Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 14.01.2011, 20:02
Benutzerbild von goldy-freak
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 31
Standard Futtermittelallergie beim AB

Hi Leute,

irgendwie haben wir mit unserem Hund ein "Montagshund" erwischt. Sie flutscht von einer Krankheit in die nächste und nun wird ihre Haut immer roter und roter und die Arme kratz und gnabbelt sich zu tode.

Unser Tierarzt tippte beim letzten Besuch auf eine Futtermittelallergie, er meinte dass das bei den AB´s öfter vorkommt. Nach einem kleinen Beratungsgespräch sind wir doch ziemlich unwissend wieder aus der Praxis raus. Der TA meinte, wir sollen uns bloß von Verkäufern jetzt kein teures Diätfutter andrehen lassen. Man kann schon besserung erzielen indem man die Marke wechselt und dadurch dann einfach mal einige Bestandteile prozentual verändert. Aber wonach müssen wir denn jetzt schauen? Welche Bestandteile können denn eine Allergie auslösen?

Worauf müssen wir denn jetzt gucken, wenn wir die Marke wechseln? Achso, wir füttern Eukanuba Puppy large. Ja ich weiß, Eukanuba ist ja schon einige Jahre in Verruf, aber bei unseren Doggen sind wir mit dem Futter immer bestens gefahren, tolles Fell, gutes Wachstum, ich hatte nie was zu beanstanden!... Vielleicht habt ihr nen Tipp für mich

LG Marina
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 14.01.2011, 20:17
Benutzerbild von buddy9
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 22.12.2010
Ort: baden württemberg
Beiträge: 97
Images: 8
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

ich würde nochmals zunm ta gehen bestimmt aber zu einem anderen das kann ja nicht sein das er euch so gehen lässt,
es gibt futter speziell für allergiker schau mal bei bosch ,es liegen immer flyer aus zb bei fressnapf da steht alles genau drin welches du da nehmen kannst
oder im internet kannst du gleich schauen da ist auflistung drin
vielleicht ist es aber auch gar keine futtermittelallergie
lg
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 14.01.2011, 20:39
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

Zitat:
Zitat von goldy-freak Beitrag anzeigen
Unser Tierarzt tippte beim letzten Besuch auf eine Futtermittelallergie, er meinte dass das bei den AB´s öfter vorkommt.
Hat er euch denn keine Ausschlussdiät und ein Futter dafür empfohlen? Exclusion oder sowas?
Und auch keinen Allergietest (Blut)?
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 15.01.2011, 09:06
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

DAs koennte Mann evtl mit einer resonance Therapie feststellen was er nicht vertraegt ich glaube es wurde hier schonmal was darueber geschrieben
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 15.01.2011, 09:44
Benutzerbild von Bia
Bia Bia ist offline
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Wittingen
Beiträge: 92
Lächeln AW: Futtermittelallergie beim AB

Wie alt ist dein "montagshund"?

Als erstes würde ich weg gehen von Futter, welches Getreide beinhaltet. Ich füttere meinem AB "bestes Futter" getreidefrei und barfe. (morgens trocken abends frisch).


Dann kann es sein, dass es auch eine hausstaub und Milben Allergie sein kann.
Ich würde es genau abklären lassen, um Futter und Wohnung richtig umstellen zu können. Ist dann gar nicht so schwer wenn man genau weiß, wogegen deine kleine allergisch reagiert.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 15.01.2011, 11:48
Benutzerbild von goldy-freak
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 29.09.2010
Beiträge: 31
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

Also erst mal vielen Dank für eure tollen Ratschläge.

@ Guayota: Nein, er meinte halt nur, dass das der erste Schritt wäre, mal das Futter umzustellen, und eben, dass wir dann einfach auf die Inhaltsstoffe achten sollen und mit den einzelnen prozentualen Bestandteilen etwas variiren sollen.

@ Bia: Ich bin schon länger am überlegen, zu barfen, aber A) habe ich bisher noch keinen guten Schlachter in der Umgebung gefunden und B) Hab ich nur so ein kleines Gefrierfach, da muss erst mal ein Umzug und eine Gefriertruhe her. Und C) muss ich das ganze erst mal studieren. Mit den ganzen Zusätzen die man beachten muss (Gemüseanteil, Vitamine, Mineralstoffe etc.) find ich das auch nicht ganz einfach, nicht dass dann an anderer Stelle Mangelerscheinungen auftreten. Sie ist ja noch im Wachstum.

