Einzelnen Beitrag anzeigen
  #4 (permalink)  
Alt 16.01.2024, 21:07
Benutzerbild von Grazi
Grazi Grazi ist offline
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.462
Standard AW: SOS! MAN Ilka (Hündin, *11/2019) in Thüringen, Vermittlung über Bullterrier in No

Vergangene Woche ist Ilka anlässlich ihrer Augen-OP nach Berlin gereist. Hier hat sich herausgestellt, dass sie bereits beidseitig voroperiert war (sowohl Nickhautdrüse als auch die Entropien) und trotzdem quasi blind ist.

Neben den bereits bekannten Problemen stellte man total vernarbte Nickhäute fest, gekürzte Blinzknorpel und Nickhaut, eine entfernte Nickhautdrüse (links) sowie einen Nystagmus beider Augen (schnelle horizontale Bewegungen) und eine KCS (Keratokonjunktivitis sicca), also trockene Augen, die einer lebenslangen Pflege/Behandlung bedürfen.

Ober- und Unterlider wurden korrigiert, aufgrund der starken und irreversiblen Vorschädigungen konnten die Nickhäute jedoch nicht wie erhofft korrigiert werden… man konnte also nur auf beiden Seiten die Nickhaut-Eversion korrigieren und die Nickhautdrüse rechts reponieren und fixieren.

Ilka hatte die OP und Narkose gut weggesteckt…. doch leider kam es in der Nacht zu Komplikationen und sie musste in einer anderen Tierklinik notversorgt werden.

Im Oberlid des linken Augen war ein stark blutender „Riss“ entstanden, der unter Narkose genäht werden musste, nachdem es endlich gelungen war, die Blutung zu stoppen. Der Notdienst der Valera Tierklinik hat seine Arbeit hervorragend gemacht und wir sind sehr dankbar, dass man sich so liebevoll und schnell um Ilka gekümmert hat!

Leider drückte aber das durch die Blutung entstandene, große Hämatom nun so stark auf das frisch operierte Unterlid, dass man dieses am nächsten Morgen bei der regulären Nachkontrolle vorsichtshalber etwas nach außen gestülpt und mit zwei Fäden festgenäht hat.




An dieser Stelle möchten wir die bisher entstandenen Tierarztkosten auflisten (Rechnungen kann man auf der MVH-Seite einsehen):

Voruntersuchungen: 409,15 €
Augen-OP: 2.502,26 €
Notversorgung: rund 470 € (hier warten wir noch auf die Rechnung!)
Nachkontrolle 35,78 €

Damit sind wir vorerst bei einem Gesamtbetrag von 3.417,19 € .

Der aktuelle Spendenstand liegt mit heutigem Datum bei unglaublichen 2.433,57 €, für die wir uns im Namen Ilkas ganz herzlich bedanken!

Allerdings geht es der sanften Schlabberschnute aktuell noch nicht besonders gut… zwei Narkosen innerhalb kürzester Zeit sowie der hohe Blutverlust machen ihr offenbar zu schaffen. Außerdem sind die Schleimhäute immer noch stark vereitert und müssen weiterhin getropft und gesalbt werden. Sprich: sie bedarf einer intensiven und engmaschigen Nachsorge, die sicher noch einiges kosten wird.

Wir würden uns daher sehr über weitere finanzielle Unterstützung freuen. Jeder Euro hilft!

Vielen Dank!
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

Geändert von Grazi (16.04.2024 um 14:41 Uhr) Grund: Spendenaufruf entfernt
Mit Zitat antworten