Ich glaub Luna ist tragend !

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich glaub Luna ist tragend !


Seiten : 1 [2]

Markus
17.10.2009, 15:04
Hallo,

auf dieser Seite geht es um das Thema „Ich glaub Luna ist tragend !” und alles was damit zu tun hat.
Sollte sich in den Beiträgen auf dieser Seite nicht das Richtige finden lassen, frag doch einfach eben direkt hier im Forum nach.

Mit vielen tausenden registrierten Mitgliedern lässt eine passende Antwort ganz bestimmt nicht lange auf sich warten!

Schöne Grüße,
Markus

tripwire
17.10.2009, 15:04
Ja super nu weiß ich erst recht nicht was ich machen soll .Es gibt für das eine oder andere vor u Nachteile . Achso die Stufen haben Teppich drauf

geh es langsam an. ich würde utes tipps beherzigen, denn sie hat da sicherlich etwas mehr erfahrung.

Nadine
17.10.2009, 15:26
Hallo!
Danke für den Beitrag!

LG Nadine
Marion
17.10.2009, 15:26
Also ich würde sie ebenerdig unterbringen, ich denke daß wäre für alle besser. Für die Hundemutti und dann auch für die Welpen, weil sie ja auch nach draussen gehen möchten und sollen.
Allerdings würde ich irgendwie einen Raum wählen wo sie nicht so abgeschirmt vom Familienleben sind, denn das hielte ich weder für die Mutti noch für die Welpen gut.
Evtl. musst du für die Zeit eben irgendwo im Erdgeschoss mitleben.
Der Raum sollte aber auch gut beheizbar sein.

Was ich noch besorgen würde, wären Rotlichtlampen. Normalerweise sollten sie nicht benötigt werden, aber man weiß ja nie.

Grüßel Marion

Nena
17.10.2009, 15:58
warum?lass mich gerne belehren aber mein doc sagte je mehr desto besser...ohne zu überfordern und die warum soll die familie weg..ichwar stunden in der box um sie zu streicheln
meinen hat das nicht geschadet, je mehr kontakt ab dem 10 tag desto besser , die erstneleute kamen mit 2 wochen...eienr kam jeden 2 tag ab der geburt um seine hündinzu sehen...geschadet hat das nicht, die ist sehr anghänglich

Es ist in den ersten drei Wochen nicht nötig, die Welpen immer wieder fremden Keimen auszusetzten, die zwangsläufig mit jedem Besucher zu ihnen getragen werden. Sie sind zwar durch die Muttermilch etwas geschützt, aber mir wäre das zu heikel.

Und wozu soll ständig Besuch an der Wurfkiste sein? ("Je mehr, desto besser" - toller TA.:boese2: ) Die sehen noch aus, wie kleine Maulwürfe, pennen den ganzen Tag oder futtern, können mit sich selbst kaum was und dem Besuch noch nix anfangen, und der mit ihnen auch nicht. Das heisst nicht, das man die Hündin mit dem Wurf unbeaufsichtigt lassen soll!!! Ein - zwei feste Bezugspersonen braucht sie schon, die abwechselnd ein Auge drauf haben, das sie sich auf keinen Welpen legt, es allen gut geht und die beim Anlegen helfend eingreifen können.

Ca. ab Ende der 3. Lebenswoche beginnen sie, sich für die Umwelt zu interessieren. Und dann ist auch erst ihr Gehirn dafür bereit, mit diesen Reizen umzugehen. Und dann brauchen sie auch solchen Input.

Ansonsten ist ein Wurf Welpen kein süßes Spielzeug für Menschen! Und ob sie zu ihrem neuen Besitzer eine gute, oder eine weniger guten Bindung entwickeln, entscheidet sich nicht an der Wurfkiste, sondern erst später bei ihm zu Hause.

Rotlicht - gute Idee. :sorry: Wollte auch ein moderner Züchter sein, und statt dessen beim ersten Wurf lieber ne Heizdecke nehmen. (Das macht man jetzt so, weil Rotlicht angeblich die Welpen austrocknen läßt. Kriegt man auf Seminaren so empfohlen.) Aber dat war nix. Mit dem Rotlicht haben sich die Welpen viel wohler gefühlt, als mit der Wärme nur von unten. Sie müssen nur selbst wählen können, in welchem Bereich des Lichtkegels sie sich aufhalten .

schnecki
17.10.2009, 16:25
Wie wäre es denn wenn ich sie die ersten 3-4 Wochen mit nach oben nehme und wenn sie flügge werden kommen sie in den Partyraum . Ich weiß ja nicht ob es O.K. wäre , aber damit Luni nicht immer die Treppen laufen müsste , könnte sie sich ja vielleicht auf der Terasse ( sehr groß u sofort vorm Ankleidezimmer ) lösen . Ich weiß nur nicht ob das so gut ist , wenn ich ihr das erlauben oder beibringen würde ?

Nena
17.10.2009, 16:55
Ich würd es ein wenig davon abhängig machen, wie gut sie mit der Treppe vertraut ist und wie sicher sie sie läuft. Ist das schon von je her kein Problem, ist es vielleicht doch die bessere Variante. Die Kleinen brauchen da noch nicht viel Platz, ne große Wurfkiste reicht.

Ob du damit leben kannst, das Luna sich auf der Terrasse löst, musst du wissen. Ich denke, hinterher kriegst du das leicht wieder raus, wenn sie dazu nicht mehr die Gelegenheit bekommt. Vielleicht richtet ihr ihr eine Art Sandkiste als Klo ein?

Und du bist selbst in einer bequehmen Umgebung, und so fällt dir die Wurfkisten-Aufsicht leichter. 3 Wochen Rundum-Betreuung können ganz schön lang werden, wenn man nur auf blanke Wände guckt.

Hast du Kinder? Wenn ja, würde ich ein Auge drauf haben, das sie nicht immerzu bei dem Kleinen hocken. (Ich nehme meine Tochter 1/2 mal tgl. mit zum gucken, aber aus Distanz. Ab Ende der 3. Woche ist sie aber bei der Betreuung voll dabei, und übernimmt es, den Kleinen zu zeigen, das es auch nette kleine Menschen gibt.) Sonst ist die Neugier zu groß und sie versuchen heimlich zu den Welpen zu kommen. Ist ja auch menschlich, fällt selbst Erwachsenen schwer, die Finger von den Wutzen zu lassen.

Für nach der 3./4. Woche solltest du dir überlegen, wie du den Welpen einen eigenen Bereich im Partyraum anteilen kannst. Die kriegen dann nämlich schon Zähne und probieren die natürlich auch aus. Und zu ihrer eigenen Sicherheit ist es dann besser, ihnen den Raum zu begrenzen.

LukeAmy
17.10.2009, 17:02
also warum soll der hund auf die terasse machen? geh zu den normalen uhrzeiten gassi sie zeigt dir wie weit sie laufen will .

ab dem 10. tag öffnen sich die augen, mit 2 wochen bekommen die schon einiges mit .

schnecki
17.10.2009, 17:06
Also Treppen sind kein Problem für sie , wobei wir ja jetzt auch nicht zig mal am Tag rauf und runter rennen .Ich glaube um ihr den meist möglichen Kontakt zu uns zu geben bzw das sie einfach zu uns kommen kann wenn ihr danach ist , ist glaub ich das Ankleidezimmer am Besten . Wenns dann ans rum randalieren (Spaß ) geht , ist glaub ich der Partyraum besser , denn da ist nix ( was man nicht wegräumen kann ) was sie zerstören können . Hm ich hab auch Rotlicht und Heizdecke , soll ich beides nehmen oder brutzeln sie dann ?

schnecki
17.10.2009, 17:07
Ich dachte das sie sich dort lösen kann , damit sie nicht jedesmal die Treppen rauf u runter muß

Nena
17.10.2009, 17:38
also warum soll der hund auf die terasse machen? geh zu den normalen uhrzeiten gassi sie zeigt dir wie weit sie laufen will .

Weil der Gedanke dabei ist, das es sich um eine große junge Hündin handelt, für die ich ohnehin Treppensteigen nicht so gut finden würde. Auch ohne Welpen!

Anfangs wird sie sich zwar nicht oft und weit von ihren Welpen entfernen, aber sie müsste schon mehrmals tgl. hoch und runter. Für manche Hunde kein Problem, für manche schon. Sehen tust du die Schäden oft erst später.
Und ich denke, die arme Wutz macht eh schon mehr durch, als gut für sie ist, da muss man nicht noch eins drauf setzen.

ab dem 10. tag öffnen sich die augen, mit 2 wochen bekommen die schon einiges mit .

Sag bloß! Hab ich ja noch nie gehört.:D

@ Schnecki

Rotlicht allein sollte reichen. Häng es über die Wurfkiste in eine Ecke. So können die Welpen in den wärmeren Bereich kriechen, oder eine kühlere Ecke wählen, und auch die Hündin wird sich nicht direkt unter den Lichkegel legen.
Ich lege mit zum Höhe einstellen gern ein Termometer auf den Boden der Kiste und habe unmittelbar unterm Licht ca. 27 - 28 Grad. (Ist die ungünstigste Temperatur für Herpesviren. Das mögen die nicht.) Dat brauchste nicht lange an haben. Je nach Raumtemperatur und Anwesenheit der Hündin hab ich das Rotlicht ca. 14 Tage an, in den letzen Tagen nur noch stundenweise.

bmk
17.10.2009, 17:39
so ganz die laien meinung: ankleidezimmer find ich besser. luna ist dann eher in gewohnter umgebung, nicht abgeschottet von der familie. wenn sie sowieso dauernd treppen geht, wieso denn nicht auch in dieser zeit?

denke später, wenn die welpen die umwelt erkunden und öfters raus müssen, sollte es ebenerdig werden. erspart einfach viel gerenne.

