Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 05.08.2010, 16:26
Benutzerbild von Mickey48
Cardigan Welsh Corgi Fan
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: Wetterau (Hessen)
Beiträge: 2.586
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Achja, wir haben die radikal Umstelungsmethode gewählt.
Ab dann gab es nur noch den abendlichen Gemüsebrei mit Fenchel, Karotten, Babyzuchini (die gaaanz dunklen wegen dem Clorophyl), ab und zu Löwenzahn und/oder Gänseblümchen aus dem Garten, ein rohes Eigelb, Olivenöl, Hagebuttenschalen von Lunderland(für Vitamin C, alternativ auch Petersilie, die schmeckt aber sehr streng, also eher wenig davon) und Hundeblutwurst vom Metzger (Ungewürzte Blutwurst extra für Hunde), morgens oberflächlich mit Wasser und Himalayasalz abgebrühtes Rind- oder Geflügelfleisch, ab und zu Kochen/Knorpel vom Metzger und nach der morgendlichen Pippirunde gibt es eine Grünlippmuscheltablette (Glukosamin, sehr gut für die Gelenke) als Lekki.

Und über Salmonelen brauchst du dir keine Sorgen machen, falls jemand dir diesen Unfug verkaufen will.
Die Hundemagensäure hat einen Säurewert von 1, also ist sie (wen man die Verdauungssäfte weglässt) pure Salzsäure.
Da überlebt nichts.
__________________

My line of thoughts about dogs is analogous. A dog reflects the family life. Whoever saw a frisky dog in a gloomy family, or a sad dog in a happy one? Snarling people have snarling dogs, dangerous people have dangerous ones. And their passing moods may reflect the passing moods of others.~ Sherlock Holmes in "The Creeping Man" (Deutscher Titel: "Der Mann mit dem geduckten Gang) von Sir Arthur Conan Doyle
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 05.08.2010, 16:28
Benutzerbild von Bulli-Fan
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 21.05.2010
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 288
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Zitat:
Zitat von Mickey48 Beitrag anzeigen
Knochen kannst du durch Knorpel ersetzen.
Das Brusbein z.B. besteht nur aus Knorpel.
(Ich weiß zwar nicht, ob man das überhaupt füttern darf laut der "Liste der selten Tierarten", aber der hai hat keine knochen, sein Skelet besteht nur aus Knorpel.)
Ich denke da geht es eher um die Reinigung der Zähne? Da hab ich bei Balou ja auch Ärger, der geht nicht an Knochen, Büffelhautknochen sind für ihn auch erst interessant wenn Jessy die "weichgekaut" hat
__________________
Ich beiß nicht, aber guck mal ans andere Ende der Leine...
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 05.08.2010, 16:42
Benutzerbild von Mickey48
Cardigan Welsh Corgi Fan
 
Registriert seit: 17.01.2010
Ort: Wetterau (Hessen)
Beiträge: 2.586
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Zitat:
Zitat von Bulli-Fan Beitrag anzeigen
Ich denke da geht es eher um die Reinigung der Zähne? Da hab ich bei Balou ja auch Ärger, der geht nicht an Knochen, Büffelhautknochen sind für ihn auch erst interessant wenn Jessy die "weichgekaut" hat
das ist nicht schlimm.
unserer Kleinen geht es genauso.
Wir machen immer das "Bäumchen wechsel dich Spiel":
Die Große bekommt einen Rinderhautknochen.
Den kaut sie weich, er wird durch einen neuen ersetzt und dasd angekaute bekommt die Kleine.

Der Trick dabei: der Hund muss (auch wenn weich gekaut) immer weiter kauen, um es weich zu halten und glaubt, es sei schon weich, da es ja Vorbearbeitet wurde.#das gibt genauso gesunde Zähne wie als wenn er von Anfang an an diesem Knochen nagen würde.
__________________

My line of thoughts about dogs is analogous. A dog reflects the family life. Whoever saw a frisky dog in a gloomy family, or a sad dog in a happy one? Snarling people have snarling dogs, dangerous people have dangerous ones. And their passing moods may reflect the passing moods of others.~ Sherlock Holmes in "The Creeping Man" (Deutscher Titel: "Der Mann mit dem geduckten Gang) von Sir Arthur Conan Doyle
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 05.08.2010, 16:46
Benutzerbild von Bulli-Fan
Fürst / Fürstin
 
Registriert seit: 21.05.2010
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 288
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Ich teste
Danke
__________________
Ich beiß nicht, aber guck mal ans andere Ende der Leine...
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 05.08.2010, 17:00
Benutzerbild von corso
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: bayern
Beiträge: 1.702
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

okay, super
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 05.08.2010, 17:08
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Kokosnuss
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 05.08.2010, 22:59
Benutzerbild von sina
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 26.04.2009
Beiträge: 4.396
Images: 39
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
ja, der kriegt ja auch rohes "gewolftes" Fleisch. Aber laut 3Hunde Nacht müssen die Hunde ja Knochen fressen... das kann es nicht wirklich...

