Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 19.04.2006, 09:03
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Niederglatt, CH
Beiträge: 125
Standard Zusätze bei Knorpelerkrankung

Bei unserer BM-Hündin wurde eine Knorpelerkrankung festgestellt. Vor zwei Wochen musste sie deshalb leider auch an der Schulter operiert werden. Eine kleines Stück Knorpel, welches sich offenbar schon vor längerer Zeit gelöst hatte, war für ihr zeitweises Humpeln verantwortlich. Das Teil wurde entfernt, der Knorpel angebohrt, damit er dort wieder nachwächst.
Der TA meinte, dass sie sehr weiche Knorpel hat. Er hat uns nun empfohlen, ihr ein Präparat zu geben, das eine Stärkung der Knorpel zur Folge haben soll (wird auch bei Arthrose und / oder Rheuma empfohlen).
Bin nun etwas verunsichert, zumal das Präparat relativ teuer ist und ich ihr, aufgrund der Grösse und des Gewichts, auch eine grosse Menge davon geben müsste.
Sind solche Zusätze über längere Zeit (müsste sie dann ihr Leben lang nehmen) sinnvoll? Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Probelem?
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 19.04.2006, 10:13
Attila
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Um welches Präparat handelt es sich den?
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19.04.2006, 11:14
Benutzerbild von Jochen
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 05.05.2005
Ort: BRD
Beiträge: 294
Images: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Danielle
Eine kleines Stück Knorpel, welches sich offenbar schon vor längerer Zeit gelöst hatte, war für ihr zeitweises Humpeln verantwortlich. Das Teil wurde entfernt, der Knorpel angebohrt, damit er dort wieder nachwächst.
Der TA meinte, dass sie sehr weiche Knorpel hat. Sind solche Zusätze über längere Zeit (müsste sie dann ihr Leben lang nehmen) sinnvoll? Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Probelem?
Hört sich nach OCD im Schultergelenk an, liege ich damit richtig? Oder wie lautet die genaue wissenschaftliche Diagnose? Wie alt ist Deine Hündin? Habe "nur" Erfahrung mit OCD im Schultergelenk, da meine erste Boxerhündin diesbezüglich beidseitig operiert wurde (gelöster Knorpel [Gelenkmaus] wurde entfernt und der Knorpel am erkrankten Knochen insgesamt entfernt) und nach der OP absolut beschwerdefrei und voll belastbar war.
__________________
"Wehe dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt." (C. Morgenstern)
"Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit." (A.France)
"Mit Statistiken kann man alles beweisen, auch das Gegenteil davon." (J. Callaghan)
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 19.04.2006, 12:13
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Niederglatt, CH
Beiträge: 125
Standard

OCD am Schultergelenk stimmt.
Die OP war vor 2 Wochen - Jochen, wie lange ging es denn, bis dein Boxer wieder richtig laufen durfte / konnte?

Das Präparat heisst Glucoflex. Die beiden wichtigen Substanzen sind Glucosamin und Chondroitin. Sollen beide bei der Neubildung von Gelenkknorpel helfen.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 19.04.2006, 21:35
Benutzerbild von Jochen
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 05.05.2005
Ort: BRD
Beiträge: 294
Images: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Danielle
OCD am Schultergelenk stimmt.
Die OP war vor 2 Wochen - Jochen, wie lange ging es denn, bis dein Boxer wieder richtig laufen durfte / konnte?
Nach der OP wurde 8 Wochen Leinenzwang verordnet und dann ging es relativ schnell wieder in die Normalität über, Ergänzungsfuttermittel zur Knorpelbildung wurden damals nicht verordnet oder gegeben. Die Hündin war aber relativ leicht (ca. 24 kg), weshalb man ärztlicherseits wohl keinen weiteren Handlungsbedarf sah.
Bei einem großen Hund wie bei einem Bullmastiff würde ich auf jeden Fall z.B. Canosan (1.300 g kosten beim Tieratzt 70,70 EUR, übers Internet rund 54,-- EUR) oder ein ähnliches "Unterstützungsmittel" geben. Die OCD im Schultergelenk hat übrigens eine sehr gute Prognose weshalb Du Dich zum Glück darauf einstellen kannst, dass Deine Hündin (wie alt ist sie denn?) vollständig genesen wird...
Das wünsche ich Dir bzw. Deiner Hündin und drücke Euch die Daumen für eine schnelle Heilung.
__________________
"Wehe dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt." (C. Morgenstern)
"Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit." (A.France)
"Mit Statistiken kann man alles beweisen, auch das Gegenteil davon." (J. Callaghan)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 20.04.2006, 07:48
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Niederglatt, CH
Beiträge: 125
Standard