LukeAmy
17.10.2009, 17:39
ja aber der hund soll ja uach gassi, und soviel öfter muss sie auch nicht....ich würde aber einen raum nehmen densie schon kennt derr ihr vertraut ist..ich hatte sie im WZ direkt neben dem schlafzimmer und als sie 5 wochen waren und ihre box nicht mehr beschmutzen wollten (Häufchen ) wurde jeder zum geschäft machen raus getragen....aber eben erdig....und ich hab ein extra zimmer für die eingerichtet mit stroh usw. wo sie wenn sie wach waren und toben wollten mal für ne stunde rein kamen oder wenn ich nicht daheim war......ist halt blöd wenn die kleinen dann trepp auf trepp ab tragen musst

LukeAmy
17.10.2009, 17:41
also warum net gleich ebenerdig?

Nena
17.10.2009, 17:42
Naja, über das Gassigehen mit säugenden Hündinnen scheiden sich halt auch die Geister...

LukeAmy
17.10.2009, 17:56
warum?....je weniger in den regulären tagesablauf eingegriffen wird desto besser..meine damen wollten am anfang nur ihr geschäft erledigen und wollten dann wieder heim aber gassi wollten sie schon.....warum auch nicht was machen die die keinen terasse garten oder zwinger haben und gassi MÜSSEN weil der hund sonst in die wohnung sch.....

Nena
17.10.2009, 18:08
warum?....je weniger in den regulären tagesablauf eingegriffen wird desto besser..

Es ist ein Eingriff in den regulären Tages-und Lebensablauf, wenn eine Hündin Welpen hat.
Meine Mädels gehen die ersten Wochen nicht mit Gassi, sondern lösen sich auf unserem Grundstück. Allein schon deshalb, weil ich mir nix einschleppen möchte. Hier nehmen es etliche Hundehalter nicht sooo ernst mit dem Impfen und entwurmen, deren Hunde laufen aber auch unsere Wege, und viel Wild gibt es hier auch...

meine damen wollten am anfang nur ihr geschäft erledigen und wollten dann wieder heim aber gassi wollten sie schon.....

Du hattest mehrere Würfe? Ich dachte, es wäre nur von einem "ausversehen" die Rede gewesen.*schulterzuckt*

warum auch nicht was machen die die keinen terasse garten oder zwinger haben und gassi MÜSSEN weil der hund sonst in die wohnung sch.....

Vielleicht überlegt man sich sowas vorher, bevor man Welpen produziert? Und wer die entsprechenden Bedingungen nicht hat, läßt besser die Finger davon?:p
.

LukeAmy
17.10.2009, 18:20
klar aber nur aufs grundstück machen find ich blöd...nein ich hatte vor jahren schon mal welpen auch kaiserschnitt und der hund will auch mal RAUS und nicht nur den garten oder so sehen ausserdem braucht der hund ja bewegung ...verdauung usw.und je mehr man sie isoliert und versucht nix einzuschleppen desto weniger wird das immunsystem gestärkt....meine mütter waren geimpft usw. ..das ist wie mit kindern die nie dreck anfassen dürfen...andere hunde bekommen ihre babys im dreck unter ner hütte _ wie auf der trumler station...je weniger trara desto besser..alles machen wie immer der hund versteht das ja nicht warum er nicht mehr raus darf am besten noch vom rüden isolieren und nicht mehr spielen lassen oder von den welpen fernhalten...meine rüden waren bei der geburt dabei und ich hab jeden welpen demhund vorgestellt und nachher ht er sie mit erzogen

Cassiopaia
17.10.2009, 19:24
Finde Rotlichtlampen völlig ausreichend. Diese aber wie schon geschrieben nur über einem Teil der Wurfbox plazieren. So können sich die Welpen aussuchen wie warm sie es gerne hätten. Heizdecken finde ich persönlich nicht so praktisch. Höchstens für die Geburt. Achte darauf das bei der Geburt der Raum nicht soooo warm ist, findet die Hündin bestimmt auch nicht so prickelnd. Die frischgeborenen Welpen kannst du aber auf das Heizkissen legen (wenn sie nicht gerade mit der Mama kuscheln oder trinken)
Wir haben Fußbodenheizung in der Wurfbox welche ich ab der 2 Woche aber kaum anmache........... LG

schnecki
17.10.2009, 20:29
Ja gut also nur Lampe in eine Ecke . Da hab ich auch gleich noch ne Frage , gehen wir mal davon aus das alles glatt läuft . Also Welpe da , Nachgeburt gefressen , Welpe sauber geleckt , muss ich ihn dann zur Zitze legen und gucken das er anschnappt oder krabbelt er allein da hin ? Und mit dem Rüden gehen hier ja glaub ich die Meinungen auch etwas auseinander . Ich mein darf ich Apollo einfach so dazu lassen , halte ich ihm erst langsam ein nach dem anderen da hin , wann ist der richtige Zeitpunkt oder muß ich ihn ganz weg lassen . Hilfe Fragen über Fragen

Sabimopa
17.10.2009, 21:11
Nimm den Rüden weg, denn das ist purer Stress für die Hündin, gerade bei so einer jungen Hündin. Der Rüde weiß ja nicht das er der Vater ist und die Hündin auch nicht. Paula hat den Inuk damals nach drei Wochen in der Nähe der Welpen geduldet und ab ca. der 5 Woche durfte Inuk dann direkt zu den Welpen.

Zu der Rotlichtlampe.....wenn das Zimmer geheizt ist, dann braucht es keine Rotlichtlampe.

Und noch was, bei mir durften die ersten Besucher ab der vierten Woche kommen. Stell Dir vor, irgendwer schlept Dir was rein, das verzeihst Du Dir nie und glaube mir, keiner beteiligt sich dann an den Tierarztkosten. Lass irgendeinen Besucher eine Erkältung haben, wo derjenige es vielleicht selber noch nicht weis. Lass der jungen Mutter Ruhe, die braucht sie am meisten.

Cassiopaia
17.10.2009, 21:32
Während der Geburt würde ich den Rüden auf jeden Fall getrennt halten.
Meine Mädels dulden ab der 2. Woche Besuch vom Hunderudel.
Das Aussuchen der Welpen beginnt bei mir auch erst ab Ende der 3. Woche:lach4:

schnecki
17.10.2009, 21:38
Also so mit den Besuchern hatte ich auch so gedacht ab der 3-4 Woche , vorher beschränke ich das auf meine Familie . Wobei mein Mann eh so gut wie nie da ist , er wird dann wohl nur einmal am Tag kurz hutzi , hutzi bei Mama u Babys machen . Mit meinem Sohnemann weiß ich noch nicht so recht wie ich es ohne druck hin bekomme . Er ist jetzt 4 und wird bestimmt oft hin wollen obwohl er sehr gut meine Regeln kennt , z.b. wenn sie im Korb sind absolut Tabu , immer ansprechen bevor er sie anfasst, nicht an futter usw . Aber ich glaub wenn da die süßen Babys sind , wird er sich bestimmt heimlich mal hinschleichen . Apropo könnte es sein , das Luni dann mal zickig wird ? Sie ist sonst ein absolutes Schaf . Na ich werd wohl nen Deal mit ihm abmachen , denn an sowas hält er sich eigentlich immer recht gut . So irgendwie wenn du aus dem Kindergarten kommst , gehen wir zusammen hin und abends nach dem Zähneputzen noch nacht sagen . Tjo und ansonsten werd ich die Bezugsperson bleiben

schnecki
17.10.2009, 21:40
Nee also ich glaub bei der Geburt wollen wir Mädels unter uns sein , da ist Apollo auf keinen fall dabei . Ich meinte ehr so am nächsten Tag wie es da weiter geht

schnecki
17.10.2009, 21:41
Wie ist das denn jetzt mit dem Trinken nach der Geburt ?

Cassiopaia
17.10.2009, 21:52
Normalerweise finden die Welpen recht schnell den Weg zur Milchbar alleine....
Ich persönlich lege sie nicht GLEICH an, sondern beobachte erst einmal wie sich der Welpe verhält. Sicherlich sollte jeder etwas von der Kolostralmilch (Anfangsmilch) bekommen, schon alleine zur Immunstärkung.
Hatte aber auch schon Welpen die nach der Geburt erst mal eingeschlafen sind.
Kleine , verhältnismäßig leicht Welpen kannst du aber auch beim ersten Trinken behilflich sein.

Nena
17.10.2009, 22:06
Zum Nachgeburt fressen lassen, habe ich dir bereits etwas geschrieben. Du solltest das nicht so abtun, sondern beherzigen!

Ein vitaler Welpe findet allein die Zitze. Alles andere ist schon bedenklich. Wann ein Welpe das erste Mal richtig trinkt, kannst du auch noch mal in meiner PN nachlesen. Erst muss das Kindspech abgegangen sein...

Deine Hündin ist sicher nicht gegen Herpes geimpft, deshalb würde ich schon trotzdem Rotlicht geben, auch wenn das Zimmer nicht so kalt ist. Eben weil sich diese Viren dann nicht so einfach vermehren können. Wenn du Pech hast, haste sonst das große Welpensterben und weisst nicht, woher das kommt. Und die sterben nicht gleich in den ersten Tagen... Du denkst, alles ist tutti, und plötzlich kippt die Situation. Retten kannste dann kaum einen.

Wozu soll der Rüde an den frischen Wurf gehen? Um sich ne Tracht Prügel von der Hündin zu holen? Oder sie so zu verunsichern, das sie anfängt, die Welpen anderswo hin zu tragen? Hey, sie ist eine sehr junge Mutter, lass ihr Ruhe!
Meine Hündinnen dulden ebenfalls nicht vor der 5. Woche andere Rudelhunde an den Welpen. Und erst dann sind die auch eine Bereicherung für den Wurf.

Nena
17.10.2009, 22:08
Ähm, wenns nicht ohne Druck geht, das dein Sohn nicht zur Wurfkiste geht, dann gibts eben Druck. Feddisch! Mir wäre das zu gefährlich, wenn meine Tochter (5 Jahre alt) sich heimlich zur Hündin schleicht und an den Welpen rum macht.

