Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 09.10.2023, 15:12
Benutzerbild von Djego
Knutschkugelmutti
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: Gundelfingen
Beiträge: 1.434
Images: 3
Standard Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich leider schon lange nicht mehr gemeldet.
Meine beiden Lieblinge wurden am 08.07.23 vergiftet.
2 Leben genommen und 2 zerstört.
Der Witz an der Sache war, dass ich an einem Charity Lauf für Frauen gegen Brustkrebs teilgenommen hatte. Mein Männe war mit beiden laufen, dann haben Sie nur kurz woran geschleckt. Keine 5 Minuten später schaute die Kleine ihn an übergab sich und brach zusammen, am Auto war das gleiche Spiel mit meinem Großen. Eine TÄ die in 5 Minuten erreicht wurde, konnte nur noch den Tod der beiden feststellen. Die Mäuler und Zungen waren dunkelblau und somit war klar, dass es Gift war. Innerhalb 15 Minuten wurde mein bisheriges Leben zerstört.
Ich kann gar nicht sagen, was ich mit diesem Wesen machen würde, wenn ich es erwische.
Wir konnten wenigestens durch unsere Meldung bei der Polizei noch andere Leben retten.
Am 21.07.23 haben wir dann die kleine Xamira geholt. Sie ist die Tante von Izzy. Eigentlich war ich erst gegen einen Hund (wegen meiner Arbeitszeiten) aber mein Mann hat dafür gesorgt, dass ich Homeoffice machen kann, an den Tagen, wo er nicht da ist. Ein Frenchi wollte ich wegen der Krankheiten nicht und einen großen Rüden wollte Oli nicht. Also eine CaneCorso-Hündin.
Die Züchterin von Izzy hatte uns auch eine Halbschwester angeboten, welche uns aber keines Blickes würdigte, als wir sie besucht hatten. Tja, und dann kam die kleine Xami erst zu meinem Männe und dann zu mir. Sie hat also beschlossen, das wir (kaputten Menschen) jetzt ihre Menschen sind.
Sie tut uns wirklich gut und ihre Art uns aus der Trauer zu holen ist.. Blödsinn zu machen bzw Dinge wirklich zu hinterfragen. Sie ist also eine große Persönlichkeit.
Gott sei Dank, denn am 14.08.23 ist auch noch meine Stute plötzlich gestorben.
Also ohne sie säße ich wahrscheinlich in der Klapse.
Nun habe ich beschlossen, diesen Winter noch eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin für Hunde zu machen. Wobei ich hier noch die Angebote vergleiche. Dann möchte ich nächstes Jahr eine neue Homeoffice-Regelung, wo ich flexibel zuhause bleiben kann (momentan habe ich eigentlich feste Tage), wenn mein Mann nicht da ist und eine Pflegestelle machen (bis jetzt weiß er allerdings noch nicht, was er davon halten soll).
Xami ist nun 6 Monate und wir sind fleißig im Training, da sie wirklich einen "starken" Charakter hat. Sie fängt an, im Moment fremde Menschen, die sie fixieren anzuknurren und Hunde die sie nicht einschätzen kann. Alles händelbar aber ich merke, dass einfach die Hormone kommen.
So und nun.... habe ich eine Französische Bulldogge entdeckt in einer Tötung in Ungarn. Ein kleines Mäuschen ca 1 Jahr alt. Ich würde sie echt gerne retten, bin mir allerdings nicht sicher, da Xami ja erst voll in der Entwicklung steckt, größer ist und noch viel lernen muss. Das Mäuschen ist zwar schon 1 Jahr aber eher wie ein Welpe zu händeln. Ich habe einfach bedenken, dass sie dann untergeht oder die zwei sich nicht verstehen.
Xena (Frenchi 6 Jahre als Izzy kam) galt zwar als "Prinzessin" aber sie hat Izzy neben sich akzeptiert. Jetzt war Izzy ein Rüde und sie hat ihn quasi miterzogen. Aber die Kombi Frenchi + CaneCorso war super!

Hatte hier schon mal jemand einen jungen großen Hund gleichen Geschlechts und hat dann einen kleinen, nicht wirklich älteren Hund dazu geholt?

So ihr seht, es ist sehr viel passiert...

Ach ja, ich habe auch einen großen Garten (eher Feld) gepachtet, wo ich teilweise als eigenen Hundeplatz gestalten möchte. Hierzu nehme ich Ideen (z.B. zum schnüffeln) sehr gerne an.

Bis bald mal, eure Franzi
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 09.10.2023, 20:08
Benutzerbild von butcher1995
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 01.04.2010
Ort: bei Hamburg in Niedersachsen
Beiträge: 313
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Hallo Franzi,

ich weiß erstmal gar nicht was ich schreiben soll.
Das ist ja ein absoluter Alptraum....
Es freut mich das die Kleine euch gut tut und wünsche euch viel Kraft.

Mit Erfahrungen zu 2 fast gleichaltrigen und gleichgeschlechtlichen Hunden kann ich leider nicht dienen.

