Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 12:06
Benutzerbild von Muffin
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 591
Images: 2
Standard Billa hat Krebs


Billa 2 Jahre , aus dem Tierschutz, hat seit ein paar Tagen eine Beule hinter dem Rippenbogen. Heute waren wir nochmals beim Tierarzt da es schnell wächst. Und haben einen op Termin für nächste Woche gemacht.
Hatte euer Hund Krebs ? Wie stehen die Chancen ? Kann mir jemand etwas empfehlen ?
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 12:19
Benutzerbild von Marti
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 15.08.2009
Beiträge: 489
Images: 11
Standard AW: Billa hat Krebs

Da Vinci hatte in den letzten 3 Jahren auch 3 solcher Gewächse. Waren 2 Mastzellentumore und ein Spindelzelltumor. Seit gestern hat er auch wieder einen am Rippenbogen. Wenn der Hund noch jung ist, würde ich es rauschneiden lassen. Bei einem älteren Hund kommt es drauf an...
Es gibt gerade bei den Mastzellentumoren verschiedene Ausprägungen. Gei Grad 1 und 2 können sie oft noch viele Jahre unbeschwert leben. Kannst den Tumor ja einschicken und untersuchen lassen.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 12:22
Benutzerbild von Muffin
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 591
Images: 2
Standard AW: Billa hat Krebs

Danke. Ja der Tierarzt will es auch einschicken lassen. Hat euer Hund auch abgenommen dadurch?
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 13:18
Benutzerbild von Marti
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 15.08.2009
Beiträge: 489
Images: 11
Standard AW: Billa hat Krebs

Nein, eigentlich nicht. Ihm geht es auch blendend. Er kann mit seinen 8,5 Jahren noch locker mit allen Jungspunden mithalten. Ich hoffe, das bleibt noch lange so...
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 16:32
Benutzerbild von Maren&Bruno
König / Königin
 
Registriert seit: 26.07.2014
Beiträge: 680
Standard AW: Billa hat Krebs

Tilla wurde vor 5 Jahren wegen Brusttumoren operiert, waren alle bösartig. Die Milchleisten wurden entfernt und Tilla noch sterilisiert. Sie hat es bis heute sehr gut überstanden und kein Metastasen bekommen. Obgleich sie schon nicht mehr die Jüngste war, haben wir uns zu solch einer radikalen OP entschieden auf Anraten unserer TÄ. War nicht einfach, 2 große Operationen und durch die komplette Entfernung der Milchleisten war die Haut ziemlich angespannt. Hat sich aber gegeben.

Meine Katze hatte ebenfalls einen schnellwachsenden Tumor, sie war schon 16 Jahre zu der Zeit. Da Sie rüstig war, haben wir auch sie operieren lassen. Aber nicht eingeschickt, da die TÄ sicher war, dass es bösartig war. Katze Pepels hatte das auch gut überstanden und ist fast 19 Jahre alt geworden.
Ich würde nicht gleich die Hoffnung aufgeben und drücke Euch ganz sehr die Daumen. Operieren gerade weil Billa noch jung ist, ist sicher die beste Entscheidung und danach wisst ihr auch woran ihr seid. Alles Gute für das Billamädchen.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 16:33
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard AW: Billa hat Krebs

Tyson hatte auch Krebs, er hat abgenommen sogar sehr viel ich wünsche Euch alles Gute, mitfühlend Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 17:29
Benutzerbild von Jule69
stolze Bullmastiffmama
 
Registriert seit: 20.02.2011
Beiträge: 1.711
Images: 11
Standard AW: Billa hat Krebs

Mein Willi hatte auch Krebs, leider inoperabel :-(. Er hatte schon bevor wir es wussten durch Wassereinlagerungen im Körper sehr zugenommen :-(. Leider musste der arme Kerl durch unser Nichtwissen zusätzlich auch noch so manche (erfolglose) Diät über sich ergehen lassen :-(.
Die OP ist eine Chance und vielleicht hat eure Billa mehr Glück als unser Willi es hatte.
Ich wünsche es euch und drück die Daumen....
__________________

In stiller Trauer um unseren geliebten Großmops Willi, den ich nicht verabschieden kann, weil er niemals fort sein wird.
*1.5.2004 +03.01.2013
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 17:31
Benutzerbild von Muffin
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 591
Images: 2
Standard AW: Billa hat Krebs

Vielen lieben Dank für die warmherzigen Worte. Das stärkt uns. Wir hoffen das beste und warten die op ab. Danke !!!!
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 13.12.2014, 22:56
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.395
Images: 39
Standard AW: Billa hat Krebs

Calle hatte im Sommer auch eine Krebs OP an zwei kleinen Beulen an der Schulter.
Zum Glück waren sie Stufe 1 und so hoffe ich das er es überstanden hat aber ich fühle
immer ob sich wieder etwas bildet.
Gute Besserung und ich drücke die Daumen für Euch!
__________________
Viele Grüße,
Sina mit Paul
__________________________
Und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 15.12.2014, 14:11
Benutzerbild von Tipsy
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 14.05.2012
Ort: Mitten in Nö
Beiträge: 97
Images: 3
Standard AW: Billa hat Krebs

Erstmal....es muss nicht gleich Krebs sein.....

Aber, da mein vorheriger Hund Krebs hatte, bin auch in ein gebrannte Kind und lass jeden Dippel sofort untersuchen.

Mein Großer hatte erst vor ein paar Monaten wieder einen Dippel, der gewachsen ist. Feinnadelbiopsie hat bösartigen Spindelzelltumor ergeben.

Trotz seiner 11,5 Jahre hab ich keine Sekunde gezögert und er wurde noch am selben Abend operiert (und dabei alles an Warzen und Knötchen entfernt, was zu finden war).
Eine Woche später kam das Ergebnis der Gewebeprobe der Op - keiner hatte je damit gerechnet, aber es war nicht bösartig. Es war eine entzundene, zerquetschte Zyste. *tausendmillionensteinevomherzengerolltsind*

Bei seinem Vorgänger war es damals leider ein T-Zell-Lymphom.
Wir waren damals auf der Onkologie der Vet Med Uni in Wien bestens betreut und haben uns damals für eine Chemotherapie entschieden.
Wauzi ging es noch ca. ein halbes Jahr sehr gut.

Drück Euch gaaaaanz fest die Daumen, dass es etwas Harmloses ist!
__________________
____________________________________________
Gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Gib mir den Mut die Dinge zu ändern, die ich nicht akzeptieren kann. Und gib mir die Weisheit zwischen beiden unterscheiden zu können!!!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:38 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22