Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 18.08.2006, 23:33
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Beiträge: 1.440
Images: 1
Frage Bay o Pet Ohren-Spülung

Hallo Fories!
Wer kennt dieses Produkt vom Fressnapf (Hersteller ist Fa. Bayer) und was taugt das?
Christina hat das o.g. Mittel heute gekauft und möchte es gern beim Bensmann anwenden um die Ohren auf natürliche Weise zu reinigen!?!

Lt. Verpackung ist es eine natürliche Reinigungslösung auf Algenbasis, aber ich möchte vorher gern eure Meinung dazu hören...

Also, was meint Ihr? Anwenden oder besser lassen?

Gruß aus Osnabrück
Die Bensmänner
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 09:33
Benutzerbild von Renate + JoSi
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: NRW-Troisdorf-Spich
Beiträge: 849
Standard

Hallo !
Also.... wir haben das auch einmal gekauft und es war für uns nichts. Die Pumpflaschen machen beim einspülen lauten Geräusche und das war für unser Sensibelchen nix. Wir verwenden vom TA Epi Otic und sind sehr zufrieden damit. Einmal die Woche muss ich Simbas re Ohr spülen. Mache das schon sehr lange und ganz ganz selten muss ich noch mit Surorlan hinterher. Er hat da irgend ein Schlappohrproblem. Irgendwie wird es nicht richtig belüftet.
Sonst, zu der Wirkung kann ich nichts sagen, da wir eh jede Woche spülen müssen.
V-G
Renate
__________________
Es gibt nichts schöneres wie meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 10:56
Benutzerbild von Mela
Hundemama
 
Registriert seit: 08.12.2005
Beiträge: 841
Standard

NEIN.............bitte nicht !!!!!
Reinige das Ohr , ganz normal mit einem feuchten Lappen und wenn er starke Verschmutzungen hat , versuche es doch mal mit einer Sauerstofflösung , bekommst Du ganz preiswert beim TA..........ansonsten empfehle ich Pantenol- Salbe.....hilft bei meinen Schlappohren , ungemein !!!

Liebe Grüße
Corinna
__________________
Es ist besser,sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben
als mit unzuverlässigen Freunden.
"John Steinbeck"
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 14:24
Benutzerbild von Dani
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 2.976
Images: 31
Standard

Hallo!
Also ich denke das viele Mittelchen nur dem Hersteller was nutzen. Ich würde die Ohren auf alt bewerter Art reinigen. Ich reinige die Ohren von Jago immer mit einem weichen Tuch oder Wattepet.Dazu gebe ich meistens ein wenig Babyöl auf das Tuch(Wattepet). Bislang hatten wir zum Glück noch keine Probleme mit den Ohren. Bei unserem vorigem Hund (14 Jahre alt geworden) haben wir das ebenfalls so gemacht. Der Gute hatte öfter Probleme mit Ohrmilben die haben wir dann mit Orisel jetzt Orisel Uno behandelt und das half immer bei unserem. Selbst unseren Frettchen haben wir die Ohren damit behandelt immer ein super Ergebis bekommen.

Lieben Gruß aus Osnabrück

Bis dann mal Dani
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 16:07
Benutzerbild von Renate + JoSi
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: NRW-Troisdorf-Spich
Beiträge: 849
Standard

Sauerstofflösung

Nun, ohne TA zu sein, davon würde ich abraten. Bei einem Hot Spot zum reinigen kann man ja schon sehen wie schmerzhaft es für die Hunde ist. Klar es reinigt und desinfiziert, aber das macht Epi Otic auch und ist mild und schonent. Simba ist sehr sehr empfindlich an den Ohren und mit den feuchten Babytüchern komme ich eben nicht bis ganz unten hin. Mit dem flüssig Reiniger komme ich aber bis ganz unten. Dann drehe ich Watte rein und hole die Flüssigkeit wieder, mit dem ganzen Schmalz raus. Simba geniesst das und brummelt richtig zufrieden dabei. Also warum sollte ich das Zeug nicht mit gutem Gewissen empfehlen ??
Es reicht bei ihn nicht nur einfach mit einem Tuch die Aussenmuschel zu reinigen. Bei Jorden schon, der bekommt ab und zu ein Babytuch da reingedreht und kleine dunkle Porkel sind verschwunden.

