Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 30.12.2005, 18:45
bruce
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Grundfragen zu HD

Hallo ,
ich würde gerne einiges über HD wissen, hier meine Fragen:
Wie ist HD vererbbar? Kann man HD im Welpenalter unterdrücken oder vorbeugen? Was ist wenn die Eltern ein HD Veranlagung haben, muß dann der Welpe auch HD bekommen? Was sollte man bei der Welpenauswahl bei den Elternteilen im Bezug auf HD beachten beachten? Welche HD Typen werden zur Zucht zugelassen? Ab wann ist HD ein Krankheitsbild welches den Hund beeinträchtigt? Gibt es Bullmastiff mit HD0? Auf einer Dänischen Seite habe ich feststellen müssen, das dort viele Bullmastiffs und Bordeaux Doggen HD b und HD c haben, sind diese Rassen HD anfällig ?
So das sind so meine Fragen zu HD, vielleicht kann mir jemand von Euch ein bißchen Wissen abgeben! danke und guten Rutsch!
Gruß Bruce
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 30.12.2005, 18:59
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Hallo!

Bzgl. HD habe ich gerade auf der Seite vom *** eine Auswertungstabelle entdeckt. Schau doch mal unter:
www.club-fuer-molosser.net
Dann Infothek und dort HD/ED Auswertungen. Das ist doch schon mal interessant!

Was mir positiv auffällt, ist das zunehmend auch ED geröngt wird. Leider ist hier das Ergebnis schlechter als bei HD, aber vielleicht ändert sich das ja auch über die Jahre....
__________________
LG Simone

Geändert von Simone (30.12.2005 um 19:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 30.12.2005, 20:58
bruce
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Simone Dustert
Hallo!

Bzgl. HD habe ich gerade auf der Seite vom *** eine Auswertungstabelle entdeckt. Schau doch mal unter:
www.club-fuer-molosser.net
Dann Infothek und dort HD/ED Auswertungen. Das ist doch schon mal interessant!

Was mir positiv auffällt, ist das zunehmend auch ED geröngt wird. Leider ist hier das Ergebnis schlechter als bei HD, aber vielleicht ändert sich das ja auch über die Jahre....
Danke schön !
Was heíßt den R/H ??? Sonst kann ich alles deuten !
Gruß gunnar
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 30.12.2005, 21:29
Benutzerbild von Anne
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.784
Standard

R - Rüde

H - Hündin
__________________
Gruß Vom Acker

Anne & Co.


In Blues we trust, Blues will never die
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 04.01.2006, 21:26
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Na, das sind aber wenig Antworten... Ich hatte gehofft, dass es hier doch einige geben würde, die bzgl. HD und Vererbung fit wären...

Ich habe seit dem 2. einen neuen Job und somit noch viel Stress. Vielleicht schaffe ich es, am WE etwas mehr Infos zu finden und zu schreiben.

__________________
LG Simone
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 05.01.2006, 06:18
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.408
Images: 7
Standard

Nun denn, dann "erbarme" ich mich mal und versuche mein Bestes, obwohl ich in Sachen HD nicht wirklich fit bin, da die HD meiner Hunde bisher keine klinischen Auswirkungen hat.

Meine Infos stammen größtenteils von der CD-ROM "Erbliche Erkrankungen des Hundes" von Svenja Petri, die im Rahmen ihrer Dissertation am Institut für Tierzucht und Vererbungsforschung der Tierärtzlichen Hochschule Hannover in Zusammenarbeit mit der Klinik für kleine Haustiere entwickelt wurde.

Zitat:
Zitat von bruce
Wie ist HD vererbbar?
"Die Hüftgelenksdysplasie ist erblich mit polygenem Erbgang. Da Aufzucht- und Ernährungsfaktoren eine Rolle spielen, ist von einer multifaktoriellen Grundlage auszugehen. Die geschätzten Heritabilitäten liegen zwischen 20 und 40 %."

"Genetik - polygener und/oder multifaktoriellen Erbgang

Die multifaktorielle Vererbung ist durch folgende Besonderheiten gekennzeichnet:

an der Merkmalsausprägung ist eine Vielzahl von Genen beteiligt. Umso mehr Gene ein Merkmal prägen, desto größer ist die Variation der Merkmalsausbildung."

"Die Selektion gegen polygen vererbte Defekte ist komplizierter, als die gegen einfach mendelnde. Das Problem liegt darin, daß hier eine unbestimmte Anzahl von Genen betroffen ist und phänotypisch gesunde Tiere trotzdem die Allele tragen können, die für die abweichende Entwicklung disponieren. Zum Beispiel mag in einigen Fällen eine günstige Umwelt die Ausbildung eines normalen Phänotyps bewirken, obgleich die Anzahl der schädlichen Gene normalerweise zu einem Defekt führen müßte. "

Zitat:
Kann man HD im Welpenalter unterdrücken oder vorbeugen?
Wenn die Veranlagung für eine HD da ist, kann man versuchen, die Entwicklung positiv zu beeinflussen. Vor allem bei einer leicht ausgeprägten HD dürften die Chancen relativ gut stehen, dass der Hund dann keine oder nur geringe Beschwerden bekommt. Beeinflussende Faktoren sind AFAIK die Ernährung, die Belastung vor allem in der Wachstumsphase und die Ausprägung der Muskulatur.

