Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 16.08.2008, 18:19
Benutzerbild von Napo
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Zwischen Augsburg und Ulm
Beiträge: 155
Standard Frage: Spazierengehen mit Junghund

Hallo Ihr,

Odin ist jetzt etwa 5 Monate alt und ich geh täglich 1-2 mal mit ihm weg, allerdings immer nur ganz kurze Strecken (ca. 500- 800m). Da üben wir dann auch Kommandos oder spielen ein bisschen. Odin ist ein Energiebündel und die Strecke scheint ihm keineswegs zu reichen, auch wenn er die Hälfte der Zeit hin und her fetzt.
Wie weit sollte man denn maximal mit einem 5 monate alten Mastino-Mastiff täglich gehen?
Ich weiss natürlich, dass zu lange Spaziergäng nicht gut für junge Molosser sind.
Aber ich meine, wenn er nach dem Spazieren daheim wie wild herumfetzt ist die Verletzungsgefahr ja nicht weniger hoch.
Auch will Odin oft nicht ins Auto "einsteigen" (ich hebe ihn ins Auto, aber dazu muss er sich hinstellen) weil ihm das zu wenig war und er noch nicht nach hause will.
(Wir fahren immer mit dem Auto an schöne Wege und Odin fährt sogern Auto)
Was ist die optimale Strecke für seine 5 Monate und in welchem Alter ist welche Strecke ok?

Vielen Dank für Eure Antworten
__________________
"Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort"
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 16.08.2008, 19:46
Benutzerbild von Regi
Thysons Mama
 
Registriert seit: 18.04.2008
Ort: Detmold
Beiträge: 566
Images: 1
Standard

Ich kenne die Regel 5min pro Lebensmonat. Das wären bei euch 25min. Ich denke, das ist ein gesundes Mittelmaß. Man kann den Kleinen auch nicht die Lebensfreude nehmen, etwas toben und spielen ist bestimmt nicht verkehrt.
Ich denke Dauerspringen, Treppensteigen und ähnliches ist wesentlich schlimmer. Dammi ist jetzt 6 Monate, läuft auch bis zu einer halben Stunde oder tobt 10min mit anderen Hunden im Garten, aber Treppen steigen und ins Auto bzw. runter springen darf die nicht.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 16.08.2008, 19:58
Benutzerbild von Napo
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Zwischen Augsburg und Ulm
Beiträge: 155
Standard

Danke

Mit dem Toben und Springen das seh ich genauso. Das Hüpfen lässt sich nicht verhindern, aber man sollte die Kleinen auf keinen Fall dazu animieren. Das Aussteigen aus dem Auto ist schon eingeübt. Bevor ich den Kofferraum aufmache, muss er Sitz machen, dann heb ich ihn raus. Den Kofferraum darf man allerdings nicht unachtsam offen lassen, sonst springt er selber rein.

Danke nochmal!
__________________
"Schläft ein Lied in allen Dingen,
die da träumen fort und fort.
Und die Welt hebt an zu singen,
triffst du nur das Zauberwort"
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 16.08.2008, 20:04
Benutzerbild von Regi
Thysons Mama
 
Registriert seit: 18.04.2008
Ort: Detmold
Beiträge: 566
Images: 1
Standard

Ach ja, wenn er bisher nur 800 Meter gelaufen ist, würde ich es erst langsam steigern. Spätestens wenn er Ermüdungserscheinungen zeigt sollte man aufhören.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 17.08.2008, 12:08
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard

Ich würde auch darauf achten, dass er im Wachstum möglichst viel auf weichem Untergrund läuft.
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 25.08.2008, 19:32
Benutzerbild von Saupacker
Ritter / Edle
 
Registriert seit: 22.08.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 9
Standard auspowern ...

jetzt mal ehrlich, 500-800m, bei 5 Monaten, ist das nicht ein bisschen wenig?

Meine ist jetzt 3 1/2 Monate, Ihre Tobewiese ist bestimmt 800m weg (5min.), dort ist Se min. 4 mal am Tag, dann kommt meist Abends noch die große Gassirunde dazu, ca. 3 km. Und das ist Ihr bei weitem noch nicht genug, danach dreht Sie runden hier in der Wohnung, was mir nicht ganz so recht ist. Hier ist alles gefliest, dementsprechend lustig ist es Ihr beim toben zu zusehen ...
Mir ist es dennoch bei weitem lieber Sie powert sich im Freien auf einer Wiese zumindest ansatzweise aus, als das Sie hier noch eine halbe Stunde Energie abbauen muß (was Sie so oder so noch tut).

Auf einer weichen Wiese müßte es bei weitem Gelenkschonender sein, als auf glatten Fliesen, trotzdem bleibt Sie nicht so lange draußen wie Sie gerne würde ...

Wie schaut es mit dem Treppensteigen aus? Ich weiß, nach Möglichkeit sollte ich alle Treppen vermeiden. Da der Haupteil meiner Wohnung jedoch im Keller liegt, halten wir uns meisten unten auf. Wenn wir dann allerdings rausgehen, läuft Sie die Treppen viel lieber (min. 5x am Tag hoch und wieder runter), als von mir getragen zu werden.
Das tragen war die ersten Tage ok, doch mittlerweile mag Sie es gar nicht mehr ok, ganz nach dem Motto: "selber groß" ... Soll, oder kann ich das durchgehen lassen?
__________________
Es gibt keine besonders kinderlieben Hunde, nur liebe Kinder ...
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 25.08.2008, 19:36
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard

Ich würde tragen so lange es irgendwie geht...

wobei ich gehört habe, runter sei schlimmer...

aber man liest auch jeden Tag was anderes zu dem Thema. Ich orientiere mich an den Beobachtungen zu Sozialisierungphasen, etc. ohne menschliche Einflussnahme (Trumler, Bloch, Zimen, Fed.-Pet. etc.) und versuche alles Risiko-verdächtige zu vermeiden.
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 26.08.2008, 05:52
tripwire
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

wir haben joshi so lange getragen, wie es ging, also bis ca. 35 kg.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 26.08.2008, 18:30
Benutzerbild von Andrea
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.02.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 855
Standard Tut mir leid,

aber 3 km mit einem 3,5 Monate alten Hund halte ich für extrem zuviel.
Zur Wiese gehen, 5 min., und dort toben ist okey,aber Strecken zurückzulegen ist nicht notwendig. Mag sein, daß Deine Hündin sehr temperamentvoll ist und viel Power hat, aber die Gelenke sind trotzdem noch weich und sollten nicht überbelastet werden. Nicht in Watte packen, aber Dein "Arbeitspensum" würde ich meinem Welpen nicht antun, auch wenn er es einfordert.
__________________
Gruß aus dem Norden
Andrea und Amy
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 26.08.2008, 20:14
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

Da vertrete ich die gleiche Meinung wie die Andrea, LG Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:42 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22