Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #171 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 15:45
Benutzerbild von stellabella
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: NRW
Beiträge: 902
Images: 8
Standard AW: Antikdogge etc

Ich bin immer noch am suchen, ich möchte gerne wissen,welche CCs in eure blutline drinn sind.Ich bin aber auf diese seite gestossen:

http://www.dragoness.de/azg/index.php/ahnen

aber dort sind nur mal bilder von paar CC aber ich finde keine stammbaum oder so was.Zbp mich würde interresieren wer ist der vater und mutter von Anton, oder abstammung von GCheff etc...gibt es eine seite wo dass man sehen kann? (auser canecorsodatabase)

L.G. Kristina
Mit Zitat antworten
  #172 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 15:55
Benutzerbild von Alani
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 363
Images: 25
Standard AW: Antikdogge etc

Zitat:
Zitat von cane de presa Beitrag anzeigen
Dann geh mal schön offline,du bist hier gerade in der Szene.
und wenn du zu einem Treffen gehst bist du auch in einer Szene.
also bleib zuhause und erfahre erst mal wie ein Molosser ausgewachsen aussieht.

Bin voller Neid,das geb ich zu,Hätte auch gern soviel Nachzuchten.
aber ich bleib lieber beim Exportiern von Hunden nach China.da hab ich kein stress

Zum Glück sind nicht alle Mensche so wie du!
__________________
LG, Anja mit Lurk.
Und Keno & Alani im Herzen
Mit Zitat antworten
  #173 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 16:06
Benutzerbild von artreju
Schlonzfängerin
 
Registriert seit: 08.09.2008
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 3.563
Images: 91
Standard AW: Antikdogge etc

Zitat:
Zitat von stellabella Beitrag anzeigen
...
aber dort sind nur mal bilder von paar CC aber ich finde keine stammbaum oder so was.Zbp mich würde interresieren wer ist der vater und mutter von Anton, oder abstammung von GCheff etc...gibt es eine seite wo dass man sehen kann? (auser canecorsodatabase)

L.G. Kristina

Nein - so eine Seite gibt es nicht. Muss man schon den Züchter fragen. Ich finde rein informativ steht schon sehr viel auf den hp´s der AZG bzw. der Züchter. Falls richtiges Interesse bestehen sollte bekommt man sicherlich mehr Info.
Auch alle Welpenkäufer bekommen einen Abstammungsnachweis.
__________________
Liebe Grüße von Gaby mit Börr & Bragi
Sam & Odin für immer im Herzen

https://canecorsofeloce.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
  #174 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 16:38
Benutzerbild von perro de presa
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 209
Standard AW: Antikdogge etc

Zitat:
Zitat von artreju Beitrag anzeigen
Auch alle Welpenkäufer bekommen einen Abstammungsnachweis.
Na und der ist auch noch selbst gemacht.
Denn dazu ist die AZG ja da,
das typische Beispiel wo der Verein nur dazu da ist eigene Papiere
für die eigenen Hunde zu erstellen. Genau das was bei den Wald und
Wiesen Vereinen der Vermehrer so kritisiert wird

Wie beim Alano im AVD, der Vorsitzende und Züchter bestätigt.....(wo ist der blabla smily)

So kann man schön 18 Monate Zuchtmindestalter öffentlich schreiben,
und sich selbst eine Ausnahmegenehmigung erteilen. Was sind schon ein paar Monate?
Warum sollen Spätentwickler wie Molosser nicht früh Welpen bekommen.............ach Gesundheit, noch nicht fertig...?
Aber der Umsatz.........

Aber auf eins kann man sich verlassen, es sind alles Antikdoggen

Geändert von perro de presa (29.08.2010 um 16:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #175 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 17:09
Benutzerbild von linda
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 28.04.2009
Beiträge: 4.470
Images: 6
Standard AW: Antikdogge etc

oh man ich hab ja echt was verpasst
__________________
viele grüße linda und


http://www.dogocanario-amstaff.de/
Mit Zitat antworten
  #176 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 18:37
Benutzerbild von perro de presa
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 209
Standard AW: Antikdogge etc

Zitat:
Zitat von linda Beitrag anzeigen
oh man ich hab ja echt was verpasst
Warum?
Weil ich vergessen habe zu erwähnen,
das neben der 1. Vorsitzenden der AZG, Frau Lanzrath,

für die unabhängige und vor allem unnachgiebige Kontrolle

der Geschäftsführer der AZG, Herr Lanzrath steht?

