Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 21.02.2008, 17:28
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.08.2007
Beiträge: 976
Standard Kann man HD frühzeitig "behandeln"?


Also vorab:
unserem Balou geht es gut. Er zeigt keinerlei Anzeichen von Hüft- oder sonstigen Knochenproblemen.
Ein TA meint, Röntgen auf HD bringt erst mit 1 1/2 Jahren was, weil man erst dann sagen kann, ob die Knochen ausgewachsen fehlstehen.
Ein zweiter meint, frühzeitiges Röntgen wäre besser, weil man, solange die Knochen noch im Wachstum sind, bei Verdacht auf HD noch was behandeln könne, damit es später nicht zur HD kommt. Er meinte wohl nicht durch Nahrungsergänzung (was wir ja sowieso machen) sondern durch OP (Gelenkkapselstraffung oder Knochenpfanne vergrößern)
Habe davon noch nie gehört und möchte mein Bärchen nicht unnütz röntgen lassen (operieren erst recht nicht), wenn es sich nur um Geldschneiderei handeln sollte.
Hat jemand Tipps oder Erfahrungen damit?

Danke schonmal und liebe Grüße- Kati und das Rudel
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 21.02.2008, 18:06
König / Königin
 
Registriert seit: 05.08.2006
Beiträge: 651
Standard

Hallo

Wie du ja selbst schreibst geht es deinem Hund gut. Ich sehe keinen Grund ihn röntgen zu lassen und würde ihm diese Strapazen nicht antun.
Die meisten Defekte (HD, ED, OCD) am Bewegungsapparat zeigen sich in der Regel erst zwischen dem ersten und Zweiten Lebensjahr, oft sogar noch später.
Ich würde dir vorher raten den eineinhalb jährigen Balou einem Orthopäden vorzustellen und ihn einfach mal durchchecken zu lassen. Mit abtasten und Dehnübungen kann er schon sehr viel erkennen und wenn nötig, auch gleich das eine oder andere Bild anfertigen lassen.
Wichtig ist eine gute Muskulatur die die Gelenke unterstützen, genügend Bewegung, das Gewicht im Auge behalten und den Hund einfach Hund sein lassen.
Futterzusätze finde ich persönlich sehr gut und verabreiche sie erfolgreich auch meinen Hunden über das ganze Leben hinweg.

Geändert von KsCaro (28.12.2009 um 13:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 22.02.2008, 05:40
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.406
Images: 7
Standard

Ganz ehrlich?
Rumschnibbeln würde ich jetzt schon mal gar nicht am Hund...und dieses Vorröntgen ist eh mit Vorsicht zu genießen.

Für die Auswertung braucht man nämlich einen absoluten Spezi, der anhand seiner Erfahrungswerte sagen kann, wie sich die Hüfte voraussichtlich weiterentwickeln könnte. Mit absoluter Sicherheit kann er keine Vorhersagen treffen.

Ich würde es so halten, wie Luvabulls es beschreibt.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 22.02.2008, 07:17
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.08.2007
Beiträge: 976
Standard

Danke, ihr bestätigt mich da nur in meinen Gefühlen!
Ich wollte nur nicht jetzt nichts tun und mir vielleicht später mal Vorwürfe machen "hätteste mal....",
weil man ja doch verunsichert ist, wenn einem ein TA sowas sagt...

Liebe Grüße- Kati
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 22.02.2008, 09:11
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Frankreich
Beiträge: 299
Images: 1
Standard

Auch mir wurde ein ähnlicher Vorschlag unterbreitet. 10 Wochen alter Welpe mußte zum TA, weil ihm ein Eisenstück auf die Pfote gefallen war. Gott sei Dank war nicht's gebrochen. Die Rechnung war wohl noch nicht hoch genug. Ich wurde gefragt, ob der Hund schon HD-geröngt wurde. Ich wies verständnislos auf das Alter hin. Die TÄ meinte, es gäbe heute eine neue Methode bei der man am Welpen bis 12 Wochen feststellen kann, ob HD belastet oder nicht. Wenn bei der Untersuchung sich herausstellen würde, dass HD vorliegt, könnte man gleich operieren! Dann wäre der Hund auch im erwachsenem Alter HD-frei. Die Untersuchung wird in Narkose gemacht und die Gelenke werden gezogen. Die Geschwindigkeit beim wieder
Zusammenziehen wird gemessen und daraus der HD-Grad abgeleitet.

Ich lehnte dankend ab. Darauf hin wurde ich fast als Tierquäler hingestellt der dem Hund später Leiden zufügen würde. Ich verwies auf die guten HD-Ergebnisse der Eltern und selbst wenn mein Hund HD-belastet wäre würde ich keinen Welpen einer derartigen Untersuchung aussetzen. Ich habe diese TA-Praxis nie wieder betreten.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 22.02.2008, 10:28
Gast20091091001
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von luvabulls Beitrag anzeigen
Futterzusätze finde ich persönlich sehr gut und verabreiche sie erfolgreich auch meinen Hunden über das ganze Leben hinweg.
Hallo Luvabulls,
Was gibst du genau für Futterzusätze?
Ich werde meinen (2.) Hund frühestens mit 18 Monaten auf HD und ED röntgen lassen.
Obwohl mich der Thread von Filhó wirklich nachdenklich gestimmt hat:

http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=5503
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 22.02.2008, 11:38
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.08.2007
Beiträge: 976
Standard

Zitat:
Zitat von Julie Beitrag anzeigen
Die Untersuchung wird in Narkose gemacht und die Gelenke werden gezogen. Die Geschwindigkeit beim wieder
Zusammenziehen wird gemessen und daraus der HD-Grad abgeleitet.


das ist ja Folter! Kann man nicht damit auch HD auslösen???