Zitat:
Was ist wenn die Eltern ein HD Veranlagung haben, muß dann der Welpe auch HD bekommen?
Er bekommt nur HD, wenn die entsprechenden Gene beider Elterntiere vererbt werden. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings relativ hoch.

Zitat:
Was sollte man bei der Welpenauswahl bei den Elternteilen im Bezug auf HD beachten beachten?
Gefordert wird von ärztlicher Seite aus: "Merkmalsträger mit schwerer, mittlerer und nach Möglichkeit auch leichter HD sollten von der Zucht ausgeschlossen werden. Wenn dieses nicht möglich ist, sollte nur eine Anpaarung an HD freie Tiere vorgenommen werden." Ich bin bisher nie in die Verlegenheit gekommen, mir unbedingt einen Hund vom Züchter zu holen. Hätte ich dies jedoch gewollt, hätte ich darauf geachtet, dass der Welpe aus einer nachweislich (am besten über mehrere Generationen) HD-freien Zucht kommt....oder zumindest beide Elterntiere keine HD haben und bei ihren Vorfahren max. eine leichte HD vorlag (dabei sollten solche Hund aber immer mit HD-freien verpaart worden sein).

Zitat:
Welche HD Typen werden zur Zucht zugelassen?
Das ist wohl von Zuchtverband zu Zuchtverband bzw. der von ihnen betreuten Rassen unterschiedlich.

Zitat:
Ab wann ist HD ein Krankheitsbild welches den Hund beeinträchtigt?
Das ist individuell unterschiedlich. Meine beiden HD-Hunde z.B. haben jeweils leichte und mittlere HD und sind beschwerdefrei. Bei ihnen ist die Dysplasie nur röntgenologisch nachweisbar. Manch anderer Hund mag damit schon Probleme haben.

Zitat:
Gibt es Bullmastiff mit HD0?
Hier sind die BM-Züchter gefragt. Es wäre jedoch traurig, wenn es solche BMs nicht gäbe.

Zitat:
Auf einer Dänischen Seite habe ich feststellen müssen, das dort viele Bullmastiffs und Bordeaux Doggen HD b und HD c haben, sind diese Rassen HD anfällig ?
Ja. "Sie [die HD] tritt sporadisch oder familiär gehäuft bei nahezu allen Hunderassen auf, weniger betroffen sind Spitze, Pudel und Spaniel. Mit Ausnahme des Afghanischen Windhundes kommt die Hüftgelenksdysplasie nicht bei Windhunden vor."

Ich hoffe, dir damit ein bisschen weitergeholfen zu haben.

Grüßlies, Grazi
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 05.01.2006, 12:01
bruce
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard


Vielen Dank für die ausführlichen Antworten!
Danke schön!
Gruß Gunnar
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 05.01.2006, 14:58
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 20.08.2005
Ort: Thüringen
Beiträge: 541
Standard Hd

Hallo zusammen,das ist ein sehr interessantes und vielseitiges Thema.HD liegt in der Genetik der einzelnen Rassen,dies ist eine Wissentschaft.Über Jahre hinweg wurde versucht HD in der Zucht zu minimieren oder ganz ausschließen zu können.Leider ist das nicht gelungen da man der Sache bis heute nicht auf den Grund gekommen ist.
HD ist eine komplexe vererbbare Krankheit ,die keineswegs von einer Generetion zur nächsten ,sprich die Welpen,vererbt wird.Selbst wenn man über mehrere Jahre HD-freie Hunde verpaart ,kommt HD irgendwann wieder verstärkt zum "Ausbruch".Das heißt,das bei einem Wurf durchaus Welpen dabei sein können die leichte,milttlere sogar schwere HD bekommen können.
Das weiß ich leider gut genug da unser Rüde(7,5 Jahre) schwere HD hat,was ihn aber in seiner Beweglichkeit nicht einschränkt oder gar schmerzt.Seine Vorfahren waren alle HD-Frei oder hatten HD-Übergang,wodurch ich mir seine schwere HD nicht erklären kann.
In einem Züchterseminar gab mir eine erfahrene Züchterin mal eine Antwort auf meine Frage wie man das Problem HD in den Griff bekommen könnte.Darauf antwortete sie :indem man den Welpen ein Jahr lang nur in einer Box hält ohne Bewegung.Zuerst habe ich nicht verstanden was sie damit meinte,aber ich denke sie wollte damit sagen das man nie sicher sein kann ob der Hund HD-frei ist oder doch später HD bekommt.
Jeder verantwortungsvolle Züchter versucht immer gesunde Verpaarungen,aber auch ein Züchter kann die Genetik nur bedingt beeinflussen.
Schauen wir wohlwollend auf das Zuchtgeschehen in diesem Jahr und ich denke und hoffe das mit der Zeit unsere Hunde überwiegend gesund und munter sind.
In diesem Sinne,Jeannette&Schmuseteufel
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 05.01.2006, 17:19
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Zitat:
Nun denn, dann "erbarme" ich mich mal
Danke!
__________________
LG Simone
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:10 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22