Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 18:34
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard Bluttest/Schilddrüse

Habe gestern den Hektor zum TA gebracht und habe blut abnehmen lassen, für die schilddrüse usw. Da er so übertrieben ängstlich ist, habe ich schon von vielen gehört dass es an der Schilddrüse liegen könnte... also, nach dem vorgestrigen spaziergang hats mir wieder gereicht, das ist ja nicht mehr normal was er Angst hat... vor allem und jedem......und so anstrengend ist es,, der macht mich manchmal so wüttend aber kann ja nichts dafür,, und dann tut er mir wieder leid... reißt an der leine wie verrückt,wenn uns einer entgegen kommt oder fahrrad fährt oder auch von hinten einer kommt,, ohne halti gehen wir schon gar nicht mehr raus, weil es sonst für ihn zu gefährlich werden könnte...

in paar tagen kriegen wir die ergebnisse, einerseits hoffe ich das die schilddrüse schuld ist, und andererseits will ich nicht das er was hat....
der TA hat aber gemeint, da er ein halbes jahr auf einer Vortbildung war, und die haben mehrere hunde getestet die sich irgendwie komisch benahmen, und bei allen war die schilddrüße in ordnung. dass mann sich das eigentlich sapren kann diesen test..
und es einfach sein harackter ist und ich müßte damit leben,,,,,,

vg
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 19:35
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Hallo,

ich finde es gut und sehr wichtig, dass Du die SD hast untersuchen lassen. Man sollte organische Ursachen immer ausschliessen, um dann mit dem Hund beruhigt an den Problemen arbeiten zu können.

Kannst Du denn ein bisschen mehr von den Ängsten erzählen? Wie alt ist Dein Hund? Was genau macht ihm Angst? Woher kommt er? Wie reagierst Du?

Ich kenne Ängste bei Hunden. Lisa, aber insbesondere Luna waren als Junghunde zeitweise ängstlich, was sich aber später völlig gegeben hat. Sie waren als erwachsene Hunde sehr ausgeglichen. Mein Bernhardiner Tom war extrem ängstlich, aber er ist schlecht aufgewachsen und hat die ersten 6 Monate seines Lebens nichts kennenlernen dürfen. Er kannte keine Wiese, keine Treppen, keine Autos, keine Flugzeuge etc.....

Hast Du schon etwas gegen die Ängste unternommen? z.B. auch Bachblüten oder homöopath. Mittel probiert? Gehst Du in eine Hundeschule?
__________________
LG Simone
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 20:05
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Hallo Simone
Der Hektor wird jetzt 11 monate alt und kommt von einr zucht,den haben wir mit 9 wochen geholt, soweit ich mich errinnern kann war der schon von anfang an so ein angsthase, der hat bei uns nichts schlechtes erlebt zumindest solange ich nicht in der arbeit war, meine mutter war zu ihm ab und zu mal grob aber ich glaube es liegt nicht daran....
Er ist bei Geräuschen( tüten, fahraddfahrer, mottorrad, bellen,usw....)
sehr schreckhaft, und bei fremden menschen, wenn wir zbs spazieren gehen sowie ich schon geschrieben habe, oder wie neulich in der Bank aht sich in die ecke gedrückt und gezittert und geschwitzt...puhh... das ist echt schlimmm--

Zur Zeit bekommt er Bachbluten zum Verarbeiten( schon bestimmt seit 2 monaten wenn nicht länger) -extra von einer heilpraktikerin zusammenstellen lassen, aber irgendwie sehe ich keinen erfolg! viellecith weil die schilddrüße nicht okay ist, ich weiß auch nicht......manchmal bellt er menschen an( aber ohne agression, sondern eher so... wer bist du? was willst du?, geeeh weeeg) und geht paar schritte zurück....

waren deine auch so? oder nicht so schlimm?
lg
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 20:07
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

bei hs sind wir auch... gibt es noch welche homoöpatische mittelchen?

wie ist dein tom jetzt? hat sich das gelegt?
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 20:46
Benutzerbild von BÖR
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 04.02.2010
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 3.335
Images: 5
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Ich glaube, daß Du nach zwei Monaten Bachblüten damit aufhören kannst. Aus meiner Erfahrung wirken Bachbl. auch nicht tiefgreifend genug. Es gibt verschiedene homöop.Mittel, die bei Ängstlichkeiten und Schreckhaftigkeit wirken. So wie Du das beschreibst könnte Phosphor ganz passend sein.

LG
Andrea
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 21:00
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.09.2009
Beiträge: 307
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Hallo,

leider kennen sich die meisten TÄ nicht mit der SD aus. Solche Aussagen hört man sehr oft. Viele Hunde brauchen auch eine SD-Substitution, obwohl die Werte medizinisch gesehen im Normalbereich liegen!
Ich empfehle Dir mal, das Buch von Beate Zimmermann zu lesen ("Schilddrüse und Verhalten").

Du solltest Dir einen Trainer suchen, der nach modernen Methoden arbeitet. Wo in Bayern wohnst Du denn?

VG

Claudia
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 21:15
Benutzerbild von Suko
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 474
Images: 17
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Hi,
ich habe einen schönen Link für dich

http://www.yorkie-rg.net/forum/inclu...&threadid=3249

LG
Susanne
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 22:00
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Boah! danke euch leute, ich werde das mit dem phosphor versuchen(ist einfach phosphor oder was ist da genau?)
wir wohnen in der nähe von münchen halbe std entf.
danke dir Susanne für den link, der ist super jetzt weiß ich das es studien gibt dei es beweisen was erzällt mir den mein ta dann, der depp!!!und weiß welche werte richtig sind......
bin schon echt gespannt was rauskommt bei meinem kleinen(baby) schißer

lg an alle und großen dank
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 18.05.2010, 22:04
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

und danke für den buch tip das werde ich mir auch besorgen auf jeden fall!
lg
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 11:31
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.09.2009
Beiträge: 307
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Stell doch die Werte mal hier ein, wenn sie fertig sind :-).
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:59 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22