Aber so hat jeder S E I N Geheimrezept auf das er schwört. Die Frage war was wir von dem Fressnapf Ohrreiniger halten und von dem halte ich persönlich eben nichts.
__________________
Es gibt nichts schöneres wie meine Hunde jeden Tag lachen zu sehen.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 18:37
Benutzerbild von Conner
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 07.12.2005
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.773
Standard

Kann mich den "Vorschreibern" nur anschließen. Bei meiner BX habe ich das von Freßnapf auch mal probiert. Brachte rein garnichts und Conner reagierte auch sehr irrtiert auf diese Flaschen.

Wir nehmen auch zur normalen Reinigung das Epi Otic. Paul hatte jetzt eine Ohrenentzündung da gab es dann abwechselnd Hydrocortisel und Orisel-uno.
Ist aber bei solch riesen Schlappohren auch immer etwas langwieriger, wie schon gesagt, es mangelt an Belüftung. (Vielleicht mit einem Schleifchen zusammenbinden.... ?)

Sugar, mit ihren kleinen Öhrchen im Vergleich, hat garkeine Probleme und da reicht Epi Otic.

LG
Annette
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 19:17
Benutzerbild von KsCaro
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 13.08.2005
Ort: nähe Bremen
Beiträge: 1.992
Standard

Ich vermute mal das mit der Sauerstofflösung, Wasserstoffperoxid (H2O2) gemeint ist.
H2O2 reagiert an der Luft mit organischen Stoffen (Blut, Eiter, etc.) zu Sauerstoff und Wasser.

Nun gut, zur normalen Reinigung der Ohren wäre es nicht mein Mittel der Wahl, aber es funktioniert.
Ich nehme -wenn überhaupt- Penochron Ohrreiniger und Wattestäbchen oder nen Baby-Öl-Tuch.

Aber unser Staffi hat durch seine Rosenohren eh nicht so die Belüftungsprobleme, dem muß ich eher mal nach dem Baden die Ohren trocken legen.
__________________
Liebe Grüße
Caro***

www.kampfschmuser.de
www.molosserforum.de
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 20:03
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 144
Standard

Wir haben auch "Schlappohren" und bei keinem muss mann die Ohren putzen.

Bei Morpeus konnte ich beobachten, dass er nach den 2 Narkosen sehr schmutzige Ohren hatte. Wenn sie vom Kratzen entzündet waren, haben ich das Ohr äußerlich mit Calendula behandelt.

Ansonsten haben sie alle nur sehr wenig "Ohrenmalz". Vergleich wir bei einem Menschen. Aber den mache ich nicht weg. Entweder sie putzen sich gegenseitig mal die Ohren oder es reguliert sich von selbst.

Auch bei unserem Münsterländer und dem Ridgeback konnten wir beobachten, dass der Schmutz in den Ohren sehr zurück ging, als beide kein Trockenfutter mehr bekamen. Die beiden haben auch Schlappohren.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 19.08.2006, 21:43
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Beiträge: 1.440
Images: 1
Rotes Gesicht Also besser nicht...

ziehe ich mal so als Fazit aus Euren Antworten.

Die anderen Mittelchen kenne ich ehrlich gesagt garnicht, habt Ihr zufällig eine Bezugsquelle für mich?

Dankeschön schonmal für die bisherigen tollen Antworten und Tips.

Gruß aus Osnabrück
Die Bensmänner
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 20.08.2006, 18:39
Benutzerbild von Conner
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 07.12.2005
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.773
Standard

Epi Otic gibts beim TA.

LG
Annette
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:13 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22