tacken heftiger.

Hier mal meine Highlights

1)
Vega z.B. war anfangs sehr motiviert, wenn es darum ging, "Küsschen" zu verteilen (sie stupste dann mit der Schnute gegen meinen Mund). Dabei ist mir mehr als einmal die Unterlippe aufgeplatzt oder es gab Nasenbluten. *hüstel*

2) An meinem ersten Arbeitstag als Buchhändlerin bin ich netterweise gleich heimgeschickt worden, um zum TA zu fahren, weil sich Demona (Doggen-Mix) morgens an der Pfote verletzt hatte. In der Praxis ist Demi (65 kg) ausgerutscht, als sie vom Tisch gehoben wurde, machte schon leicht die Grätsche und ich habe instinktiv zugepackt und sie hochgerissen (um keinen erneuten Kreuzbandriss zu riskieren). Das ist mir so ins Kreuz geschossen, dass ich anschließend 2 Wochen krank geschrieben war.

3) Oder kennt ihr das taube Gefühl, wenn man nach einem Hund greift, die Finger im Geschirr kurz hängenblieben und dann wegflitschen? Blöd nur, wenn es nach Abklingen der Taubheit nur noch weh tut..... man irgendwann doch ins Krankenhaus fährt und dort feststellt, dass der Finger gebrochen ist.

4) Noch "lustiger" war es, als Vega (zarte 7 Monate alt) beim Anblick von Demonas Erzfeind mitkeifen musste. Ich Depp hielt beide Hündinnen am Halsband fest, doch als sich Vega wand, rutschte meine linke Hand halb raus, ich blieb mit dem Mittelfinger hängen und plötzlich lag der Finger flach auf dem Handrücken auf! *argh*

Der Finger ist so schnell angeschwollen, dass selbst sofortiges Kühlen im nahen Bach nichts brachte und ich den Ring nicht runterbekam, der dann im Krankenhaus runtergeschnitten werden musste. Leider hat man dort auch nicht das Ausmaß der Verletzungen erkannt. Nach einem 3/4-tel Jahr Physio, einer OP (weil sich mittlerweile eine Knopflochdeformität entwickelt hatte) und einem weiteren halben Jahr Physio habe ich aufgegeben. Der kaputte Finger wird mir als ewig sichtbares Andenken an meine Seelenhündin bleiben.

5) Auch recht schmerzhaft wurde es, als Vega mal einen alten Rüden runterdrücken wollte. Der andere Hundehalter hat nur leider wie ein Blöder auf Vega rumgekloppt, sie hat den sicheren Halt verloren, der Rüde konnte sich halb rauswinden, hat nur noch wild um sich gebissen und meine rechte Hand 5 oder 6 x getackert, als ich sie von ihm runtergepflückt habe (dem Rüden wurde kein Haar gekrümmt).

Mein Hausarzt wollte mir - trotz meines ausdrücklichen Wunsches - kein Antibiotikum geben. Am nächsten Morgen hatte ich eine Sepsis. Ab ins Krankenhaus, Not-OP, 11 Tage Klinikaufenthalt incl. 2. OP, um die Antibiotikakette, die in die Hand gelegt worden war, wieder zu entfernen.

6) Ach ja...fast vergessen: Spaziergang im Wald. Ich wollte eine Holztreppe runter, wies mein Trio noch an, schön langsam hinter mir herzugehen, setzte einen Fuß auf die erste Stufe, rutschte weg, fiel auf den Hosenboden und zog mir dabei einen Stauchbruch des rechten Handgelenks zu.

Glücklicherweise habe ich per Handy eine Freundin erreicht, die mit ihrem Kombi kam, um uns einzuladen (selber fahren war nicht mehr drin), die Hunde zuhause abzuliefern und mich anschließend ins Krankenhaus zu fahren.

7) Als "sanften" Abschluss möchte ich nur noch die Verbrennungen, Zerrungen und das mal arg geprellte Steißbein erwähnen, dass man (oder nur ich?) sich unweigerlich zuzieht, wenn man mit Schleppleinen arbeitet.

Meinen Mann hat es erst gestern erwischt.... Balisto full speed losgeprescht, die Schleppleine schlotzte ihm um's Bein, wickelte sich um seinen linken Knöchel und schon wurde ihm das Bein im hohen Bogen weggezogen (sah fast aus wie ein Männerspagat). Ok...Bali wurde sehr plötzlich gestoppt, aber mein armer Schatz hatte einen kurzen Filmriss, nachdem er was in der Leiste reissen gehört hatte.... natürlich weigert er sich, zum Arzt zu gehen. *hüstel*

Könnt ihr auch von solchen Stunts berichten?

Schmunzelnd, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten