Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 02.03.2005, 11:10
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 24.02.2005
Ort: Frankreich,grenznah Saarbrücken
Beiträge: 1.509
Standard hier ein Foto :

Jungrüde Paco vom Hundshuus, 15 Monate
nähere Infos http://www.hundshuus.de/2004/paco.html
__________________
das Leben ist nicht immer nur Tartar......manchmal gibt es auch ne Wurmkur !
Viele Grüsse aus Frankreich, Birgit und die Wauzis

Geändert von bold-dog (10.05.2007 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 02.03.2005, 12:32
Benutzerbild von Martin
Duke-inator
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Schweiz, Rüeblikanton
Beiträge: 710
Standard

Wunderschöner Knabe

ja, ich weiss, ich wiederhole mich zum x-ten Mal

Viel Spass und Glück mit Paco!
__________________
...carpe diem...
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 02.03.2005, 17:50
Benutzerbild von morpheus
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.730
Standard

Auch von mir viel Spaß mit Paco. Anbei ein Foto meiner geliebten Bullweilerin Conchita, die leider im November über die Regenbogenbrücke ging.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Susanne & Stephan_0022.jpg (23,4 KB, 271x aufgerufen)
__________________
Es grüßt
Stefan

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder meint, dass er genug davon hat. (R. Descartes)
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 02.03.2005, 18:17
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 24.02.2005
Ort: Frankreich,grenznah Saarbrücken
Beiträge: 1.509
Standard

das war aber eine Schöne mit Zeichnung
hier noch ein paar Fotos von heute mittag.
Bullweiler Jungrüde :
__________________
das Leben ist nicht immer nur Tartar......manchmal gibt es auch ne Wurmkur !
Viele Grüsse aus Frankreich, Birgit und die Wauzis

Geändert von bold-dog (10.05.2007 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 02.03.2005, 18:18
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 24.02.2005
Ort: Frankreich,grenznah Saarbrücken
Beiträge: 1.509
Standard

noch eins :
__________________
das Leben ist nicht immer nur Tartar......manchmal gibt es auch ne Wurmkur !
Viele Grüsse aus Frankreich, Birgit und die Wauzis

Geändert von bold-dog (10.05.2007 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 02.03.2005, 18:19
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 24.02.2005
Ort: Frankreich,grenznah Saarbrücken
Beiträge: 1.509
Standard

und das letzte (für heute) :
Wo bleiben die Bucs ?
__________________
das Leben ist nicht immer nur Tartar......manchmal gibt es auch ne Wurmkur !
Viele Grüsse aus Frankreich, Birgit und die Wauzis

Geändert von bold-dog (10.05.2007 um 11:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 03.03.2005, 12:22
Benutzerbild von Anne
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.784
Standard

Sattleraner


Herkunftsland: Ausland - Bayern

FCI Gruppe 2 - noch nicht anerkannt

Entstanden: 2003

Rasse: entstanden aus Cane Corso und Mastino

Der Sattleraner ist ein großer,muskulöser Hund,mit wenig Faltenbildung (noch).
Rüden:Höhe 70 - 75
Gewicht 60-65Kg
Hündinnen entspechend weniger
Farben: schwarz,blau,gestromt,braun,gelb

Sattleraner sind aufgeweckte,intelligente,bewegungsfreudige Hunde.
Nur für Leute mit ruhigem,ausgeglichenem Wesen und viel Humor geeignet(den braucht man wegen der Prägung durch die Züchterin ).Nicht für Stubenhocker geeignet.Sattleraner sabbern wenig,neigen allerdings zum -schossiesitzen-,dieses Verhalten ist offenbar angeboren.Zukünftige Sattleranerbesitzer sollten dieses Verhalten frühzeitig umkonditionieren,andernfalls könnte es passieren,dass diese Hunde auch in der badewanne (mit Besitzer) - schossiesitzen-.Sie zeigen manchmal den typischen,bayerischen Starrsinn,das bekommt man allerdings schnell in den Griff,Sattleraner sind bestechlich.
Kurz gesagt, Sattleraner sind die idealen Hunde für Individualisten,oder anders ausgedrückt,für etwas unnormale Leute.
__________________
Gruß Vom Acker

Anne & Co.