Marion
17.10.2009, 23:11
Ja gut also nur Lampe in eine Ecke . Da hab ich auch gleich noch ne Frage , gehen wir mal davon aus das alles glatt läuft . Also Welpe da , Nachgeburt gefressen , Welpe sauber geleckt , muss ich ihn dann zur Zitze legen und gucken das er anschnappt oder krabbelt er allein da hin ? Und mit dem Rüden gehen hier ja glaub ich die Meinungen auch etwas auseinander . Ich mein darf ich Apollo einfach so dazu lassen , halte ich ihm erst langsam ein nach dem anderen da hin , wann ist der richtige Zeitpunkt oder muß ich ihn ganz weg lassen . Hilfe Fragen über Fragen

Ja, Rotlichtlampe so , daß die Hündin und auch die Welpen der Wärme ausweichen können, wenn sie es wollen.
Welpe da, saubergeleckt und vor allem so aus der Hülle befreit, daß die Atemwege frei sind.
Nachgeburt wird manchmal gleich gefressen, manchmal später, kommt auch drauf an wie schnell die Kleinen hintereinander kommen und wie sich die Hündin fühlt.
Sie muß nicht jede Nachgeburt auffressen, aber ein bissel schon ist gut.
Die Welpen sollten die Zitzen selber finden. Natürlich kannst du sie auch anlegen, wenn einer dabei ist, der sich am Anfang ein wenig "dumm" anstellt.

Während der Geburt und auch wenn schon wenn du merkst daß es bald losgeht, würde ich den Rüden wegsperren. Vielleicht kann sich dann ein anderes Familienmitglied ein wenig um ihn kümmern, denn er wird schon merken, daß da was ganz aussergewöhnliches vor sich geht.

Am nächsten Tag, vorausgesetzt Mama und Kinder sind wohlauf, kannst du den Rüden mal gucken lassen.
Aber die Mama wird ihn wahrscheinlich wegschnappen und um ihr dann nicht zuviel Stress zu machen solltest du sie dann unterstützen und den Rüden wieder wegnehmen. Aber völlig fernhalten würde ich ihn nicht, evtl. nur mal so von weitem gucken lassen , ihn festhalten.

Es ist ganz individuell ab wann die Hündin den Rüden an die Welpen lässt bzw. sogar froh ist, wenn er sich dann mal mit ihnen abgibt.
Da musst du einfach gucken.

Natürlich kann die Hündin auch den Kindern oder Besuchern gegenüber etwas unfreundlich werden, das ist individuell verschieden, manche lassen jeden zu sich und den Kindern.
Aber auch da musst du sehen, daß die Hündin und die Kinder nicht so sehr in Stress kommen.

Wenn du sie mit den Welpen in den ersten ca. 3 Wochen oben im Haus unterbringst ist vielleicht gut, weil du in der Nähe bist, du wirst dich sicher oft bei ihnen aufhalten und nach dem Rechten sehen.
Allerdings würde ich ihr nicht versuchen beizubringen in der Zeit ihr GEschäft auf der Terasse oder in einer Kiste zu erledigen.
Wenn sie eine sehr stubenreine Hündin ist, dann wird sie sich womöglich alles ewig aufhalten, weil sie sich da nicht lösen möchte.
Geh mit ihr ganz normal Gassi, sie wird dir zeigen wann sie raus will und wann sie zurück will.
Natürlich ist Treppensteigen für einen jungen großwüchsigen Hund eh nicht so gut und als Schwangere wohl dann noch weniger.
Aber man muß ja auch die örtlichen Gegebenheiten bedenken und abwägen.

Besucher an der Wurfkiste ganz fernhalten würde ich nicht. Kommt natürlich drauf an ob die Hündin in Stress gerät, dann lieber keine Besucher. Der Stress überträgt sich auch auf die Kinder.
Wenn die Hündin es aber oki findet, dann würde ich auch schon in den ersten Wochen Menschen an die Wurfkiste lassen.
Auch wenn Augen und Ohren der Welpen noch geschlossen sind spüren die Welpen doch die Anwesenheit von den Menschen und wenn es angenehme Stimmen sind usw. dann kann sich das auch schon auf die Prägung auswirken.
Es wirkt sich ja auch schon vieles auf die Welpen aus, wenn sie noch im Mutterleib sind.

Letztendlich wird sich alles zeigen wie es richtig ist, wenn es sowweit ist, denn oft kommt dann alles anders als man vorher denkt.

Ach, was mir noch einfällt: es kann manchmal bei Hündinnen zu sogenannten Wochenbettkrämpfen, Eklampsie, kommen.
Das kann vor, während und nach der Geburt auftreten, meist aber bei der dann schon säugenden Mutter in den ersten Wochen.
Diese Krämpfe entstehen durch einen Kalziummangel und müssen umgehend vom TA behandelt werden, sie sind also nicht zu unterschätzen.

Grüßel Marion

Nena
17.10.2009, 23:40
Ja, Rotlichtlampe so , daß die Hündin und auch die Welpen der Wärme ausweichen können, wenn sie es wollen.
Welpe da, saubergeleckt und vor allem so aus der Hülle befreit, daß die Atemwege frei sind.
Nachgeburt wird manchmal gleich gefressen, manchmal später, kommt auch drauf an wie schnell die Kleinen hintereinander kommen und wie sich die Hündin fühlt.
Sie muß nicht jede Nachgeburt auffressen, aber ein bissel schon ist gut.
Die Welpen sollten die Zitzen selber finden. Natürlich kannst du sie auch anlegen, wenn einer dabei ist, der sich am Anfang ein wenig "dumm" anstellt.

Ich habe Schnecki geraten, die Hündin höchsten zwei Nachgeburten fressen zu lassen. Das Fressen der Nachgeburt ist für nichts weiter gut, als die Wurfkiste sauber zu halten. Wohl aber ist es schlecht, wenn die Hündin unter der Geburt doch noch einen KS braucht und dann nen vollen Magen hat. Auch macht das Fressen der Nachgeburten nicht selten Durchfälle bei der Hündin, und den Flüssigkeitsverlust braucht sie dann aber gar nicht.
Für Milchbildung und Bindung zum Welpen ist das Fressen der Nachgeburt völlig unerheblich.

Während der Geburt und auch wenn schon wenn du merkst daß es bald losgeht, würde ich den Rüden wegsperren. Vielleicht kann sich dann ein anderes Familienmitglied ein wenig um ihn kümmern, denn er wird schon merken, daß da was ganz aussergewöhnliches vor sich geht.

Viel wichtiger ist m.M.n., das sie jemanden hat, der sich um ihren Sohn kümmert. Der Rüde wird schon mal ne Weile alleine klar kommen. Aber nen Kleinkind betreut man nicht eben nebenher.

Am nächsten Tag, vorausgesetzt Mama und Kinder sind wohlauf, kannst du den Rüden mal gucken lassen.
Aber die Mama wird ihn wahrscheinlich wegschnappen und um ihr dann nicht zuviel Stress zu machen solltest du sie dann unterstützen und den Rüden wieder wegnehmen. Aber völlig fernhalten würde ich ihn nicht, evtl. nur mal so von weitem gucken lassen , ihn festhalten.

Bitte, wozu soll das gut sein?

Es ist ganz individuell ab wann die Hündin den Rüden an die Welpen lässt bzw. sogar froh ist, wenn er sich dann mal mit ihnen abgibt.
Da musst du einfach gucken.

Im Rudel spielen die Rüden erst eine Rolle, wenn die Prägephase der Welpen beginnt. Kann man schön nachlesen, wo doch Trummler hier schon angeführt wurde.

Natürlich kann die Hündin auch den Kindern oder Besuchern gegenüber etwas unfreundlich werden, das ist individuell verschieden, manche lassen jeden zu sich und den Kindern.
Aber auch da musst du sehen, daß die Hündin und die Kinder nicht so sehr in Stress kommen.

Wenn Stress entstanden ist, ist es bereits zu spät. Und wenn ich so erlebe, wie wenig manche ihre nicht säugenden Hunde lesen können, möchte ich kaum jemanden Unerfahrenen zusprechen, seine Hündin in dieser besonderen Situation immer richtig einschätzen zu können. Es geht hier ja immer noch um eine sehr junge Hündin, die ausversehen (gehen wir mal davon aus) gedeckt wurde. Deshalb lieber erstmal keinen Besuch, der hat nach der 3. Woche immer noch genug Zeit zum tüddeln.


Wenn du sie mit den Welpen in den ersten ca. 3 Wochen oben im Haus unterbringst ist vielleicht gut, weil du in der Nähe bist, du wirst dich sicher oft bei ihnen aufhalten und nach dem Rechten sehen.
Allerdings würde ich ihr nicht versuchen beizubringen in der Zeit ihr GEschäft auf der Terasse oder in einer Kiste zu erledigen.
Wenn sie eine sehr stubenreine Hündin ist, dann wird sie sich womöglich alles ewig aufhalten, weil sie sich da nicht lösen möchte.
Geh mit ihr ganz normal Gassi, sie wird dir zeigen wann sie raus will und wann sie zurück will.

Hm, meine Hündinnen musste ich die ersten Wochen quasi fast raus treten, damit sie ihre Welpen zum Lösen verlassen. Die wären freiwillig nicht einen Schritt mit mir vom Hof gegangen, nur um Gassi zu gehen. Natürlich gibt es auch Hündinnen, die gerne weiter mitkommen. Aber die haben meistens Erfahrung mit der Welpenaufzucht und wissen ihren Nachwuchs gut aufgehoben.

Natürlich ist Treppensteigen für einen jungen großwüchsigen Hund eh nicht so gut und als Schwangere wohl dann noch weniger.
Aber man muß ja auch die örtlichen Gegebenheiten bedenken und abwägen.

Besucher an der Wurfkiste ganz fernhalten würde ich nicht. Kommt natürlich drauf an ob die Hündin in Stress gerät, dann lieber keine Besucher. Der Stress überträgt sich auch auf die Kinder.
Wenn die Hündin es aber oki findet, dann würde ich auch schon in den ersten Wochen Menschen an die Wurfkiste lassen.
Auch wenn Augen und Ohren der Welpen noch geschlossen sind spüren die Welpen doch die Anwesenheit von den Menschen und wenn es angenehme Stimmen sind usw. dann kann sich das auch schon auf die Prägung auswirken.
Es wirkt sich ja auch schon vieles auf die Welpen aus, wenn sie noch im Mutterleib sind.

