Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31 (permalink)  
Alt 23.02.2010, 12:56
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: daheim
Beiträge: 4.165
Images: 46
Standard AW: 2...3...und mehr Hunde, geht das gut?

da steht das das spielen an der leien sehr mühsam ist...
zitat

und das kann an der Leine sehr mühsam werden zitat ende

darum nahm ich an, das er/sie nicht weg darf, denn an der leine spielen ist ja schon doof ..daher weg machen.... aber ich hab glaub das ganze nicht richtig verstanden..wer ist pebbels und bambam und die kleinen...*verwirrt bin*
Mit Zitat antworten
  #32 (permalink)  
Alt 23.02.2010, 13:04
Benutzerbild von Ladyhawke
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 979
Images: 11
Standard AW: 2...3...und mehr Hunde, geht das gut?

*lach

Dann klär ich Dich mal auf

Pebbles ist ein Frenchbullymädi, ca. 3 Jahre jung, Bambam Mastinobub, 7 Monate. Da sie die Jüngesten sind (Theo wird 13) nenn ich sie die "Kleinen"

Leine gibts bei uns quasi nur über die Straße ins Feld oder in die Stadt und wenn ich sie mit in die City nehm gehen wir vorher austoben, damit sie brav an der Leine gehen und nicht spielen

__________________
Liebe Grüße
Conny and the Flintstones
-----------------------------------------------------
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran ermessen, wie sie die Tiere behandelt."

Mahatma Ghandi
Mit Zitat antworten
  #33 (permalink)  
Alt 23.02.2010, 13:29
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: daheim
Beiträge: 4.165
Images: 46
Standard AW: 2...3...und mehr Hunde, geht das gut?

ah danke für die erklärung!!!
Mit Zitat antworten
  #34 (permalink)  
Alt 23.02.2010, 13:34
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.783
Images: 11
Standard AW: 2...3...und mehr Hunde, geht das gut?

........nee,da geht eine Koppel wirklich nicht !
Mit Zitat antworten
  #35 (permalink)  
Alt 23.02.2010, 14:12
Benutzerbild von gretel
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 16.03.2009
Ort: Graz
Beiträge: 390
Standard AW: 2...3...und mehr Hunde, geht das gut?

ich hab deshalb gefragt wegen der verbindungskette, weil ich im tierheim eine rotti dame, so um die 5 jahre gesehen habe...und da ich etwas größenwahnsinnig bin, hab ich halt schon überlegt, wie das wohl wäre mit 2 großen... aber jetzt mal realistisch betrachtet gehts bei uns im moment garnicht, wir ziehen bald in eine größere wohnung mit garten und allvar ist auch anstrengend zwischendurch-vorallem wenn er eine katze sieht. das kann ich vergessen mit zweithund. weil ich ihn nicht mal halten kann wenn eine katze vorbei rennt.
Mit Zitat antworten
  #36 (permalink)  
Alt 23.02.2010, 14:45
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.783
Images: 11
Standard AW: 2...3...und mehr Hunde, geht das gut?

Mit meine beiden Grossen könnt' ich nie allein Gassi gehen !
Wäre mir zu gefährlich Beide wiegen zusammen doppelt so viel wie ich,da halt ich nichts mehr,wenn sie sich dann aufregen.
Ich geh fast immer mit 2 Hunde aber immer überlegt kombiniert ,also 2 kleine Hunde (die haben nur 20-30kg) oder die grosse Hündin mit einem Kleinen.
Den Rüden halt ich noch nicht einmal allein,er wird nur von meinem Mann ausgefürt...Schäm...
Und jeder Hund hat seine eigene Leine,von solchen Führkoppeln halt ich nicht viel!
Mit Zitat antworten
  #37 (permalink)  
Alt 24.02.2010, 17:32
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 24.02.2010
Beiträge: 319
Standard AW: 2...3...und mehr Hunde, geht das gut?

Hatte teilweise auch 6 Hunde auf einmal.
Hängt vom Dominanzverhalten und der Unterordnung der anderen ab. Hatte zwei sehr dominierende Rottweiler Rüden, die hätten sich tod gebissen, wenn ich sie nicht getrennt hätte, hatte eine sehr dominante Rottihündin, die keine andere Hündinnen mochte, ging auch nicht. Später hatte ich den einen dominanten Rotti, mit 3 kleineren Mischlingen zusammen, gab keinerlei Probleme, dann kam eine Leonbergerin, die sehr gross und kräftig war, das imponierte auch den Rottweiler. Sie dominierte und war der ruhige Pol. Tolle Rasse, kann ich nur weiterempfehlen. Bernhardiner, Rottweiler, Mastinohündin und Mischlingspaar ging schwieriger, da der Bernhardiner sehr dominant, dickköpfig und aggressiv war und auch bei schlechter Laune mal zubiss, aber immer nur die Grossen. Ging nur, da sich Rotti total unterordnete. Wenn meine beiden Hündinnen läufig wurden, kam es immer zu Dramen. Jetzt ist es einfacher, habe nur noch Rotti, Mastinohündin und eine kleine Mischlingshündin, 10 kilo, die sich für die Mutter der Grossen hält.
Fazit, geht ist aber Stress und man muss viel Zeit für die Hunde haben, sehr resolut sein und energisch dazwischen gehen können.
Vielleicht sollte man auch besser eine Emotionle Distanz halten können. Ging bei mir leider nie, so kam es immer zu Eifersüchteleien, die knurren sich an, wer bei mir unter dem Stuhl liegen darf, wenn ich am Computer sitze, wer auf dem Beifahrersitz im Auto liegen darf. Selbst im Bett, die leidtragenden sind meine Freundin und ich, in der Mitte liegen immer zufrieden schnarschende Hunde.

Gruss
Jorg
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22