Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 17.10.2019, 18:01
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.391
Images: 39
Unglücklich Paul kann es nicht lassen

Paul ist ein Labby, durch und durch und damit meine ich besonders das er alles was ekelig ist draußen gefressen will.
Egal ob vom Tier oder Mensch. das ist wirklich widerlich und er trägt draußen jetzt ein Mauli aus Netz. Da hat er jetzt auch schon den Dreh raus das man damit wenigstens die Nase in die Sch... drücken kann.
Jetzt hat er eine neue Macke. Wenn Biene mal ein Häufchen im Garten macht rennt er sofort hin und beißt herzhaft rein. Wobei er sich umschaut ob ich es sehen könnte!
Also dumm ist er nicht und weiß genau das er es nicht darf.
(Natürlich sammeln ich die Häufchen gleich ein wenn ich sie sehe!)
Er bekommt TF, ich habe gebarft und alles versucht aber er lässt es einfach nicht sein.

Jetzt überlege ich ob es etwas mit uns zu tun haben kann denn draußen und im Garten läuft er meist dahin wo Biene mal den Haufen gemacht hat oder auch die Katzen.
Kann es sein das er damit irgendwie zeigen will das er vielleicht Chef werden möchte?

Ich verzweifle langsam, Paul ist so ein toller Hund aber wenn er dann rein kommt und ich merke das er wieder gefressen hat vergeht mir alles.
Vielleicht kann mir ja einer einen Tipp geben und danke schon mal fürs Lesen!
__________________
Viele Grüße,
Sina mit Paul
__________________________
Und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 17.10.2019, 21:36
Benutzerbild von Peppe
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: 73547 Lorch
Beiträge: 548
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Ich habe mal gelesen das vielleicht hilft wenn der Hund stinkenden Käse bekommt.
Das Nein Training werdet ihr bestimmt auch schon probiert haben.
Oder vielleicht einen Haufen mit etwas für ihn unangenehmen präparieren ?
LG Petra
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 18.10.2019, 04:42
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.409
Images: 7
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Das ist so eine Sache, bei der wohl die meisten Hundehalter (zu Recht) verzweifeln, wenn sie denn so einen Scheißefresser haben....

Wir haben auch immer mal wieder einzelne Hunde, die diese Macke haben. Interessanterweise mach(t)en sie das aber immer nur innerhalb des eigenen Teams im eigenen Garten. Mortisha hat sich eine Zeit lang nur an Vegas Haufen vergriffen, Sofia mampft ausschließlich Matildas "Würstchen". Also auch nur die Hinterlassenschaften der ranghöheren Hunde.

Wie sich das erklärt? Keine Ahnung.

Ich habe auch mal unsere TA gefragt, ob das auf irgendeinen Mangel hinweist... Antwort: Kann, muss aber nicht...und meist ist es das auch nicht.

Bei Nothunden, die Hunger gelitten haben, ist das wohl keine Seltenheit (auch das Fressen des eigenen Kots).... Hauptsache, man kann sich noch irgendwas reinpfeifen, selbst wenn es unter Umständen nur noch einen geringen Nährwert hat.

Das traf aber weder auf Mortisha noch auf deinen Paul zu.

Bei uns hat wirklich nur geholfen, regelmäßig Kontrollgänge durch denn Garten zu machen und alle Häufchen zu entsorgen und den "Iggelibah"-Hund konsequent in den Garten zu begleiten, ihn mit einem scharfen Kommando vom Haufen zu verjagen (falls man einen übersehen hat) und diesen dann zu sofort zu entfernen.

Uns dreht es nämlich auch den Magen um, wenn Sofia (manchmal noch schmatzend) reinkommt und sich dann auch noch an uns ranschmeissen möchte. Glücklicherweise hat sich das aber mittlerweile weitestgehend gelegt...

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 18.10.2019, 05:26
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Das hat nix mit Chef zu tun.
Pebbles hat das auch gemacht, bei ihr vermute ich die Krankheit als Ursache.

