Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 18.02.2024, 14:09
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.406
Images: 7
Standard Herzchecks bei Hundesenioren

Ich lasse bei meinen Wauzis spätestens ab dem 10. Lebensjahr regelmäßig ein geriatrisches Blutprofil erstellen und lasse normalerweie auch das Herz bei einer Kardiologin hier in der Nähe schallen.

Bei Sofia (meiner Angstmaus) habe ich mich aber echt gescheut, ihr den Stress anzutun. Mittlerweile müsste sie aber fast 12 Jahre alt sein und ich hatte einfach Bammel, da evtl. irgendwas zu verpassen.

Also haben wir im vergangenen August beim Geriatrie-Check auch den Wert des Herzmuskelenzyms bestimmen lassen. Der war leicht erhöht.... von daher hatten wir beschlossen, erst mal abzuwarten und nach ca. 6 Monaten den Wert noch mal zu überprüfen.

Letzte Woche musste das Sofische wieder zur Blutabnahme antreten. Resultat: Wert hat sich ein kleines bisschen erhöht. Wieder kein dramatischer Wert, aber ich wurde dann doch ein bissel unruhig. Und da die Kardiologin (fachlich super, aber einfach kein netter Mensch + Praxis an stark befahrener Straße) nicht in Frage kam, haben wir uns dazu entschieden, erst mal nur bei unserer Haus-TA zu röntgen.... das gesamte Praxisteam ist nämlich supernett und geht gerade mit Angsthunden ganz behutsam um.

Ihr könnt euch sicher vorstellen, wie erleichtert ich war, als das Röntgen problemlos lief und beim Ausmessen des Herzens auch nichts Schlimmes rauskam!

Ok...das Herz ist alters- und rassetypisch größer, aber defintiv nicht im krankhaften Bereich! Auch die Lungenvenen sind nicht gestaut und es gibt nirgends Anzeichen für ein Lungenödem. Da Sofi auch keine typischen Symptome (z.B. schnelles Ermüden oder Husten) zeigt, sollen wir sie nur weiterhin gut beobachten.... und müssen (noch) keine Medis geben. Hapuuh!

Wie handhabt ihr das mit euren Oldies?
Lasst ihr das Herz irgendwann routinemäßig untersuchen?
Und falls ja: ab welchem Alter?
Oder macht ihr das erst, wenn ihr den Verdacht habt, dass irgendwas nicht stimmt?

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

Geändert von Grazi (18.02.2024 um 20:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 18.02.2024, 18:28
Benutzerbild von Peppe
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: 73547 Lorch
Beiträge: 548
Standard AW: Herzchecks bei Hundesnioren

Hallo, schön das bei Sofia alles in Ordnung ist.
Wir haben bisher nur den üblichen Check bei den Impfungen machen lassen.
Wenn wir bemerken würden das sich was verschlechtert würden wir nach der Ursache suchen lassen.
LG Petra
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19.02.2024, 11:07
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.406
Images: 7
Standard AW: Herzchecks bei Hundesnioren

Zitat:
Zitat von Peppe Beitrag anzeigen
Wir haben bisher nur den üblichen Check bei den Impfungen machen lassen.
Wenn wir bemerken würden das sich was verschlechtert würden wir nach der Ursache suchen lassen.
Solange man seinen Hund gut kennt und eben auch auf kleine Anzeichen achtet, ist das sicher auch vollkommen in Ordnung!

Ich bin in der Beziehung evtl. ja auch übervorsichtig. Das mag aber auch daran liegen, dass wir damals, als Shila mit gut 13 Jahren zu uns kam, natürlich nicht einschätzen konnten, ob sich bei ihr irgendwas verschlechtert hatte...eben weil wir sie vorher nicht kannten.

Sie war gut drauf, ist rumgehopst, hat auch mal kleine Sprints eingelegt und war ansonsten halt eine alte, gemütliche und übergewichtige Dame. Wenn wir damals nicht vorsichtshalber einen Komplettcheck incl. Ultraschall bei der Kardiologin gemacht hätten, hätten wir nicht geahnt, dass sie schwer herzkrank war. So konnten wir dann glücklicherweise gleich medikamentös eingreifen und das dicke Möhrchen hatte noch eine vergleichsweise lange und glückliche Zeit bei uns.

Sie war sooooo eine tolle Maus!

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 19.02.2024, 20:05
Benutzerbild von Peppe
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: 73547 Lorch
Beiträge: 548
Standard AW: Herzchecks bei Hundesenioren

Bei einem älteren Hund der frisch eingezogen ist würde ich das auch machen!
LG Petra
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 22.02.2024, 20:49
Benutzerbild von butcher1995
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: bei Hamburg in Niedersachsen
Beiträge: 312
Standard AW: Herzchecks bei Hundesenioren

Wir haben natürlich bei Auffälligkeiten immer alles untersuchen lassen.
Aber einen konkreten checkup haben wir bisher noch nicht lassen machen
__________________
Viele Grüße
Sascha

Joshi hatte 11 Monate und 4 Tage, um die Welt kennen zulernen. Du bist viel zu früh gegangen , wir werden dich nie vergessen...
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 05.03.2024, 13:28
Benutzerbild von Maiva
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 393
Standard AW: Herzchecks bei Hundesenioren

Bei mir war es auchso. Alten Hund - alten Hund sein laasen und bei Auffälligkeiten zum TA.
Die meisten Hunde mögen den TA Besuch nicht so doll. Soll Ausnahmen geben. Deshalb Stressvermeidung an 1. Stelle.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 07.03.2024, 11:59
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.406
Images: 7
Standard AW: Herzchecks bei Hundesenioren

Zitat:
Zitat von Maiva Beitrag anzeigen
Die meisten Hunde mögen den TA Besuch nicht so doll. Soll Ausnahmen geben. Deshalb Stressvermeidung an 1. Stelle.
Klar... unnötiger Stress muss nicht sein.

Meine Hunde gehen aber glücklicherweise fast alle gerne zum Tierarzt.... das üben wir von klein auf bzw. werden unsere erwachsenen Nothunde - falls möglich - erst mal immer von Hundekumpels zum TA begleitet, die absolut angstfrei und begeistert in die Praxis stürmen und somit mit gutem Beispiel vorangehen.

Selbst Sofia (ihres Zeichens Angsthündin) hat ihre ganz schlimme Angst ablegt, zumindest bei unserer Haus-TA. Einen anderen Vet oder eine andere Praxis würde ich ihr aber tatsächlich nur im absoluten Notfall antun!

Von daher bin ich in der glücklichen Lage, die Hunde recht engmaschig kontrollieren lassen zu können, ohne ihr Nervenkostüm über Gebühr zu strapazieren.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
Antwort

« Krampfanfall | Sibo »
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:21 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22