Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13.10.2007, 19:04
Benutzerbild von Simba
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 10.08.2007
Ort: Elmshorn
Beiträge: 173
Standard BM Ohrenstellung - einrollen??

Hallo,

unser kleiner Simba hat 2 unterschiedliche Ohren. Das eine scheint korrekt, das andere hat einen falschen Knick.
Ein befreundeter Hobbyzüchter meinte, das sei ganz einfach zu beheben, man müsse nur das Ohr "einrollen" so dass der Knick weggeht und das dann mit einem Pflaster fixieren und 3 Tage so lassen, dann kontrollieren und u.U. wieder einrollen.

Eigentlich ist es ja völlig egal wo das Ohr nun seinen Knick hat, aber interessieren würde uns das schon.

Habt ihr davon schon gehört oder es schonmal ausprobiert?

LG

Victoria und Markus
__________________
"Tiere, die wir lieben, bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unserem Herzen
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 18.10.2007, 16:36
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenn der Knorpel im Ohr noch weich ist, lässt sich so ein Knick mitunter auch noch wegmassieren. Wenn man dann unbedingt mit einer Fixierung arbeiten muss, sollte das Ohr gut abgepolstert werden. Einfach einrollen halte ich für gefährlich. Besser ist es, das einen TA machen zu lassen. Vor allem muss darauf geachtet werden, dass das Ohr gut sauber gehalten werden kann, da sonst eintretender Schmutz Entzündungen hervorrufen könnte.
Ein Hund kann aber auch mit Knick im Ohr steinalt werden...
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 18.10.2007, 17:05
Benutzerbild von Pinkdevil
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Burgenland
Beiträge: 383
Standard

Onyx hatte als Welpe ein megaflatterohr, mich hat es zwar nicht gestört aber den Richter auf den Ausstellungen in der Zukunft sicher!


wir haben sein Ohr auch mit Pflaster geklebt aber nicht eingerollt, unser Züchter hat es uns beim 1. mal gezeigt, das ohr richtung aussen zusammenklappen, die Ohrränder sollen aufeinander liegen und dann pflaster rumwickeln, es soll schon locker sein aber nicht zu locker das es nicht verloren wird

ich habe natürlich kontrolliert ob sich eh kein schmutz sammelt damit ja keine entzündung entsteht
zusätzlich habe ich pflaster für sensible haut verwendet


massiert habe ich den Ohrknorpel jedem Tag am Abend wärend den kuscheln und gemeisamen TV-gucken


bei Onyx hat es gut funktioniert
und auch bei anderen Welpen von unserem Züchter



LG Lis
__________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen nicht sichtbar!
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 18.10.2007, 17:23
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habs bei Rommel auch getan, da ich damals noch Ausstellungsambitionen hatte. Den Tipp mit dem Abpolstern fand ich sehr einleuchtend, denn erstens entsteht kein anderer Knick an unliebsamer Stelle und zweitens kann es sein, dass der bereits vorhandene Knick ohne Unterstützung durch ein Polster nicht verschwindet. Zudem kann eine falsch angelegte Fixierung durchaus Verletzungen hervorrufen. Man sollte sich das also schon von jemandem zeigen, der sich damit auskennt.
Ich habe übrigens Sporttape verwendet, das hält gut, lässt sich aber auch gut wieder ablösen. Ein bisschen anfeuchten - dann reißt man nicht die Haare vom Ohr.

Ich kenne viele, die dagegen sind, wenn man nicht ausstellen möchte, ist es auch sicher nicht nötig. Und eine spätere Korrektur ist dann nur durch einen chirurgischen Eingriff möglich. Damit hat man dann allerdings auch keine Chance im Ring.
Bereut hab ichs nicht, Rommel hat die allerschönsten Ohren und großartig Stress hatte er dabei auch nicht wirklich. Nach 3 Tagen war alles in Ordnung und die täglichen Massagen fordert er sich heute noch ein.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 19.10.2007, 09:30
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard

jaja... die Ausstellungen.

Ich hoffe dem Hund geht's trotz des Makels einigermaßen gut. Hat er nicht auch schon einen Vorbiß?

