Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21 (permalink)  
Alt 06.05.2012, 18:56
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von Monty Beitrag anzeigen
sorry ist nicht richtig...die Fischköppe haben gewartet, den Mist (den es damals schon seit 1992!) in Bayern gab nachzukupfern...füllt es doch so schön die Kassen und beschert den Wählern ein Sicherheitsgefühl
Ich denke du weisst genau, dass ich damit den schrecklichen Tod des 6-jährigen Volkan Kaya am 26. Juni 2000 im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg meinte, der von den Hunden Gipsy und Zeus angefallen und getötet wurde.
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 06.05.2012, 21:43
Benutzerbild von Monty
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.01.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 3.557
Images: 2
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von Guayota Beitrag anzeigen
Ich denke du weisst genau, dass ich damit den schrecklichen Tod des 6-jährigen Volkan Kaya am 26. Juni 2000 im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg meinte, der von den Hunden Gipsy und Zeus angefallen und getötet wurde.
so wie viele wissen, das der Tod von Volkan weder sein hätte müssen, noch der wirkliche Grund der ganzen fogenden Kampfhundgesetze/verordnungen war.
__________________
L.G Monty und die Rasselbande:

http://www.youtube.com/watch?v=c2Qlw3pzWv4
Mit Zitat antworten
  #23 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 07:44
Benutzerbild von heder
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 08.11.2011
Ort: Trier
Beiträge: 493
Images: 12
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von Monty Beitrag anzeigen
so wie viele wissen, das der Tod von Volkan weder sein hätte müssen, noch der wirkliche Grund der ganzen fogenden Kampfhundgesetze/verordnungen war.
War aber mit ausschlaggebend an der Reaktion der Regierung in Bezug auf die Listenregelung!
Und das Messer gedreht in der Wunde haben dann die Medien......

Aber davon abgesehen, demnächst gibt es für die Halter von Molssern, elektronische Fussfesseln, die mittels einer konstanten GPS Verbindung, jeden Bewegungszyklus peinlichst genau aufzeichen, so das im Falle eines unkontrollierten Handelns des Hundeführer, sofort via Sateliten gestützten Laserwaffen, das Problem eliminiert werden kann.
Es gilt hierbei als sehr umweltfreundlich, weil die dabei entstehenden Aschehäufchen, organischen Ursprungs sind und so zur Verbesserung der Bodenstruktur beitragen.
Die Kosten zur Realisierung des Vorhabens werden größtenteils über eine anpassung der Hundesteuer gedeckt werden. Diese wird zukünftig ausschließlich nach Kilo festgelegt! Private Grundstücke, auf denen oben genannte Hunde gehalten werden, müssen zukünftig mit einem mindestens zwei Meter hohem Zaun umgeben sein, der zusätzlich mit einem Elektroband gesichert werden muss. Dr Hunde Halter hatt in den Eingangsbereichen für genügend Schutzkleidung zu sorgen, um so schon im Vorfeld, Besuchern jeglicher Art, den direkten Kontakt mit den Hunden, ungefährdet zu ermöglichen. Urlaubs- und Fernreisen mit diesen Hunden, sind zukünftig nur noch mit entsprechenden Anträgen bei den Behörden, realisierbar!
Hierbei gilt zu beachten, das diese in 5-facher Ausführung, von Hund und Halter unterzeichnet, einzureichen sind.
Die Entscheidung über die Reisegenehmigung wird sich auf ca. 4 Wochen belaufen, da dann dem Hund in diesem Zeitraum nochmals die Chance gewährt wird, unangenehm aufzufallen!

Unabgesehen von diesen Regelungen steht es jedem Molosserhalterfrei, an entsprechender Stelle zu diesen regelungen, Widerspruch einzureichen. Eine schriftliche Ablehnung Ihres Widerspruches geht Ihnen dann umgehend innerhalb von 3 Werktagen zu!
Wir wünschen weiterhin viel Spaß mit Ihren Vierbeinern.........






konnte jetzt nicht anders
__________________
LG

Heinz

Man kann in einen Hund nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihm herausstreicheln.
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 08:24
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von Monty Beitrag anzeigen
so wie viele wissen, das der Tod von Volkan weder sein hätte müssen
Darf ich fragen, wie das deiner Meinung nach hätte verhindert werden können und wie man das Risiko ähnlich schlimmer Vorfälle in Zukunft deiner Meinung nach effektiv minimieren könnte?

