Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 20.04.2006, 18:56
bruce
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard BArf Barf Barf sagt mein Hund

Hallo ,
nun ist es soweit ich bin von BARF überzeugt und habe auch schon probehalber 3 KG verfüttert und Chester liebt es. Chester mein Rottweiler ist nun 6,5 Monate alt und soll ab morgen BARF bekommen. Wie gehe ich am besten vor? Habt Ihr Tipps ( nützliche Internetseiten ) ? Wieviel verfüttere ich , strecke ich es mit Trockenfutter oder kann ich was falsch machen ?
Gruß Bruce
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 20.04.2006, 19:53
Benutzerbild von Duke the Bulldog
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 06.08.2005
Ort: Paderborn, NRW
Beiträge: 484
Standard

Trockenfutter (Getreide) und Fleisch sollte man nicht mischen, da der Hund sie unterschiedlich lange verdaut.


Varianten der Futterumstellung:

- Den Hund sofort umstellen.

- Dem Hund hin und wieder etwas Rohes geben, um ihn langsam an den Geschmack zu gewöhnen.

- Dem Hund eine Mahlzeit Fertigfutter, die zweite Mahlzeit als rohfutter anbieten.

- Dem Hund zuerst gegartes Fleisch anbieten und dann langsam auf rohes Fleisch umsteigen.



Am besten gibst du am Anfang nur wenige Zutaten, damit du siehst, was er gut verträgt.

Knochen sollte man am Anfang ganz weglassen und wenn du merkst, dass die Umstellung vorbei ist (Durchfall ist eigentlich normal am Anfang) kannst du langsam mit weichen Knochen wie Hühnerhälsen oder Rippenspitzen anfangen, gewolfte Knochen kann man auch geben. Falls du keine Knochen geben möchtest, solltest du Kalziumzitrat ins Futter mischen.


Was die Menge angeht, gibt es so eine Faustregel:

Gesamtfuttermenge (am Tag) = 2 - 4 % vom Körpergewicht (der Prozensatz ist abhängig vom Alter, Größe, Aktivität usw. / Welpen brauchen in der Regel fast das doppelte an Futter wie ausgewachsene Hunde)

2/3 Fleisch und 1/3 Gemüse (50 % Blattgrün / 50 % Buntes Gemüse)


Ich würde an deiner Stelle das Buch "Natural Dog Food" kaufen, da steht alles drin, was man wissen muss.

Hier werden auch viele Fragen beantwortet:

http://www.barfers.de/barf/faq.htm


Alles andere hatte ich ja glaube ich schon in dem anderen Thread geschrieben, aber wenn du fragen hast, helfe ich gerne...


Ich kann dir auch eine Futterberechnung machen, wenn du mir das Gewicht von deinem Hund sagst und ob das Gewicht so in Ordnung ist.
__________________
LG Stina
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 21.04.2006, 09:42
bruce
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

danke für die Hilfe !
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 21.04.2006, 10:03
Baron / Baronin
 
Registriert seit: 09.03.2005
Ort: Niederglatt, CH
Beiträge: 125
Standard

Wir barfen seit ca. 3 Monaten und unsere beiden BM-Damen sind absolut happy!
Ein guter Ratgeber: B.A.R.F. Artgerechte Rohernährung für Hunde von S.L. Schäfer und B.R. Messika (Kynos Verlag).
Diverse Beispiele von Futterplänen und viele nützliche Infos auch für unsere Ernährung.
Wichtig: gesunden Menschenverstand benützen und dich nicht irre machen lassen bezüglich Zusätzen!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 21.04.2006, 12:19
Benutzerbild von Duke the Bulldog
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 06.08.2005
Ort: Paderborn, NRW
Beiträge: 484
Standard

Ein bisschen Obst, ein bisschen Kräuter, ein bisschen Öl...

Immer wieder verschiedene Sorten kaufen, dann machst du nix falsch.


Hier hatte ich dir ja auch schon was geschrieben:

http://www.molosserforum.de/showthre...?t=2118&page=4
__________________
LG Stina
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 21.04.2006, 15:02
Benutzerbild von Elke
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Hessen
Beiträge: 502
Standard

Hier aus meiner Sicht sehr gute Seiten. Barfe selber seit drei Jahren und würde es nie mehr ändern. www.barfers.de www.naturaldogfood.de
Wünsche weiterhin viel Erfolg und glückwunsch zu dieser Entscheidung. Dein Hund wird es Dir danken.
__________________
Es grüßt Elke mit Wauzels
http://www.mes-souris-adores.de/
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 28.04.2006, 17:25
Joshi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Bruce,

kann Elke nur zustimmen: klasse Entscheidung - grade im Wachstum !

Habe auch erst letztes Jahr im November zu Barfen begonnen, auch bei "Wachstumshunden" *lach* (damals Rüde 4 Monate u. Hündin 8 Wochen).

Hier auch noch eine Seite die ich sehr informativ finde u. die mir bei vielen Fragen half: http://www.barf.de.ms/

LG
Christina
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 01.05.2006, 18:20
over-crash
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wir können Dir zu dem Schritt nur Gratulieren denn von nun an weist Du was dein Hund zu futtern bekommt.
Unsere Frieda wird nun schon seit 6 monaten mit BARF ernährt und wir haben keinen einzigen Tag bereut.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
dominanz angeboren? Kanalratte0815 Erziehung 86 05.04.2006 20:00
Chester frißt nicht richtig. bruce Ernährung & Gesundheit 7 21.01.2006 09:34
Neu hier Joshi Allgemeines 13 25.10.2005 13:55
Hört das denn nie auf?? Jetzt bei Punkt9 Fleur Allgemeines 7 21.04.2005 19:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:41 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22