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 19.10.2007, 09:45
Benutzerbild von Pinkdevil
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Burgenland
Beiträge: 383
Standard

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
jaja... die Ausstellungen.

Ich hoffe dem Hund geht's trotz des Makels einigermaßen gut. Hat er nicht auch schon einen Vorbiß?

wen meinst du peppi?
__________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen nicht sichtbar!
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 19.10.2007, 09:55
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard

Simba, oder Simba's Geschwisterchen?


Kann sein dass ich voreilig bin und spekuliere. Aber das hier und das Vorbiss Thema lesen sich für mich, als hätte jemand Angst dass dem Richter die Hunde mal nicht gefallen.

1. finde ich das überflüssig

2. haben die Rassen andere Probleme als Vorbiss und Segelohren. (Selektionsdruck)

Wenn ich mich täusche, dann entschuldige ich mich schon hier in aller Form für mein vorschnelles Urteil.

der, der keine Bestätigung eines Richters braucht, ob sein Hund schön ist (und der auch einen Hund hat, der nebenbei auch ein doofes Ohr hat - was ihn fast einzigartig macht.)



__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 19.10.2007, 10:14
Benutzerbild von Pinkdevil
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 14.07.2007
Ort: Burgenland
Beiträge: 383
Standard

aso

das weiß ich nicht


ich wollte immer schon auf ausstellungen gehen auch wenn der richter der meinung ist dies oder jenes passt nicht, ich weiß das Onyx für mich der schönste Bullmastiffrüde ist

ich habe keine bedenken wenn ich meinem Hund die Ohren für einige tage zusammenklebe, das tut ihm nicht weh und hat ihn auch nicht gestört
unters messer für irgendeinen Schönheitsmakel würde ich ihn niemals legen lassen

wenn ich nicht auf Ausstellungen gehen würde, würden mich auch die Flatterohren nicht stören, da wär meine einzige sorge das er bei starkem Wind abhebt


peppi, du hast vollkommen recht das es sicher schwerwiegendere Probleme als Vorbiss und Segelohren gibt aber das ist ein anderes Thema



LG Lis
__________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen nicht sichtbar!
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 19.10.2007, 10:20
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard

Zitat:
Zitat von Pinkdevil Beitrag anzeigen

peppi, du hast vollkommen recht das es sicher schwerwiegendere Probleme als Vorbiss und Segelohren gibt aber das ist ein anderes Thema
Und das sind wir genau verschiedener Meinung. Genau das ist das Problem bei der Zucht.

Molosser beschreibt für mich zum ganz grossen Teil erstmal das Wesen.

Ich weiss das ich damit einer Minderheit angehöre, aber das ist mir Wurscht.

Aber lass uns nicht das Thema shreddern
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 19.10.2007, 12:39
Benutzerbild von Simba
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 10.08.2007
Ort: Elmshorn
Beiträge: 173
Lächeln

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Simba, oder Simba's Geschwisterchen?


Kann sein dass ich voreilig bin und spekuliere. Aber das hier und das Vorbiss Thema lesen sich für mich, als hätte jemand Angst dass dem Richter die Hunde mal nicht gefallen.

1. finde ich das überflüssig

2. haben die Rassen andere Probleme als Vorbiss und Segelohren. (Selektionsdruck)

Wenn ich mich täusche, dann entschuldige ich mich schon hier in aller Form für mein vorschnelles Urteil.

der, der keine Bestätigung eines Richters braucht, ob sein Hund schön ist (und der auch einen Hund hat, der nebenbei auch ein doofes Ohr hat - was ihn fast einzigartig macht.)



Ne, mußt Dich icht Entschuldigen, stimmt schon was Du sagt, es ist wirklich nicht besonders wichtig.
Wenn es so einfach mit einrollen geht oder so ist es ok, aber ne Op wegen so einem Kram, kommt nicht in die Tüte.
Wollte ja nur mal eure Meinung hören.
Wie lieben unsere Tiere ob leichter vor, unter, rüber oder Zurückbis
LG
Victoria und Markus
__________________
"Tiere, die wir lieben, bleiben für immer,
denn sie hinterlassen Spuren in unserem Herzen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:17 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22