Zitat:
Zitat von Monty Beitrag anzeigen
...noch der wirkliche Grund der ganzen fogenden Kampfhundgesetze/verordnungen war.
Auslöser für überstürzte, überzogene, unreflektierte Reaktionen, welche grösstenteils "die Falschen" trafen ...viele sagen, das war "Ground Zero" auch.
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson

Geändert von Guayota (07.05.2012 um 08:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 08:45
Benutzerbild von Emmamama
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Hilden
Beiträge: 1.178
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von heder Beitrag anzeigen

Aber davon abgesehen, demnächst gibt es für die Halter von Molssern, elektronische Fussfesseln, die mittels einer konstanten GPS Verbindung, jeden Bewegungszyklus peinlichst genau aufzeichen, so das im Falle eines unkontrollierten Handelns des Hundeführer, sofort via Sateliten gestützten Laserwaffen, das Problem eliminiert werden kann.
Es gilt hierbei als sehr umweltfreundlich, weil die dabei entstehenden Aschehäufchen, organischen Ursprungs sind und so zur Verbesserung der Bodenstruktur beitragen.
Die Kosten zur Realisierung des Vorhabens werden größtenteils über eine anpassung der Hundesteuer gedeckt werden. Diese wird zukünftig ausschließlich nach Kilo festgelegt! Private Grundstücke, auf denen oben genannte Hunde gehalten werden, müssen zukünftig mit einem mindestens zwei Meter hohem Zaun umgeben sein, der zusätzlich mit einem Elektroband gesichert werden muss. Dr Hunde Halter hatt in den Eingangsbereichen für genügend Schutzkleidung zu sorgen, um so schon im Vorfeld, Besuchern jeglicher Art, den direkten Kontakt mit den Hunden, ungefährdet zu ermöglichen. Urlaubs- und Fernreisen mit diesen Hunden, sind zukünftig nur noch mit entsprechenden Anträgen bei den Behörden, realisierbar!
Hierbei gilt zu beachten, das diese in 5-facher Ausführung, von Hund und Halter unterzeichnet, einzureichen sind.
Die Entscheidung über die Reisegenehmigung wird sich auf ca. 4 Wochen belaufen, da dann dem Hund in diesem Zeitraum nochmals die Chance gewährt wird, unangenehm aufzufallen!

Unabgesehen von diesen Regelungen steht es jedem Molosserhalterfrei, an entsprechender Stelle zu diesen regelungen, Widerspruch einzureichen. Eine schriftliche Ablehnung Ihres Widerspruches geht Ihnen dann umgehend innerhalb von 3 Werktagen zu!
Wir wünschen weiterhin viel Spaß mit Ihren Vierbeinern.........
You made my day!

__________________

Viele Grüsse, Heike
_____________________________

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt. (Albert Einstein)


Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 09:35
Benutzerbild von cane de presa
Privatier
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: München-Kitzbühel
Beiträge: 1.729
Images: 55
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Mir ist gerade aufgefallen.
da fehlen ca 5 minuten. hab es sogar aufgenommen..
Wesenstest:wo 2 rottweiler durchfallen und ein dogo bestanden hat. ausserdem ein Vergleich von 2 Hunden die nicht in der Liste sind aber eindeutig so aussehen usw.....
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 12:20
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von Guayota Beitrag anzeigen
Darf ich fragen, wie das deiner Meinung nach hätte verhindert werden können und wie man das Risiko ähnlich schlimmer Vorfälle in Zukunft deiner Meinung nach effektiv minimieren könnte?
Hallo Jörg,

viele sagen, der Hund war mehrfach schon aufgefallen, aber die Behörden haben nicht reagiert, bzw. die nötigen Konsequenzen gezogen.

Es gibt Internetseiten die gehen sogar noch weiter.

Eine Sorgfaltspflicht, hinsichtlich der Hundehaltung, gab es schon lange vor den Rasselisten (vergl. auch: G. Haucke "Hund auf's Herz").


Und Bayerns Liste gab's halt lange vorher schon... (vergl. Preugschats Kommentar zu "Hunde mit mächtigem Biss", Süddeutsche Zeitung ?)

