Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 20.06.2006, 19:37
Benutzerbild von morpheus
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 1.730
Standard Zeckenflut

In diesem Jahr kommt es mir extrem vor, die erste Zecke durfte ich im März begrüssen, momentan entferne ich jeden Abend bestimmt 10 dieser possierlichen Tierchen, speziell im sehr dichten Fellbereich in der Halsgegend. Auch ich hatte ungeimpft schon zweimal Kontakt mit den Blutsaugern. Ich bin jetzt nicht der Freund von den Chemiebomben wie Frontline und Exspot, wobei ich nicht sicher bin was das kleinere Übel ist. Ich hab`s letztes Jahr mit etwas biologischen von CD Vet versucht, ob`s in letzter Konsequenz was gebracht hat weiß ich nicht, zumindest waren es weniger als in diesem Jahr. Knoblauch hab ich auch schon versucht, der einzige Effekt war, dass man den Eindruck gewinnen konnte, der Hund würde mit Zaziki ernährt. Habt ihr evtl. ein probates Mittelchen für einen Hund, der jeden Tag ins Wasser geht?
__________________
Es grüßt
Stefan

Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Jeder meint, dass er genug davon hat. (R. Descartes)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 20.06.2006, 19:44
Benutzerbild von Sabine
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 07.03.2005
Ort: in der Nähe von Würzburg
Beiträge: 639
Standard

Ich benutze bei Alessa Knoblizem.Das sind Pellets eigentlich für Pferde nur in denen für Hunde ist das gleiche drinne,sind kleiner und teurer.
Seit wir das benutzen,finde ich mal eine.Chemische Keulen kann ich für sie nicht benutzen daher denke ich mal das Zeug ist ganz gut.Riechen tut man garnichts.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 08:40
Benutzerbild von Kirsten BM
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 06.10.2005
Ort: Biebesheim am Rhein, Hessen
Beiträge: 624
Standard

Ich kann mich **** nur anschließen: Expot oder Frontline tun ihre Dienste immer noch am Besten, um über die Zecken Herr zu werden.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 08:54
Attila
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich habe dieses Jahr mal ein Experiment gewagt!

Attila (BX) behandle ich gegen Zecken nicht und Tyson (Rotti) habe ich mit Frontline behandelt.

Ergebnis bis jetzt: Keine großen Differenzen zwischen beiden!

Ach ja, ich habe mal gelesen, dass Hefe gut gegen Zecken helfen soll.
Schon mal jemand ausprobiert?

Greets Lars.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 09:01
Benutzerbild von Martin
Duke-inator
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Schweiz, Rüeblikanton
Beiträge: 710
Standard

Ich erspare mir und meinen vierbeinigen Freunden jeden überflüssigen (das Wort sagts ja schon...) Chemieeinsatz, ob wohl ich ja eigentlich davon lebe...

Du musst halt das für Dich subjektiv kleinere Uebel wählen: FSME / Borreliose oder ein wenig Chemie (die ich nicht für harmlos erachte!).

Knoblauch scheint laut Erfahrung einiger User zu nützen oder auch nicht.
Auch bei ExspoT / Frontline sind die Erfolge unterschiedlich, ich bin in unserem Fall sehr zufrieden.

Grundsätzlich ist zu überlegen ob es bei Zuchthunden eingesetzt werden soll. Chemie kann sich ja bspw. im Fettgewebe einlagern und noch sehr lange vielfältigst nachwirken. Wie es sich dann bei der Nachzucht verhält (z.B. Mutagenität) ist fraglich. Habe zu dieser Problematik aber keine Daten zur Verfügung, es sind lediglich meine Gedanken dazu.
__________________
...carpe diem...
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 09:16
Benutzerbild von Nanni
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: NRW
Beiträge: 178
Standard

Ich selber habe zum Glück bei uns keine Probleme mit Zecken, kenne aber viele, die dieses Jahr mit Scalibor Halsbändern "verhüten". Klappt wohl sehr gut, halten das ganze Jahr und sind auch zum schwimmen geeignet.
Brauchen aber auch einen gewissen Zeitraum, bis sie wirken.
Gibt´s beim Tierarzt.
__________________
Viele Grüße,
Steffi
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 09:43
Incardo
Gast
 
Beiträge: n/a
Beitrag Zecken

Also meine Hündin muss was tolles sein ???!

Ich habe zwei Katzen beide hatten immer Zecken, die ich bei denen mit Frontline Herr geworden bin. Und komischer Weise hält die Wirkung dieses Zeugs bei denen zwei das ganze Jahr ? Im Frühjahr drauf und Zecken keine Chance.

Auch der Digger hat die Zecken angezogen wie ein Magnet. Gott sei Dank ist der farblich sehr hell da hab ich sie immer gleich absammeln können bevor sie zugebissen haben.

Bei meiner Chicca benutz ich absolut nichts - Sie hat trotzdem nie eine Zecke ?!
VIelleicht liegt es ja am Futter - Belcando ?
Da muss ich doch gleich mal den Lieferranten fragen.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 09:44
Benutzerbild von Sabine
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 07.03.2005
Ort: in der Nähe von Würzburg
Beiträge: 639
Standard

"Scalibor" Halsbänder können aber auch böse Folgen nach sich ziehen wie auch Expot und Frontline und wie sie alle heißen mögen.
Was aber willste machen,wenn du all die chemischen Keulen nicht benutzen darfst?Kannste nur hoffen,das solch pflanzliche Präperate wie dieses Knoblizem wirken.
Ich bin eigentlich recht zufrieden damit!
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 11:13
Benutzerbild von Martin
Duke-inator
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Schweiz, Rüeblikanton
Beiträge: 710
Standard

Nur so ''nebenbei'':

Mein Rotti hatte sehr spät diagnostizierte Borreliose und ist ev. auch daran gestorben. Die Herzklappe(n) war(en) geschädigt, Herzstillstand.

Meine damalige TA hat es ewig nicht bemerkt und ich habe damals Zecken nur für den Menschen als gefährlich eingestuft...
__________________
...carpe diem...
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 21.06.2006, 19:56
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Mein Oso hatte auch Borreliose, somit benutze ich schon Frontline, obwohl ich sonst kein großer Freund von Chemie bin. Lisa hat trotz Frontline noch Zecken, allerdings deutlich weniger als ohne. Luna hat insg. wenig Zecken, bei ihr reicht auch Frontline für einen Hund mit 40 kg aus. Zusätzlich füttere ich ein Knoblauchgranulat. Wirklich wirksam ist es nicht, aber ich bilde mir ein, dass es doch ein wenig den Befall minimiert...
__________________
LG Simone
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:19 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22