Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #31 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 08:50
Benutzerbild von kairos
Schweizer Antikdoggenfan
 
Registriert seit: 15.02.2011
Ort: Winterthur (Schweiz)
Beiträge: 776
Images: 13
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von Peppi Beitrag anzeigen
Antje, Du hast natürlich recht, aber ein Hund verbissen in einem Arm?

Da kann ich doch hingehen und die "Pistole" oder was auch immer "aufsetzen".




Und hinzu kommt ja diese Szenario, das der gesamten Szenerie dann doch irgendwie widerspricht, oder nicht?




Außerdem finde ich bei dem ganzen Umsatz, den Vatter Staat mit den Viechern macht, könnte man ruhig einen Elektroshocker in jeden Streifenwagen packen.

Randalierende Fußballfans werden ja auch nicht gleich executiert!




OT: Wer zahlt eigentlich den Einsatz im Stadion?
Finde ich eine gute Idee mit dem Elektroschocker... leider wird ja noch geprüft, ob der Einsatz denn auch human ist und gerechtfertigt werden kann...
Nun geschossen haben die erst als der Hund losgelassen hatte...
Vielleicht wäre es manches mal besser einen austickenden Fan ab zu ballern, als einen vermeindlichen "Kampfhund"
Trotzdem bin ich der Meinung, dass der Einsatz der Schusswaffe wohl gerechtfertigt ist, wenn eine Person ganz offensichtilch unmittelbar zu Schaden gekommen ist. Dass der zweite Hund auch erschossen wurde, so denke ich, ist dem zuzuschreiben, dass auch die Polizisten in dem Augenblick wohl unter einem grossen Adrenalinschub standen und nicht mehr unterscheiden konnten, welcher Hund nun wirklich aktiv war. Keine Entschuldigung, aber man sollte sich mal überlegen, wie man selbst handeln würde. (Beispiel: 2 Männer überfallen eine Bank, der eine ist bewaffnet, die Polizei trifft ein und die verlassen die Bank mit einer Geisel, die verletzt ist, schiessen die wenn es dann möglich ist auch nur auf den Bewaffneten? Ja manches Mal trifft es auch einen der unschuldig ist, da die Leutchen die einschreiten müssen wohl nicht tagelang in einem Forum die Meinungen anderer hören können und dann aufgrund aller Aspekte eine Entscheidung treffen können. Dies ist äusserst schade und sogar ärgerlich aber in einem gewissen Masse entschuldbar...)

und OT: hier bei uns müssen die Clubs (Heimmanschaft) für die Einsätze der Polizei etc. bezahlen...

Zum Abschluss glaube ich, dass es für niemanden wirklich einfach ist einen austickenden Hund zu bändigen (ab einem Gewicht von 10kg). Wer da nicht ausgebildet ist, oder sich im Vornherein Gedanken über die Vorgehensweise gemacht hat, ist überfordert und somit schlichtweg nicht in der Lage dazu. Hinzu kommt, dass ich denke das die wenigsten Leute hier einen wirklich ausgetickten Hund schon einmal erlebt haben... Zum Glück
Das Gewicht ist wohl nicht sehr aussagekräftig, denn die ach so gerne im Schutzdienst geführten Malis sind vielfach in der Gewichtsklasse 20- 30 kg angesiedelt und die kommen wohl sehr oft mit ausgewachsenen Männern klar
__________________


Sind wir nicht alle auf den Hund gekommen?!?
Mit Zitat antworten
  #32 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 08:56
bx-junkie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von AlHambra Beitrag anzeigen
Ich finde es schon heftig, auf zwei Hunde zu ballern, von denen sich ja zumindest einer zwischen den Beinen der Frau befand und der andere sie ja offenbar grade zerbiss.... Bei den Schiesskuensten der allermeisten Polizisten kann die Frau froh sein, dass sie DAS überlebt hat.


Heftig wenn du da auf dem Boden liegst und irgendein Cop ballert da rum...die Hündin lag ja winselnd (!) zwischen den Beinen der Frau, also gehe ich doch mal davon aus das man dort auch auf die Hündin geschossen hat...

Aber es soll ja auch Menschen geben, die selbst das für gerechtfertigt halten
Ich weiß nur eines...sollte ich jemals in so eine Lage kommen (was der liebe Gott oder wer auch immer verhüten möge) dann möchte ICH KEINE HILFE von Staatsbeamten...
Mit Zitat antworten
  #33 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 11:03
Benutzerbild von bullyline
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: OÖ nähe LInz
Beiträge: 155
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