Sali Jochen

Unsere Dopy ist 3 1/2 Jahre alt und mit 44kg natürlich etwas schwerer als ein Boxer!
Ich bin nun aber beruhigt....hatte schon etwas Angst, dass sie nie mehr richtig laufen wird; gerade unsere Dopy, die sooo gerne mit anderen Hundis spielt! Danke auf alle Fälle für deine Rückmeldung
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 20.04.2006, 14:37
Benutzerbild von Ambalou
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 12.01.2006
Ort: Drochtersen
Beiträge: 160
Images: 7
Standard

Hallo Danielle,
ich gebe meiner alten Hündin unterstützend Artusano von Dr. Alders, und bin total begeistert. Ich kann das Rimadyl, das sie wg. ihrer Arthrose bekam mittlerweile weglassen.
Drin enthalten ist GAG und Grünlippmuschelpuler ( jew. 105 mg und 3750 mg pro Portion) Es ist verpackt wie ne Schokolade, man bricht für einen großen Hund ein Portionsstück ab, und kommt damit 32 Tage aus.
Ich hatte sonst auch Canosan, aber in diesem Zeug ist für weniger Geld ( ca. 16,00 € ) mehr enthalten.
Ich bin wirklich sehr zufrieden damit.
Viele Grüße
Berit
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 14.05.2006, 18:35
Benutzerbild von Don
Don Don ist offline
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 20.02.2005
Beiträge: 872
Standard Glukosamin & Chondroitin Das Duo bei Gelenkerkrankungen

Hallo
hätte mal einen Tipp für euch zu dem Thema Gelenke ,Knorpel usw
den ich als Wichtig Empfinde

Wirkungen von Glukosamin und Chondroitin
Glukosamin- und Chondroitinprodukte haben sich in medizinischen Studien u.a. als hilfreich erwiesen bei:
- Osteoarthritis / Rheuma
- Osteoporose
- Spondylose / Bursitis
- Sportverletzungen / Probleme der Sehnen und Bänder
- Allergien (z.B. Futtermittelallergien)
- Magen-Darm-Problemen
- Diversen Autoimmunerkrankungen
- Chronischen Infektionen
- Wachstumsstörungen

Alles weitere unter dem Thema unter dem Link http://www.pahema.com/cms/abt/24/banner.html unter Glukosamin & Chondroitin
Gruß Don
__________________
Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschheit erholen,wenn die Hunde nicht wären,in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann. Arthur Schoppenhauer
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 14.05.2006, 22:43
feuermohn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Danielle
Bei unserer BM-Hündin wurde eine Knorpelerkrankung festgestellt. Vor zwei Wochen musste sie deshalb leider auch an der Schulter operiert werden. Eine kleines Stück Knorpel, welches sich offenbar schon vor längerer Zeit gelöst hatte, war für ihr zeitweises Humpeln verantwortlich. Das Teil wurde entfernt, der Knorpel angebohrt, damit er dort wieder nachwächst.
Der TA meinte, dass sie sehr weiche Knorpel hat. Er hat uns nun empfohlen, ihr ein Präparat zu geben, das eine Stärkung der Knorpel zur Folge haben soll (wird auch bei Arthrose und / oder Rheuma empfohlen).
Bin nun etwas verunsichert, zumal das Präparat relativ teuer ist und ich ihr, aufgrund der Grösse und des Gewichts, auch eine grosse Menge davon geben müsste.
Sind solche Zusätze über längere Zeit (müsste sie dann ihr Leben lang nehmen) sinnvoll? Hat jemand von euch Erfahrung mit diesem Probelem?
Hallo,

ich habe für mich Zeel comp. N Tabl. bei Arthrose für den Knorpelaufbau bekommen.
Für Tiere gibt es das auch. ZEEL ad us. vet. Tabl.

In meiner online Apotheke (Adresse gerne per PN) kosten 500 St. für Tiere 32,79

Im Tierversandhandel o.ä. kosten 250 St. 32,10

LG feuermohn
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22