Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 19.09.2007, 19:45
Benutzerbild von Simba
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 10.08.2007
Ort: Elmshorn
Beiträge: 173
Idee Malinka leckt sich die Pfoten wund

Hallo,

unsere Französische Bullydame Malinka (7 Jahre) macht mir Sorgen. Schon seit langer Zeit leckt sie sich die Pfoten wund, teils blutig (zwischen den Zehen und zwischen den Ballen).
TA war ratlos, sie hatte auch sonst Juckreiz und Pickel am Bauch, also alles Mögliche mit ihr angestellt, Spritzen, Mittelchen gegen Flöhe, Milben usw., auch Antibiotika, brachte alles rein gar nichts.
Eine Futterumstellung brachte Erlösung, Pickel und Juckreiz sind weg
Nur die Pfötchenleckerei nimmt kein Ende. Schimpft man mit ihr, macht sie 2 Minuten später trotzdem weiter, der Juckreiz ist also vermutlich recht stark.
Ich habe es mit einem Öl aus der Apotheke versucht (gegen Juckreiz und Exzeme). Bringt aber auch nichts, zumal sie Verbände und Socken schnell wieder los ist, der kleine BM hilft tatkräftig mit und sobald man nur mal kurz wegschaut ist sie schon wieder dabei.:traurig1:
Hat vielleicht einer von euch eine Idee?

LG

Victoria
__________________
"Tiere, die wir lieben, bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unserem Herzen
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 19.09.2007, 20:13
Benutzerbild von Igraine
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: Penzin in Meck-Pomm
Beiträge: 510
Images: 2
Standard

Balthazar hatte zwar ansonsten keine Allergie, aber hat sich die Pfoten auch geleckt, wie blöde. War entzündet und sah nicht schön aus. Ich habe dick Betaisadonnasalbe drauf geschmiert und sie verbunden zwei Tage lang, dann war es gut.
__________________
Gruß Daniela
Baltic Bulls Kennel
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19.09.2007, 20:55
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

:traurig3: Bin auch ganz dolle traurig, Tysons Ballen an der Hinterpfote ist auch offen, sieht ziemlich bös aus. Er läßt keinen Verband dran, Salbe schleckt er ab, ich wills morgen mal mit soner Tülle um den Kopf versuchenziemlich ratlos, Manuela,Tyson und Frieda
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 20.09.2007, 05:38
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.413
Images: 7
Standard

Versuch's mal mit Dermilon-Paste aus der Apotheke, das ist eine "bessere" Lebertran-Zink-Salbe, die man auf juckende, nässende und entzündete Stellen schmiert.

Bei Mortisha (Frenchie-Mix), die vor allem in der Grasmilbenzeit ebenfalls ein notorischer Pfotenlecker ist, hilft das recht gut.

Vor ein paar Tagen hatte sie wohl eine allergische Reaktion unter den Augen (da wo die Tränenflüssigkeit langläuft). Die Haut war gerötet, man sah unter dem Fell lauter kleine Pöckchen. Die Stellen juckten und sie schubberte ihr Köpfchen ständig am Teppich. Da ich nicht jedesmal gleich mit Cortison dran möchte (bei so etwas würde man wohl Hydrocortisel nehmen), habe ich dick mit Dermilon geschmiert.... der Juckreiz hat gleich nachgelassen und nach 2 Tagen ist -außer einer leichten Rötung- fast nichts mehr zu sehen gewesen.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 20.09.2007, 07:01
Benutzerbild von Drago
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 24.04.2007
Ort: Lohr am Main
Beiträge: 879
Standard

@Grazi diese Salbe hol ich mir auch mal für Drago. Er hat ja schon seit längerem diesen Juckreiz und kratzt sich auch teilweise wund. (Hab grad beim Thema barfen zwei Bilder davon rein gestellt). Unser TA konnte uns auch nicht wirklich weiter helfen, was ich etwas enttäuschend fand. Wir haben Allergietest, großes Blutbild, Leber- Nieren und Schilddrüsenwerte checken lassen. Alles o.B. und wissen nun genauso viel wie vorher.

lg Dani
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 20.09.2007, 10:59
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.413
Images: 7
Standard

Einen Versuch ist das sicher wert! Viel Glück beim Testen....
Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 20.09.2007, 18:39
Benutzerbild von Andrea
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.02.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 855
Standard Ich schwöre

auf Ringelblumensalbe bei allen Wunden.
Der Hund meiner Tante war ein Stress-Lecker. Oft hat Ignatia geholfen.
Lass Dich diesbezüglich von einem Tierheilpraktiker beraten.
__________________
Gruß aus dem Norden
Andrea und Amy
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 21.09.2007, 09:00
Benutzerbild von Rocky
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Ersigen (Bern)
Beiträge: 2.012
Standard Und ich schwäre auf .....

.... Teebaumölsalbe. Selbst bei einem ausgewachsenen Zwischenzehenekzem hilft das super. Ringelblümchen brauche ich für Liegeschwielen und für mich nach der Gartenarbeit

Gute Besserung
Beat

Geändert von Rocky (21.09.2007 um 09:01 Uhr) Grund: schwären heisst natürlich schwören :-)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 21.09.2007, 09:35
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich bin auch von der Teebaumölfraktion. Hauptsächlich schwöre ich auf Melaleuka.
Bei offenen Stellen hab ich mit Betaisadonasalbe sehr gute Erfahrungen gemacht.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 21.09.2007, 15:53
Corae99
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Simba Beitrag anzeigen
Hallo,

unsere Französische Bullydame Malinka (7 Jahre) macht mir Sorgen. Schon seit langer Zeit leckt sie sich die Pfoten wund, teils blutig (zwischen den Zehen und zwischen den Ballen).
TA war ratlos, sie hatte auch sonst Juckreiz und Pickel am Bauch, also alles Mögliche mit ihr angestellt, Spritzen, Mittelchen gegen Flöhe, Milben usw., auch Antibiotika, brachte alles rein gar nichts.
Eine Futterumstellung brachte Erlösung, Pickel und Juckreiz sind weg
Nur die Pfötchenleckerei nimmt kein Ende. Schimpft man mit ihr, macht sie 2 Minuten später trotzdem weiter, der Juckreiz ist also vermutlich recht stark.
Ich habe es mit einem Öl aus der Apotheke versucht (gegen Juckreiz und Exzeme). Bringt aber auch nichts, zumal sie Verbände und Socken schnell wieder los ist, der kleine BM hilft tatkräftig mit und sobald man nur mal kurz wegschaut ist sie schon wieder dabei.:traurig1:
Hat vielleicht einer von euch eine Idee?

LG

Victoria
Mmhhh hat man ihr/ihm schonmal die Analdrüse ausdrücken lassen?

Bei vielen Hunden ruft eine volle Anandrüse Juckreiz besonders an den Seiten und an den Pfoten hervor!
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:07 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22