Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #61 (permalink)  
Alt 09.10.2010, 08:22
Benutzerbild von Ronja
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 2.012
Images: 45
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

@Babybam
Danke für deine Antwort

Ich finde halt das Du mit nur Rinderhack als Fleisch, zu einseitig ernährst.

Viele Tierärzte haben keine Ahnung vom barfen oder Rohfütterung, verstehe nicht wie Deiner Dir nur zu dieser einseitigen Ernährung raten konnte.

Natürlich schmeckt es Deinen Hunden, sie bekommen ja auch nur das eine
Nee Spaß beiseite, Abwechslung beim Fleisch finde ich schon gut, schau doch mal auf die Hungenberg Seite:
http://www.futter-fundgrube.de/index...chfleisch.html
Ich denke das wird Deinen auch gut schmecken

Mangelerscheinungen können auch erst nach langer Zeit auftreten.

Knochen sollte man generell nur unter Aufsicht füttern, es gibt große fleischige Knochen wo die Hundis lange Zeit was dran haben, das letzte Stück kann man ihnen ja dann weg nehmen, damit nix passiert.
Viele Hunde müssen auch erst lernen richtig Knochen zu fressen, wenn sie es denn vorher nicht so gekannt haben. Jeder fängt mal an
Ich kann Dir auch Hühnerhälse, Hühnerkarkassen, Kalbsknochen für den Anfang empfehlen.

Meine Ronja bekommt auch mal Essensreste, so eng sehe ich das ganze jetzt nicht. Nur ihr Hauptfutter besteht aus Fleisch, Knochen und Zusätze, viel Abwechslung ohne es zu übertreiben.

Jeder soll halt machen wie er denkt, es war halt nur meine Meinung.
Und gerade weil Du halt barfst, roh fütterst, könntest Du viel gute Abwechslung rein bringen.
Meine es nur gut
Mit Zitat antworten
  #62 (permalink)  
Alt 10.10.2010, 07:15
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: "Barfen" Erfahrungen?

@ Babybam, es hat nichts damit zu tun dass du kein "richtiger" Barfer bist, sondern dass du deinen Hund krank fütterst.
Tierärzte haben meistens keine Ahnung von Fütterung, danach kann man wirklich nicht gehen.
Blutwerte haben häufig nicht viel zu sagen, Calcium z.B. wird bei einem Mangel aus den Knochen ausgebaut, deswegen ist ein Mangel im Blut nicht nachzuweisen.
Tu deinem Hund einen Gefallen und informiere dich über Ernährung bevor er krank ist.

Meine Uroma ist übrigens trotz Saufen und Rauchen 91 geworden, nicht deswegen, genauso geht es Hunden mit schlechter Ernährung, das kann man dann unter "Glück gehabt" abstellen.
Im Übrigen gibt es nicht nur Fertigfutter mit minderwertigen Bestandteilen, sondern auch empfehlenswerte. Das aber nur nebenbei, ich bin ja auch ein Barf Fan, leider verträgt es Hundi nicht.

Zur Knochenfütterung:
Meiner bekommt Hühner- und Putenhälse (nicht ständig, da häufig noch SD Hormone dran haften) und Kalbsbrustknochen.
Dazu gibt es immer Fleisch, da er die Knochen sonst nicht richtig verdaut und auskotzt.
Alles mit Röhrenknochen, auch wenn sie noch so klein sind, ist bei mir gestrichen.
Die Angst ist einfach zu groß nachdem ich ein paar Male Splitter in seinem Kot gefunden habe.
Momentan gibt es nur 1x die Woche roh, da kriegt er dann alles zusammen.

Geändert von Scotti (10.10.2010 um 07:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:36 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22