man kann da aber auch nicht alle über einen Kamm scheren, mein Ex- ist auch Polizist und hatte immer privat einen oder mehrere Hunde (Bullterrier, DSH). Mal mussten sie mit der FF eine Wohnung einbrechen, der Wohnungsinhaber war in der Wohnung verstorben und das Miethaus hat schon nach Verwesung gestunken. Tja der Verstorbene hatte einen Staff der noch in der Wohnung war. Klar der Hund hat gebellt und geknurrt als sie rein sind - der erste Reflex war von den Beamten auf den Hund zu schießen. Mein Ex ist auf den Hund zu, hat sich beschnüffeln lassen, hat sich eine Leine geschnappt und ist mit den Hund aus der Wohnung spaziert. War alles kein Problem. Bei einen anderen Beamten wärs wieder anders für den Hund ausgegangen.
__________________
früher hatte ich viel Zeit,Freunde und Geld heute hab ich einen Hund
LG
Bettina und Rambo Luna
Mit Zitat antworten
  #34 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 11:33
Benutzerbild von kairos
Schweizer Antikdoggenfan
 
Registriert seit: 15.02.2011
Ort: Winterthur (Schweiz)
Beiträge: 776
Images: 13
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Für alle die interessiert sind:

Hier findet ihr Einträge in einem anderen Forum von der Erstbesitzerin, die ebenfalls von diesem Hund gebissen wurde...

http://www.hundi.ch/sonstiges-b16/so...ye-orka-t1317/

wird wohl so einiges erklären...
__________________


Sind wir nicht alle auf den Hund gekommen?!?
Mit Zitat antworten
  #35 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 12:16
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Hmmm. Ich erinnere mich dunkel. Das ist er, oder?

http://www.molosserforum.de/fotos/7331-orka.html

http://www.molosserforum.de/allgemei...tml#post148831
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #36 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 12:36
Benutzerbild von AlHambra
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Berlin Schlachtensee
Beiträge: 4.617
Images: 55
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Hoffentlich hatte man die neue HH gewarnt, alles andere wäre verantwortungslos. Schlimm, dass so etwas noch einmal apssiert ist und nun auch der zweite Hund mit dem Leben bezahlt hat.
__________________
Dominique mit Aisha und Samson

Ein Problemhund hat nur ein Problem - den Menschen.
Mit Zitat antworten
  #37 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 12:51
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

http://www.blick.ch/news/schweiz/ost...laefern-189290
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
  #38 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 13:18
Benutzerbild von AlHambra
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 21.08.2009
Ort: Berlin Schlachtensee
Beiträge: 4.617
Images: 55
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Immerhin endet der Artikel mit der Option, dass eine traumatische Erfahrung den Hund hat austicken lassen und nicht mit einer Verurteilung der ganzen Rasse oder Hunden an sich...
__________________
Dominique mit Aisha und Samson

Ein Problemhund hat nur ein Problem - den Menschen.
Mit Zitat antworten
  #39 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 14:15
bx-junkie
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Zitat:
Zitat von Guayota Beitrag anzeigen
Der Hund schaut anders aus...achte mal auf den Kopf, wie er da gezeichnet ist...hier ist ein recht gutes Bild von ihm zu sehen(es ist der Hund rechts):
http://www.blick.ch/news/schweiz/ost...-geholt-189216

und hier der aus deinem Link:
Mit Zitat antworten
  #40 (permalink)  
Alt 10.12.2011, 14:50
Benutzerbild von Guayota
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 20.06.2010
Beiträge: 3.836
Images: 1
Standard AW: HH von eigenen Hunden schwer verletzt

Ich glaub du hast Tomaten auf den Augen!

Claudia, sie hat den gleichen Benutznamen wie in dem Forum, das kairos verlinkt hat. Der Hund hat den gleichen Namen, es ist die gleiche Rasse, es gab einen Beissvorfall und er musste weg (hier im Forum nachzulesen), in der Sig. steht "Mic und Orka" - in der Zeitung steht "...seine damalige Besitzerin Michelle M....", sie hat ein Kind, kommt aus der Schweiz, hier in dem Fotothread schreibt Ariva:
Zitat:
Zitat von Ariva Beitrag anzeigen
Er sollte Zuchtrüde für Continental Bulldog werden, doch da der Züchter ja keine Papiere ausgestellt hat und er dazu noch zu gross wurde, konnte man ihn nicht einsetzen!!!
in der Zeitung steht:
Zitat:
Züchterin Imelda Angehrn (77) aus Gossau SG holt Orca als Welpen 2007 aus Holland für die Zucht in die Schweiz. «Ich dachte, der holländische Züchter sei seriös», sagt die Präsidentin der Zuchtkommission beim Continental Bulldog Club Schweiz. «Doch dann hat er mir die nötigen Papiere nicht geschickt.» Der Hund wird zu gross für die Zucht, Imelda Angehrn gibt ihn weg – zu Michelle M.
Der Hund sieht auf den anderen Fotos identisch aus...

...wieviele Zufälle sind möglich bei sowas?
__________________
"Never underestimate the power of stupid people in large numbers."
Homer Simpson
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:00 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22