So werden alle Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, das alle Wünsche und Träume in Erfüllung gehen
Mit Zitat antworten
  #177 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 19:26
Sanny
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Antikdogge etc

Ich finde es immer wieder bewundernswert, wie sich eine Antikdoggendiskussion entwickelt

Jetzt aber mal ernsthaft, wirklich Informatives gibts es hier für Interessenten (bis vllt auf die letzte Seite) nicht zu lesen. Sie bekommen nur zu hören, wie dumm die Idee der AZG ist und das sie evtl einen reinen CC oder reinen DC bekommen könnten und mehr Frauen einen solchen Hund haben Die Zuchtpraktiken etc werden hier nur am Rande erwähnt und nicht mal ansatzweise diskutiert. Interessenten können sich meiner Meinung nach kein "vernünftiges" Bild machen und ich glaub auch ahimsa geht es da nicht viel anders. Also mal ein paar Fakten, worüber es sich meiner Meinung nach lohnt zu diskutieren:

1. die Deckrüden sind teilweise weit unter 18 Monaten (viel zu jung) - das Wesen lässt sich noch nicht wirklich beurteilen, da dort Wesensänderung noch vollkommen normal und fast nicht auszuschließen sind

2. Punkt 1 zieht Punkt 2 gleich zur Folge: es wird sich an die eigenen Richtlinien nicht gehalten. (Wenn nicht an die, an welche dann?!)

3. auch die Zuchthündinnen sind teilweise noch nicht einmal 2 Jahre alt - zum einem ist hier das Wesen auch noch nicht zu 100% fertig, aber das in meinen Augen viel größere Problem besteht darin, dass die Hündinnen körperlich auch noch nicht fertig sind. Und ihnen dann eine Schwangerschaft zuzumuten finde ich unverantwortlich!

4. Die Hunde werden zu früh ausgewertet - sowie der Hund 12 Monate alt ist (manchmal auch jünger) wird geröngt. Ich hab mich mit dem Arzt der Sanny am Freitag operiert hat eine Weile unterhalten. Oft sind die Knochen von unseren Molossern mit einem Jahr noch lang nicht soweit. Ich hatte zum Vergleich auch die Röntgenbilder dabei, wo Sanny 1 Jahr alt war. Zu den meinte der Arzt, dass sie "noch" eine ED-O (die Sanny bei der zentralen Auswertungsstelle der AZG auch bekommen hat) wäre, jedoch schon eine deutliche "Stufe" zu sehen ist. Der Arzt wertet die Boerboelröntgenbilder aus und würde Sanny heute eine ganz deutliche ED-1 geben. Auch Sanny's zu Sannys Hüfte habe ich zum wiederholten Male gehört, dass sie bei weitem keine B1 ist wie sie damals ausgewertet wurde...

5. im Gegenzug zu Punkt 3, wird aus meiner Sicht auch noch zu lang und zu oft mit den Hunden gezüchtet - wenn ich mir Allegra aus der Antike anschau, soll sie nächstes Jahr mit 6 Jahren ihren 5. Wurf haben Auch Kessy hat mit ihren 4 Jahren schon 3 Würfe gehabt

6. Wenn auch nur einseitig, wird entgegen der eigenen Richtlinien auch mit HD-C gezüchtet - geht gar nicht, wenn ich behaupte auch so gesunde Hunde zu züchten.

7. Der Wesenstest ist meiner Meinung nach nicht wirklich aussagekräftig und entgegen der Rasse - eine Übung besteht z.b. darin den Hund kurz vor einem Geschäft anzubinden (wär das nicht geübt hat, ist klar, dass der Hund die Aufgabe nicht wirklich gut meistern kann), eine anderes ist, dass ein Mann mit Kapuze von hinten den Hund samt Besitzer anspricht. Die 1 bekommt der Hund dann, wenn er den Mann freudig begrüßt. Welcher in der Regel Fremden gegenüber misstrauische Hund reagiert so???

8. mit Liebe zum Tier hat die Zuchtn icht wirklich was zu tun, wenn ich sehe, dass nach 2 natürlichen (und gescheiterten) Deckakten zum Arzt gefahren wird, damit die Hündin künstlich befruchtet wird. Dies spiegelt in meinen Augen nur die Profitgier wieder, weil da tausende Euro verloren gehen würden.

