Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 28.02.2005, 17:27
Simone
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Bekterien

:18:
Hallo, kann jemand etwas zu folgendem Bekterienbefall im Darm sagen oder hat jemand Erfahrungen damit?
Giardien soll behandelt werden mit Pancur

Campylo Bakta Jejuni soll behandelt werden mit Baidryl Antibiotikum

Zum Sachverhalt: Carlos bekam vor ca. 2 Wochen nachdem wir mit ihm an der Elbe waren starken Durchfall und Erbrechen. Einfache Mittelchen halfen nichts also ab zum TA! Mein Mann war mit ihm da. Als erstes wurde eine Wurmkur verabreicht. Über den Sinn oder Unsinn läßt sich eigentlich nicht steiten. Wie nicht anders erwartet, keine Besserung! Empfehlung war dann Röntgen. Dann bin ich dort aufgelaufen. Ich habe dann verlangt, daß das Blut untersucht wurde. Alles in bester Ordnung, danach haben wir jezt den Kot testen lassen. Ergebnis wie oben. Druchfall und Erbrechen sind übrigens weg. 2 x Gabe von Buscopan per Spritze und für die Magenschleimhaut Medikamente, damit er wieder etwas bei sich behält. Er ist fit wie nie! Nur ähnelt er etwas einem Kleiderständer, an dem viel Haut hängt.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 01.03.2005, 09:06
Benutzerbild von Wie Waldi
Der mitohne Hund
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Niederrhein, nicht op de schäle Sick
Beiträge: 4.703
Standard

Also bei Hunden hab ich von diesen Bakterien noch nie gehört. Ich hatte mal eine Freundin, die die kleinen Bewohner hatte. Angeblich sollen sie in Milchspeisen enthalten sein und so übertragen werden. Bei Hunden sollte das aber auch durch Kot übertragbar sein... Sorry, mehr weiß ich nicht!
__________________
Eine strukturell desintegrierte Finalitaet in Relation zur Zentralisationskonstellation provoziert die eskalative Realisierung destruktiver Integrationsmotivationen durch lokal aggressive Individuen der Spezies "Canis".
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 01.03.2005, 09:36
Simone
Gast
 
Beiträge: n/a
Reden

Also ran an das schlimme Medikament mit A Hilft ja alles nichts.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 01.03.2005, 15:20
Benutzerbild von Anne
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.784
Standard

guckst du mal hier

http://www.m-ww.de/krankheiten/infek...ylobacter.html

ist aber aus der humanmedizin
__________________
Gruß Vom Acker

Anne & Co.


In Blues we trust, Blues will never die
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 01.03.2005, 15:21
Benutzerbild von Anne
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.784
Standard

oder hier zur auswahl

http://www.google.de/search?hl=de&cr...ejuni+&spell=1
__________________
Gruß Vom Acker

Anne & Co.


In Blues we trust, Blues will never die
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 02.03.2005, 13:52
Mel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Simone,

Bakterien im Darm können sich eigentlich nur ansiedeln, wenn eine ausreichende Abwehr nicht gegeben ist.
Ich weiß zwar nicht was du fütterst, doch denke ich, daß es am fehlenden Vitamin K liegt.
Vitamin K1 wird umgewandelt in Vitamin K2, das so den Darm als "Eigenschutz" zur Verfügung steht.
Vitamin K1 wie auch K2 bekämpfen Bakterien.
Mehr darüber kannst du lesen bei www.vitamin-k1.de unter EXTRA Prof. Gedek: Nahrungsergänzungen,... sehr interessant!
Vielleicht wären die Seiten auch mal gut für deinen TA, damit nicht gleich ein AB zum Einsatz kommt.

Liebe Grüße
Mel
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 03.03.2005, 07:43
Simone
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Befund (Kot) besagt: Camqylobacter (Giardien) spp. sin in der Darmflora gesunder Hunde und Katzen weit verbreitet (d.h. nich unnormal oder ungewöhlich) Zum Auftreten klinischer Symptome (sprich Durchfall) kommt es i.d.R. unter der Einwirkung zusätzlicher Stressfaktoren. Die Erkrankung ist meist selbstlimitierend. Dennoch ist eine antibiotische Therapie, die die Ausscheidung im Kot unterbindet, zu empfehlen, da Infektionsgefahr für Kontaktpersonen (Kinder und andere Tiere) besthet.
@Mel, der ganze Darm besteht aus Bakterien, nur wenn sie übergewichtet sind, können sie einen Schaden anrichten. Wie in diesem Fall! Den Gedanken mit K1 werde ich aber trotzdem verfolgen, mal sehen was Kammerer darüber schreibt. Wenn man sowas mit K1 verhindern kann, kleines Mittel große Wirkung.