Zum Stress dabei habe ich weiter oben ja schon was geschrieben.
Zur Prägung auf Menschenhände und Stimmen reicht es die ersten drei Wochen völlig, wenn die eine oder zwei festen Bezugspersonen die Welpen ab und zu in die Hand nehmen. Und das passiert ja schon beim Wiegen, Wurfkiste herrichten und wenn man überprüft, ob alles mit ihnen o.k. ist.
Ansonsten kann sich da noch nix großartig prägen, weil das Gehirn noch nicht zu solchen Leistungen fähig ist.

Letztendlich wird sich alles zeigen wie es richtig ist, wenn es sowweit ist, denn oft kommt dann alles anders als man vorher denkt.

Ja, das sehe ich auch so.

Ach, was mir noch einfällt: es kann manchmal bei Hündinnen zu sogenannten Wochenbettkrämpfen, Eklampsie, kommen.
Das kann vor, während und nach der Geburt auftreten, meist aber bei der dann schon säugenden Mutter in den ersten Wochen.
Diese Krämpfe entstehen durch einen Kalziummangel und müssen umgehend vom TA behandelt werden, sie sind also nicht zu unterschätzen.

Sie hat schon Frubiase und MVP bestellt.;)

Grüßel Marion

Grüßchen, Ute

Marion
18.10.2009, 08:58
Hallo Ute,

ja, ich weiß, daß zuviel Nachgeburten fressen Durchfall machen kann, deshalb habe ich ja geschrieben, daß sie nicht alle auffressen soll.

Jedoch bin ich auch dafür einige Instinkte zuzulassen.

Nun, daß sich jemand um ihren Sohn kümmert ist natürlich wichtig und ich bin davon ausgegangen, daß das dann auch so ist.

Der Rüde und die Hündin sind ein Minirudel, sie leben zusammen. Und natürlich will der Rüde wissen ob mit seiner Hündin alles in Ordnung ist.
Es lebt ja hier nicht nur die Hündin sondern auch der Rüde.

Natürlich treten die Rüden meist erst in der Prägephase auf und die Hündin lässt es dann zu. Es kann aber auch anders sein, so wie bei meiner kleinen Hündin, die zusammen mit Mutter und Vater und den Geschwistern aufgewachsen ist bzw. der Rüde schon zu den Welpen durfte als sie anfingen umher zu laufen.

Aber natürlich kann man für alles eine andere Meinung haben und sicher hast du mehr praktische Erfahrungen.

Ich habe lediglich meine Gedanken dazu aufgeschrieben, wo sicher der eine oder andere nicht verkehrt ist.....aber meist ist es in foren doch besser, man bleibt überwiegend stummer Leser.

Grüßel Marion

Cassiopaia
18.10.2009, 09:36
Ich habe Schnecki geraten, die Hündin höchsten zwei Nachgeburten fressen zu lassen. Das Fressen der Nachgeburt ist für nichts weiter gut, als die Wurfkiste sauber zu halten. Wohl aber ist es schlecht, wenn die Hündin unter der Geburt doch noch einen KS braucht und dann nen vollen Magen hat. Auch macht das Fressen der Nachgeburten nicht selten Durchfälle bei der Hündin, und den Flüssigkeitsverlust braucht sie dann aber gar nicht.
Für Milchbildung und Bindung zum Welpen ist das Fressen der Nachgeburt völlig unerheblich.

WIESO???? Das die Wurfbox von der Hündin saubergehalten wird ist in meinen Augen total überflüssig. Dafür ist der Besitzter ja da........Unterlagen wechseln!!!!!!!
Das Nachgeburt fressen finde ich gerade bei großen Würfen SEHR wichig. In ihr sind wichtige Mineralien + wehenfördernde Substanzen erhalten. Sicherlich kommt Duchfall danach auch mal vor, aber was ist denn wichtiger???? Zumal die Hündin nach der Geburt sowieso viel Blut und Schleim absondert....

Die Gabe von Kalcium unter der Geburt ist ntürlich auch sehr wichtig. Wir geben da Calcium Frubiase (sind kleine Ampullen) Diese haben einen leichten orangengeschmack.....meine Mädels findens Klasse........
Gibt es in jeder Apotheke !!!!!
@Schnecki: Falls du noch eine gute Lektüre brauchst, Technik der Hundezucht von Dieter Fleig kann ich empfehlen
@Marion: nicht unterkriegen lassen .......:lach4:

schnecki
18.10.2009, 09:41
Hey natürlich gibt es druck für den jungen Mann wenn er nicht hört . Meine liebe Nachbarin ist eingeweiht und wenn es zur Geburt kommt wenn Tom da ist also nicht schläft oder Kindergarten , dann holt sie ihn ab , so das wir hier unsere Ruhe haben .

Nena
18.10.2009, 11:33
Aber natürlich kann man für alles eine andere Meinung haben und sicher hast du mehr praktische Erfahrungen.

Ich sehe keinen Grund, warum man jetzt so angep*** reagieren muss. Ich schreibe mit Schnecki schon eine Weile und habe ihr hier im öffentlichen Bereich lediglich erklärt, warum ich ihr den einen oder anderen Rat so gegeben habe, und nicht jede andere Meinung teilen kann.;)

Ich habe lediglich meine Gedanken dazu aufgeschrieben, wo sicher der eine oder andere nicht verkehrt ist.....aber meist ist es in foren doch besser, man bleibt überwiegend stummer Leser.

Jep, selbige Gedanken hatte ich auch bereits. 20 Seiten sind es wert, einer Userin Feuer unterm Hintern zu machen für eine Sache, die zwar nicht schön, aber nicht zu ändern ist. Und wenn endlich hilfreiche Tipps kommen, beginnt das Kompetenzgerangel. Immer wieder amüsant sowat!:lach4:

Grüßel Marion

LG, Ute

LukeAmy
18.10.2009, 11:34
meine rüden waren mit im raum ......warum trennen ...sorry aber nach den neuesten erkenntnisse im zoo lassen sie bei den elefanten auch die herde zusammen früher isoliert an der kette..je weniger veränderung desto besser, die hündin sagt dem kerl schon wie weit er schauen darf....der wolf weiss auch das er der vater ist warum sollen das die hunde nicht wissen?

Nena
18.10.2009, 11:40
Hm, wusste gar nicht, das sich Erkenntnisse aus der Elefantenhaltung auch auf Hunde übertragen lassen.
Ich denke nicht, das Schnecki während der Geburt ein Ohr/Auge für den Rüden haben wird. Sie wird aufgeregt genug sein, um lieber mit der Hündin allein durch die Situation zu gehen.

AlHambra
18.10.2009, 11:45
Ich hab das mit den Zooelefanten so verstanden, daß die Weiber der Gruppe dabei sein dürfen, der Bulle eher nicht.

Meine Katzen haben damals auch gemeinsam entbunden, waren aber auch bloss Weibchen untereinander.

LukeAmy
18.10.2009, 11:49
das interessiert den rüden eh nur am rande....der glotz was da quiekt und das wars

AlHambra
18.10.2009, 11:52
Wenn sich die Mama nicht gestört fühlt, find ich's auch okay, wenn ihr das allerdings Stress macht, würd ich ihn wegsperren, wer ncit hilft, muss ja nicht gucken ;)

Bei den Elefanten helfen sich die Kühe ja sogar sehr aktiv.

Marion
18.10.2009, 16:08
@ Ute,

kein Kompetenzgerangel, das habe ich nicht nötig ;)

Ich gebe meine Gedanken in freundlichem Ton ab und natürlich kann jeder andere Gedanken oder Erfahrungen haben und die gegebenen Tipps müssen auch nicht angenommen werden.
Derjenige kann sich dann das rausholen was für ihn bzw. den Hund indivieduell brauchbar ist.

Nur geht es mir so, daß ich gerade wenn man nur das geschriebenen Wort hat, sehr versuche, daß es freundlich wirkt , weil es auch so gemeint ist.

Und ich habe sehr viel anderes zu tun und gar nicht so viel Zeit um hier so viel zu schreiben und weniger zeitintensiv ist es für mich dann eben lieber überwiegend stummer Leser zu sein.
Ich halte mich auch bewusst aus den brisanten Themen raus, weil es mich zu viel Zeit kostet und deshalb habe ich auch jetzt erst geschrieben, wo es darum geht eine hilfreiche Tipps zu geben, damit die WElpen einen guten Start haben usw.

Marion

Tatjana
18.10.2009, 16:44
@Marion

:08:

schnecki
18.10.2009, 16:59
Hallo Marion ! Auch dir vielen Dank für deine Tipps . Hm wie soll ich es sagen , zuerst werde ich Seitenweise nieder gemacht wegen etwas was ich bestimmt nicht wollte und dann kommen so viele unterschiedliche Tipps das man gar nicht mehr weiß was nun richtig u Falsch ist . Natürlich bin ich sehr dankbar für jeden Tipp , aber es ist halt schwierig . Es stimmt schon irgendwie was Ute schreibt . Klar gibt jeder Tips nach bestem Gewissen u aus Erfahrung , aber wehe jemand ist anderer Meinung , dann geht aber das Gezeter los .Ich werde versuchen mir das Beste für uns rauszusuchen . Nochmal Danke

Marion
18.10.2009, 22:40
@Yvonne und Tatjana :)

Grüßel Marion

Marion
18.10.2009, 22:44
Hallo Marion ! Auch dir vielen Dank für deine Tipps . Es stimmt schon irgendwie was Ute schreibt . Klar gibt jeder Tips nach bestem Gewissen u aus Erfahrung , aber wehe jemand ist anderer Meinung , dann geht aber das Gezeter los .Ich werde versuchen mir das Beste für uns rauszusuchen . Nochmal Danke

Ich habe nicht geschrieben, daß das was Ute schreibt nicht richtig wäre, habe nur meine Gedanken hinzugefügt.

Und dann wollen wir es jetzt dabei belassen , in dem Thread geht es um die Vorbereitungen für die Geburt.

Alles Gute für Luna und die Welpen

Grüßel Marion

Sabimopa
19.10.2009, 06:10
Streitet Euch doch nicht, wir wissen doch alle, das jde Hündin anders ist. Jede Geburt kann unterschiedlich verlaufen, es hat zu Geburtsstörungen kommen. Und jeder Hündinnenbesitzer reagiert dann anders. Wichtig ist das Entergebnis, das es den welpen und die Hündin alle gut überstehen.

