Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 22.02.2021, 15:15
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 47
Standard Kreuzband

Hallo zusammen,
Wer kann mit mir seine Erfahrungen bezüglich Tta Kreuzband OP bei großen schweren Hunden teilen?
Unser Sam (52 kg) lahmt seit 4 Wochen heftigst.. Und bekommt seither reumacam plus traumeel und Muschelextract. Bei extremer Schonung wird es zwar besser, aber nicht gut!
Nun wurden wir weiter überwiesen und die Ärztin sagt es wäre zu 98 % das Kreuzband.
Abgesehen von den Kosten erschrickt uns die Zeit nach der OP.
Wir sollen ihn im Haus auch bis zur 8 Woche anleinen und darf sich nur kaum bewegen. In der ersten Woche nur 3 mal täglich für 5 Minuten. Die nächsten Wochen steigert sich die Bewegung, aber wenn wir an unseren Burschen hier denken, wird dies die absolute Qual. Er wird extrem jaulen, wenn er uns nicht folgen darf.
Könnt ihr uns ein wenig von euren Erfahrungen erzählen...
Lieben Dank im Voraus
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 22.02.2021, 15:31
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 1.136
Standard AW: Kreuzband

Willkommen im Knie-Club !
Zunächst einmal, ihr seit nicht alleine und Alle hier haben es geschafft.
Ich sag mal Ja! Was euer TA sagt, stimmt leider. Es ist kein Spaziergang und erfordert äußerste Disziplin. Und auch nach 8 Wochen ist noch keine heile Welt da.
Jetzt atmet erstmal durch. Die Diagnose schockt immer erst. Wenn der erste Schreck vorbei ist, setzt euch in Ruhe hin und organisiert Euch.
Dann finden sich auch für alle Probleme eine Lösung
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 22.02.2021, 15:49
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 47
Standard AW: Kreuzband

Dank Dir ?? ja es ist ein großer Schock.... Wie habt ihr die Nächte geregelt? Der Dicke schläft immer auf der schlafebene im 1. OG, aber das darf er dann ja nicht :-(
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 22.02.2021, 16:57
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 47
Standard AW: Kreuzband

Es soll natürlich, dank dir!!!! Heißen
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 22.02.2021, 21:11
Sanny
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kreuzband

Ich persönlich halte die TTA für die beste Methode einen Kreuzbandriss beim großen, schweren Hund zu operieren. Wurde bei meinem CC (54kg) auch auf beiden Seiten gemacht.
Im Haus haben wir ihn nie angeleint. Aber da wurde grundsätzlich auch nicht einfach so getobt, wenn nur nach Aufforderung und die gab es dann natürlich nicht. Gassi gab es dann 6 Wochen nur an der Leine, anfangs auch nur ein paar Minuten. Aber das durften und sollten wir schnell steigern. Und nach den 6 Wochen durfte es schon eine Stunde an der Leine sein. Toben/Rennen gabs natürlich erst langsam steigernd nachdem die Muskeln wieder da waren und der Spalt zu 100% durchgeröngt war.

Edit: Wir wohnten im Zweifamilienhaus in der oberen Wohnung. Die Treppen haben wir ihn tatsächlich mit einem Tragegeschirr getragen. Damit hat er wie immer auch nachts bei uns geschlafen.
Wenn das bei euch nicht geht, würde ich mit ihm auf dem Sofa schlafen, wenn er gewohnt ist sonst "in Gesellschaft" zu schlafen.

Geändert von Sanny (22.02.2021 um 21:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 22.02.2021, 21:32
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 07.06.2011
Beiträge: 1.136
Standard AW: Kreuzband

Einmal 9 und einmal 6 Monate auf Matrazen im Wohnzimmer und es war saugemütlich unser Lager.
Wir wohnen zwar barrierefrei, hatten aber ein hohes Bett. Die Gefahr war uns zu groß.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 22.02.2021, 21:40
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.406
Images: 7
Standard AW: Kreuzband

An den OP-Methoden scheiden sich - wie bei so vielen Hundethemen - die Geister.

Unsere bevorzugte OP-Methode war bislang die TPLO, die aber ein ähnliches Bewegungsmanagement wie die TTA erfordert.

In der ersten Woche soll der Hund tatsächlich nur zum Lösen raus....und wird trotz Schmerzmitteln meist auch nicht mehr einfordern. Der Eingriff ist und bleibt heftig mit entsprechenden Gewebe- und Strukturschädigungen.

Danach beginnt man damit, die Bewegung (und Belastung) langsam zu steigern. Wir haben unsere Hunde dabei immer mit Geschirr und Bauchgurt abgesichert, um sie beim Laufen zu unterstützen und im Notfall anheben zu können (falls z.B. der Erzfeind auftaucht und man befürchten müsste, dass der eigene Wauz die Schmerzen vergisst und in die Vollen geht).

Im Haus haben wir NICHT angeleint und die Hunde auch nicht in eine Box gesperrt oder so. Allerdings haben wir extremst darauf geachtet, dass hier Ruhe herrschte (zumal wir mehrere Hunde haben und hatten). Incl. Besuchsverbot für Familie, Freunde und Bekannte, abgestellte Klingel, Rolläden zur Einfahrt runtergelassen.

Treppensteigen war tabu, bei uns aber auch nicht notwendig, da die "wichtigen" Räume incl. Schlafzimmer alle im EG sind. Wir haben uns ein Riesenmatratzenlager im Wohnzimmer aufgebaut und mit dem Patienten auf dem Boden geschlafen und später - nachdem wir ein Wasserbett in XL hatten - den betreffenden Hund ins Bett geholt (anfangs wurden sie natürlich rein- und rausgehoben).

Wäre das nicht möglich gewesen, hätten wir es ebenso gehalten wie Sanny und ein Tragegeschirr eingesetzt.

Däumchen sind gedrückt, dass ihr alles gut übersteht und Sam in ein paar Monaten wieder beschwerdefrei läuft.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 23.02.2021, 05:23
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: Kreuzband

Ich weiss garnicht was Cash hatte. Tta oder Tplo.
Der wollte gleich am nächsten Tag wieder über den Acker rennen. Er durfte sowieso nicht in fie erste Etage.
Leider hat es sich entzündet und ist nicht gut ausgegangen, aber rein von der OP war das ein Erfolg.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 25.02.2021, 18:43
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 14.01.2014
Beiträge: 47
Standard AW: Kreuzband

Habt ihr euren hund beim Laufen in den ersten Wochen unterstützt? Die Tierärztin meinte das wir ihn bei den 3 kleine 5 minuten Runden mit einem Tragegurt unterstützen sollen, damit nicht das ges. Gewicht auf dem Implantat lastet. Jetzt hab ich uns so einen Tragegurt bei A. Bestellt aber Sam Rastet dabei total aus ?? davon abgesehen kann ich ihn überhaupt nicht alleine am der Leine führen und ihn dann mit einer Hand noch stützen ??*??
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 25.02.2021, 19:01
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: Kreuzband

Nein
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:52 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22