Was mich nur jetz beim Lesen des Berichtes wieder endlos wütend macht ist, da habe ich ein Medikamt bekommen für Campylobacter jejuni / Befund negativ! Nur es ist nicht auszuschließen, daß Würmer im Entwicklungsstadium vorhanden sind. Dies könne nur mit einer weitern Untersuchung ausgeschlossen werden. Also rein zur Vorbeugung soll ich jetzt wieder 14 Tage eine Wurmkur verabreichen. Da muß ich doch noch mal telefonieren!

@Anne wir waren im Januar in Ägypten :-) allerdings ohne Hund
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 03.03.2005, 09:30
Wencke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Simone,

mit K1 kannst Du wichtige Funktionen im biochemischen Ablauf unterstützen ( all das, was über Entgiftung läuft ).

Und K1 übernimmt wichtige Aufgaben aber es ist ein Zahnrad aus einem Zusammenspiel mit vielen Zahnrädern. Es hilft zu stärken und zu unterstützen, trotzdem gehts auch nicht nur damit. Eine Kette braucht viele Glieder und ein einzelnes Glied ergibt deshalb aber die Kette nicht....So wichtig es auch ist....

Ich setze es immer ein, wenn meine mal Durchfall haben aber prinzipiell gehört ein Bakterienbefall in den Bereich, der mit einer Verschiebung des Säure-Basenhaushaltes in Verbindung steht. Dier S-B- Haushalt ist es, der das Immunsystem dann schwächt und am Ende für Befall zuständig ist. Barfst Du? Welches Futter gibst Du?
Wenn ich den Organismus als Ganzes betrachte, beginnt alles mit dem Stoffwechsel - und der will gefüttert werden.....
Du kannst eigentlich, wenn Du auf lange Sicht Gesundheit willst, nur über die Stärkung der Abwehr ran.

Gruß und *daumendrück*
Wencke

Geändert von Wencke (03.03.2005 um 09:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 03.03.2005, 10:13
Simone
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ja, da stimme ich Dir zu. Nach ewigen Problemen (begonnen hat es Alles nach einer Zwingerhustenimpfung als wir Carlos bekamen) Bis zum 6 Lebensmonat erhielt er bereits 3 Antibiotika-Behandlungen ) bis zu 3 Wochen! Danach mußte ich meinen Hund am Morgen schütteln um zu schauen ob er noch lebt. Die 4 Behandlung war auf Grund der Hautprobleme dann angeraten. Ich habe dies dann abgelent! Ich bin dann zur Heilpraktikerin und dann haben wir den Darm komplett saniert! Mein Hund wurde innerhalb einer Woche lebhaft und ich konnte zusehen, wie die aufgebissenen Stellen wirklich über Nacht abgeheilt sind. Im Dezember haben wir noch mal alles durchgeprüft. Im grobstofflichen Bereich war keine Reatkon. Im feinstofflichen Bereich gab es Ergebnisse und es wurden Tropfen zu Stärkung des Immunsystems angefertigt.
Gefüttert habe ich bis dahin Yarrah (kam ich super mit zurecht, er fraß es nur ungern und ich mußte mit natürlichen Geschmacksstoffen nachhelfen ) und Frischfleisch (Lamm) Gemüse etc. Jogurt, Frischkäse.
Ich vermute, daß der Auslöser das Elbwasser war, welches er am Morgen geschlabbert hatte. Unmittelbar danach begann das ganze Drama! Jetzt fütter ich die Hausmarke vom Fressnapf und nach wie vor Lamm und alles Weitere. Warum Hausmarke Fressnapf?! Er ging danach gar nicht mehr an das Yarrah heran. Selbst mit den leckersten Sachen die drüber gestreut habe! Dann wollte ich ein leicht bekömmliches Futter, wenig Proteine usw. Das ist das erste Futter, wo er sich draufstürtzt! Im Übrigen ist er fitt wie nie zuvor. Er steht schon am Morgen um 5 Uhr mit seinem Ball vorm Bett. Schlag mich dafür, dieses Futter zu füttern!
Was ich allerdings bei meinem Mr. Empfindlich fesstelle:
1. Er hat mir das Futter noch nicht erborchen (hat er mit den meisten anderen Sorten getan)
2. Er bekommt keine Hautschuppen!
3. Er frißt es bdingungslos!
Das Futter wird sicher keine Endlösung aufgrund meiner Überzeugung sein aber es hilft mir jetzt ein Stück weiter.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 03.03.2005, 10:21
Wencke
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Simone,

prima! Du hast ja offensichtlich für eine rundum Versorgung wirklich alles getan

Weiteres über PN
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:10 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22