Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 02.09.2007, 19:11
Benutzerbild von takker
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: 40km von kassel
Beiträge: 176
Images: 8
Standard Sos

Hallo wer kann mir was über Cane Corsos was sagen???
__________________
Gruss Tanja mit Lorenzo und Titus im Herzen
Wer die Tiere kennt,lernt die Menschen zu hassen...
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 02.09.2007, 19:25
Benutzerbild von mandyao
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.721
Images: 18
Standard

na was willst du denn genau wissen???
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 03.09.2007, 13:28
Benutzerbild von takker
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 02.09.2007
Ort: 40km von kassel
Beiträge: 176
Images: 8
Standard Help

Also ich habe einen CC aus zweiter Hand,der es nicht gut dort hatte,jetzt hat er vor allem Angst was laut iss....
Fremde Menschen sind ihm ein greul,er zittert und fängt an zu knurren,weicht aber aus....Womit ich aber nicht weiss was passiert wenn die Leute einfach auf ihn zugehn würden....durch seine grösse respektieren die Leute sein knurren...
Ja und das allein sein mag er überhaupt nicht,bellen und jaulen sind so lang zu hören bis ich wieder da bin :traurig1:
Das iss laut was meine Nachbarn nicht so toll finden(kann ich gar nicht verstehn )
Was soll ich tun,man sagt cc sind eben so,aber sinn sie das wirklich?????????
__________________
Gruss Tanja mit Lorenzo und Titus im Herzen
Wer die Tiere kennt,lernt die Menschen zu hassen...
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 03.09.2007, 15:09
Benutzerbild von Don
Don Don ist offline
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 20.02.2005
Beiträge: 872
Standard

So sind sie normalerweise nicht
aber man weiß ja nie wie die Vorbesitzer, Halter waren und was passiert ist .
Da du dich aber nun mal für einen cc aus 2 Hand entschieden hast wirst du
Zeit brauchen , liebe ,geduld ,und vielleicht auch an Dir arbeiten müssen um die Fehler der andern Auszugbügeln .
Gruß Don
__________________
Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschheit erholen,wenn die Hunde nicht wären,in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann. Arthur Schoppenhauer
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 03.09.2007, 21:17
Benutzerbild von mandyao
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 11.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.721
Images: 18
Standard

wollte dir per pn auf deine nachricht antworten..aberdu hast eingestellt das du keine pn´s bekommen kannst
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 03.09.2007, 23:02
Jacci
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Don Beitrag anzeigen
So sind sie normalerweise nicht
Das kann man so pauschal nicht sagen. Unsichere Hunde gibt es bei jeder Rasse. Sicher spielt es auch eine Rolle, was ein Hund in seiner Vergangenheit durchgemacht hat. Rommel ist auch sehr unsicher, an seiner Vergangenheit liegt es sicher nicht. Dass CC´s Fremden erst mal zurückhaltend begegnen, ist aber nicht unüblich für die Rasse.
Bei einem derart ängstlichem Hund, wie Du ihn beschreibt, hilft einfach nur eine enge Bindung und sehr viel Vertrauen und Training, damit man das in den Griff bekommt.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 04.09.2007, 03:43
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.428
Images: 7
Standard

Du brauchst jetzt primär Infos darüber, wie man mit einem ängstlichen (evtl. sogar angst-aggressiven) und unsicheren Hund umgeht. Unabhängig von der Rasse... die ist in diesem Fall nur insofern wichtig, als dass du ein ziemlich kräftiges Bürschchen an der Leine hast, das jederzeit sicher geführt werden sollte, so dass weder er, noch andere Hunde oder gar Menschen gefährdet werden.

Zwar können dir einige Fories generelle Tipps bzw. eigene Erfahrungsberichte bieten, doch ersetzen die nicht einen guten Hundetrainer, der sich das Spiel mal in natura ansieht und ganz gezielt auf euer Problem eingeht.

Pauschalaussagen zum CC (übrigens lautet der Plural Cani Corsi) nutzen dir nichts, aber auch rein gar nichts.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 04.09.2007, 14:12
Benutzerbild von Drago
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 24.04.2007
Ort: Lohr am Main
Beiträge: 879
Standard

Zitat:
Zitat von Grazi Beitrag anzeigen
Pauschalaussagen zum CC (übrigens lautet der Plural Cani Corsi) nutzen dir nichts, aber auch rein gar nichts.

Grüßlies, Grazi
Der Plural lautet cani corso

lg Dani
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 04.09.2007, 14:30
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.428
Images: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Drago Beitrag anzeigen
Der Plural lautet cani corso
Sorry, aber da muss ich dich korregieren. Du brauchst nur mal in ein Italienisch-Lehrbuch schauen, um zu sehen, wie man im Italienischen richtig dekliniert.

Davon einmal abgesehen, dass ich italienische Muttersprachlerin bin und die korrekte Grammatik erlernt habe, habe ich mehrere italienische CC-Bücher, in denen der Plural auf diese Weise gebildet wird.

Wem die Ursprünge der Rasse wurscht sind und den Begriff eindeutschen möchte, wird sicher weiterhin "Cane Corsos" schreiben (auch wenn's dem Muttersprachler dabei schwummrig wird)....oder aber geht auf Nummer Sicher und benutzt die gängige Abkürzung CCs. Aber bitte bitte werft nicht Singular und Plural wirr durcheinander! Da rollt's einem nämlich die Zehennägel auf.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 04.09.2007, 14:51
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Hallo!

Ich denke nicht, dass die aktuellen Probleme Deines Hundes mit seiner Rasse zusammenhängen, sondern, wie Du schon geschrieben hast, mit seiner Vergangenheit. Wichtig ist, dass Du daran liebevoll arbeitest und Deinem Hund auch Zeit läßt. Einen Rat kann man Dir in einem Forum schlecht geben, denn man muss Deinen Hund und die Umgebung, Dich etc. schon kennenlernen, um dann wirkliche Empfehlungen aussprechen zu können. Jeder Hund benötigt eine individuelle Erziehung. Ich würde Dir raten, Dir einen sehr guten Hundetrainer in Deiner Umgebung zu suchen, und mit diesem zu arbeiten. Bitte achte darauf, dass der Trainer nicht über Gewalt arbeitet, denn leider gibt es dann noch immer...
__________________
LG Simone
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:47 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22