Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 12:49
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.485
Images: 7
Standard Diagnose Vega

Da Vega nun schon seit geraumer Zeit (genau genommen seit dem 20.8.) nicht mehr sauber läuft und unsere TA nicht weiter wusste, hatten wir heute einen Termin in einer Frankfurter Tierklinik....im Grunde sind wir jetzt aber genau so schlau wie vorher.

Das Problem sitzt tatsächlich -wie bereits vermutet- im rechten Knie. Beim Röntgen konnte man zumindest einen kleinen Erguss entdecken, der Meniskus scheint heil zu sein (es knackt jedenfalls nicht mehr), beide Kreuzbandtests verliefen negativ. Der Chirurg und Orthopäde geht von einem partiellen Kreuzbandriss aus... und riet von einem CT ab, weil wir extrem kleine Schädigungen, wie sie wohl bei Vega vorliegen, darauf auch nicht sehen könnten.

Jetzt bekommt sie erst mal eine Woche voll ausdosiert Rimadyl, soll eine Weile etwas geschont werden...aber natürlich auch nicht zuviel, damit sie keine Muskulatur abbaut. Ihr Muschelpräparat sollen wir ihr nun dauerhaft geben. Bleibt nur zu hoffen, dass sich arthrotische Veränderungen nicht allzu schnell einstellen...und dass die Bänder nicht oder zumindest nicht in nächster Zukunft komplett reissen. Dann müsse operiert werden. Auf Nachfrage teilte mir der Vet mit, dass sie bei so grossen und schweren Hunden die besten Resultate mit der TPLO erzielten. Hat einer von euch schon Erfahrungen damit?

Grüßlies, Grazi
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 14:18
Evi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Grazi,

ich sende Dir eine liebe Umarmung als kleines Trösterli.

Ich mach mich mal schlau bei der Tierklinik in Pidding (Bad Reichhall), die haben Chiccos BV operiert

LD Evi
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 14:52
Evi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Tierklinik in Pidding (Bad Reichhall)

Habe soeben mit der Klinik telefoniert. Dr.Steger konnte ich leider nicht sprechen, der stand schon fast mit beiden Beinen am OP Tisch. Dennoch hab ich Auskünfte bekommen, dass diese Methode sehr häufig bei ihnen angewandt wird und auch die Erfolge enorm sind.
Die hertümliche Weise (normale Kreuzbandriss-OP) findet nur noch selten Anwendung. Die OP selber ist relativ unkompliziert, wenn das Gelenk noch nicht arg verknorpelt ist und die Heilung geht recht schnell von statten, darum muss man auf das arme Baby aufpassen, da die Schnittstelle des Gelenkes und des Gewebes relativ schnell heilt bzw. schmerzfrei ist aber noch nciht belastet werden darf. The Day after ist der schlimmste für den Hund und auf für Frauchen/Herrchen. Und die Tage an denen der Hund fast schmerzfrei ist und wieder loslegen möchte aber noch nicht darf.
Sogar bei uns in Ndbay. wird fast ausschließlich nur so operiert.

LG Evi

Geändert von Evi (05.10.2005 um 15:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 15:22
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.485
Images: 7
Standard

Danke, Evi...du bist wirklich ein Schatz!

Unsere TA macht nur Faszientransplantationen (als Kreuzbandersatz) mit Kapselraffung. Die eingesetzte Faszie hält aber natürlich nicht ewig und vor allem bei "Riesenhunden" kann sie vor Erreichen einer halbwegs vernünftigen Stabilität im Kniegelenk selber reissen (so 1x bei Demona geschehen). Daher bin ich natürlich für den Fall der Fälle sehr an Alternativen interessiert. Werde mir die Tage die entsprechende Fachliteratur zu Gemüte führen, um die Methode und ihre Funktionsweise zu verstehen... aber Erfahrungsberichte betroffener Halter bzw. Erfolgsquoten von TAs sind natürlich noch wichtiger.

Btw: Was ist ein/e BV?

Grüßlies, Grazi
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 15:35
Evi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

.

Btw: Was ist ein/e BV?

