Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 15:37
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von Guayota Beitrag anzeigen
Darf ich gerade mal (wieder ) die "Bulldog-Freunde" fragen - kann mir das einfach nicht merken: Was ist gleich wieder ein Old English Bulldog?
Das "FCI-Tier" oder ein Zucht-Projekt?
1) Das "old" ist Überbegriff über sämtliche Rückzuchtversuche.


2) Aus dem "Leavitt Bulldog" (1971!) wurde irgendwann der "OldE (mit E!) English Bulldog". Zumindest bei der Vermarktung!

http://www.leavittbulldogassociation.com/

"My dogs are half English Bulldog, and the other half Bullmastiff, Pit Bull, and American Bulldog."

Komisch, wo der American Bulldog doch - glaube ich - erst in den 90ern zu seinem Namen kam...


http://www.oldeenglishbulldoggekennelclub.com/

Meine Empfehlung: Ganz genau hingucken!



3) Bei der FCI heisst der "English Bulldog" eigentlich nur "Bulldog"

http://www.fci.be/nomenclature.aspx

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 15:47
Benutzerbild von heder
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 08.11.2011
Ort: Trier
Beiträge: 493
Images: 12
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Hallo,

ist ja nur gut, das die Presse Ihr Lieblingsthema wieder mal ausschlachten kann. Gottseidank gibts ja die Bestie Hund.

Auch auf die gefahr hin, das jetzt hier der ein oder andere wieder laut protestiert, aber es liest sich doch schon ein grob fahrlässiger Fehler der Halterin aus dem Bericht.

Hund aus Tierheim, nach 3 Monaten wahrscheinlich noch kein 100% ausgeprägtes Vertrauen.
Dann eine Streßsituation, fremder Hund, vielleicht auch noch hektischer Hundeführer. Hunde wurden herbeigerufen.

Und jetzt der Fehler: Halterin beugt sich über den erregten Hund, Gesicht ganz nahe an Hundeschnauze.
Dieses bedeutet für viele Hunde schon eine Bedrohung. Das ganze kann von dem Rüden aus der Situation heraus total Falsch interpretiert worden sein.

So gibt es doch auch hier wieder viele Möglichkeiten für Spekulationen.

Eine andere Fragestellung währe doch auch mal, warum greift ein Mensch nach einer Waffe und schießt unkontrolliert um sich?

Fakt in beiden Fällen ist, das es passiert ist und wahrscheinlich niemals aufgeklärt werden kann. Aber Hauptsache, die Hundehatz kann weitergehen.
__________________
LG

Heinz

Man kann in einen Hund nichts hineinprügeln, aber man kann manches aus ihm herausstreicheln.
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 15:48
bx-junkie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von Gonzalez Beitrag anzeigen
Wurde der erste H auch abgeknallt, wenn du schreibst "gleich mit" gehe ich davon aus das du es so siehst.

Kannst Du mir mal einen Fall beschreiben bei dem Du nicht von "abknallen" schreiben würdest, sondern von einer gerechtfertigten Aktion.

Gibt es so einen Fall überhaupt in Deiner Welt?

Nö...mit dir starte ich keine Diskussionen...

P.S.kannst du lesen?

Zitat:
Erst die eintreffenden Polizisten können Orca stoppen, sie müssen das Tier erschiessen. Auch Bonita wird getötet. «Wahrscheinlich dachten die Beamten, dass Bonita ebenfalls gebissen hätte, da sie zwischen den Beinen meiner Frau lag.»
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 16:04
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von heder Beitrag anzeigen
Hallo,

ist ja nur gut, das die Presse Ihr Lieblingsthema wieder mal ausschlachten kann. Gottseidank gibts ja die Bestie Hund.

Auch auf die gefahr hin, das jetzt hier der ein oder andere wieder laut protestiert, aber es liest sich doch schon ein grob fahrlässiger Fehler der Halterin aus dem Bericht.

Hund aus Tierheim, nach 3 Monaten wahrscheinlich noch kein 100% ausgeprägtes Vertrauen.
Dann eine Streßsituation, fremder Hund, vielleicht auch noch hektischer Hundeführer. Hunde wurden herbeigerufen.