Ich hatte mich zum Beispiel quer durchs Internet gegooglet, da braucht man nur "Hündin Geburt" oder "Wurfkiste" eingeben und schon wird man mit Infos zugeworfen. Anstatt dieses zu tun, werden hier total hilflose Fragen gestellt.

Und auch wenn ich jetzt Links und Ratschläge (aus eigener Erfahrungen) gegeben habe, bin ich noch lange nicht zum Syphatisant geworden.

Und ich kann nur hoffen, das Schnecki auch noch ein bisschen bauchgefühl hat und ihre Hündin nicht mehr aus den Augen lässt, wenn die Hündin in die Geburt kommt und das sie nicht erst hier auf Antworten wartet, sondern wenn was ungewöhnlich ist, die Hündin einpackt und zum Tierarzt fährt.

LukeAmy
20.10.2009, 16:16
..zum thema welpen rausnehmen

Unser Babys werden bei uns im Hause geboren, wo sie von der ersten Minute an voll in unseren Tagesablauf integriert sind. Obwohl die Welpen anfänglich noch blind und taub sind und die Mutter sich rührend um die Kleinen kümmert, soll das nicht heissen, dass der Züchter nichts zu tun hat ausser das Welpenlager sauberzuhalten und die Mutter mit ausreichend Futter zu versorgen.
Wir setzen unsere Welpen täglich gezielt Reizen aus. Wie Wärme/Kälte, herausnehmen um mit ihnen zu kuscheln. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, wenn man Welpen schon frühzeitig gezielt Reizen aussetzt, dass die Gehirnentwicklung gefördert wird...
quelle
http://www.boehmers-strolche.de/strolche/html/welpenaufzucht_pragung.htm

Peppi
21.10.2009, 07:18
..zum thema welpen rausnehmen

Unser Babys werden bei uns im Hause geboren, wo sie von der ersten Minute an voll in unseren Tagesablauf integriert sind. Obwohl die Welpen anfänglich noch blind und taub sind und die Mutter sich rührend um die Kleinen kümmert, soll das nicht heissen, dass der Züchter nichts zu tun hat ausser das Welpenlager sauberzuhalten und die Mutter mit ausreichend Futter zu versorgen.
Wir setzen unsere Welpen täglich gezielt Reizen aus. Wie Wärme/Kälte, herausnehmen um mit ihnen zu kuscheln. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, wenn man Welpen schon frühzeitig gezielt Reizen aussetzt, dass die Gehirnentwicklung gefördert wird...
quelle
http://www.boehmers-strolche.de/strolche/html/welpenaufzucht_pragung.htm

Gibt's auch eine Quelle zu der Aussage mit "wissenschaftlich nachgewiesen", oder ist der lustige Link zu einer AB-Züchterseite der ganze Beleg?

Ich kann ja jetzt auch auf meiner eigenen Seite was auch immer verfassen, das in einem Forum propagieren und als Beleg/Quelle dann meine Seite verlinken...Schmu.



Sollten hier in diesem Forum Infos nicht mal einigermaßen seriös veröffentlicht werden?:sorry:

LukeAmy
21.10.2009, 12:18
kannst du auch mal aufhören mit stänkern...?

tripwire
21.10.2009, 12:20
kannst du auch mal aufhören mit stänkern...?

seit wann ist genau nachgefragt denn stänkern?

LukeAmy
21.10.2009, 12:24
reicht lorenz???
Prägung – Sozialisierung – Bindung – Früherziehung

1. bis etwa 14. Tag = Alpha Phase

Laut Konrad Lorenz ist die Welpenprägung ein irreversibler Lernvorgang, der nur in einem zeitlich eng abgegrenzten Zeitraum erfolgt. Erik Zimen nennt die Phase in dem eine Welpe (hier Wolf) mit dem Menschen eine Beziehung eingeht, Bindung. Grundsätzlich bezeichnen alle Kynologen die ersten Lernvorgänge als elementar und von allergrösster Bedeutung für die spätere soziale Entwicklung eines Hundewelpen.

Ein Welpe nimmt seine Umwelt nach der Geburt lediglich durch Berührung, Wärme und Geruch wahr. Sein Aktionsradius beschränkt sich auf die unmittelbare Nähe des Muttertiers. Das Muttertier bedeutet zunächst einmal Nahrung, biete somit positive Reize. Entfernt sich dieses versucht der Welpe umgehend neuen Körperkontakt herzustellen. Der instinktive Such- und Saug- Reflex sind eine erste Form von angeborenem Jagdinstinkt. Dominantere Welpen geönnen sich bereits gelegentlich einen etwas grösseren Abstand zum Muttertier. Welpen können in den ersten zwei Wochen weder sehen noch hören, sondern lediglich riechen. Kontakt zu Menschen ist bereits in dieser frühen Phase sehr wichtig, nur Welpen die bereits in dieser Phase Kontakt zu unterschiedlichen Menschen hatten, reagieren nicht panisch auf fremde Menschen, weil der Geruch als etwas bereits Bekanntes registriert wurde.

2. – 4.Woche = Übergangsphase

Die Augen öffnen sich und der Welpe nimmt vermehrt mit seiner Umwelt visuellen Kontakt auf, krabbelt in seiner Wurfkiste umher und versucht sogar diese zu verlassen. In dieser Phase entwickelt sich der Schreckreflex ganz massiv, dieser ist für das Überleben in der Natur sehr wichtig. Wenn sich ein Welpe erschreckt, dann möchte er so schnell wie möglich wieder ins Dunkle bzw. die Geborgenheit der Wurfkiste zurück. Züchter können diese Phase dazu nutzen die Welpen öfter einmal mit plötzlich auftretenden Reizen zu konfrontieren.


4. – 8. Woche = Prägungsphase

Ab jetzt nimmt der Welpe seine Umwelt wesentlich bewusster wahr und lernt „Sozialpartner“ kennen. Genau an dieser Stelle entscheidet sich sein späteres Verhältnis und die Grunlagen werden entwickelt und gelegt, die das spätere Verhalten zu Artgenossen, Menschen, Katzen usw. bilden. Entstehen hier Defizite, etwa durch zu isolierte Aufzucht, kann man diese später kaum noch kompensieren. Je weniger ein Welpe in dieser Phase mit Menschen, anderen Tieren oder auch Geräuschen in Kontakt kommt, umso schlechter ist er für die späteren Entwicklungsphasen geprägt. Abhängig von Genetik und mütterlichem Verhalten kann dies später zu ausgewachsenen Problemen im Primär- Sozialverhalten führen. Bei guter Prägung wird in dieser Phase ständig weniger negatives Reflexverhalten gezeigt und die instinktven Veranlagungen werden stetig weiter entwickelt. Der Welpe sollte ab dann auch immer wieder die Möglichkeit haben, andere Menschen und unterschiedlichste Tiere kennen zu lernen. Dieser Prozess wird immer zuerst und direkt vom Muttertier beeinflusst und vermittelt. So wie die Mutter reagiert, schauen es sich die Kleinen ab.

quelle
http://dokhyi2008.wordpress.com/2009/06/10/do-khyi-welpenpragung-sozialisierung-ersterziehung-bindung/

LukeAmy
21.10.2009, 12:26
Gibt's auch eine Quelle zu der Aussage mit "wissenschaftlich nachgewiesen",
das wäre nach gefragt gewesen...

oder ist der lustige Link zu einer AB-Züchterseite der ganze Beleg?

das ist sticheln.....

aber hab ja den geforderten beleg gebracht


und was ist das? extra kleingeschrieben !und als ob alles hier nicht seriös wäre..tztztztz

Sollten hier in diesem Forum Infos nicht mal einigermaßen seriös veröffentlicht werden?

schnecki
21.10.2009, 12:39
Hallo LukeAmyBlue ! Als neuer hier und mit deiner Geschichte hast du hier keine Chance und wirst auch keine wirkliche bekommen . Ich sage auf jeden Fall Danke das du dir so viel Mühe mit deinen Tips gibst . Obwohl ich ja eigentlich gar keine Tips brauche denn ich kann ja alles so im Netz nachlesen . Ich frage mich bei dieser Aussage nur wieso es dann überhaupt Foren gibt , denn ich kann doch alles nachlesen . Blödsinn also sich auszutauschen oder wie ?

LukeAmy
21.10.2009, 12:55
ich bin nicht wirklich neu hier ..und was ist an meiner geschichte so anders alös an deiner du hast mixe mit ner zu jungen hündin ich hatte reinrassige du hast nicht aufgepasst,sagst so zeug wie wer knattern kann usw. also das ist glaub schlimmer , was hab ich denn gemacht? ich hatte nen wurf und mach nun alles offiziel, halte die hunde weder im keller oder im hasenstall schau nach gesundheit, charakter etc...und vergiss nicht, ich war garnicht da ....und im endeffekt ist es mir herzlich egal ob man mich mag oder nicht, ich bin nicht da um aufmerksamkeit zu erhaschen oder lieb kind zu machen...ich bin schon in foren um mich auszutauschen

Peppi
21.10.2009, 15:58
Nein Lorenz reicht nicht. Lorenz wurde in vielen Punkten schon zu Lebzeiten von seinen eigenen Schülern (u.a. Trumler und Dr. Dorit Fed.-Pet.) widerlegt.

Für immer Respekt an Lorenz Arbeit - aber manche Sachen werden mit der Zeit nunmal widerlegt und hinfällig. Wissen wächst.

Trumler muss man GENAU lesen um zu verstehen. Und auch er ist hier und da überholt und widerlegt. Verglich hier und da zu häufig Wolf und Hund.

Das weiss kaum einer bei Deinen befreundeten Züchtern und die meisten Texte auf den "Homepages" werden von a nach b kopiert.

Wenn man das Spielchen nicht beim öffnen der 3. Seite versteht, ist das noch zu vernachlässigen - weil eigenes Problem in Folge mangelnden Intellekts.

Wenn man aber solche Seiten als Beleg oder Quelle verlinkt, sollten eigentlich die Mods einschreiten und löschen.

