Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 16:00
Benutzerbild von goldy-freak
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 31
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von Guayota Beitrag anzeigen
Hier ist so eine Knochenmahlzeit:

http://www.youtube.com/watch?v=WtUhNvIpxCM
Wozu stehen denn da Näpfe??? liegt ja eh alles daneben

Ich hätte da auch noch eine Frage. Unser Großer hat jetzt 2x von den Parma-Schinkenknochen gekotzt die ich ihm aus dem Futterhaus mitgebracht habe. Beim erstem Mal hab ich mir nichts dabei gedacht, aber beim 2. Mal war es dann auffällig, dass es nach der Knochenfütterung passiert ist. Beim Barfen sind ja Knochen unerlässlich. Liegt es jetzt daran, dass es ein Parma-Schinkenknochen ist? Oder kann ich das Barfen vergessen, weil er dann vielleicht gar keine Knochen verträgt?

LG Marina
Mit Zitat antworten
  #52 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 16:27
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von goldy-freak Beitrag anzeigen
Wozu stehen denn da Näpfe??? liegt ja eh alles daneben

Ich hätte da auch noch eine Frage. Unser Großer hat jetzt 2x von den Parma-Schinkenknochen gekotzt die ich ihm aus dem Futterhaus mitgebracht habe. Beim erstem Mal hab ich mir nichts dabei gedacht, aber beim 2. Mal war es dann auffällig, dass es nach der Knochenfütterung passiert ist. Beim Barfen sind ja Knochen unerlässlich. Liegt es jetzt daran, dass es ein Parma-Schinkenknochen ist? Oder kann ich das Barfen vergessen, weil er dann vielleicht gar keine Knochen verträgt?

LG Marina
Wir haben im Keller eine (uralte) "Zweitküche" mit Kühltruhe, Kühlschrank und Waage (etc.). Dort werden die Jungs normalerweise gefüttert, aber bei Knochen ist die Sauerei zu gross. Darum wiege ich unten ab & transportiere den "Frass" in den Näpfen nach oben und dann auf die Terrasse.
Meine Hunde vertragen ausgezeichnet ihre Knochen. Auch mit dem Output haben sie kein Problem. Ich gebe Knochen fast nur von sehr jungen Tieren (wie hier: Lamm) oder Hälse. Ganz selten mal Rinder- oder Wildknochen.
Soweit ich das jetzt hier schon mitgekriegt habe, vertragen nicht alle Hunde Knochen! Das ist aber beim Barfen egal, du kannst auch Eierschalen kleinmahlen oder irgendwelche anderen Zusätze geben (Algenkalk?) und die Knochen einfach weglassen! Für die richtige "Dosis" findet man, soweit ich weiss, im INet einige "Rechner".

Beim Knochenfüttern bleibt immer ein Risiko! Das muss man unbedingt wissen! Knochen können im Hals oder sonstwo im Verdauungstrakt "stecken bleiben". Z.B. Röhrenknochen können splittern und den Hund verletzen!

Vielleicht probierst du erstmal Geflügelhälse...
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #53 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 16:57
Benutzerbild von goldy-freak
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 31
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Achso... na dann muss man mal ausprobieren, und sonst halt auf Zusätze zurück greifen... Ich würds schon gerne machen mit dem BARF, denn unser Großer hat total Fellprobleme, der haart wie sonst was. einmal übern Rücken gestrichen und ich hab nen Flokati auf der Hand!

Jetzt mach ich mich mal auf die Suche nach einer Bezugsquelle!

LG Marina
Mit Zitat antworten
  #54 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 18:57
Benutzerbild von thofroe
König / Königin
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: Schleswig Holstein
Beiträge: 673
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Vielen Dank für die Antworten auf meine "Eier-frage"
LG Thomas
Mit Zitat antworten
  #55 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 19:28
Benutzerbild von Gabi
Bonsaielfenbespasserin
 
Registriert seit: 04.06.2008
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 3.211
Images: 4
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

@goldy-freak: meine haben auch so normale Brustknochen zu arg geschlungen und die wieder ausgebrochen. Aber mit Hühnerhälsen und -karassen geht es ganz gut. Du kannst auch Fleisch kaufen, das gewolft ist und Knochenanteile hat. Gibts alles bei Hungenberg
__________________
liebe Grüsse von Gabi, den Boxerles Aura und Alfons und Knut und Daisy unvergessen hinter der Regenbogenbrücke
Mit Zitat antworten
  #56 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 19:38
Benutzerbild von Ronja
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 2.012
Images: 45
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Zitat:
Zitat von thofroe Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die Antworten auf meine "Eier-frage"
LG Thomas
Ich musste gerade über Deine Danksagung schmunzeln, jaja gelle manchmal kann man sich freuen nicht übersehen zu werden.
Leider warte ich aber noch auf eine Antwort von babybam, es wurde danach zwar von babybam geantwortet, aber nicht auf meine Nachricht
Mit Zitat antworten
  #57 (permalink)  
Alt 07.10.2010, 20:50
Benutzerbild von Babybam
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 26.09.2010
Beiträge: 71
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Ronja, zu deiner Frage:
Ja ich gebe nur Rinderhack!
Quark auch+ 2x die Woche ein Ei und habe noch nie eine Unverträglichkeit festgestellt, auch bei dem Sauerkraut nicht!