Viele Gerüchte, viele Verschwörungstheorien... aber wohl belegbar ist, dass die Behörden in Hamburg gepennt haben...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/

Geändert von Peppi (07.05.2012 um 12:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 13:13
bx-junkie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

viele sagen, der Hund war mehrfach schon aufgefallen, aber die Behörden haben nicht reagiert, bzw. die nötigen Konsequenzen gezogen.

Es gibt Internetseiten die gehen sogar noch weiter.

Eine Sorgfaltspflicht, hinsichtlich der Hundehaltung, gab es schon lange vor den Rasselisten (vergl. auch: G. Haucke "Hund auf's Herz").


Und Bayerns Liste gab's halt lange vorher schon... (vergl. Preugschats Kommentar zu "Hunde mit mächtigem Biss", Süddeutsche Zeitung ?)

Viele Gerüchte, viele Verschwörungstheorien... aber wohl belegbar ist, dass die Behörden in Hamburg gepennt haben...
100% Zustimmung! Genauso war es auch...dann noch Sommerloch und die Katastrophe war perfekt (schliesslich hatten auch die Medien einen nicht zu unterschätzenden Anteil an dem Super-Gau)
Man hätte bestehende Gesetze anwenden können,und vor allem auf deren Einhaltung sein Hauptaugenmerk richten müßen, dann hätte dieses Unglück vermieden werden können, da bin ich sicher.
Leider haben die Behörden vor Ort kläglich versagt und der arme Junge mußte sterben...
Mit Zitat antworten
  #29 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 15:48
Benutzerbild von heder
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 08.11.2011
Ort: Trier
Beiträge: 493
Images: 12
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Ich sehe hier noch ein paar ander Ansatz Punkte. Vielleicht sollte sich unsere Regierung auch mal etwas an unseren direkten Nachbarn orientieren, Holland hat seit 2009 die Liste wieder abgeschafft und achtet nur auf Hunde, egal welcher Rasse, die auffällig werden. Belgien und Frankreich sind hier mittlerweilen auch wieder etwas realistischer geworden.

Ich finde, das viele Vorfälle, wie z.b. der geannte mit Volcan schon im Vorfeld hätten verhindert werden können, wenn die Behörden auf Vorfälle etwas zügiger und vor allem mit mehr Sachverstand reagieren würden.

Es ist doch leider immer noch so, das in bestimmten Gesellschafts Milieus, sogenannte Kampfhund als Status- und Potenzersatz gehalten werden. Hier heißt es doch nicht, meine Hund ist freundlich, sondern hier zählt doch nur, wer den agressivsten Vertreter seiner Rasse sein eigen nennen kann!

Und dann kommt es doch wie überall, es wird alles über einen Kamm gescherrt..

Es bringt nichts, sich über die Regelungen oder Machenschaften aufzuregen, wenn aktiv nichts dagegen unternommen wird. Und solange unsere Bürokratie damit noch so engstirnig umgeht, wird sich so schnell auch nichts daran ändern!

Sorry für den Vergleich, aber wie ists den mit den Spritpreisen, jeder schreit, aber keiner will sein Auto mal für 1 - 2 Tage stehen lassen......

Also ich überzeugt davon, solange hier keine vernünftige Aufklärung betrieben wird, wird sich weder in Bayern, noch Hamburg, groß etwas ändern.

Was passiert eigentlich mit den Hunden im Hamburger TH, wenn Sie nicht ausserhalb der Stadtgrenze ein neues zuhause finden?
__________________
LG

Heinz

Man kann in einen Hund nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihm herausstreicheln.
Mit Zitat antworten
  #30 (permalink)  
Alt 07.05.2012, 15:54
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard AW: "Listenhunde"-Generalverdacht?

Zitat:
Zitat von heder Beitrag anzeigen
Was passiert eigentlich mit den Hunden im Hamburger TH, wenn Sie nicht ausserhalb der Stadtgrenze ein neues zuhause finden?
Noch mehr Gemunkel:

Private Auffangstationen (teilweise fällt in dem Zusammenhang auch der Begriff "Endlager"). Die bekommen Pauschale X für die Übernahme der Listenhunde.

Was dann dort passiert... google mal! Poggenpohl ist ein guter Suchbegriff...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:56 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22