Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 07.09.2007, 12:47
Benutzerbild von takker
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: 40km von kassel
Beiträge: 176
Images: 8
Standard Lesenswert

Ein Bulli erzählt!



Nach einer kurzen aber leidenschaftlichen Liebschaft meiner Eltern, wurde ich im Haus eines Menschen geboren. Wie ihr sehen könnt, zum Glück nicht alleine. Das war vielleicht ein Theater, ganz aufgeregt vor Freude begrüßte dieser Mensch - man nennt ihn auch Züchter, wie ich später erfahren konnte - jeden von uns mit freundlichen Worten. Für mich unbegreiflich, bekam ich doch langsam Angst um meinen Platz an der Milchbar. Doch versteh einer die Menschen, wie mir erzählt wurde, durfte meine Mutter nicht einmal unseren Vater selbst auswählen. Keiner war unserem Züchter gut genug, der eine war zu groß, der andere konnte sich nicht gut genug benehmen und so weiter....

Gewissenhafte und kontrollierte Hundezucht wird so etwas bei den Artgenossen unseres Züchters genannt. Nach einiger Zeit aber, durften meine Geschwister und auch ich die Vorzüge dieser kontrollierten Hundeliebschaften kennenlernen. Jeden Tag wurde mit uns im Haus und auch im Garten gespielt, ständig durften wir neue Menschen - große und kleine - Gerüche und Geräusche kennenlernen. Wir vermuteten in unserer kindlichen Dummheit, daß unser Züchter uns mit diesem ganzen Spektakel eine Freude bereiten wollte, doch weit gefehlt, auch hier hatte er schon wieder Hintergedanken. Nach seinen Vorstellungen sollte das ganze Theater unserer späteren Entwicklung dienen, denn aus meinen Geschwistern und mir, sollten liebenswerte und umgängliche Hunde werden. Eines Tages war es dann soweit, ich mußte Abschied nehmen von meiner Mutter, meinen Geschwistern und der Familie meines Züchters Doch wurde es mir nicht sehr schwer gemacht. Meine neuen Menschen waren für mich keine unbekannten, sie hatten uns zuvor schon oft besucht. Sofort habe ich sie wiedererkannt. Habe ich doch etliche Stunden mit ihnen gespielt und wenn ich geschlafen habe, unterhielten sich die beiden ausführlich mit unserem Züchter über meine Rasse, Pflege und Auf- zucht, ihre Wohnverhältnisse usw. Es haben uns sehr viele Menschen besucht, doch stellte unser Züchter an unsere neue Familie ebenso hohe Ansprüche wie an unseren Vater und wie ihr euch denken könnt, hat er auch in diesem Punkt sehr gewissenhaft ausgewählt. Bei meiner neuen Familie erwarteten mich viele neue Eindrücke und Erlebnisse. Am wichtigsten war ihnen aber, daß ich mich immer und überall anständig benehmen würde, was für einen Bulli wie mich natürlich keine besondere Schwierigkeit bedeutet. So lernte ich Autos und fremde Hunde kennen, auch andere Tiere und die Stadt mit ihrem Lärm und den vielen Menschen sollten meiner Schnüf- felnase nicht vorenthalten bleiben.