Ich gebe Haferflocken und abwechsungsweise auch Kartoffeln.
Es ging ja nur darum, das die Dosen und das Trockenfutter sehr wenig mit echtem Fleisch zu tun haben und Hauptsächlich aus wasser und anderem Schrott bestehen!

War damals eine Empfehlung meines Tierarztes, auch wenn ich deiner Meinung kein richtiger Barfer bin, Hauptsache es schmeckt und bekommt ihnen!

Sie bekommen gelegentlich mal einen Kauknochen, aber echte Knochen schlucken sie wenn die eine passable Grösse haben und anschleissend wird gewürgt und gekotzt!

Hatte letztens einen Scheck up bei meinem Dicken mit Blut und Schilddrüsenwerte und war alles top, keine Mangelerscheinungen!

meine Bärbel (Pit-Bull) gott hab sie seelig!
Hat nur das gefressen was auch ich gegessen habe und ihr Trockenfutter
stand nur da als Beifutter!
Wenn wir bei meinen Eltern waren, gab es Frühstück Toast mit Leberwurst und mittag, Kuchen, Abendessen genau wie wir!

Sie ist 16 Jahre alt geworden!!! Und war nie krank, erst mit 14 Jahren, zeigten sich die ersten Weh Wehchen!
Und wenn mein Tierarzt nicht gebettelt hätte, wäre sie noch älter geworden!
Jetzt liegt sie( wenn auch verboten) in meinem Garten in einem selbstgebauten Sarg begraben und ist so immer bei mir!
Was ich damit sagen will, ich kenne das auch aus meiner Jugend, die Hunde damals auf den Bauernhof, haben auch alles vom Tisch bekommen und sind Horn alt geworden!

Geändert von Babybam (07.10.2010 um 20:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #58 (permalink)  
Alt 08.10.2010, 09:39
Benutzerbild von goldy-freak
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 31
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Hallo nochmal.

@gabi: danke für den hinweis mit hungenberg!

Nun lese ich seit 3 Tagen wie wild und es gefällt mir immer mehr! Ich würd am liebsten gleich einkaufen gehen. Was ich aber im moment noch sehr verwirrend finde ist die Futterplan-Erstellung. Wie kann ich denn für Unseren Doggenrüden und unsere AB-Hündin die richtige Menge herausfinden und wie oft ich wann welche Zusätze mit füttere? Gibts vielleicht ein vielversprechendes Buch? Ich klammer mich so gerne an etwas konkretem. Oder kann man mit dem Tierarzt zusammen einen Futterplan erstellen?

LG Marina
Mit Zitat antworten
  #59 (permalink)  
Alt 08.10.2010, 09:45
Benutzerbild von AlHambra
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Berlin Schlachtensee
Beiträge: 4.617
Images: 55
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Hallo Marina, Hungenberg ist wirklich sehr vielseitig, da bekommst Du auch ganze Hühner gewolft, dann sind die Knochen schon drin - fehlt nur noch der Spaß
Ich bestelle da auch immer mal Kalbsknochen zum abknabbern, die sind bei Hungenberg RIESIG, schau mal unter Fotos, ich glaub der Beitrag hiess "Barf macht Spaß" oder ähnlich...

Mit Parmaknochen bin ich sehr vorsichtig, die sollen splittern (hab ich nur gehört, nicht selbst festgestellt)...
__________________
Dominique mit Aisha und Samson

Ein Problemhund hat nur ein Problem - den Menschen.
Mit Zitat antworten
  #60 (permalink)  
Alt 08.10.2010, 22:30
Benutzerbild von goldy-freak
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 31
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

Hi Dominique,

den Beitrag mit den Bildern hab ich schon längst gesehen und tierisch geschmunzelt... Bei dem Größenvergleich könnte man meinen, die Knochen stammen von einem Elefanten ;D

Lässt du da deine Hunde nen Tag dran Knabbern und der Rest kommt dann weg? Das kriegen die doch in nem Monat nicht auf!

LG Marina
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22