Viele Grüße
Sascha
__________________
Viele Grüße
Sascha

Joshi hatte 11 Monate und 4 Tage, um die Welt kennen zulernen. Du bist viel zu früh gegangen , wir werden dich nie vergessen...
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 10.10.2023, 07:02
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Was für ein Horror, das ist ja fürchterlich.

Ich habe mit 2 Mädels keine Erfahrung. Grazi kann bestimmt etwas dazu sagen.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 10.10.2023, 19:33
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.462
Images: 7
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Liebe Franzi,

egal, wie oft ich von der Vergiftung lese: es jagt mir jedesmal einen Schauer des Entsetzens über den Rücken! Nicht nur, dass zwei Hunde, die niemandem etwas zuleide getan haben, ihr Leben lassen mussten... auch ihr seid für den Rest eures Lebens traumatisiert.

Und dass dann auch noch dein geliebtes Pferd verstorben ist, hätte dir sicher den Rest gegeben, wenn ihr zwischenzeitlich nicht Xami zu euch geholt hättet. *seufz*

Ich bin wirklich froh, dass die kleine Maus euch auffängt, ablenkt und einen Lebensinhalt gibt.... ich hoffe, du weißt, wie ich das meine.

So wie du Xami aber beschreibst, würde ich es wohl nicht wagen, zum jetzigen Zeitpunkt eine andere Hündin dazuzupacken, die nicht nur deutlich kleiner, sondern vor allem nicht viel älter ist. Das könnte eine "brisante" Kombination ergeben, die evtl. nicht gut geht.

Wäre sie bereits in Deutschland und könnte man sich langsam annähern, könnte man es auf einen Versuch ankommen lassen...aber einen Hund aus dem Ausland kommen lassen und dann geht es unter Umständen schief?

Das wäre nicht nur für die Hunde und für euch sehr belastend, sondern auch für den Verein eine Zitterpartie. Been there, done that.

Als Emilia (als Jüngste) frisch aus Ungarn hier einzog und sie sich quasi sofort auf Sofia gestürzt hat, um dann nach zwei Wochen die Attacken auf Balisto auszuweiten, sind wir echt ins Trudeln geraten. Überwachung und Management 24/7 (incl. nachts angeleint an mich "gefesselt"). Die Großen konnten sich nicht mehr frei in ihrem eigenen Zuhause bewegen...und der Verein hat die ganze Zeit mitgebibbert und gehofft, dass wir das hinbekommen. Das war echt eine bescheidene Situation.... und hätte Emilia die Attacken auf Matilda (Frenchie-Mix) ausgeweitet, hätten wir aus Sicherheitsgründen abbrechen und Emmi wieder zurückgeben müssen.

Erfahrungen mit zwei Hündinnen, die altersmäßig nah beieinander waren, habe ich mit Vega (CC-Mix) und ihrer Mutter Feli gemacht (14 Monate auseinander). Da waren die beiden aber schon 7 und 8 Jahre alt...und zumindest Vega war bereits eine absolut souveräne Hündin.

Kritischer war es, als Vega erst 1,5 Jahre alt war und Mortisha als Welpe dazu kam. Allerdings hatten wir da vor allem eine andere Problematik (starke Welpenaggression bei Vega). Als hier erst einmal geregelt war, dass unser Welpe tabu war, war es einfach nur toll, die beiden im Umgang miteinander zu erleben. Absolut vertrauensvoll und sie haben den lieben langen Tag miteinander gespielt. Das war toll!

Aber das kann auch anders ausgehen.

Erinnerst du dich noch an Mortishas Querschnittslähmung? EIN kurzer Kommentkampf zwischen Frenchie-Mix und meinem Cane Corso-Mix Simba hat gereicht. So was möchte ich nicht noch einmal erleben!

Ganz ehrlich? Ich würde bei Xami warten, bis du mit ihr aus dem Gröbsten raus bist.... und sie vor allem das erste Mal läufig war. DAS kann nämlich auch noch mal eine entscheidende, nicht immer positive Veränderung, vor allem im Umgang von Hündinnen untereinander, bringen!

So sehr du der kleinen Ungarin helfen möchtest: sie hat aufgrund ihrer Rasse und ihres Alters noch relativ gute Vermittlungschancen und wird bestimmt schnell ein gutes Zuhause finden.