Hühnerhälse schluckt es am Stück. Da wird mir dann auch Angst und Bange...


Meine Bullys schlingen auch wie wild aber gib dem Mops mal einen ganzen frischen Putenhals, der wird sich freuen!

Die sind Unterarm dick und lang, den schlingt kein Mops!
__________________
Viele Grüße,
Sina mit Paul
__________________________
Und alle im Herzen die über den Regenbogen gegangen sind!

Die Natur legt den Grund, der Mensch formt den Hund!
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 06.08.2010, 06:54
Benutzerbild von Samtschnauze
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Austria
Beiträge: 1.021
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Um die Frage zu beantworten....ich hab von heut auf morgen umgestellt. Ging bei uns auch nicht anders...Trofu (egal welches) wird 8 Std. unverdaut retourgekotzt

Betreffend Zahnstein:
da spielt auch die individuelle Speichelzusammensetzung des Hundes eine Rolle. Mein Dicker ist sehr anfällig für Zahnstein, die Bonsai hat garnix....bei gleicher Fütterung.
Mein Dicker hatte schon soviel Zahnstein, daß ich über eine Entfernung nachdenken mußte, was mir aufgrund der Narkose (und BXe sind da sehr empfindlich) große Sorgen gemacht hat.
Wegbekommen haben wir es mit getrockneter Rinderkopfhaut....eines der härtesten Kaufreuden des Hundes.

Pflegehunde:
Wenn Du die Suchfunktion nach KIKI bemühst, wirst Du eine fast verhungerte BX-Hündin finden, welche bei mir aufgepäppelt wurde. Auch sie bekam vom 1. Tag Rohfütterung. Die Hunde lieben es
Es kann nur vorkommen, daß mangelhaft ernährte Hunde dann einen extremen Haarwechsel vornehmen - nicht schrecken lassen.

Richtige Knochen füttere ich selten (meine sind Schlinger), aber Hühnerhälse oder -rücken werden gerne mit 2 Happen runtergeschlungen.

Für die Kalziumversorgung kann man auch Eierschalen (gibts auch in Pulverform, oder man nimmt die Schalen, welche beim Kochen übrigbleiben - auswaschen - trocknen und drunterbröseln) unters Futter mischen.
__________________
Die Dummheit der Menschen und das Universum sind unendlich. Wobei ich mir beim Universum nicht so sicher bin.
(Albert Einstein)
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 06.08.2010, 07:07
Benutzerbild von Scotti
Sabberfaden Bändigerin
 
Registriert seit: 30.08.2009
Beiträge: 6.272
Images: 1
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Wir haben von einem auf den anderen Tag umgestellt.
Zum Kauen bekommt unserer von Carnes Doggi getrocketes Rindfleisch und seit neulich auch mal eine Kuhnase vom Tierhotel. Die sind nicht getrocknet, total eklig aber der Hund kaut eine knappe 3/4 Stunde drauf rum.
Knorpel sind übrigens kein Knochenersatz.
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 06.08.2010, 08:43
Benutzerbild von Monty
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 3.557
Images: 2
Standard AW: Umstellung TroFu - BARF

Zitat:
Zitat von Knubbel Beitrag anzeigen
hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber ein trocknes knallhartes Brötchen pro Tag ist das Beste gegen Zahnstein. Der Vater von meinem Freund war Zahnarzt und hatte immer Hunde. Diese Hunde hatten bis ins hohe Alter blitzeblanke Zähne, ohne jemals eine Hundzahnarzt, der den Zahnstein entfernt hat, gesehen zu haben.

LG
Andrea
Nimm statt den trockenen Brötchen, ein Stück hartes Vollkornbrot dann ist es auch noch gesund.

Ich bin immer sehr empfindlich, wenn ich solche Pauschaltips lese...so einfach ist es nicht. Meiner hat z.B: eine Weißmehlallergie...ginge gar nicht ohne Extremjuckreiz.

Gegen Zahnstein hilft auch Zähneputzen.

Umgestellt habe ich auch von einen auf den anderen Tag, zur Freude der Hunde.
__________________
L.G Monty und die Rasselbande:

http://www.youtube.com/watch?v=c2Qlw3pzWv4

Geändert von Monty (06.08.2010 um 08:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22