Eine nicht winzige % an Labbies hat durch einen Gendefekt keinerlei Sättigungsgefühl, vermutlich kommt es daher. Die schieben halt immer Kohldampf.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 18.10.2019, 07:16
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.391
Images: 39
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Danke für eure Antworten und Anregungen!
Ich stelle mir gerade vor wie ich im Garten ein Häufchen mit Pfeffer oder Senf präpariere.
Paul hat sicher den doppelten Genfehler, ihn bekomme ich nie satt und wenn er könnte wie er wollte wäre er eine Kugel auf Beinen.
Im Garten kann es sein das er an Bienes Häufchen geht weil er etwas eifersüchtig auf sie zu sein schein. Wenn ich Biene streicheln oder kuschel kommt er sofort an und will sich dazwischen drängen. Aber er frisst ja auch die Häufchen der Katzen und wenn er draußen in der Feldmark die Überlassenschaften von Menschen findet schlägt er da besonders zu.
Und das ist wirklich ekelig!
Was mich nur besonders ärgert ist das er ganz genau weiß das er es nicht darf. Hat Paul im Garten einen Haufen gefressen sehe ich es gleich, er schleicht sich ganz flach schnell an mir vorbei in sein Körbchen und das schlechte Gewissen ist ihm ins Gesicht geschrieben.
Damit muss ich wohl leben und immer fleißig im Garten sammeln.
Lieben tut ich ihn aber trotzdem...naja in solchen Momenten etwas weniger!
__________________
Viele Grüße,
Sina mit Paul
__________________________
Und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 18.10.2019, 08:22
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 1.136
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Also ich glaub auch das es garnichts mit Dominanz, Eifersucht oder sonst einer Emotion zu tuen hat. Meine Jungs stürzen sich draußen auf jeden Menschenhaufen , Katzenkacke natürlich auch.... würg. Da kenn ich fast keinen Hund der da widerstehen kann.

Unser Dr. Bob frass damals alle Haufen im Garten, sowohl seinen Eigenen als auch den von Sony. Erst als sein Körper sich komplett auf Barf eingestellt hatte hörte das schlagartig auf. Bei ihm war es aber tatsächlich Mangelerscheinungen, weil er unzureichend und unterversorgt ernährt wurde.

Einziger Tip wäre Heilerde ins Futter. Soll oft helfen.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 18.10.2019, 08:47
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 12.08.2016
Beiträge: 332
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Mein Verstorbener war auch wie ein Staubsauger. Als ich ihn auf Wolfsblut umgestellt habe, hat er keinen Kot mehr gefressen.

VG Amélie-Malu
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 18.10.2019, 08:58
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Zitat:
Zitat von sina Beitrag anzeigen
Im Garten kann es sein das er an Bienes Häufchen geht weil er etwas eifersüchtig auf sie zu sein schein.
Nein.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 18.10.2019, 20:28
Benutzerbild von Iris
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 21.09.2007
Ort: Duisburg
Beiträge: 352
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Zitat:
Zitat von Das Maychen Beitrag anzeigen
Also ich glaub auch das es garnichts mit Dominanz, Eifersucht oder sonst einer Emotion zu tuen hat. Meine Jungs stürzen sich draußen auf jeden Menschenhaufen , Katzenkacke natürlich auch.... würg. Da kenn ich fast keinen Hund der da widerstehen kann.
.
Bei uns haben das alle Hunde, vor allem die Jungen auch getan, allerdings "nur" Mensch und Katze.
Mit so zwei, drei Jahren ist es viel besser geworden, ganz von allein, aber ganz raus hab ich es nie bekommen.
Wir haben an einer Joggerstrecke gewohnt und ich hätte am liebsten einen Zwinger gebaut und die Bande draussen gehalten, würg

Ich habe gelesen das Naturvölker Hunde als Windelersatz haben.......
Ist wohl ein altes Problem
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 19.10.2019, 20:17
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.391
Images: 39
Standard AW: Paul kann es nicht lassen

Wenn ich die Antworten von euch lese bin ich erleichtert das Paul nicht der einzige Hund ist der Kot frisst!
__________________
Viele Grüße,
Sina mit Paul
__________________________
Und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:43 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22