Denn das ist nichts anderes als die Sache mit dem Hundeexperten vom WDR, der unter den geistig noch Benachteiligteren einige Nachahmer findet... worunter dann die Hunde leiden.

:sorry:

Sabimopa
23.10.2009, 18:02
Wie geht es Luna? Was sagt der TA, ab wann sie werfen darf?

AlHambra
26.10.2009, 12:41
@peppi - wie gefällt Dir zu diesen Themen der:

Die Erfahrung hat keinerlei ethischen Wert. Sie ist nur ein Name, den die Menschen ihren Irrtümern verleihen.
Oscar Wilde

:lach3:

Billy
12.11.2009, 10:39
Sind die Welpen schon da? Wie geht es ihnen und der Mama?

enouk
12.11.2009, 11:06
Schnecki ist doch glaub raus geschmissen worden weil sie sich total daneben benommen hat, ODER NICHT?!

Billy
12.11.2009, 11:08
Schnecki ist doch glaub raus geschmissen worden weil sie sich total daneben benommen hat, ODER NICHT?!

Jetzt, wo du es sagst.....:sorry:
Stimmt, sie ist gesperrt worden.
Ich hoffe, Mama und die Babies sind wohlauf.

linda
12.11.2009, 11:15
also meine loona hatte mit 18 mon auch einen unfallwurf. ich hab von ihrer trächtigkeit erst erfahren als sie genisstet hat. mein damaliger freund war mit loona spaziere und hat einen weißenschäferhund getroffen. die hunde haben dann zusammen gespielt und natürlich auch geknattert. mein damalieger freund hatte schiß mit davon zu erzählen.
als loona dann angefangen hat ihr nest zu bauen bin ich zum ta gefahren, weil ich der meinung war das sie scheinschwanger ist. der ta hat ultraschall gemacht und mir gesagt das sie tragend ist. ich war total geschockt. 1 tag später war es dann soweit. ein welpe nach dem anderen kamen auf die welt. zum schluss waren es 11 kleine würmer.
nach einer woche hat loona angefangen ein welpe nach dem anderen abzustoßen. ausser ein welpe, der durfte die ganze zeit bei ihr bleiben. ich musste also 10 kleine welpen mit der flasche groß ziehen. das war echt ne harte arbeit. ich habe jeden einzelnen cent zusammen gekratz um die welpen groß zu bekommen. ich hatte loona gegenüber ein so schlechtes gewissen weil sie in so einer lage war. aber sie hat sich auch nix anmerken lassen als sie noch tragend war.
das aller wichtigste war die welpen groß zu bekommen und für die kleinen alle ein schönes zuhause zu finden.
was ich zum glück auch geschafft habe.
meinen freund habe ich dann auch raus geschmissen

Grazi
12.11.2009, 12:01
meinen freund habe ich dann auch raus geschmissen Konsequent bist du, das muss man dir lassen. :D

Grüßlies, Grazi

linda
12.11.2009, 12:07
Konsequent bist du, das muss man dir lassen. :D

Grüßlies, Grazi
er hat mich und meine arme maus in die dumme situation gebracht. und dafür musste er bezahlen.
ich hatte wegen dem deppen haufen schulden, weil ich jeden angepummt habe damit den welpen und loona an ichts fehlt. wegen ihm musste ich betteln gehen. also ist er selber schuld.

hätte er es mir gleich gesagt, hätte ich einen abruch machen lassen können, was um einiges weniger gekostet hätte

Peppi
12.11.2009, 12:30
@peppi - wie gefällt Dir zu diesen Themen der:

Die Erfahrung hat keinerlei ethischen Wert. Sie ist nur ein Name, den die Menschen ihren Irrtümern verleihen.
Oscar Wilde

:lach3:

Ups gar nicht gelesen.

Hits the Nail on the Head! :lach3:

linda
12.11.2009, 13:31
Konsequent bist du, das muss man dir lassen. :D

Grüßlies, Grazi
lach aber eins muss ich sagen. es hatte auch was gutes das der wurf damals war. mein jetztiger mann hat damals einen welpen für seinen besten freund geholt. so hab ich meinen jörg kennen gelernt. ohne die welpen wäre ich jetzt nicht glücklich verheiratet und ich hätte nicht so tolle kinder

Chanell
12.11.2009, 15:51
aber sie ist wirklich zu jung... die knochen nicht ausgewachsen ist

Da stimme ich Dir zu.

sie und dein rüde auf HD usw untersucht ( kann man ganz schnell nachholen- morgen)
oder willst du das HD kranke hundchen gross werden

Hmmm, das von Jemanden, die sich selbst nicht belehren lassen wollte.

nimm dir echt zu herzen was die leutz hier sagen..die haben ahnung und die meinen es nicht böse nur wenn man vor die wand läuft.......
ich weiss wie das ist..

Genau aber das was dir Andere gesagt haben, hat Dich aber auch nicht interessiert.

Habe mir jetzt mal ein paar Seiten (nicht alle) durchgelesen und musste ehrlich gesagt manchmal etwas schmunzeln. Sorry aber ich konnte jetzt nicht anders.

LukeAmy
12.11.2009, 16:30
Tja ich ließ mich wohl belehren.nur d.weg war der falsche.auch ich hab dazu gelernt.vorallem das man nicht vertraut und nicht erzáhlt.und die húften xaren gesund. Und die hunde sind ein jahr und bei bester gesundheit.und was ich in zukunft mache bleibt ja mir ueber lassen.ebenso was wer ueber mich denkt. Die bulldogwelt ist teilweise ne verlogene welt.es wird immer jemand zum hacken gesucht jetzt grad kauli und jonnys.mal damian weil er ne gesunde húndin einschláfern láßt.od.érry ,bestami,alle werden zerrissen. Mir egal. Aber wenn ich so skrupelos wáre,hátt amy jetzt schon d.2. Wurf junge und nicht 120 e abtreibung.aber ohne auswertungen.nein.gruß und jetzt schnell kopieren und im abboard einstellen so wie peppi. Sorry jetzt konnte ich nicht anders

linda
12.11.2009, 16:33
Tja ich ließ mich wohl belehren.nur d.weg war der falsche.auch ich hab dazu gelernt.vorallem das man nicht vertraut und nicht erzáhlt.und die húften xaren gesund. Und die hunde sind ein jahr und bei bester gesundheit.und was ich in zukunft mache bleibt ja mir ueber lassen.ebenso was wer ueber mich denkt. Die bulldogwelt ist teilweise ne verlogene welt.es wird immer jemand zum hacken gesucht jetzt grad kauli und jonnys.mal damian weil er ne gesunde húndin einschláfern láßt.od.érry ,bestami,alle werden zerrissen. Mir egal. Aber wenn ich so skrupelos wáre,hátt amy jetzt schon d.2. Wurf junge und nicht 120 e abtreibung.aber ohne auswertungen.nein.gruß und jetzt schnell kopieren und im abboard einstellen so wie peppi. Sorry jetzt konnte ich nicht anders

also deine beiträge muss man sich immer 3mal durch lesen. und dann versteht man immer noch nur die hälfte. aber hab ich das richtig verstanden das deine beiden 1 jahr alt sind und bei bester gesundheit sind, und du sie hast decken lassen? oder hab ich das jetzt falsch verstanden?

Chanell
12.11.2009, 16:34
hátt amy jetzt schon d.2. Wurf junge und nicht 120 e abtreibung.

Da frag ich mich, wie das denn passieren konnte, warst Du wieder mal im KH oder was?

Was die Kaulis angeht oder Jonnys oder Damian, halte ich mich raus, weil ich nicht den wahren Hintergrund kenne. Was Bestami allerdings angeht...ich habe mit ihm schon mehrere Male telefoniert, unter anderem hat er ja (wenn er sie noch hat) die Schwester von meinem Sandmann und er hat sich Dinge geleistet, die sind einfach nicht zu entschuldigen.

Du brauchst aber nicht ablenken, denn es ging hier nicht über diese Leute, sondern um Dich.

Goofymone
12.11.2009, 16:39
Sorry nu bin ich auch leicht verwirrt :o

Also ich denke mal sie meint die Welpen vom ersten Wurf sind jetzt ein Jahr alt, richtig ?

Aber bitte 120 Abtreibungen ????:schreck::schreck::schreck:

Billy
12.11.2009, 16:40
Vielleicht 12?

Chanell
12.11.2009, 16:41
Aber bitte 120 Abtreibungen ????:schreck::schreck::schreck:

Da steht 120 e

Goofymone
12.11.2009, 16:41
Oh, e wie Euro ?

linda
12.11.2009, 16:42
ach 120 euro? ich hab jetzt auch an abtreibungen gedacht

Chanell
12.11.2009, 16:42
Vielleicht auch Eier :D

Goofymone
12.11.2009, 16:43
Vielleicht 12?

:schreck: Sorry, mit Verlaub, aber selbst bei 12 Abtreibungen würde ich da mal persönlich zum Pulsfühlen hinfahren! :o

Edit: Hatte das "e" dahinter nicht wahrgenommen, dachte einen Schreibfehler ! Sorry!

Billy
12.11.2009, 16:44
:schreck: Sorry, mit Verlaub, aber selbst bei 12 Abtreibungen würde ich da mal persönlich zum Pulsfühlen hinfahren! :o

Nicht nur du!

Aber vielleicht meint sie 120 Euro für die Abtreibung?

Goofymone
12.11.2009, 16:45
Aber vielleicht meint sie 120 Euro für die Abtreibung?

Jep, denke das war damit gemeint

linda
12.11.2009, 16:46
man muss echt aufpassen das man nix falsch versteht hier
ist ziemlich verwirrend alles

Chanell
12.11.2009, 16:48
Steffi weiss was ich meine.
Ich wollte jetzt hier bestimmt nicht stänkern aber da kommt es mir hoch, wenn ich lese, was sie hier für Ratschläge gibt und sie selbst hat den Vogel abgeschossen.

Goofymone
12.11.2009, 16:48
man muss echt aufpassen das man nix falsch versteht hier
ist ziemlich verwirrend alles

Irgendwer entwirrt es immer ;)

Goofymone
12.11.2009, 16:50
Steffi weiss was ich meine.
Ich wollte jetzt hier bestimmt nicht stänkern aber da kommt es mir hoch, wenn ich lese, was sie hier für Ratschläge gibt und sie selbst hat den Vogel abgeschossen.