Unsere Lütte ist jetzt 7 Monate alt. Wir haben ihr anfängliches Jucken auf die eingeschleppten Flöhe gemünzt, mit denen wir gut 2 Monate zu tun hatten, bis sie ausgerottet waren. Aber seit die Flöhe weg sind wirds einfach nicht besser. Die nackte Haut zwischen den Hinterbeinen ist schon total zerkratzt weil sie da am meisten leckt und gnabbelt.

Gibt es denn Fertigfuttermittel ohne Getreidezusatz, ich glaube nicht oder? Ist mir zumindest noch nie aufgefallen...

"Bosch" hatte ich auch schon in der Hand, nur stand ich dann da vorm Regal und las mir die Bestandteile durch und verglich Sie mit denen vom Eukanuba und ich wusste überhaupt nicht, worauf ich denn nun achten musste...

Geändert von goldy-freak (15.01.2011 um 11:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 15.01.2011, 12:18
Benutzerbild von Samtschnauze
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Austria
Beiträge: 1.021
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

Natürlich gibt es schon sehr gute getreifreie Trofus Eines wurde schon genannt (Bestes Futter/Fernier), oder Real Nature (Eigenmarke Freßnapf), günstig und gut Markus Mühle usw usw
Wir hatten auch mal einen AB und der vertrug kein Royal Canin, da hat er sich orange verfärbt!!

Wenn der Juckreiz, Haarverlust und Hautrötungen aber schon so massiv sind, würd ich persönlich schon einen Allergietest (Blutabnahme) durchführen lassen. Hab das bei meinem Hund auch gemacht, nachdem er negativ auf Bakterien/Pilze/Demotex etc. war.

Mittels Ausschlußdiät haben wir dann rausgefunden worauf er allergisch reagiert (Weizen, Fisch) und durch Beobachtung - auf Gräser, wenn er sich nach dem Schwimmen in die Wiese legt.

Edit: Rohfüttern ist keine Wissenschaft, auch wenn man am Anfang von den vielen Infos "erschlagen" wird.
__________________
Die Dummheit der Menschen und das Universum sind unendlich. Wobei ich mir beim Universum nicht so sicher bin.
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 15.01.2011, 12:54
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

Zitat:
Zitat von goldy-freak Beitrag anzeigen
Unsere Lütte ist jetzt 7 Monate alt. Wir haben ihr anfängliches Jucken auf die eingeschleppten Flöhe gemünzt, mit denen wir gut 2 Monate zu tun hatten, bis sie ausgerottet waren. Aber seit die Flöhe weg sind wirds einfach nicht besser. Die nackte Haut zwischen den Hinterbeinen ist schon total zerkratzt weil sie da am meisten leckt und gnabbelt.
Hat sie auch eine Flohbissallergie?
Ich würde an deiner Stelle, wenn du erstmal nicht rohfüttern willst, eine Ausschlussdiät mit z.B. Exclusion oder einem anderen getreidefreien Futter aus möglichst nur einer Fleischquelle und ohne irgendwelche Zusätze und so wenig wie möglich Inhaltsstoffen probieren (->klick!) und den Allergietest machen. Und schnell handeln.

Das wird nicht besser werden, wenn die Kleine weiterhin täglich das Allergen aufnimmt! Im Gegenteil...
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 15.01.2011, 13:07
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

Zitat:
Zitat von goldy-freak Beitrag anzeigen
Der TA meinte, wir sollen uns bloß von Verkäufern jetzt kein teures Diätfutter andrehen lassen.
Oh! Ich sehe gerade: Sieht so aus, als wollte ich dir ein teures Diätfutter andrehen...

Also ehrlich - ich persönlich würde mit einer Allergie/Unverträglichkeit nicht "rumexperimentieren" - wir füttern roh und hätten es leichter mit der Ausschlussdiät...
Ich persönlich würde unbedingt wissen wollen, auf was mein Hund allergisch ist. Aber das kannst du natürlich machen, wie du willst und ich will bestimmt niemandem ein Trockenfutter andrehen, gell!
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 15.01.2011, 17:11
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 06.04.2009
Ort: daheim
Beiträge: 4.165
Images: 46
Standard AW: Futtermittelallergie beim AB

wenn du nicht barfen willst, bestes futter oder luposan (20 kg -44 € ist getreidefrei )
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:43 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22