Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 12:37
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

okay mach ich.. kennst du dich damit aus?
lg
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 15:15
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 20.09.2009
Beiträge: 307
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Ein bißchen :-). Notfalls kann ich wo nachfragen, wo man sich auskennt.

Habe selber zwei SD-Hunde und beschäftige mich schon länger mit dem Thema.

Hast Du Interesse an einem guten Trainer? Ich weiß nicht in welche Richtung Du von München entfernt bist, das wär in Eching.

VG

Claudia
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 15:37
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

@cherry

und hast weißt du das auch durch den bluttest oder?das die sd problemme haben? was hast du dagegen gemacht?
also wir sind in rosenheim muß dann noch schauen wie weit von uns eching ist.....
was macht er genau? ist er auf angshunde spezialisiert?
lg
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 17:31
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

so habe gerade mit ta tel. er hat gesagt alles vollkommen okay,niere gut, muskeln gut, usw. sd ist ganz okay liegt bei mittelwert....????? ich kenne mich da zwar nicht aus, was okay und was nicht ist... aber mittellwert hört sich für mich so an..... nicht unbeding der beste wert,, oder wie soll ich das noch verstehen?? bei leber hat er gesagt alles gut, ein wert ist ganz leicht erhöht...????(es gibt irgendwie 5 leberwerte) aber muß mann auch nicht überprüfen .... die kopie krieg ich noch per fax und dann stell ich es rein...

hmmm mittelwert??? bin nicht zufrieden!!!
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 17:55
Benutzerbild von BÖR
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 04.02.2010
Ort: Ostwestfalen
Beiträge: 3.335
Images: 5
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Mittelwert bedeutet, daß der Wert in der Mitte liegt:
zB Normwerte von 50-150, dann ist der Mittelwert ca. 100 und es ist in Ordnung.
Wenn die Werte unter 50 oder über150 liegen ist das nicht ok, wobei man dann auch schauen sollte ob die Werte an der Grenze nach oben oder unten sind.

LG
Andrea
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 18:08
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

ach sooo...... die ergebnisse krieg ich noch dann kann ich genau schauen ob absteigend oder aufsteigend....
gut das beruhigt mich schon ein bischen....
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 20:20
Benutzerbild von Suko
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 474
Images: 17
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Hey, das hört sich doch alles sehr gut an.

Du kannst verschiedene Schilddrüsenwerte per Blutentnahme testen lassen. Die gängigsten sind T3, T4 und TSH.

Für alle Blutwerte gibt es Normbereiche. Wenn du jetzt z.B. einen Normbereich von 50-100 hat, ist 75 der Mittelwert....also alles bestens. Bei 50 wäre es die Untergrenze des Normwertes, bei 100 die Obergrenze des Normwertes. Alles unter 50 und über 100 wären pathologisch.

Du kannst natürlich jetzt noch einen Ultraschall der Schilddrüse machen lassen. Aber wenn dein Tierarzt sagt, dass die Werte ok sind, dann ist es so.

Um dich zu beruhigen: Mittelwert ist das beste was es gibt

Stell doch mal die Werte hier ein, dann sage ich dir, ob es ok ist. Meistens siehst es auch schon auf dem Papierausdruck, meistens ist ein * dahinter, wenn die Werte erhöht oder erniedrigt sind.

LG
Susanne
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 20:33
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Zitat:
Zitat von corso Beitrag anzeigen
waren deine auch so? oder nicht so schlimm?
lg

Der Mittelwert ist ein optimaler Wert. Es gibt immer eine Ober- und Untergrenze, somit ich der Wert der Mitte perfekt. Somit liegen die Probleme nicht an der SD.

Luna hatte eine wirklich sehr ängstliche Phase, allerdings nicht von klein auf. Eher so mit 8-18 Monaten. Sie hatte insbesondere Angst vor Geräuschen und Lärm. Ich habe mir damals auch eine Geräusch-CD gekauft, allerdings ohne Erfolg. Als erwachsener Hund machte ihr überhaupt kein Lärm mehr etwas aus, sie war wirklich sehr sicher. Vermutlich war ihre Angst nicht so schlimm, wie bei Deinem Hund, aber ich wollte damit auch nur sagen, dass Angst bei jungen Hunden häufiger auftritt und man diese gut bessern kann. Bitte achte darauf, dass Du bei Angst Deinen Hund nicht tröstest, also nicht beruhigend auf ihn einsprichst, ihn nicht streichelst etc. Strahle Sicherheit aus, zeige, dass alles völlig normal ist und keiner besonderen Aufmerksamkeit bedarf. Trainiere die Dinge mit ihm. Geräusche kannst Du ja zu Hause gut üben, immer nur in der Lautstärke, dass es Hektor nicht stört und er noch ruhig reagiert. Gehe mit ihm häufig da spazieren, wo andere Menschen sind, aber halte genug Abstand. Laß fremde Menschen ihm Leckerlis geben, damit er sie positiv verbindet. Dann wird das bestimmt langsam besser. Viel Erfolg!
__________________
LG Simone
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 20:39
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

freu mich auch
ich probiers jetzt rein zu stellen....
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 19.05.2010, 20:40
Benutzerbild von Antje
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Wien/AT
Beiträge: 1.291
Standard AW: Bluttest/Schilddrüse

Zitat:
Um dich zu beruhigen: Mittelwert ist das beste was es gibt
Das kann man so nicht sagen.

Grundsätzlich sollten sich SD-Werte bei jungen Hunden im oberen Drittel befinden. Befinden sie sich darunter und der Hund zeigt Verhaltensauffälligkeiten, sind weitere Schritte notwendig.
Befinden sie sich im mittleren Bereich oder auch darunter und der Hund zeigt sich normal, so hat er mit den eher niedrigen Werten keine Probleme, man braucht erstmal nichts unternehmen, sollte es aber beobachten.

Notwendige Werte für ein SD-Profil sind:

T4, freies T4, T3, freies T3, TSH. Dieses ist das absolute Minimum.
Aussagekräftiger wird das ganze, wenn noch TAK, Selen und Cortisol bestimmt werden. Und dann benötigt man noch einen TA, der Ahnung von dieser Materie hat.
Einem TA, welcher behauptet, alles iO weil im Normbereich, darf man getrost die Hand zum Abschied schütteln. So leicht ist die Sache nämlich nicht.
Was ist normal? Normal kann von normal-niedrig bis normal hoch alles bedeuten.
Es muss geklärt werden, ob die jeweiligen Werte ausreichend für den betroffenen Hund sind.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:48 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22