Das würde hier auch schon hinlänglich erwähnt

AlHambra
12.11.2009, 19:37
:02:

Billy
12.11.2009, 19:40
Aber wenn ich so skrupelos wáre,hátt amy jetzt schon d.2. Wurf junge und nicht 120 e abtreibung.wie peppi. Sorry jetzt

Wir konnten bzw. können die 120 e nicht deuten. Deswegen die Mutmaßungen...:lach3:

Scotti
12.11.2009, 19:46
Kannst du dir nicht mal wieder Internet besorgen? Deine Schreibe ist echt fast nicht zu verstehen.

baanicwu
13.11.2009, 00:00
Also ich verstehe, dass sie nicht skrupellos ist.
Deswegen hat ihr Hund noch nicht 2 mal Welpen und weil sie das Geld hat, hat sie für die letzte Abtreibung 120 € bezahlt.

Der Mann möchte ja kein Geld in einen Trainer stecken, aber für die Hunde und die Zucht, auch Zwingernamen usw, ist und war Geld da.

O.T.
Was ich bei der Sache noch nicht verstanden habe, mit welchen Hunden soll eigentlich gezüchtet werden???

Das ist doch alles hahnebüchend! und nicht nur verwirrend!

katinka
13.11.2009, 00:24
also ich lese daraus: die hündin war zum zweiten mal trächtig und es wurde für den abbruch 120 euro bezahlt. was peppi nun damit zu tun hat kann ich nicht zuordnen.

man könnte allerdings auch vermuten: peppi hatte den zweiten wurf welpen und keine 120 euro:sorry:

tripwire
13.11.2009, 00:56
also ich lese daraus: die hündin war zum zweiten mal trächtig und es wurde für den abbruch 120 euro bezahlt. was peppi nun damit zu tun hat kann ich nicht zuordnen.

man könnte allerdings auch vermuten: peppi hatte den zweiten wurf welpen und keine 120 euro:sorry:

so wie ich es verstanden habe, hat der böse peppi :D scheinbar einen beitrag, den LAB hier geschrieben hat in einem anderen forum gepostet

Pinömpel
13.11.2009, 07:41
Hat er nicht! ;)

Aber Peppi hatte auch keine Abtreibungen und auch keinen 2. Wurf...

Ich glaube Steffi will uns zu verstehen geben, dass ihre junge Hündin auch schon wieder trächtig war, aber sie so gutmütig war und eine Abtreibung für 120 EUR bezahlt hat....

Billy
13.11.2009, 08:02
Aber Peppi hatte auch keine Abtreibungen und auch keinen 2. Wurf...



Biologisch ja auch nicht möglich, oder?!:D

Ich meine rausgelesen zu haben, daß die Hündin, die gedeckt werden soll Amy ist und der Rüde ein Deckrüde von jemand anderes. Also nicht Luke. So habe ich das interpretiert.

linda
13.11.2009, 08:03
also ich verstehe immer nur bahnhof

Emmamama
13.11.2009, 08:05
Also, Peppi hat weder eine Abtreibung, noch einen zweiten Wurf und auch keine 120 Euro?


Es bleibt spannend:D

linda
13.11.2009, 08:08
ja das ist mir schon klar das peppi keine abtreibung hatte.
wäre ja schlimm wenn doch.
aber was lab angeht versteh ich nur bahnhof

Goofymone
13.11.2009, 08:09
Lindalein, was verstehst nicht ? Schick mir ne PN mit den Fragen und ich versuch Licht ins Dunkel zu bringen ;)

AlHambra
13.11.2009, 08:11
Also, Peppi hat weder eine Abtreibung, noch einen zweiten Wurf und auch keine 120 Euro?


Es bleibt spannend:D

:D:D:D
Ich liebe diesen Fred - eben online gegangen und schon wieder ein Schmunzeln im Gesicht....

@peppi Klär uns doch mal auf !

Ansonsten kann ich nur sagen, daß Geld für einen Hundetrainer in manchen Fällen die beste aller Investitionen ist.
Da wären 120 € gut angelegt.:04:

Marion
13.11.2009, 09:14
interessant...interessant...jetzt wird der Quatsch immer quätscher und ....

dunkel war´s, der Mond schien helle
als ein Auto langsam blitzeschnelle
um die Ecke bog...
drinnen saßen stehend Leute
schweigend im Gespräch vertieft
als ein totgeschossener Hase
über´n Sandberg Schlittschuh lief.....

in diesem Sinne, wenn es auch zum eigentlichen Thema nix beiträgt...aber das fiel mir gerade so ein als ich das Geschreibsel las :D;):D

alberne Grüße
Marion

LukeAmy
13.11.2009, 09:48
Also ich verstehe, dass sie nicht skrupellos ist.
Deswegen hat ihr Hund noch nicht 2 mal Welpen und weil sie das Geld hat, hat sie für die letzte Abtreibung 120 ? bezahlt.

Der Mann möchte ja kein Geld in einen Trainer stecken, aber für die Hunde und die Zucht, auch Zwingernamen usw, ist und war Geld da.

O.T.
Was ich bei der Sache noch nicht verstanden habe, mit welchen Hunden soll eigentlich gezüchtet werden???

Das ist doch alles hahnebüchend! und nicht nur verwirrend!
amy ist d.zuchthund und wird von nem gesunden rúden belegt

Wie Waldi
13.11.2009, 10:12
Also ich habe es so verstanden, dass ihr Mann dem Peppi 120 Euro zahlen wollte wenn er sie und ihren Hundetrainer das Klo runter spült...
:D

enouk
13.11.2009, 10:13
Marion - du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!! Musst grad voll lachen...

Hola
13.11.2009, 10:19
Ja Marion das war passend....du hast nur die zweite Zeile vergessen...

Dunkel wars der Mond schien helle,
weißer schnee bedeckt die grüne Flur....

Wie Waldi
13.11.2009, 10:21
Die zweite Zeile kenn ich gar nicht.
Dafür aber das ganze Andere etwas abgewandelt.

tripwire
13.11.2009, 11:45
Lindalein, was verstehst nicht ? Schick mir ne PN mit den Fragen und ich versuch Licht ins Dunkel zu bringen ;)

mone, schick am besten gleich ´ne pn an alle, damit wir´s kapieren ;)

Peppi
13.11.2009, 11:54
so wie ich es verstanden habe, hat der böse peppi :D scheinbar einen beitrag, den LAB hier geschrieben hat in einem anderen forum gepostet

Ich möchte das noch nicht aufklären und mich an den Spekulationen ergötzen!

Lesen hier eigentlich Kinder mit? :D

:p

120,- hab ich aber...:lach4:

enouk
13.11.2009, 13:49
Ich glaub die hat hier jeder ausser eine...

Marion
13.11.2009, 15:35
Ja Marion das war passend....du hast nur die zweite Zeile vergessen...

Dunkel wars der Mond schien helle,
weißer schnee bedeckt die grüne Flur....

aha !! irgendwie dachte ich auch, daß da was fehlt ....aber ;)

und irgendwie muß ich schon den ganzen Tag über die Entwicklung des Threads schmunzeln, wenn es doch eigentlich ein ernstes Thema ist.

Grüßel Marion

Gast200912280002
13.11.2009, 15:39
...aber die lass ich nicht mitlesen...:D

Peppi, für die nächste Abtreibung kommst du zu mir, versprochen? Wollte schon immer mal einen Mann ausräumen....:boese1::schreck:

Dafür wirds auch billiger als 120e...

Peppi
13.11.2009, 15:48
Da wird nicht abgetrieben... Es gibt noch Länder da bekommt man Geld für Kinder :p

Gast200912280002
13.11.2009, 15:49
Dunkel war´s, der Mond schien helle
Schnee lag auf der grünen Flur
als ein Wagen blitzeschnelle langsam
um die Ecke fuhr...

Drinnen saßen stehend Leute
schweigend im Gespräch vertieft
als ein totgeschossener Hase
über´n Sandberg Schlittschuh lief.....

Und auf einer roten Bank,
die blau angestrichen war,
saß ein blondgelockter Knabe
mit kohlrabenschwarzem Haar.

Neben ihm ’ne alte Schrulle,
zählte kaum ein halbes Jahr,
in der Hand 'ne Butterstulle,
die mit Schmalz bestrichen war.

Und als der Wagen fuhr im Trabe
rückwärts einen Berg hinauf.
Droben zog ein alter Rabe
grade eine Turmuhr auf.

Ringsumher herrscht tiefes Schweigen,
und mit fürchterlichem Krach
spielen in des Grases Zweigen
zwei Kamele lautlos Schach.

Droben auf dem Apfelbaume,
der sehr süße Birnen trug,
hing des Frühlings letzte Pflaume,
und an Nüssen noch genug.

Von der regennassen Strasse
wirbelte der Staub empor.
Und ein Junge bei der Hitze
mächtig an den Ohren fror.


Beide Hände in den Taschen.
hielt er sich die Augen zu.
Denn er konnte nicht ertragen,
wie nach Veilchen roch die Kuh.

Holder Engel, süßer Bengel,
furchtbar liebes Trampeltier.
Du hast Augen wie Sardellen,
alle Ochsen gleichen Dir.

Und zwei Fische liefen munter
durch das blaue Kornfeld hin.
Endlich ging die Sonne unter,
und der graue Tag erschien.

Dies Gedicht von Goethe,
schrieb Schiller abends bei der Morgenröte,
als er auf dem Nachttopf saß
und die Morgenzeitung las...