In Blues we trust, Blues will never die
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 03.03.2005, 20:03
Benutzerbild von Monica
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.185
Standard

Zitat:
Zitat von Anne
neigen allerdings zum -schossiesitzen-,dieses Verhalten ist offenbar angeboren.
Meinst Du? Mir ist am Samstag gar nichts dergleichen aufgefallen?!?
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 04.03.2005, 11:00
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 24.02.2005
Ort: Frankreich,grenznah Saarbrücken
Beiträge: 1.509
Standard

mal ernsthaft :
Mich würde wirklich mal Cane Corso und Alano interessieren.
Da gibts so viele verschiedene Typen.
__________________
das Leben ist nicht immer nur Tartar......manchmal gibt es auch ne Wurmkur !
Viele Grüsse aus Frankreich, Birgit und die Wauzis
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 04.03.2005, 16:28
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 144
Standard Der Cane Corso

Im 18. Jahrhundert war der Cane Corso hauptsächlich ein Treiberhund der von Metzgern gehalten wurde. Seine Aufgabe bestand darin, das Schlachtvieh in die Metzgereien zu treiben. Bevor die heutigen LKW-Viehtransporter aufkamen, die die Rinder in die Schlachthöfe fahren, mußte das Vieh in die Schlachtereien getrieben werden. Häufig scheuten die Stiere und Ochsen, wenn sie den Blutgeruch in der Metzgerei wahrnahmen. Einen wildgewordenen Stier griff der Cane Corso an und packte ihn am Ohr, so daß die Treiber Seile um die Hörner werfen konnten. Der Hund ließ erst dann das Ohr des Schlachttieres los, wenn die Männer es unter Kontrolle hatten (siehe das Bild von B. Pinelli aus dem Jahre 1828). Auch verteidigte der Cane Corso Menschen, die von einem aggressiven Stier angegriffen wurden. Er lenkte die Attacke auf sich und wich dank seiner Geschicklichkeit wendig aus. In der Regel genüsgte die Anwesenheit der Hunde, um das Vieh zusammenzuhalten.
(In der italienischen Hundefachzeitung "canidapresa"erschien 1997 ein bemerkenswerter Artikel "il cane corso e il toro" der Cane Corso und der Stier)

Der Familienanschluss sowie die Tuchfühlung mit seinem Rudel sind für seine Ausgeglichenheit unentbehrlich. Er bedarf einer konsequenten Erziehung, die aber auf keinen Fall mit harter Hand erfolgen darf. Bei Hektik und Geschrei schaltet er auf Durchgang. Bei falscher Behandlung reagiert er genauso sensibel wie andere Molosser.
Was die Gesundheit betrifft, kann man der Rasse eine gewisse Robustheit bescheinigen. Sie hat keine lose Haut, festes Bindegewebe und kaum Hängelefzen. Trotzdem ist sie nicht frei von gesundheitlichen Risiken. Gelenke und Augenlieder machen Ihr mitunter genauso zu schaffen wie anderen Molossern. Abschließend möchte ich sagen, dass der Cane Corso ein angenehmer Familienhund ist.
Und das sind Morpheus und Versace
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg CIMG1613.JPG (17,2 KB, 176x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennt Ihr diese Rassen? Simone Allgemeines 8 28.12.2020 09:32
Molloser Rassen Zeus79 Allgemeines 34 14.02.2008 17:13
Neue Motive im Shop - andere Rassen? Simone Allgemeines 26 29.08.2006 20:42
Neuer Punkt: Vorstellung Simone Allgemeines 1 20.12.2005 06:44
Vorstellung Grazi Allgemeines 22 23.04.2005 15:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:50 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22