BV= Bandscheibenvorfall

Hier aber noch vorsichtshalber die Adr. v. der Gemeinschaftspraxis
Dr. Gödde, Dr.Steger & Steger, Heurungstr. 10, 83451 Piding
Tel.Nr.: 08651-78878
kannst Dich gerne erkundigen. Die sind alle sehr nett, hilfbereit und vor allem kompetent.

LG Evi
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 15:39
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.485
Images: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Evi
BV= Bandscheibenvorfall
Oh Mann, bin ich blöd!

Danke für die "Anlaufstelle". Werde gegebenenfalls mal dort anrufen... aber bis jetzt ist ja glücklicherweise nichts akut.

Grüßlies, Grazi
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 15:48
Evi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Alles klar, gern geschehen!

Güsse Evi
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 20:04
Regula
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Vega

Hi Grazi,

warst Du in der TK Hohenheim?
Prinzipiell sind Kreuzband-OPs eigentlich nie sehr dankbar und die vollständige Wiederherstellung des Kreuzband funktioniert nicht... Bei der TPLO wird die Tibia durchgesägt und neu "zusammengebaut", um dem Knie eine steilere Winkelung zu geben. So sinkt die Belastung von Kreuzbändern und Menisken. Ich hatte irgendwo mal eine Animation, die das gezeigt hat, ich werde sie mal suchen...

LG, regu.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 20:56
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.485
Images: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Regula
warst Du in der TK Hohenheim?
Wir waren in der Tierärztlichen Klinik für Kleintiere am Stadtwald von Dr. Hach, der wohl eine ziemliche Orthopädie-Koryphäe sein soll (er hat z.B. den Trilam-Nagel entwickelt).

Zitat:
Prinzipiell sind Kreuzband-OPs eigentlich nie sehr dankbar und die vollständige Wiederherstellung des Kreuzband funktioniert nicht...
Ich weiss... wir haben den Mist bei Demona ja schon 3x mitgemacht.

Zitat:
Bei der TPLO wird die Tibia durchgesägt und neu "zusammengebaut", um dem Knie eine steilere Winkelung zu geben. So sinkt die Belastung von Kreuzbändern und Menisken. Ich hatte irgendwo mal eine Animation, die das gezeigt hat, ich werde sie mal suchen...
Diese Animation würde ich wirklich gerne mal sehen. Hoffentlich findest du sie!

Grüßlies, Grazi
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 05.10.2005, 22:17
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.585
Standard

Hallo Grazi,

ich habe nun ja überhaupt keine Erfahrungen mehr mit Kniesachen. Da Baldo, mein bisher einziger mit Knieproblemen schon seit 98 tot ist. Ich habe Vega ja am Wochenende gesehen und - ehrlich gesagt - nichts gesehen. Das lag wohl aber mehr daran, dass ich nur Feo und Anselmo im Blick hatte, die wirklich sehr arm dran sind mit ihren Haxen. Ich muss immer an Hutchi denken, die BX meiner Freundin. Die konnte im Alter von 1 Jahr fast nicht mehr laufen, hatte massive Probleme mit den Ellbogen. Nun ist sie 7 Jahre und rennt und springt wie eine geisteskranke, hängt Paul immer wieder ab. Auch sie hatte im Laufe der Jahre einen Kreuzbandriß oder -anriß, wurde aber nicht operiert. Hutchi humpelt zwischendurch immer mal wieder, aber immer nur für kurze Zeit. Astrid achtet auf eine extrem schlanke Figur (da ist meine Berta pummelig dagegen), auf gutes Futter und reichlich Bewegung. Bisher ist ihre "Rechnung" aufgegangen. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass man immer seltener zu OP's rät und das sich wohl als sinnvoll erwiesen hat.

Also erst mal "Kopf hoch" und nicht so schwarz sehen.

Tschüss
Faltendackelfrauchen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
@Jacci: besser gelaunte Vega Grazi Fotos 7 24.03.2006 18:13
BX Welpen zu älterer Hündin Eingewöhnung Brauche HILFE armadillo Allgemeines 9 04.02.2006 14:46
Vega und Mortisha Grazi Fotos 31 30.11.2005 10:34
Diagnose: Amyotonia Congentia (Muskelschwund) Bullmastiff Ernährung & Gesundheit 3 13.10.2005 21:28
Lisa & Vega Grazi Fotos 14 16.08.2005 11:56


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:15 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22