Und du konzentrierst dich derweil auf Xami, der die ungeteilte Aufmerksamkeit sicher zugute kommen wird. Und wenn dann in einem Jahr oder so ein anderer Nothund auftaucht, der dir passend erscheint, kann man es eher auf einen Versuch ankommen lassen.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe

Geändert von Grazi (12.10.2023 um 07:50 Uhr) Grund: Tippfehler korrigiert
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 10.10.2023, 20:56
Benutzerbild von Peppe
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 17.02.2010
Ort: 73547 Lorch
Beiträge: 552
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Das du zwei Hunde gleichzeitig durch eine Vergiftung verloren hast ist der Alptraum .
Was in solchen Köpfen vorgeht die so was machen ist unvorstellbar.
Dann auch noch dein Pferd, tut mir leid.
Schön das ihr wieder einen Hund habt. Mit dem zweiten würde ich warten bis es mit dem ersten besser klappt. Leider schauen sich die Hunde die schlechten Angewohnheiten von den Artgenossen ab, haben wir leider auch schon erlebt.
LG Petra
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 11.10.2023, 16:11
Benutzerbild von Maiva
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 03.07.2009
Beiträge: 401
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Die Hunde auf einer solchen Art zu verlieren ist wirklich grausam. Was für Menschen es gibt! Dan noch das Pferd, man denkt eine Lavine des Unglücks rollt auf einem zu. Was die Aufnahme der kleinen Bullihündin betrifft, bin ich ganz Grazi's Meinung. Xami muss sich erst finden, sie ist in einer Rüpelphase, die auch wieder, wie bei Jugendlichen Menschen, vergeht. Ich habe aber auch gute Erinnerungen, denn als Maiva BX 9 Monate alt war,
bot mir die Züchterin eine Hündin an wo ich schlecht nein sagen konnte. Aber Maiva war ausgeglichen und ich schätzte sie auch sehr sozial ein. Ich holte die zweite ab und fuhr mit ihr 1700 km nach Hause. In Telefonaten berichtete mir mein Mann, dass Maiva nicht so gut drauf war und beschuldigte das Fertigfutter (wir weren vorher nur Frischfleischer). Als ich ankam wurde die Kleine angezickt, aberr nicht's Ernstes. Herausgekommen ist, dass Maiva sich eine Piroplasmose zugezogen hatte und nachdem sie wieder hergestellt war gab es nie Probleme mit den Beiden untereinander.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 12.10.2023, 14:33
Benutzerbild von Suko
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 475
Images: 17
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Ich würde mit dem Zweihund abwarten bis Xami gefestigt ist, zumindest bis sie Pubertät und ihre erste Läufigkeit hinter sich hat.

Wir bekamen damals zu unserem Rüden, 5 Jahre, und unserer Hündin, 3 Jahre, eine Nothündin von 5 Monaten dazu. Klar wurde sie von beiden Älteren eingenordet, wie es zu laufen hat, aber nie bösartig. Die 3 waren ein Traumtrio.

Jetzt haben wir nur noch einen 5 Monate alten CC, also ungefähr gleiches Alter wie deine Hündin, der noch viel zu lernen hat. Wenn ich jetzt noch eine Nothündin aufnehmen würde, die nichts kennt, wäre es doch schon sehr zeitintensiv, um beiden gerecht zu werden.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 15.10.2023, 09:46
Benutzerbild von baanicwu
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 08.02.2007
Beiträge: 1.513
Images: 4
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Mein herzliches Beileid

Ich würde auch noch warten!
Wir hatten ja Mia. (CC) mit 11 Monaten übernommen.
Sie hat die von dir beschriebenen Aktionen so extrem ausgelebt,
dass sie die bereits im Hause lebenden Hunde angegriffen hat ...
War echt übel die Situation ... und wir hatten vieles aber auch so
gar nicht kommen sehen
__________________
LG Barbara

Es gibt viele Möglichkeiten im Leben, sich für die richtige zu entscheiden ist nicht immer leicht
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 15.10.2023, 15:59
Benutzerbild von Djego
Knutschkugelmutti
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: Gundelfingen
Beiträge: 1.434
Images: 3
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Hallo meine Lieben,
vielen Dank für eure lieben Worte und die Einschätzungen. Tatsächlich habe ich bei der Ungarin abgesagt. Ich möchte ja das Beste für die Tiere. Allerdings habe ich mich registrieren lassen, damit ich bei uns Vorkontrollen mache.
Wenn Xami mal erwachsen und gefestigt ist, habe ich immer noch den Platz für eine weitere Fellnase.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 17.10.2023, 15:49
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.462
Images: 7
Standard AW: Leben und Tod - so viele Veränderungen und Fragen

Zitat:
Zitat von Djego Beitrag anzeigen
Tatsächlich habe ich bei der Ungarin abgesagt. Ich möchte ja das Beste für die Tiere.


Zitat:
Allerdings habe ich mich registrieren lassen, damit ich bei uns Vorkontrollen mache.
Vielen Dank! Die Vereine sind über jeden vernünftigen und erfahrenen Hundehalter froh, der sie bei Kontrollen unterstützt. Man hat ja dann doch immer mal "weiße Flecken" in seiner Kontroll-Liste oder ein fester Kontrolleur in einer bestimmten Gegend ist gerade krank / im Urlaub oder so, so dass man dankbar für "Ersatzleute" ist.

Zitat:
Wenn Xami mal erwachsen und gefestigt ist, habe ich immer noch den Platz für eine weitere Fellnase.
Das ist eine super Einstellung!

Derweil wünsche ich dir viel Freude mit der kleinen Maus.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:40 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22