@Ongoing Guerillas:
ja, das ist die andere Seite, weswegen ich überhaupt näher drüber nachdenke...
Also werde ich mal auf weitere Erfahrungen hoffen ...

Liebe Grüße- Kati und das Rudel
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 22.02.2008, 21:53
König / Königin
 
Registriert seit: 05.08.2006
Beiträge: 651
Standard

Zitat:
Zitat von Ongoing Guerillas Beitrag anzeigen
Was gibst du genau für Futterzusätze?
Wenn es den Hunden gut geht bekommen sie eine halbe Dosis Luposan pro Tag. Macht sich z.B. an feuchtkalten Tagen die Arthrose bemerkbar, gibts über vier Wochen lang ne ganze oder sogar die doppelte Dosis.

Es gibt seit kurzem ein neues rezeptpflichtiges Mittel namens Caniviton in verschiedensten Produktereihen auf dem Markt, was in Kuren über zwei bis drei Monaten dem Hund verabreicht wird. Es enthält hohe Dosen Chondroitinsulfat, Glukosamin und Teufelskralle. Es ist nicht gerade günstig, dafür aber saugut und schlägt sofort an.


Zitat:
Zitat von Ongoing Guerillas Beitrag anzeigen
Ich werde meinen (2.) Hund frühestens mit 18 Monaten auf HD und ED röntgen lassen.
Obwohl mich der Thread von Filhó wirklich nachdenklich gestimmt hat:

http://www.molosserforum.de/showthread.php?t=5503

Röntgenbilder helfen deinem Hund überhaupt nicht, wenn z.B. die Absplitterung von Knorpel- oder Knochenstücken an den Gelenken viele Monate später passieren.
Ob ein Hund Probleme wie bei ED oder HD hat, kann ein guter Orthopäde ohne Narkose und grossem Aufwand "grob" diagnostizieren. Erst bei Verdacht wird er dir auch raten den Hund durchröntgen zu lassen.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 23.02.2008, 12:37
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.08.2007
Beiträge: 976
Standard

Zitat:
Zitat von luvabulls Beitrag anzeigen

Es gibt seit kurzem ein neues rezeptpflichtiges Mittel namens Caniviton in verschiedensten Produktereihen auf dem Markt, was in Kuren über zwei bis drei Monaten dem Hund verabreicht wird. Es enthält hohe Dosen Chondroitinsulfat, Glukosamin und Teufelskralle. Es ist nicht gerade günstig, dafür aber saugut und schlägt sofort an.


Röntgenbilder helfen deinem Hund überhaupt nicht, wenn z.B. die Absplitterung von Knorpel- oder Knochenstücken an den Gelenken viele Monate später passieren.
Ob ein Hund Probleme wie bei ED oder HD hat, kann ein guter Orthopäde ohne Narkose und grossem Aufwand "grob" diagnostizieren. Erst bei Verdacht wird er dir auch raten den Hund durchröntgen zu lassen.
Hallo luvabulls,
also ich hab mal nach Caniviton gegoogelt, das ist aber nicht rezeptpflichtig und zur Langzeittherapie gedacht... oder gibt es da ein bestimmtes?

Und der TA, bei dem wir waren, ist eigentlich ein guter Orthopäde (sind extra 120km gefahren), und der hat aufgrund des Tastbefundes gemeint, er würde röntgen (allerdings unter Belastung und Zug :traurig1, um dann zu operieren.

Ich hab mich aber jetzt glaub ich schon entschieden, dass ich es nicht machen werde....
Nur auf Verdacht ohne Anhaltspunkte finde ich schon die Prozedur des Röntgens nicht tragbar, geschweige denn die Vorschläge, was denn anschließend zu passieren habe.
Und wenn man sich so umhört, selbst wenn er eine leichte bis mittlere HD entwickeln sollte (was ja die Befürchtung des TA ist), dann kann man das naturheilkundlich und mit Futterzusätzen doch ganz gut in den Griff bekommen.
Ich würde doch einem zweijährigen Kind auch nicht die Hüfte zersägen lassen, weil ein Arzt meint, es könnte sonst mit 50 vielleicht (!) leicht hinken...

Danke nochmal an alle und liebe Grüße-

Kati und das Rudel (mit Balou, dem es bestens geht, und der gestern dem Orthopäden-TA ordentlich die Analdrüsen in die Hand entleert hat) *schadenfrohgrins*
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 23.02.2008, 13:50
König / Königin
 
Registriert seit: 05.08.2006
Beiträge: 651
Standard

Zitat:
Zitat von ********* Beitrag anzeigen
das ist aber nicht rezeptpflichtig und zur Langzeittherapie gedacht... oder gibt es da ein bestimmtes?
Hi Kati

Stimmt, es gibt verschiedenste Produkte von Caniviton. Mein Grosser bekommt z.Z. die Kautabletten Caniviton forte plus, ist für Kuren gedacht und in A und CH rezeptpflichtig, wie es in D damit aussieht weiss ich nicht.
Dann gibt es noch das Caniviton forte 30, ein Pulver zur Langzeitgabe, was über Google gut zu finden ist und sogar zu guten Preisen in verschiedensten Internetshops erhältlich ist. Auch frei erhältlich ist das Caniviton higHDensity, gedacht für Kuren und therapeutische Massnahmen z.B. nach OP's am Bewegungsapparat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22