Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 01.07.2007, 18:08
Benutzerbild von Goofymone
Mafiahalterin
 
Registriert seit: 06.03.2005
Ort: NRW
Beiträge: 6.874
Standard Rattengift in getrocknetem Pansen

"Liebe Foris,
nachdem wir vor einiger Zeit ein "undefinierbares" Stoffkügelchen in (Firmenname entfernt)-Trockenpansen gefunden haben, haben wir den Amtstierarzt informiert und dieser hat Anzeige erstattet und das Kügelchen nach München zu Analyse geschickt. Das Gift ist silbriges Pulver (erbsengross) mit Watte eingerollt und dann in ein Stück bunten Stoff gedreht und mit einem Gummiband zusammengehalten.
Vom Landeskriminalamt München habe ich gerade folgende Information bekommen:
Es handelt sich bei dem Kügelchen, welches wir in der Trockenpansentüte gefunden haben um Rattengift aus den 80er Jahren. Hochgiftig und in Deutschland verboten.
In Süddeutschland hat es bisher 5 Fälle gegeben, mit diesen Kügelchen.

Es gibt einen Großhändler der die Pansen aufkauft und von Deutschland nach INDIEN transportiert um es dort zu trocknen !!! Dort gibt es natürlich viele Ratten und deshalb legen die Mitarbeiter dort diese Giftkügelchen aus, bzw. zwischen die getrockneten Stücke beim Rücktransport.
In Freiburg wird das Zeug (Pansen/Schlund/Ohren) dann für diverse Supermarktketten verpackt (hier wurden zwei Firmennamen genannt,aus rechtlichen Gründen wurden sie vom Ersteller des Threads gelöscht), die Mitarbeiter dort wissen, dass diese Kügelchen auftauchen können und sortieren diese aus. Bei den 5 aufgetretenene Fällen wurde diese Dinger schlichtweg übersehen, weil sie zwischen die Pansenstücke gerutscht sind. Wer also so ein Teil findet, bitte sofort zur Polizei/ Gesundheitsamt/ Tierarzt bringen, nicht in den Müll werfen, das Zeug ist hochgiftig.
Es handelt sich nicht um eine regionale Angelegenheit, sondern um einen Sachverhalt, der in ganz Deutschland passieren kann, da es nur sehr wenige Großhändler gibt, die diese getrocknete Hundenahrung herstellt und dementsprechend der größte Teil aus Indien kommt. Dies kann auch bei teurem Pansen passieren, vielleicht sollte man mal im Einzelnen nachfragen, woher der Laden die Pansen etc. bezieht."

Also bitte genau gucken, wenn es das nächste mal getrockneten Pansen gibt!
__________________
Die Zeit heilt keine Wunden,
sie lindert nicht einmal den Schmerz
Du hast Deinen Platz gefunden,
ganz tief in meinem Herz
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 01.07.2007, 20:48
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

Huhu Mone, vielen Dank für die Info, werde jetzt beim Trockenpansen ganz genau hinsehen, liebe Grüße, Manuela und Tyson
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 01.07.2007, 23:40
Benutzerbild von Karin
Crinch Domteuse
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: McPomm
Beiträge: 3.038
Images: 8
Standard

Danke Mone für den Hinweis

LG Karin
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 01.07.2007, 23:45
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Na toll, da widerstrebt es mir ja schon, getrockneten Pansen zu füttern, allein aus dem Grund, der könnte mit dem Zeug in Berührung gekommen zu sein!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 02.07.2007, 10:05
Benutzerbild von Conner
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 07.12.2005
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.773
Standard

Zitat:
Zitat von Jacci Beitrag anzeigen
Na toll, da widerstrebt es mir ja schon, getrockneten Pansen zu füttern, allein aus dem Grund, der könnte mit dem Zeug in Berührung gekommen zu sein!

dito. wie gruselig !
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 03.07.2007, 11:20
Benutzerbild von Anne
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.784
Standard

Also seriöse Händler deklarieren den T-Pansen. Der indische ist deutlich billiger als der in D getrocknete.
__________________
Gruß Vom Acker

Anne & Co.


In Blues we trust, Blues will never die
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 04.07.2007, 08:52
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Anne Beitrag anzeigen
Also seriöse Händler deklarieren den T-Pansen. Der indische ist deutlich billiger als der in D getrocknete.
Erschreckend ist vielmehr, dass so etwas überhaupt verkauft werden darf.

