Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 26.07.2009, 11:43
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.585
Standard Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Hallo zusammen,

vielleicht ein interessanter Hinweis.

Läßt man von seinem Hund ein "großes" Blutbild mit den Organwerten machen und alle Nierenwerte sind "normal", heißt das nicht, dass die Nieren gesund sind. Ein Hund kann trotzdem eine Niereninsuffienz haben.

Um bei evenutell anstehenden Narkosen oder Medikamentengaben auf Nummer Sicher zu gehen, ist ein Inulin-Clearence- oder ein Kreatinin-Clearencetest die bessere Wahl! So kann man eventuell auch schon rechtzeitig ernährungsmässig die Nieren entlasten. Diese Tests werden aber selten gemacht (nur, wenn ein Verdacht besteht), weil sie recht aufwändig und auch relativ teuer sind.



Tschüss
FDF
__________________
Tschüss
Faltendackelfrauchen
www.faltendackel.de
www.molosser-in-not.de

Geändert von Goofymone (26.07.2009 um 11:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 20.08.2009, 22:51
Benutzerbild von Ronja
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 2.012
Images: 45
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Danke für diesen Hinweis
Sowas muss man wissen, meistens heißt es das ein großes Blutbild reicht, großer Irrtum.
Welche Anzeichen zeigt eigentlich der Hund außer sehr viel trinken, auf was muss man achten?

Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 21.08.2009, 10:19
Benutzerbild von Lola
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: BRD
Beiträge: 1.974
Images: 1
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Ups jetzt bin ich geschockt.
__________________
Wenn man die Dinge versteht,sind sie wie sie sind.
Wenn man die Dinge nicht versteht,sind sie,wie sie sind.
(Taoistische Weisheit)
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 21.08.2009, 15:40
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.585
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Hallo Carola,

jetzt bin ich überrascht. Ich dachte, Du weißt das?? Du hattest ja erzählt, dass Liah schon mal erhöhte Blutwerte hatte und da bin ich davon ausgegangen, dass Deine Tierärzte auch über diese speziellen Tests gesprochen haben. Aber daran sieht man mal wieder, wie wichtig es ist, den Leuten davon zu erzählen.

Mit dem Kreatinin-Test weißt du hinterher, zu wieviel % die Nieren noch arbeiten. Bei dem anderen Test kannst Du hinterher sagen, wieviel Inulin der Körper noch verarbeitet. Also eine Aussage über die Funktionsfähigkeit der Niere ist im Vergleich zu den Referenzwerte möglich. Hier ist dann eine Verlaufskontrolle aussagekräftig, also ob die Nierenfunktion sich verschlechtert oder nicht!

Sprich Deine Tierärzte mal darauf an.
__________________
Tschüss
Faltendackelfrauchen
www.faltendackel.de
www.molosser-in-not.de
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 21.08.2009, 15:43
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.585
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Hallo Patricia,

es ist möglich, dass die Hunde mehr trinken. Aber das muss nicht sein. Ein erster Hinweis könnte deshalb das spezifische Gewicht des Urins sein. Wenn dieses an der unteren Grenze oder darunter ist - der Urin also zu "wässrig" bzw. zu "wenig konzentriert" ist.
__________________
Tschüss
Faltendackelfrauchen
www.faltendackel.de
www.molosser-in-not.de
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 22.08.2009, 05:58
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.488
Images: 7
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Und weiteres Symptom ist ein (spezieller) deutlicher Mundgeruch... ich tu mich allerdings recht schwer, den zu beschreiben.

Bei einer schlechten Nierenfunktion trinken Hunde vermehrt und pinkeln daher auch normalerweise mehr (ist dann eher wässrig). Verminderte Leistungsfähigkeit (sie wirken schlaff, im Extremfall geradezu apathisch). Schlechter Appetit, teilweise begleitet von Gewichtsabnahme, Verstopfung, aber auch gelegentlichen Durchfällen, mattem Fell.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 22.08.2009, 12:03
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.585
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Das blöde ist immer nur, es gibt Hunde, die haben keiner der Symptome oder nur einige davon oder einfach nicht massiv genug! Und wenn die Nierenwerte im Blut dann normal sind, wird der Verdacht nicht weiter verfolgt. Diese Früherkennungsdiagnostik wird leider nicht von allen Tierärzten empfohlen, es gibt sie auch noch nicht all zu lange. Ist aber ein ganz, ganz wichtige Geschichte. Denn die Nierenwerte im Blut gehen erst in die Höhe, wenn das Nierengewebe bereits zu 70% zerstört ist.
__________________
Tschüss
Faltendackelfrauchen
www.faltendackel.de
www.molosser-in-not.de
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 22.08.2009, 12:19
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.488
Images: 7
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Zitat:
Zitat von Faltendackelfrauchen Beitrag anzeigen
Das blöde ist immer nur, es gibt Hunde, die haben keiner der Symptome oder nur einige davon oder einfach nicht massiv genug!
Yep, bei Vega ist uns auch nur aufgefallen, das was nicht stimmte, weil sie vermehrt trank und sie plötzlich aus dem Maul stank. Ansonsten hat man ihr nichts angemerkt.