Und jetzt der Fehler: Halterin beugt sich über den erregten Hund, Gesicht ganz nahe an Hundeschnauze.
Dieses bedeutet für viele Hunde schon eine Bedrohung. Das ganze kann von dem Rüden aus der Situation heraus total Falsch interpretiert worden sein.

So gibt es doch auch hier wieder viele Möglichkeiten für Spekulationen.

Eine andere Fragestellung währe doch auch mal, warum greift ein Mensch nach einer Waffe und schießt unkontrolliert um sich?

Fakt in beiden Fällen ist, das es passiert ist und wahrscheinlich niemals aufgeklärt werden kann. Aber Hauptsache, die Hundehatz kann weitergehen.
Und wer weiss, was sie sich hinterher anhören musste, hinsichtlich "rasserein" und Tierheimhund und Old English Bulldog nur ein Mischling...

Und ich erinnere mich an das Wunder von Fahrenkrug...
__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 16:44
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Danke!
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 16:56
Benutzerbild von BX-Isabell
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 24.02.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 955
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von bx-junkie Beitrag anzeigen
Nö...mit dir starte ich keine Diskussionen...

P.S.kannst du lesen?

Zitat:
Erst die eintreffenden Polizisten können Orca stoppen, sie müssen das Tier erschiessen. Auch Bonita wird getötet. «Wahrscheinlich dachten die Beamten, dass Bonita ebenfalls gebissen hätte, da sie zwischen den Beinen meiner Frau lag.»
Ich verstehe nicht das ein Erwachsener Mann mit einer Bulldogge fertig wird.Was sind das alles nur für Heulsusen,das die eine Waffe bei einer Bulldogge benötigen.
Das ist wie wenn sie bei der nächsten Schlägerei unter Rockern,auch gleich erst einmal alle abballern.
Sorry aber das ist doch alles Gaga.

Geändert von BX-Isabell (09.12.2011 um 16:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 17:01
Benutzerbild von BX-Isabell
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 24.02.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 955
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

In meiner alten heimat war einmal ein 12 Wochen alter Pitbull Welpe ausgebrochen,kurz nach dem "Volkan" Unfall.
Die haben den Jäger geholt und der hat den Welpen abgeknallt.
Schade um den Welpen,allerdings war der Jäger danach einige Zeit im Krankenhaus,da dies der Hund eines MC war.
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 17:09
Benutzerbild von Antje
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 18.02.2005
Ort: Wien/AT
Beiträge: 1.291
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von BX-Isabell Beitrag anzeigen
Ich verstehe nicht das ein Erwachsener Mann mit einer Bulldogge fertig wird.Was sind das alles nur für Heulsusen,das die eine Waffe bei einer Bulldogge benötigen.
Das ist wie wenn sie bei der nächsten Schlägerei unter Rockern,auch gleich erst einmal alle abballern.
Sorry aber das ist doch alles Gaga.
Jetzt mal völlig losgelöst von dem Fall:

Hast du schon mal eine wütende bis rasende Bulldogge erlebt? Da hat auch ein erwachsener Mann erhebliche Probleme!
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 17:26
Benutzerbild von BX-Isabell
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 24.02.2008
Ort: Bayern
Beiträge: 955
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Kenne ich,ich hatte auch schon Kontakt mit austickenden BM,Rottis ....usw.aber sorry abknallen ist Feige und ein Zeichen von Schwäche.Das geht gar nicht,es handelt sich sorry für den Ausdruck um Fiffis,wenn das ein Bernhardiner macht oder eine DD,ok dann könnte man den Hund ausser Gefecht setzen mit einem gezielten Schuss aber nicht töten.Das Problem in diesem Land ist,das jeder Depp hier eine Waffe in die Hand bekommt,egal ob er damit umgehen kann.
Das sieht man ja an den Jägern die sich ständig selber abballern,oder schlimmer andere unschuldige Leute,und das nur weil Sie Wildgeil sind und hinter jeder Bewegung im Wald einen 12 Ender vermuten.
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 09.12.2011, 17:27
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 10.04.2007
Beiträge: 18.469
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

__________________
Hansen exklusiv bei Facebook:
https://www.facebook.com/schullephantasies/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:40 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22