Wo wir gerade meine Schnüffelnase und Menschen erwähnen, da habe ich einige sehr eigenartige Erfahrung machen müssen. Zu Zeiten als ich noch ein Dreikäsehoch war, habe ich nur nette und freundliche Menschen kennensgelernt, ich durfte an allen Kindern und auch an fremden Hunden schnüffeln und wenn sie lieb waren, auch mit ihnen spielen. Für alle Menschen war ich der kleine, süße Fratz. Doch jetzt wo ich langsam Erwachsen werde, gehören diese schönen Erlebnisse leider der Vergangenheit an. Jetzt lerne ich die merkwürdigsten Menschen kennen. Menschen, die mein Herrchen und mich beschimpfen gefährlich und kriminell zu sein, nur weil einige von ihnen mit meinen Artgenossen nicht umgehen können oder diese sogar zu schlimmen Taten mißbrauchen. Dann gibt es Menschen, sie werden Journalisten genannt, die üble Gerüchte über mich und meine Kumpels ver- breiten. So sollen wir über 3 Tonnen Beißkraft und 84 Zähne verfügen - völlig absurd müßte sich hier schon eine Bullterrierhündin mit einem Alligator eingelassen haben. Andere berichten wir hätten 3 Kiefergelenke und wären alle krankhaft bösartig. Doch es kommt noch viel schlimmer, so gibt es einige Rudelführer unter den Menschen, sie werden so glaube ich Politiker genannt und Menschen in langen schwarzen Gewändern - diese sollen gerechte Urteile sprechen - die diesen unwahrscheinlichen Geschichten glauben schenken. Sie können nicht glauben das wir Hunde, selbst unter den eigenen Geschwistern, genauso verschieden sind, wie die Menschen selbst. Sie sind der Meinung, weil einige von ihnen uns Hunde zu ihren Zwecken aus- bilden und mißbrauchen, müßten sie, alle von uns und Herrchen wie den meinen, dafür bestrafen. Die Ignoranz der menschlichen Rudelführer und der Menschen in den langen schwarzen Gewändern, sowie die Hilflosigkeit der Menschen, die Kriminalität der eigenen Art wirkungsvoll zu bekämpfen, bedeutet für viele meiner Kumpels -wie oben zu sehen- das Ende eines schönen Lebens. Ich hoffe nur, daß meine Familie auch weiterhin zu mir hält...
__________________
Gruss Tanja mit Lorenzo und Titus im Herzen
Wer die Tiere kennt,lernt die Menschen zu hassen...
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 07.09.2007, 14:06
Benutzerbild von Andrea
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.02.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 855
Standard Das geht nicht gegen Dich, Takker!

Aber ich kann diese Gedichte, Geschichten, Leidenserzählungen der SOKA´s echt nicht mehr lesen. Mir gehen diese Storys und auch diese Videos total auf den Zeiger!
Sorry, musste ich mal loswerden.
__________________
Gruß aus dem Norden
Andrea und Amy
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 07.09.2007, 17:45
Benutzerbild von takker
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: 40km von kassel
Beiträge: 176
Images: 8
Standard hallo

hallo Andrea,war ja auch nit bös gemeint,ich finde es toll wenn man mal so etwas liest....
Ich bin neu in der Rubrik was die sogenannten Hunde angeht....
Spüre es jetzt erst was es heisst hundbesitzter von diesen Hunden zu sein....
Ich finde sie toll aber andere finden sie gefährlich und bissig-egal wie sie wirklich sind,auch mich meiden sie jetzt obwohl ich es nicht verstehe-aber mach ma was gegen diese Welt...
Sorry wollte dich nicht nerven....
Hoffe aber das es den anderen gefällt
LG Takker
__________________
Gruss Tanja mit Lorenzo und Titus im Herzen
Wer die Tiere kennt,lernt die Menschen zu hassen...
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 07.09.2007, 17:59
Benutzerbild von Andrea
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.02.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 855
Standard Okey Takker,

ich habe das schon seit dem Jahr 2000 immer wieder mal gelesen in allen möglichen Foren ect. und daher langweilt es mich. Aber Du darfst natürlich hier reinstellen was Dir gefällt. Eventuell stehe ich ja auch alleine da mit meiner Meinung. Ist schon okey.
__________________
Gruß aus dem Norden
Andrea und Amy
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 07.09.2007, 22:33
Benutzerbild von Monty
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 3.557
Images: 2
Standard

Ich wäre froh, wenn ich es erst ab 2000 gelesen hätte, in Bayern geht ähnliches seit 1992 durch die Runde...

Prima aber hilft es nur einen Hund?

Wo waren all die Menschen, die jetzt so rührseelig schreiben oder sich eine Träne beim lesen abquetschen, als es hieß etwas gegen die Verordnungen zu unternehmen?

Mir geht es ähnlich,es nervt langsam, es braucht mehr als ein paar nette zeilen im Netz...
__________________
L.G Monty und die Rasselbande:

http://www.youtube.com/watch?v=c2Qlw3pzWv4
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 07.09.2007, 23:47
Benutzerbild von Rocky
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Ersigen (Bern)
Beiträge: 2.013
Standard Hand auf's Herz ich lese diese ....

... rührseligen Geschichten auch nicht mehr, sowenig ich mir Brutalo-Tiervids anschaue.