...beliebig erweiterbar...:D;)

Scotti
13.11.2009, 16:05
Wow

Pöllchen
13.11.2009, 17:15
Ganz großes Kino!!!:D

Anny&Co
13.11.2009, 17:52
Also zuerst einmal vielen Dank für eure vielen lieben Antworten .Nun will ich auch mal noch etwas dazu schreiben . Also als erstes mal wüsste ich nicht wieso ich einen absolut lieben nicht Dominanten Rüden kastrieren sollte . 2. war die Kastration von Luna nach der ersten Läufigkeit geplant und das nun der Unfall passier ist , dafür kann ich nichts . 3. die Ängstlichkeit , nachschnappen usw von Luna gibt es nicht mehr seit Bachblüten u intensivem Training . 4. Bin ich absolut gegen Abtreibung auch beim Hund . Wer knattern kann , kann auch dafür gerade stehen . 5. Was ihre Krankheiten betrifft , kann ich glaub ich sagen das ich alles versucht habe der Sache auf den Grund zu gehen .Man hat nichts gefunden also kann ich es auch nicht ändern .Und ich wusste auch gar nicht das in der Natur ein Rüde die Hündin nach dem Personalausweis vorm knattern fragt .Ich werde alles versuchen den Babys den best möglichen Start ins Leben zu ermöglichen ob es euch passt oder nicht

Ich habe jetzt nicht alle x-Seiten gelesen - gesteh - ich bin auch nicht oft hier vertreten - 2. Geständnis - doch wenn ich das lese bekomm ICH die Krätze (vielleicht bin ich auch grad mal was empfindlich da ich vergangene Tage echt ein "Aha" Erlebnis hatte, was anerkannte "Zuchten", welche seit 20 Jahren züchten und einen "Namen" haben und deren Welpen, die sie billig bei DHD einkaufen und die aber selbstverständlich die besten Papiere bekommen...ok falsches Thema)

Zuerst habe ich gedacht (da ich hier ja nur wenig verfolge) o.k. "Shit happens" und dachte dann zum zweiten nach den ersten Antworten .."ok vielleicht weiss sie nichts von den Möglichkeiten Abtreibung etc.", wenn ich das aber lese... fällt mir nix mehr ein. Das absolute Highlight ist Punkt 4 "wer knattern kann, kann auch dafür gerade stehen"

Deine 10 Monate alte Hündin soll also dafür gerade stehen, da sie ja gedeckt wurde und gefälligst die Welpen austragen??????:boese5:

Sorry, aber ich glaub ernsthaft du hast den Knall noch nicht gehört....

Wenn du schon nicht in der Lage bist das zu verhindern (ok "kann" passieren) und den Rüden nicht kastrierst, dann sorg wenigstens dafür, das bestmöglichste für die viel zu junge Hündin zu tun!!!!! Denn dafür hast DU gerade zu stehen. Wer Risiken schon nicht ausschliesst, der soll auch für dessen Folgen gerade stehen!!!

Oder denkst du auch in anderen Dingen so? "Wer xyz tut der muss auch mit den Folgen klar kommen?" In dem Fall ein Hund????

Fassungslos
Tina

Chanell
13.11.2009, 18:19
@ Anny&Co

Ich denke, sich darüber aufzuregen bringt jetzt gar nichts. Schließlich ist das Kind ja schon in den Brunnen gefallen und jetzt sollte sie zusehen, das Beste daraus zu machen.

Ich finde die Einstellung mit dem "Knattern" auch :boese5: und bin auch fassungslos aber wie gesagt, wir können es nicht ändern.

brunhilde
13.11.2009, 18:23
Eigentlich schade, das Schnecki gesperrt wurde; nicht das mir Ihr Geschreibsel fehlen würde, aber so werden wir nun nie erfahren was aus den Hunden geworden ist......

Chanell
13.11.2009, 18:27
Wusste gar nicht das sie gesperrt ist

AlHambra
13.11.2009, 18:29
Tja stimmt, aber wie man sieht, haben wir immer noch unseren Spaß :D

Wenn nur der Hintergrund nicht eigentlich so tragisch wär...

Scotti
13.11.2009, 18:31
Ist vielleicht auch besser so...
Vielleicht finden wir sie ja beim DHD wieder...

Goofymone
13.11.2009, 18:48
Eigentlich schade, das Schnecki gesperrt wurde; nicht das mir Ihr Geschreibsel fehlen würde, aber so werden wir nun nie erfahren was aus den Hunden geworden ist......

Ich denke wenn man DHD beobachtet wird man früher oder später dort fündig werden

sina
13.11.2009, 20:55
Tja ich ließ mich wohl belehren.nur d.weg war der falsche.auch ich hab dazu gelernt.vorallem das man nicht vertraut und nicht erzáhlt.und die húften xaren gesund. Und die hunde sind ein jahr und bei bester gesundheit.und was ich in zukunft mache bleibt ja mir ueber lassen.ebenso was wer ueber mich denkt. Die bulldogwelt ist teilweise ne verlogene welt.es wird immer jemand zum hacken gesucht jetzt grad kauli und jonnys.mal damian weil er ne gesunde húndin einschláfern láßt.od.érry ,bestami,alle werden zerrissen. Mir egal. Aber wenn ich so skrupelos wáre,hátt amy jetzt schon d.2. Wurf junge und nicht 120 e abtreibung.aber ohne auswertungen.nein.gruß und jetzt schnell kopieren und im abboard einstellen so wie peppi. Sorry jetzt konnte ich nicht anders

Wollte mich eigentlich hier raus halten.

Sorry, mir wird ganz übel wenn ich das lese:schreck:

Nicht nur das man Deine Beiträge bestimmt 3x lesen muß um etwa zu begreifen was Du meinst, sie sind einfach nur dumm!

Marion
14.11.2009, 00:16
Huhu Kati,

wo haste dit denn her ? Sooo lang is dit Jedicht....is aber nich Schiller´s Locke :D oder is dit Kati´s Eigenbau :lach3:

und wieder zum eigentlichen Thema:
ja, es ist schon schade, daß wir nun nicht erfahren ob bei der Geburt der Welpen alles gut gegangen ist, was ich sehr hoffe für die Hündin und die Welpen.
Und daß wir nun nicht erfahren wie sich die Kleinen entwickeln und was aus ihnen wird.
Ich hoffe sehr, daß die Mutterhündin und die Welpen trotz allem wohlauf sind und die Welpen zu gegebener Zeit ein gutes zu Hause bekommen.

Grüßel Marion

Gast200912280002
14.11.2009, 00:26
Huhu Kati,

wo haste dit denn her ? Sooo lang is dit Jedicht....is aber nich Schiller´s Locke :D oder is dit Kati´s Eigenbau :lach3:

...
Grüßel Marion


brauchst nur mal googeln, da gibbet noch viel mehr Strophen...
Wobei ich viele davon von meiner Kindheit von meiner Mama gelernt bekommen habe und auch (fast alle) noch wußte...):p

Grazi
15.11.2009, 18:26
Klärt eure alten AB-Animositäten per PN!

Grüße, Grazi

bobbie
16.11.2009, 13:53
*klopf klopf und freundlich frag* @ LAB

Was sind bitte Bulldog"rüdinnen"???

Ich kenn nur einen schweiz. Psychater namens Rüdin. Der ist aber schon lange tot.

bobbie
16.11.2009, 13:58
Was heisst den hier Bagage? Sag mal, merkst du noch was?

Sei mal ein bissl vorsichtiger mit dem was Du schreibst. :boese5:


Na es kommt wohl darauf an, wessen Geistes Kind es schreibt.

Bedeutung: Asoziale
Lumpenpack, Teufelsbrut, Brut, Pack, Abschaum, Meute, Gesindel, Pöbel, Bande, Mob

ODER

Bedeutung: Gefolge
Fußvolk, Bedeckung, Train, Parteigänger, Schutz, Gefolgschaft, Begleitung, Anhänger, Anhängerschaft, Geleit, Jüngerschaft, Mitläufer, Eskorte

Goofymone
16.11.2009, 14:03
Es wäre sehr nett, wenn Du mit Deiner Wortwahl etwas vorsichtiger umgehen würdest!!!!! @LAB!!!!!!!!!!!

Anne
16.11.2009, 19:21
Ich hoffe doch sehr, die Hunde sind verträglicher und weniger streitsüchtig als die AB-Besitzer.

Gast200912280002
16.11.2009, 19:35
Ich hoffe doch sehr, die Hunde sind verträglicher und weniger streitsüchtig als die AB-Besitzer.

*rofl*

:p Ich wollt auch schon vorschlagen, das Board umzubenennen...:D


*und weg*:sorry:

Anny&Co
16.11.2009, 19:36
.....wo ist das Popcornsmiley....?:D

:sorry: Konnt nicht anders und kann auch nicht mehr folgen - dachte es ging hier um Schneckis "'Unfallwurf".. werf aber hier schon sämtliche "Unfallwürfe" irgendwie durcheinander fürcht ich-- LAB hatte doch auch eiinen?

Naja.. mangelnde Erfahrung hier,,,:sorry:
;)
tina

baanicwu
16.11.2009, 20:19
Also ich finde es spannend!
Verstehen muss ich nicht alles :lach4: :02:

Lucy
17.11.2009, 08:10
Mal ne andere Frage zwischendurch!

Hatte der Hund jetzt Welpen bekommen oder nicht!

Sorry hab die ersten 4 seiten gelesen aber dann doch die ganzen 39 zu lesen war mir zu stressig

:)

Goofymone
17.11.2009, 08:11
Mal ne andere Frage zwischendurch!

Hatte der Hund jetzt Welpen bekommen oder nicht!

Sorry hab die ersten 4 seiten gelesen aber dann doch die ganzen 39 zu lesen war mir zu stressig

:)

Das wissen wir nicht

LukeAmy
17.11.2009, 13:54
[QUOTE=bobbie;172592]*klopf klopf und freundlich frag* @ LAB

Was sind bitte Bulldog"rüdinnen"???

Ich kenn nur einen schweiz. Psychater namens Rüdin. Der ist aber schon lange tot.[/Q herzlich lach. Ich hab die k9 geschirre mit d.sprúchen.und auf einem steht its a rüdin. Ich fand das lustig. Und habs uebernommen.

Nessie
17.11.2009, 16:50
Mich macht das Thema einfach nur sprachlos und traurig :3D03:

KsCaro
18.11.2009, 11:24
Ich habe hier mal mit dem groben Besen das gröbste Beleidigungs-Ping-Pong rausgekehrt, sollte ich was übersehen haben nutzt bitte die "Beitrag-melden-Funktion" http://www.molosserforum.de/images/buttons/report.gif.