Das sind die Punkte, die mir jetzt spontan eingefallen sind. Und genau aus diesen Gründen, würde ich mir nie wieder einen Hund holen. Und jeder der sich mit dem Wissen dort einen Hund kauft, unterstüzt diese Taten
Mit Zitat antworten
  #178 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 20:12
Benutzerbild von Alani
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 363
Images: 25
Standard AW: Antikdogge etc

Also Saskia, es ist ja echt schön das du jetzt plötzlich komplett kritisch bist!
Aber ich möchte dich gerne zu ein paar Punkten was Fragen!

Zu Punkt 3: Zuchthündinnen unter einem Jahr!

DU hast damals ganz bewußt deinen Hund aus einem Unfallwurf gekauft bei dem die Hündin weit unter 18 Monate alt war! Der Unfallwurf wurde von der AZG öffentlich gemacht, der unverantwortliche Züchter aus der AZG ausgeschlossen!
DU hast das gewußt und trotzdem Sanny gekauft, er kann nix dafür, aber damit hast du am Ende diesen unseriösen Züchter unterstütz!
Versteh mich nicht falsch, Sanny kann nix dafür, kein Hund aus dem Wurf kann was dafür, ich verurteile auch nicht wirklich den Kauf (auch diese Hunde haben ein tolles zu Hause verdient) aber ich verurteile das gerade du dich darüber aufregst!
Ob 18 Monate ausreichen bei einer Zuchthündin läßt sich streiten, ich finde auch sie sollte mindestens 2 Jahre alt sein, aber das ist im VHD auch nicht wirklich anders!

Zu Punkt 4: Da hat dein Arzt sicher recht, beim Olymp zB werden die Hunde so spät wie möglich geröngt! Aber Saskia und das muß dir jetzt echt mal sagen. Ich persönlich glaube das bei Sanny diese extremen Problem hausgemacht sind!
Vor 2 Monaten habe ich zum wiederholten Male versucht dich dazu zu bewegen Sannys Knie untersuchen zu lassen eben weil ich überzeugt war das seine Probs nicht von der Hüfte kommen! Ich glaube das ich dir das auch schon geschrieben habe bevor du die Goldakku gemacht hast.
Wenn ich mir jetzt vorstelle das ein Hund Monatelang falsch behandelt wird und dadurch monatelang falsch belastet, ja, dann kann sich das auf Hüfte, Ellenbogen und Knie sehr sehr negativ auswirken! Ja, Sanny hat die Probleme mit den Bändern geerbt, das ist echt nicht gut, aber sein Befund jetzt hätte höchstwahrscheinlich nicht sein müssen!

Zu Punkt 5: Das sehe ich nicht als Problem, jedenfalls nicht wenn mindestens 1 Jahr zwischen den Würfen liegt und das tut es und wenn die Hündin körperlich gut drauf ist!

Zu Punkt 6: Das ist mir entgangen, um welchen Hund handelt es sich da?

Zu Punkt 8: Was ist denn daran schlimm eine Hündin künstlich zu befruchten? Meinst du das so etwas nur in der AZG passiert? Mit Geldgier hat das ganz sicher nix zu tun gehabt!
__________________
LG, Anja mit Lurk.
Und Keno & Alani im Herzen
Mit Zitat antworten
  #179 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 21:12
Benutzerbild von Maxe
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 08.11.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 561
Images: 19
Standard AW: Antikdogge etc

Zitat:
Zitat von Alani Beitrag anzeigen
Also Saskia, es ist ja echt schön das du jetzt plötzlich komplett kritisch bist!
ja, soll man ja auch sein. saskia ist ja auch noch sehr jung. man lernt dazu und sollte auch in der lage sein, sein verhalten/ meinung zu reflektieren und schlüsse daraus zu ziehen.