Zitat:
Denn die Nierenwerte im Blut gehen erst in die Höhe, wenn das Nierengewebe bereits zu 70% zerstört ist.
70? Ich dachte immer, es seien 50 %.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 22.08.2009, 16:19
Benutzerbild von Faltendackelfrauchen
Faltendackelsüchtig
 
Registriert seit: 25.02.2005
Ort: Franken
Beiträge: 1.585
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Hallo Grazi,

ich denke bei den Grad der Zerstörung wird man immer etwas unterschiedliche Angaben hören. Aber auch 50 % ist schon erheblich!!

Wenn man jetzt einen Hund schon lange hat, dann kannm an noch relativ leicht erkennen, wenn er mehr trinkt oder anders riecht. Aber bei einem frisch übernommenen Hund tut man sich natürlich viel schwerer zu erkennen, was bei diesem Hund "normal" und was krankhaft ist.
__________________
Tschüss
Faltendackelfrauchen
www.faltendackel.de
www.molosser-in-not.de
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 23.08.2009, 18:19
Gast20102010
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frühdiagnose Niereninsuffizienz

Zitat:
Zitat von Faltendackelfrauchen Beitrag anzeigen
Das blöde ist immer nur, es gibt Hunde, die haben keiner der Symptome oder nur einige davon oder einfach nicht massiv genug! Und wenn die Nierenwerte im Blut dann normal sind, wird der Verdacht nicht weiter verfolgt. Diese Früherkennungsdiagnostik wird leider nicht von allen Tierärzten empfohlen, es gibt sie auch noch nicht all zu lange. Ist aber ein ganz, ganz wichtige Geschichte. Denn die Nierenwerte im Blut gehen erst in die Höhe, wenn das Nierengewebe bereits zu 70% zerstört ist.
Du sprichst sicher von der Frühdiagnostik: Nierenfunktionsstörungen
beim Hund durch die Bestimmung der Inulinausscheidung von Alomed, die ich dir empfohlen habe?

Dieser Test ist wirklich klasse und erkennt frühzeitig, wenn eine anfangende Niereninsuffizienz vorhanden ist. Hier der Link:

http://www.alomed.de/

und dann auf "DIAGNOSTIK-EMPFEHLUNGEN" und dann unter Punkt 6, die Frühdiagnostik beim beim Hund.


Hermann hatte auch keine der bekannten Symthome, viel Wasser hatte er schon als Welpe getrunken. Aber er hat abgebaut und war nicht mehr so agil.

Ich hatte vom großen Blutbild bis Ultraschall, alle Untersuchungen machen lassen, nichts. Da waren auch alle Blutwerte bestens und die Tierärzte sagten, es würde halt mit seinem Alter zusammen hängen..

Dann habe ich im Internet von dem Alomed-Test zur Früherkennung gelesen und habe ihn über meinen Tierarzt bestellt. Dieser Test ist auch nicht so aufwendig wie der Kreatinin-Test, aber aussagefähiger. Der Hund bekommt vom Tierarzt eine Flüssigkeit gespritzt und genau 2 Stunden später Blut abgenommen. Dieses wird dann ins Labor geschickt und kurz darauf, erhält man eine Diagnose.

Ich habe es schon vielen Leuten mit ähnlichen Problemen empfohlen und bei allen, hatte sich der Verdacht bestätigt. Die meisten verlassen sich auf ein großes Blutbild, dass sagt aber absolut nichts über Nierenwerte aus, wenn die Niere nicht schon erheblich geschädigt ist.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:13 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22