Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21 (permalink)  
Alt 01.06.2005, 22:37
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Hi Monica


was ist denn bitte Advantix?

Gruß, Simone
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 05:59
Benutzerbild von Monica
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Schweiz
Beiträge: 1.185
Standard

*in Schublade kram*

Hier, Advantix von Bayer HealthCare, Spot-on Lösung
Imidaclopridum 100 mg
Permethrinum 500 mg
E 321
Excip. ad solut. pro 1 ml
Hilft Dir das?

War eben noch auf der Seite von Bayer, wenn man da unter Suchen Advantix eingibt, gibt es zwar Resultate, man muss aber als Tierarzt eingelogt sein; gibt es also offenbar nur beim Tierarzt.

Geändert von Monica (02.06.2005 um 06:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #23 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 06:48
Benutzerbild von Karin
Crinch Domteuse
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: McPomm
Beiträge: 3.038
Images: 8
Standard

Hallo,
Advantix habe ich schon letzten Sommer bei unseren Beiden angewandt. Laut Beipackzettel soll eine Anwendung für 6 Wochen wirken, die Wirkung lässt aber nach 4 Wochen merklich nach. Sonst kann ich nichts Nachteiliges darüber berichten. Beide haben es gut vertragen.

LG Karin
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 07:12
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.482
Images: 7
Standard

Ich bin momentan etwas verwirrt, was die Anziehungskraft meiner Mädels auf die Krabbeltierchen angeht. Normalerweise bekommen sie ExSpot (Ampullen), sobald ich die erste festgebissene Zecke auf einer von ihnen entdecke. Die Wirkung hielt bisher immer mindestens 6-8 Wochen vor, so dass wir pro Zeckensaison mit max. 2 Applikationen hinkamen.

Nur: anscheinend betrifft die allerorts festgestellte Zeckenplage meine Hunde nicht! Dabei gehen wir fast täglich an Rhein und Sieg spazieren, wo sich die Hunde unserer Bekannten ständig die Mistviecher einfangen.

Gestern dann habe ich etwas über drei (!) Stunden nach einem Ennert-(Wald)-Spaziergang bei Demi die erste Zecke entdeckt, die jedoch nicht gebissen hatte, sondern immer noch suchend über ihr Fell krabbelte. Das ist doch nicht normal, oder? Zumal sie auch keine (angeblich) zeckenabstoßenden Futterzusätze o.ä. erhalten.

Na ja...ich hoffe jedenfalls, dass es so bleibt und wir weiterhin auf die Chemiekeule verzichten können. Toi toi toi!

Grüßlies, Grazi
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 12:50
Susi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zeckenmittel

ich geb Duke gar nichts von den diversen Mittel, die auf dem Markt sind.
Frontline hat je nach Region keine Wirkung. Duke hat damals trotz Befrontlinung Borreliose und Ehrlichiose bekommen. Außerdem müssen die Zecken bei Frontline beißen um dann erst nach 1-2 Tagenzu sterben, wie sinnlos...

Die diversen Mittel mit Permethrin helfen besser, aber nicht zuverlässig. Da sich der Wirkstoff in den äußeren Hautschichten befindet, müssen die Zecken nicht beißen, aber es besteht nach jedem Naßwerden ein Wirkungsverlust (und ist sauschädlich für alle Wasserbewohner). Da sich die Haut alle 3-4 Wochen erneuert, halten diese Mittel auch nur so lange wie dieser Abschilferungsprozeß dauert (6-8 Wochen ist also quatsch).

Advantix soll angeblich auch gegen Mücken & Co. helfen (Leishmanioseschutz?).

Ich setze bei Duke auf gesunde Ernährung, Vit. K1 und absuchen nach Spaziergängen. Er hatte diesen Sommer erst eine festgesaugte Zecke, obwohl wir 4x täglich durch den Auwald streifen...
Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 14:00
Felix
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo,

Bis jetzt habe ich mich allein aufs ausbürsten und absuchen beschränkt. Wir ziehen allerdings fast täglich Zecken aus der Töle raus und wenn ich mal mit dem Arm auf dem Hund im Sessel einschlafe, habe ich danach in der Achselhöhle sicher auch eine Zecke. Passiert leider immer wieder.


Hallo Susi

wenn Du mal Zeit findest kannst Du uns vielleicht mitteilen wie Du denn das Kanavit verabreichst.

Dosis, Dauer der Anwendung und ob zusätzliche Mittel notwendig sind interessieren außer mir noch Renate +JoSi.

Leider gibt es die ganzen Artikel von Mel nicht mehr, sonst könnte man sich schlau machen.

Gruß Felix
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 17:00
DogoGina
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich verfolge das thema ja nun schon ein stück
und da wir auch zu dennen gehören die von zecken
verfolgt werden hoffe ich wie Felix das uns mal wer
sagt wie das mit der anwendung von dem K-Vitaminen
funzt und ob man auf was achten muss
oder nebenwirkungen auftreten können

aslo wenn einer so nett wäre und das mal genau
aufschreiben könnt
würden sich mehrere sehr freuen
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 20:12
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Hi Susi,

Zitat:
Außerdem müssen die Zecken bei Frontline beißen um dann erst nach 1-2 Tagenzu sterben, wie sinnlos...
Die Borreliose-Erreger sitzen im Darm der Zecke und werden zumeist erst nach ca. 24 Stunden übertragen. Die Zecken an meinen Hunden sterben ziemlich rasch, sind noch arg klein. Nur dieses Jahr wirkt es nicht so sicher wie sonst. Das ist totaler Mist, so dass ich nun nach Alternativen oder Zusatzdingen suchen muss....

LG Simone
Mit Zitat antworten
  #29 (permalink)  
Alt 02.06.2005, 21:02
Susi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Zecken vs. Kanavit

Hallo in die Runde,

ich weiß nicht, warum Kanavit bei Duke die Zecken fernhält und ich hab keine Ahnung ob es event. nur im Zusammenspiel mit vielen Faktoren geschieht (rohes Futter etc.).
Da Duke chronische Borreliose und Ehrlichiose hat, bekommt er viel mehr Vit. K1, als ein "normaler" (gesunder) Hund. Momentan bekommt er 20 Tropfen am Tag, aufgeteilt in 2 Portionen zu den Mahlzeiten. Ich nehme auch nicht das Kanavit, sondern das Vit. K1 aus dem Barfshop (das ist allerdings etwas geringer konzentriert als das Kanavit). Es ist wichtig es mit etwas Fettigem (Futter, Joghurt...) zu geben, da K1 zu den fettlöslichen Vitaminen gehört.
Ich würde einem gesunden Mastiff nicht mehr als 5 Tropfen täglich geben, bin allerdings kein Experte, was die Dosierung betrifft. Und man muß es länger geben, damit es wirkt (falls es das denn tut).
Man darf allerdings keine Wunder erwarten, würde ich mal sagen. Aber ein Versuch kann nicht schaden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Studie über Zecken! Simone Ernährung & Gesundheit 1 18.04.2005 11:24
Zecken Ivan Ernährung & Gesundheit 11 21.03.2005 22:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:37 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22