Zitat:
Zitat von Alani Beitrag anzeigen
DU hast damals ganz bewußt deinen Hund aus einem Unfallwurf gekauft bei dem die Hündin weit unter 18 Monate alt war! Der Unfallwurf wurde von der AZG öffentlich gemacht, der unverantwortliche Züchter aus der AZG ausgeschlossen!
DU hast das gewußt und trotzdem Sanny gekauft, er kann nix dafür, aber damit hast du am Ende diesen unseriösen Züchter unterstütz!
Versteh mich nicht falsch, Sanny kann nix dafür, kein Hund aus dem Wurf kann was dafür, ich verurteile auch nicht wirklich den Kauf (auch diese Hunde haben ein tolles zu Hause verdient) aber ich verurteile das gerade du dich darüber aufregst!
man sollte wie gesgat, in der lage sein sich weiter zu entwickeln und schlüsse aus fehlern zeihen und seine meinung ändern können. wenn das nich so wäre würde es ganz finster aussehen. und ich finde es gut wenn man dazu steht und nicht aus falscher eitelkeit auf seiner früheren, vielleicht sogar falschen meinung/ handlung beruht.

Zitat:
Zitat von Alani Beitrag anzeigen
Zu Punkt 4: Da hat dein Arzt sicher recht, beim Olymp zB werden die Hunde so spät wie möglich geröngt!
es gibt aber mehr züchter als die vom olymp.


Zitat:
Zitat von Alani Beitrag anzeigen
Aber Saskia und das muß dir jetzt echt mal sagen. Ich persönlich glaube das bei Sanny diese extremen Problem hausgemacht sind!
Vor 2 Monaten habe ich zum wiederholten Male versucht dich dazu zu bewegen Sannys Knie untersuchen zu lassen eben weil ich überzeugt war das seine Probs nicht von der Hüfte kommen! Ich glaube das ich dir das auch schon geschrieben habe bevor du die Goldakku gemacht hast.
Wenn ich mir jetzt vorstelle das ein Hund Monatelang falsch behandelt wird und dadurch monatelang falsch belastet, ja, dann kann sich das auf Hüfte, Ellenbogen und Knie sehr sehr negativ auswirken! Ja, Sanny hat die Probleme mit den Bändern geerbt, das ist echt nicht gut, aber sein Befund jetzt hätte höchstwahrscheinlich nicht sein müssen!
das stimt so nicht ganz. lucy hat ja nu die gleichen probleme. sogar noch viel schlimmer.
lucys kreuzbänder lösen sich vom knie. dort ist schon eine verknorpelung zu sehen sowie athrose. dies ist jetzt bei jedem wurf der fall der auf die eltern bzw. grosselterntiere zurückzuführen ist. lucy fing dann vor wenigen wochen an vorne links zu lahmen. also ins ct. dort kam heraus das sich die ellenbogengelenke nicht gut ausgebildet haben. erst dachten wir es ist auf die fehlbelastung bzw. die schonhaltung zurück zu führen.
der ta meinte das könnte theoretisch vorkommen (in ausnahmefällen) ist aber an sich so gut wie ausgeschlossen das sich ed und hd werte extrem verschlechtern durch eine schonhaltung. er sagte das kommt eigentlich nicht vor das sich da was verändert. nun ja. jedenfalls hat lucy zusätzlich noch zu wenig gelenkflüssigkeit.
dies, so sagte der arzt, ist genetisch bedingt und wurde vererbt. mitlerweile ist lucys bruder mit fast dem identischen knie problem morgen zur op geladen.
auch die verwandten wie sanny oder bonita haben das gleiche krankheitsbild. nun war das bekannt und es wurden glaub ich drei würfe getätigt obwohl bekannt war das es dieses problem gibt. (ich kann mich mit der wurf zahl auch täuschen). nebenbei gibt es mit lucy noch andere probleme. dies jedenfalls scheint aber ein seltenerer fall zu sein da die hunde die ich kenne und von denen ich im forum so lese anscheinend wesensstark sind und somit dann nicht der azg angekreidet werden kann und sollte.

Geändert von Maxe (29.08.2010 um 21:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #180 (permalink)  
Alt 29.08.2010, 21:21
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: wien
Beiträge: 13
Standard AW: Antikdogge etc

ein danke an alle die sich soviel mühe gemacht haben ausführliche antworten zu schreiben!
war eine wirklich sehr interessante diskussion.
da für mich das ganze jetzt langsam vom 100. ins 1000. geht und private probleme besprochen werden, verabschiede ich mich hiermit aus dem faden.

danke nochmal an alle, egal aus welchem "lager"

das thema hund wird für uns in nächster zeit sowieso ruhen. und wenns soweit ist, werden wir uns zuerst mal umsehen, was so im tierheim auf einen schönen platz wartet.

einen schönen rest-sonntag!

lg, ahimsa
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:51 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22