Einzelnen Beitrag anzeigen
  #3 (permalink)  
Alt 15.02.2007, 16:20
Benutzerbild von Hannelie
Hannelie Hannelie ist offline
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 06.12.2006
Ort: Deister-Süntel-Tal
Beiträge: 174
Standard

Hallo Anja,

meine erste Hündin war immer furchtbar scheinschwanger mit allem Drum und Dran, aber eben OHNE Welpen. Ich habe sie nur ein einziges Mal, aus unverzeihlicher Unwissenheit, mit Delvosteron behandeln lassen. Soviel ich weiß, wird das auch zur Läufigkeitsunterdrückung gespritzt.

Das Ergebnis war, das Kaline mindestens ein Jahr brauche, um wieder einen Zyklus zu entwickeln. Wer weiß, mit was sie noch zu kämpfen hatte. Mit der Scheinschwangerschaft war es zwar vorbei, aber ich habe mir ziemlich lange vorgeworfen, derart in ihren Hormonhaushalt eingegriffen zu haben.

Weiß ich denn, was das Mittel so alles anrichten kann? Vielleicht ist sie deshalb an Malignem Lymphom gestorben...

Ich kann nur dazu raten, es nicht zu tun. Wenn sie läufig wird, dann wird sie eben läufig. Passen tut das sowieso nie. Aber bitte bitte nicht hormonell behandeln.

Vielleicht gibt´s mittlerweile moderatere Methoden. Keine Ahnung! Schlau machen!

Liebe Grüße,

Hannelie
Mit Zitat antworten