Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Community > Vorstellung

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 28.07.2018, 22:18
neu
 
Registriert seit: 28.07.2018
Beiträge: 2
Standard einfach mal hallo aus dem osten/bg

hallo zusammen.
weiss gar nicht so richtig, wie und was vorstellen.
bin vor nun schon vielen jahren ausgewandert mit meinen hunden. die sind leider alle mittlerweilen über die brücke gegangen. der letzte, am letzten freitag. sie fehlen mir unendlich, auch wenn ich mittlerweilen mehr hab, als vorher. geplant war alles anders und nicht so, doch hier gibt es ein solches elend, das bewahrt nicht mal die rassenhunde vor schlechter haltung, strasse, heim oder tötung.
das heisst, ich kümmere mich so gut es geht um molosser, die keiner mehr will, ich rausgeholt hab, auf der strasse fand oder man mir brachte.
die letzte war eine dogo argentino, die eigentlich als end/sterbe platz zu mir kam. sie erfreut sich des lebens, hat zugenommen und ist ne schmusebacke.
leider kann ich nicht alle behalten, da ich dies alleine mache und man mir auch immer mal andere hunde ans tor kettet, geworfen hat oder ich angefragt werde.
komme sehr oft an die grenzen und frag mich selber, warum ich das tu, denn am ende ist man imcmer alleine.
ich wünschte mir so sehr, dass ich für einige plätze finde, da sie hier im land an die kette kommen oder eingesperrt werden als wachhund, oft mit hühner zusammen.
meine bleiben, die schon lange hier sind und die alten, die eh keiner mehr will oder handicap haben. die landen hier sonst wo.
nun bedanke ich mich für die aufnahme und mal sehen, was es hier so schönes gibt. eine liebe bekannte wies mich auf dieses forum hin.
viele grüsse von mir und den nasen
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 29.07.2018, 08:51
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.456
Images: 7
Standard AW: einfach mal hallo aus dem osten/bg

Hallo und herzlich willkommen, "molossi" !

Zuerst einmal möchte ich dir mein Mitgefühl aussprechen... wir alle kennen den Schmerz, einen geliebten Vierbeiner zu verlieren. Vor allem wenn er einen durch viele "Abenteuer" und schwere Zeiten begleitet hat. Und die dürftet ihr sicher nur zur Genüge erlebt haben...

Du lebst also in Bulgarien? Darf ich fragen, wieso ausgerechnet dort? Das ist jetzt nicht das klassische Auswanderer-Land.

Viele tierliebe Menschen, die in den Süden oder Osten auswandern, landen mehr oder weniger unfreiwillig im Tierschutz. Da kann man nur alle Gute, viel Glück und starke Nerven wünschen.

Hats du denn jemanden, der dir vor Ort hilft? Und falls du für die vermittelbaren Hunde ein neues Zuhause (im Ausland) suchst: hast du einen Tierschutzverein an der Hand, der dir dabei hilft? Schließlich gilt es einige Auflagen zu erfüllen und sich bzw. die Hunde abzusichern, falls ein Hund z.B. nach Deutschland ausreist...und hier dann plötzlich nicht mehr in der Familie bleiben kann.

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 29.07.2018, 10:18
Benutzerbild von Louis&Coco
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.10.2009
Ort: Innviertel
Beiträge: 2.384
Images: 12
Standard AW: einfach mal hallo aus dem osten/bg

Grüß' dich und herzlich Willkommen!
__________________
Lg Agnes+Drei-bis Vierbeiner
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 29.07.2018, 12:18
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 12.08.2016
Beiträge: 332
Standard AW: einfach mal hallo aus dem osten/bg

Herzlich willkommen auch von mir.

VG Amélie-Malu
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 29.07.2018, 14:51
neu
 
Registriert seit: 28.07.2018
Beiträge: 2
Standard AW: einfach mal hallo aus dem osten/bg

hallo amelie.
ich bin mit 6 hunden ausgewandert damals. mein land ist es nicht aber hier kann man mit wenig leben und wenn man bescheiden ist, gehts eh. vermissen tu ich nur meine freunde, oder besser, die gute alte zeit, ein paar bekannte, aus der familie und mal die sprache wieder zu hören. ok, medizinische versorgung,die ist hier mehr als übel und auf die bin ich leider sehr oft angewiesen. gesundheit verschlechterte sich die letzten jahre sehr.
nein, ich arbeite nicht mit orga zusammen, hab da meine erfahrung gemacht und blieb auf allen kosten alleine sitzen und anderes trauriges.
mache das alleine, bekomme nichts, auf gut deutsch, mach ich mir das leben selber mehr als schwer. der zaun musste rundrum gemacht werden aber muss immer jemand da sein, da ich hunde hab, die sind zwar im rudel aber wenns knallt, muss man handeln.
ich lasse alle hunde, durch checken, impfen, kastrieren und chipen. haben eu ausweis und werden vor abreise noch beim speziellen tierarzt gezeigt.
selber konnte ich erst ein rottweiler nach deutschland vermitteln und paar katzen. wie gesagt, soviele waren nicht gedacht aber ich kann nicht weg sehen, wenn man mir ein hund draussen ans auto oder tor kettet. oder einer wochenlang umher irrt. zum sterben abgegeben wird.
ich muss nun die reissleine ziehen, da ich mich auch mal um die gesundheit kümmern muss. der kleine geht nun dann in die schule und ich muss öfters mal weg. also, die, die einfach nicht gehen, muss ich platzieren. mir tut es schon weh, wie traurig die aussehen, die mal im rudel waren und nun getrennt, weil es immer mal los ging.
alleine supertolle kumpels, aber leider echt alle zusehr auf mich fixiert und dauer beschützer modus an.
bin ja nicht neu, hab ja über 20 jahre mastinos und andere aber mastino ist, war und bleibt mein hund.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 05.08.2018, 19:40
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.456
Images: 7
Standard AW: einfach mal hallo aus dem osten/bg

Tja, die medizinische Versorgung hier in Deutschland ist nun mal um Längen besser als in so manch anderem Land...und gerade wenn man älter und/oder krank ist, darf man so etwas nicht unterschätzen.

Wir würden manchmal auch gerne alles hinwerfen und in die Pampa, irgendwo in den Norden, ziehen. Aber wovon leben? Und "später" im Alter? Da muss man so was noch genauer durchdenken... *seufz*

"Unfreiwilliger" Auslandstierschutz ist sicher nicht einfach. Psychisch, physisch und auch finanziell.

Gibt es in Bulgarien keine Tierschutzvereine oder Einheimische, de du mit ins Boot nehmen kannst? Molosser innerhalb des Landes zu vermitteln wird bestimmt sehr schwierig, weil sie wohl eher als Wachhunde eingesetzt werden, oder?

Grüßlies, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:41 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22