Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 04.09.2020, 16:54
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Harleymaier
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.122
Images: 3
Standard Kreuzband-OP nach VetLig

Hallo zusammen.

Kennt jemand von Euch die neue Kreuzband-OP-Methode VetLig?

Das hört sich mMn sehr vernünftig an.
Die TTA und TPLO ist schon brutal und erfordert bekanntermassen wochenlanges Extremschonen.

https://tierarzt-karlsruhe-durlach.d...SAAEgI4xfD_BwE

https://www.mobilevetchirurgie.de/

Grüsse von,

Pit.
__________________
"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Denn: Hunde, die können sollen, müssen auch wollen dürfen!"
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 07.09.2020, 11:38
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Harleymaier
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.122
Images: 3
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

Hi.
Keine Antworten ist nicht verwunderlich, da die Methode in Deutschland wirklich brandneu ist.
Gibt hier auch nicht viele Kliniken/Praxen, die das anbieten.
__________________
"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Denn: Hunde, die können sollen, müssen auch wollen dürfen!"

Geändert von Pit (07.09.2020 um 11:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 07.09.2020, 13:27
Benutzerbild von Marti
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 15.08.2009
Beiträge: 489
Images: 11
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

Ehrlich gesagt noch nie gehört. Wenn du etwas neues weißt, kannst du es aber gerne schreiben. Würde mich interessieren...
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 07.09.2020, 14:28
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Harleymaier
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.122
Images: 3
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

OP-Kosten für einen Hund mit 45 kg ca. 1700 Euro.
Danach direkt belastbar.
Eine Woche Leine, dann steigernd belasten.
Kontrolle nach 2 Tage, 2 Wochen, 8 Wochen.
__________________
"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Denn: Hunde, die können sollen, müssen auch wollen dürfen!"
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 07.09.2020, 14:37
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 1.136
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

Kommt auf jeden Fall mal auf die Merkliste. Ein Bekannter in der USA hat es bei seinem Hund machen lassen und ich war damals sehr verwundert, warum der so schnell wieder läuft. Wobei ich persönlich nach egal welcher Methode immer mindestens 6-8 Wochen Reha einhalten würde.

Vielen Dank für die Info
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 07.09.2020, 15:45
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Harleymaier
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.122
Images: 3
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

Absolut, ohne Physio geht auch bei diesem Eingriff nix.
Das Video (Achtung, blutig) ist sehr aufschlussreich.
__________________
"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Denn: Hunde, die können sollen, müssen auch wollen dürfen!"
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 07.09.2020, 19:30
Benutzerbild von Muffin
Erzherzog / Erzherzogin
 
Registriert seit: 23.06.2014
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 591
Images: 2
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

Danke für diese Guten Nachrichten! Ich werde mal schauen, welche Klinik diese op schon durchführt. Buddy geht heute nicht ganz klar. Ich hoffe es ist nicht der zweite kbr.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 08.09.2020, 12:02
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Harleymaier
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.122
Images: 3
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

Bei youtube gibt´s von 2018 zwei Videos - leider auf französisch
__________________
"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Denn: Hunde, die können sollen, müssen auch wollen dürfen!"
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 08.09.2020, 12:32
Benutzerbild von Pit
Pit Pit ist offline
Harleymaier
 
Registriert seit: 01.06.2005
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.122
Images: 3
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

http://www.vetlig.com/
__________________
"Wenn ein Hund nur darf, wenn er soll, aber nie kann, wenn er will, dann mag er auch nicht, wenn er muss.
Wenn er aber darf, wenn er will, dann mag er auch, wenn er soll und dann kann er auch, wenn er muss.
Denn: Hunde, die können sollen, müssen auch wollen dürfen!"
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 03.10.2020, 22:43
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.416
Images: 7
Standard AW: Kreuzband-OP nach VetLig

Zitat:
Zitat von Pit Beitrag anzeigen
OP-Kosten für einen Hund mit 45 kg ca. 1700 Euro.
Danach direkt belastbar.
Eine Woche Leine, dann steigernd belasten.
Kontrolle nach 2 Tage, 2 Wochen, 8 Wochen.
Was versteht man unter "direkt belastbar"?
Das klingt so, als ob der Hund direkt im Anschluss an die OP wieder normal belastet werden dürfte... darf er aber offenbar nicht (allmähliche Steigerung der Belastung mind. bis zur 8. Woche).

Also... vom Belastungsschema klingt das genau wie eine TPLO. Meine Hunde haben jedenfalls alle direkt nach der TPLO den Hinterlauf belastet, humpelnd zwar, aber immerhin.

Aber zurück zur VetLig:
Eine Woche strikter Leinenzwang. Und wie gewährleistet man nach der 1. Woche ohne Leine, dass der Hund sich nicht übernimmt? ICH würde meinen Hund also auf jeden Fall angeleint lassen, bis die Schrauben fest "eingewachsen" sind.

TPLO und TTA sind heftige Eingriffe, aber diese Methode ist auch nicht ohne, da hier das Gelenk selber geöffnet wird, was natürlich ebenfalls Risiken birgt. Dazu kommt das Einführen von weiterem Fremdmaterial... auch wenn es sich hier um einen neuen Kunststoff handelt, kann es hier bestimmt auch (in Einzelfällen) Abstoßungsreaktionen geben.

Ein Kunstband kam genau deshalb bei unserer ersten Kreuzband-OP nicht in Frage, so dass wir uns damals (Ende Neunziger) für eine Faszienimplantation entschieden haben. Bei den späteren Hunden hätte das allerdings nie und nimmer gehalten und so sind wir auf die damals neue TPLO umgeschwenkt.

Ich möchte die neue Methode nicht schlechtreden, aber ich denke nicht, dass sie DIE rettende und sich auf immer und ewig durchsetzende Methode ist... und vor allem glaube ich nicht, dass das Ganze so easypeasy ist, wie hier (also auf der Website) der Eindruck erweckt wird.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:29 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22