Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 17.05.2010, 10:23
Benutzerbild von Angel
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 21.10.2006
Ort: 46354
Beiträge: 371
Images: 2
Standard Blutige Rute

Hallo zusammen,
unsere Buffy (DD/Fila Mix) hat sich durch ständiges und heftiges freuen ihre Rute aufgeschlagen.
Alle versuche da etwas zu verbinden scheitern kläglich, länger als 2-3 Stunden bleibt nichts drauf. Ich hab es jetzt mit Johanniskrautöl versucht, leider auch ohne Erfolg.
Bevor ich nun zum TA gehe und die Rute amputieren lasse wollte ich mal hören ob jemand von euch noch einen wirksamen Tipp für mich hat.
Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar.

Lieber Gruß
Elke
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 17.05.2010, 11:00
Benutzerbild von little-devil
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 20.01.2007
Ort: Sachsen-Anhalt
Beiträge: 347
Images: 7
Standard AW: Blutige Rute

Erstmal gute Besserung für Buffy

Leider kann ich nicht mit Tipps weiterhelfen Bei unserem Tyson hatten wir auch dies Problem und keine Lösung.
Ich würd zum TA, vielleicht hat er ja auch noch ´ne andere Idee als amputieren?!
Aber selbst wenn, dann muß es eben sein jetzt wo es wieder wärmer wird, ist eine ständig offene Wunde auch nicht toll (zwecks der Fliegen ect.)
__________________
Liebe Grüße von Grit mit Angel, Oso & Runa!
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 17.05.2010, 11:15
Benutzerbild von BellaNina
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 06.01.2010
Ort: NRW
Beiträge: 49
Images: 2
Standard AW: Blutige Rute

Das Problem kenne ich.....

oberhalb der Verletzung einen Streifen Tape um die Rute wickeln,
Watte um die verletzte Stelle, Mullverband drum.
Vom Tapestreifen, über die Rutenspitze, bis wieder zum Tapestreifen einen Tapestreifen kleben (längs), und dann noch einmal an den Enden Tape drum.

Beim Wechseln des Verbandes bleibt das erste Tape drauf, dann zieht man dem Hund nicht immer die Haare raus.

Ist etwas mühselig, bringt aber den gewünschten Erfolg.
__________________
Lg ela
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 17.05.2010, 11:16
Benutzerbild von honey-bunny
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 05.03.2009
Ort: München
Beiträge: 369
Standard AW: Blutige Rute

Oh ich hoffe, die Rute muss nicht amputiert werden.

Gute Besserung an Buffy...
__________________
LG Julia und Kaja
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 17.05.2010, 12:11
Benutzerbild von cane de presa
Privatier
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: München-Kitzbühel
Beiträge: 1.729
Images: 55
Standard AW: Blutige Rute

shiva "hatte" das auch.ganze schwanz spitze war kaputt und bei freunden musste ich wände neu weißeln.
musste dauernd aufpassen das sie sich nicht zu sehr freut.
aufpassen oder ab mit dem Ding
__________________
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 17.05.2010, 17:34
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard AW: Blutige Rute

Zitat:
Zitat von Angel Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
unsere Buffy (DD/Fila Mix) hat sich durch ständiges und heftiges freuen ihre Rute aufgeschlagen.
Alle versuche da etwas zu verbinden scheitern kläglich, länger als 2-3 Stunden bleibt nichts drauf. Ich hab es jetzt mit Johanniskrautöl versucht, leider auch ohne Erfolg.
Bevor ich nun zum TA gehe und die Rute amputieren lasse wollte ich mal hören ob jemand von euch noch einen wirksamen Tipp für mich hat.
Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar.

Lieber Gruß
Elke
Hallo Elke, ich weiß ganz genau wie Du Dich fühlst! Mir ging es mit meiner MA Hündin auch so, seufz. Leider blieb uns zum Schluß auch nur noch die Amputation der Rute!Ich drück Euch die Daumen und wünsche gute Besserung, LG Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 17.05.2010, 21:26
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.391
Images: 39
Standard AW: Blutige Rute

Zitat:
Zitat von BellaNina Beitrag anzeigen
Das Problem kenne ich.....

oberhalb der Verletzung einen Streifen Tape um die Rute wickeln,
Watte um die verletzte Stelle, Mullverband drum.
Vom Tapestreifen, über die Rutenspitze, bis wieder zum Tapestreifen einen Tapestreifen kleben (längs), und dann noch einmal an den Enden Tape drum.

Beim Wechseln des Verbandes bleibt das erste Tape drauf, dann zieht man dem Hund nicht immer die Haare raus.

Ist etwas mühselig, bringt aber den gewünschten Erfolg.

Die Große Schweizer Hündin meiner Freundin hatte es auch, immer platzte die Spitze wieder auf.

Dann bekam sie für längere Zeit den Verband und dann war es gut.

Ich drück Euch die Daumen!
__________________
Viele Grüße,
Sina mit Paul
__________________________
Und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 05:29
Benutzerbild von Monty
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 3.557
Images: 2
Standard AW: Blutige Rute

Meine Tochter hatte vor zig Jahren mit Iihrer Strickliesel einen Schwanzschoner gestrickt...kunterbunt...der wurde einfach über den Schwan gezogen (ähnlich eines Kondoms) sah lustig aus und half das sie sich nicht ständig die Rute neu aufschlug.

Bis die Rute abgeheilt ist sind Stülpaverbände (für Finger) klasse. Aber nicht die einzeln zu geschnittenen sondern die Packung zum selbst zuschneiden.

Gut doppelte Schwanzlänge am Verband abschneiden. Überziehen, eine Drehung, Rest überstülpen. Mit Pflaster fixieren (auf den Verband) hält bombenfest und kein Haar wird mehr ausgerissen.
__________________
L.G Monty und die Rasselbande:

http://www.youtube.com/watch?v=c2Qlw3pzWv4
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 05:52
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: Blutige Rute

Man kann auch einen Hydrokolloid Verband um den Schwanz wickeln, Tape drüber und abwarten.
Scotti hatte das auch schon, nach ein paar Tagen war es wieder gut.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 07:05
neu
 
Registriert seit: 17.05.2010
Ort: Mittelhessen
Beiträge: 3
Standard AW: Blutige Rute

Bei großen, temperamentvollen, kurzhaarigen Hunden ist diese Verletzung leider relativ häufig. Nachdem das Kupieren der Rute verboten wurde, machen viele Dobermänner diese unschöne Erfahrung.

Damit die Verletzung nicht ständig wieder aufbricht, würde ich genau beobachten, wo sich der Hund die Rute beim Wedeln am häufigsten anschlägt und gegebenenfalls Möbel verrücken bzw. polstern oder die Begrüßung dorthin zu verlegen, wo mehr Platz ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:17 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22