Ich hab mal beim Mediamarkt aus dem Angebot einen Edelstahltoaster für ganz kleines Geld gekauft. Als ich ihn auspackte, entdeckte ich an der Front einen großen Kratzer. Ich also wieder hin mit dem Ding zum Umtauschen. Auf meine Erklärung hin, dass es mir schon fast etwas peinlich ist, weil das Teil ja so billig war, erklärte der Verkäufer: ist doch egal, was es kostet, ich habe auch bei einem geringen Preis einen Anspruch auf einwandfreie Ware.
Ich frage mich, warum das anscheinend nicht auf den Lebensmittel- und Futtermarkt zutrifft.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 05.07.2007, 10:57
Benutzerbild von Goofymone
Mafiahalterin
 
Registriert seit: 06.03.2005
Ort: NRW
Beiträge: 6.874
Standard

Habe gerade das in einem anderen Forum gefunden!

Herr Waldinger (Pressestelle LKA München) hat mir mitgeteilt, dass ihm persönlich von Rattengiftfunden in Trockenpansen nichts bekannt sei. Um sicher zu gehen, hat er bei der zuständigen Ermittlungsgruppe nachgefragt. Seine Nachforschungen ergaben, dass vom LKA München ausgehend nicht ermittelt wurde und somit auch keine Antworten an irgendwelche Personen, sei es in Brief- oder Mailform, verschickt wurden. Gleichzeitig konnte er jedoch herausfinden, dass innerhalb des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz wohl Kontrollen in diese Richtung liefen, weshalb er mir eine mögliche Ansprechpartnerin nannte.

Im Gespräch mit Frau Dr. Manninger, zuständige Mitarbeiterin des o. g. Ministeriums, ergab sich folgender Sachverhalt: Im Zeitraum von Mai 2005 bis ca. Mai 2006 gingen bei vier verschiedenen Polizeiinspektionen Meldungen über in Pansenpackungen gefundene Gegenstände ein. Es handelte sich dabei um kleine Päckchen, optisch ähnlich den z.B. Handtaschen beigelegten „Trocknungspäckchen“. Die Polizeistationen gaben diese Päckchen jeweils an die für ihren Bezirk zuständigen Kriminalabteilungen weiter. Bedingt durch den dortigen Arbeitsaufwand lagen die Untersuchungsergebnisse dem o. g. Ministerium erst Anfang Januar 2007 vor.

Bei den gefundenen Päckchen handelte es sich Zinkphosphid, welches zur Ratten- und Mäusebekämpfung eingesetzt wird (momentane Gültigkeit bei verschiedenen Bekämpfungsmitteln bis derzeit 2009). Daraufhin leitete das Ministerium sofortige Untersuchungen bei dem betroffenen Hersteller und bei dem betroffenen Vertreiber ein. Der Weg führte sie zu einem spanischen Importeur, der den Trockenpansen aus Indien bezieht (die Pansen wurden nicht von Deutschland nach Indien zum Trocknen verschickt, sondern sie stammen von dort). Wie die Zinkphosphid-Päckchen in die Pansenlieferung gelangten, ließ sich seitens des Ministeriums nicht nachvollziehen, man geht jedoch davon aus, dass sie erst auf dem Schiff, möglicherweise als ursprüngliche Schutzmaßnahme für andere Ladungen, in die Lieferung gerieten. Der spanische Importeur beliefert einen in Baden-Württemberg ansässigen Abfüllbetrieb.

Bei großzügig angelegten Kontrollen wurden in keiner der Pansenabfüllungen Zinkphosphid-Päckchen gefunden. Dennoch hat die angeblich betroffene Warenkette das Produkt sofort vom Markt genommen. Zu erwähnen ist hier noch, dass es sich um keine in der ursprünglichen Warnmail genannte Warenkette handelte. Frau Dr. Manninger wollte die Warenkette nicht nennen, da die Ermittlungen ja keinerlei Anhaltspunkte ergeben hatten. Hinweise auf erneute Funde z. B. bei den in der Warnmail genannten Warenketten, liegen dem Ministerium nicht vor, würden ggf. aber sofort nachuntersucht werden. Außerdem waren die vier bei den Polizeiinspektionen abgegebenen Trockenpansen-Packungen jeweils bereits geöffnet, keine der abliefernden Personen konnte ein geschlossenes Päckchen vorweisen, in dem sich Zinkphosphid befand.
__________________
Die Zeit heilt keine Wunden,
sie lindert nicht einmal den Schmerz
Du hast Deinen Platz gefunden,
ganz tief in meinem Herz
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 05.07.2007, 11:06
Milord
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Naja Verstehe die Aufregung nicht ganz ...muss eigentlich bekannt sein das in der Futtermittelindustrie gefuscht wird am laufendem Band
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22