Hallo zusammen

Manchen Leuten hilft es aber sich so auszudrücken und ihre Wut, Trauer und vorallem Ohnmacht auszudrücken. Das sich eben diese Geschichten wiederholen liegt in der Natur der Sache, immerhin ist Takker noch nicht lange mit von der Partie und wir möchten sie doch keinesfalls hier im Forum erschrecken! Es gibt viele Menschen welche sich bei solchen Zeilen Gedanken machen und gerührt sind. Wichtig ist doch es selber besser zu machen und vielleicht sogar Eigenleistung, Geld oder beides in ein gutes Projekt (Bsp. Tierheim) zu stecken.

@ Mensch Andrea, so ein kleines bisschen freundlicher hättest du dich schon ausdrücken können, man kennt dich hier doch gar nicht als ..... Sorry mir fällt gerade kein passends Wort ein

Freundlicher Gruss
Beat
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 08.09.2007, 05:54
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.428
Images: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
Eventuell stehe ich ja auch alleine da mit meiner Meinung. Ist schon okey.
Nope... mir geht es genauso. Ich mag's nicht mehr lesen...

Als eine HVO nach der anderen die Hundehalter traf, die Medien nur noch auf unsere Hunde eintraten, wir von einer Demo auf die nächste liefen und die Emotionen dauerbrodelten, war das noch gut und schön... aber mittlerweile ertrage ich diese rührseligen Gedichte, Geschichten & Co. (vor allem im Dauerfeuer, wie von Takker ständig eingestellt) nicht mehr. Mir reichen ein paar Zeilen ...dann clicke ich schon weg.

Grüßlies, Grazi... die jedesmal persönliche Berichte, Erfahrungen, Bilder oder ähnliches von dem "Neuling" erwartet und so gut wie jedesmal enttäuscht wird
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 08.09.2007, 08:27
Benutzerbild von Monty
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 3.557
Images: 2
Standard

... es beruhigt mich, das ich es nicht alleine als "nervend" empfinde und meide... ich dachte schon , ich wäre abgestumpft...

wobei mir schon klar ist, das es jüngere Menschen gibt, die sich erst jetzt damit beschäftigen...

mir geht es aber auch so, das ich anklicke, etwas persönliches erwarte um den neuen User kennenzulernen und dann gleich enttäuscht wieder weg klicke...

Ich glaube auch nicht das Hundeuninteressierte solche Beiträge lesen und glaube eher daran im nächsten Umfeld durch Gespräche, gutes Beispiel, Vorbild mehr erreichen zu können...

@ takker, nix für ungut - ich habe nichts gegen dich persönlich, mich nervt nur dieses " ei dei dei"
__________________
L.G Monty und die Rasselbande:

http://www.youtube.com/watch?v=c2Qlw3pzWv4
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 08.09.2007, 08:56
Benutzerbild von Rocky
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Ersigen (Bern)
Beiträge: 2.013
Standard .......

...... und manchmal wundere ich mich echt nicht, wenn sich Neulinge nicht auf Anhieb hier wohl fühlen! Die Empfehlung Grazis sich wegzuklicken finde ich toll, noch toller wäre es dies Kommentarlos zu tun. Ein bisschen mehr Meinungs-Vielfalt könnten auch die Hardcore-Fories etragen!

P.S. In Takkers Profil lesen sich 17 Beiträge à pro pos "Dauerfeuer" und sie ist 39 Jahre alt von wegen "jüngere Menschen welche sich mit so was beschäftigen"!
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 08.09.2007, 09:09
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.428
Images: 7
Standard

Und ich wundere mich, dass wir "Alt-Fories" mittlerweile keinerlei noch so leise Kritik an Neulingen üben dürfen, ohne dass uns gleich unterstellt wird, diese zu vergraulen, intolerant und/oder arrogant zu sein etc. pp.

Ich antworte meist recht moderat, ausführlich und sachlich. Auch und vor allem bei Neulingen. Auch übe ich mich verdammt lange im Ignorieren, bevor ich mal was sage. Und hier habe ich lediglich jemanden beruhigt, dass es nicht nur ihr so geht, sondern das ich ähnlich empfinde. Inclusive Begründung.

Das hat nichts damit zu tun, dass ich die Meinung eines anderen nicht gelten lasse! In der Sache sind wir alle uns sicher mit Takker einig... die einen können solche Beiträge halt noch ertragen...die anderen nicht. Nicht mehr und nicht weniger.

Und wenn du diese Meinungsäußerung nicht akzeptieren magst, dann solltest du dir bezüglich Intoleranz vielleicht mal an die eigene Nase fassen.

Gruß, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
Antwort

« soooo alt! | Kong »
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:47 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22