Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Molosser in Not > Vermittlungserfolge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 25.02.2012, 04:46
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.416
Images: 7
Standard Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Lord



Fila Brasileiro, Rüde, geboren ca. 2010, gechipt.
Standort: Tierheim Wetterau, Bad Nauheim/Rödgen

Dieser imposante Rüde hat im TH den Namen Lord erhalten. Er wurde herrenlos in Friedberg gefunden und bisher leider nicht vermisst. Nun ist er auf der Suche nach einem neuen Zuhause.

Nach anfänglicher Zurückhaltung ist Lord ein absolut verschmustes Riesenbaby, welches manchmal gerne auf den Schoß möchte. Er ist sich seiner Größe nicht immer bewusst.

Die gängigen Grundkommandos scheinen ihm bekannt zu sein. Auch kann man über seine Leinenführigkeit nichts Negatives sagen. Nach anfänglichem Übermut geht er brav an der Leine.

Mit Hündinnen ist er verträglich, über seine Verträglichkeit mit Rüden und Katzen kann man derzeit noch nichts sagen.

Und so stellt sich Lord sein neues Zuhause vor:

Am liebsten würde er bei einer netten Familie – gerne auch mit größeren, standfesten Kindern – einziehen, die ihm die große weite Welt zeigt. Die mit ihm eine Hundeschule besuchen und ihn als Familienmitglied aufnehmen. Lord möchte im Haus bzw. in der Wohnung gehalten werden. Ein Garten zum Spielen, Toben und Sonnenbaden wäre natürlich schön.

Wo ist die Familie, die diesem absolut netten und verschmusten Riesenbaby ein neues Zuhause geben möchte?

Lord wird nicht in Zwingerhaltung vermittelt.

Weitere Fotos sowie die Kontaktdaten findet ihr hier: Lord bei der Molosser-Vermittlungshilfe
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 22.03.2012, 07:12
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Ich habe Lord am 28.02.2012 im Tierheim Wetterau besuchen und persönlich kennen lernen dürfen.
Was soll ich sagen?? Gesehen habe ich einen vermutlich sehr jungen (ich schätze maximal 9-12 Monate alten) und bislang noch sehr aufgeschlossenen Fila Brasileiro Rüden. Lord hat sich innerhalb dieses, bislang noch kurzen Tierheim-Aufenthaltes, sehr positiv entwickelt. Ich konnte deutlich erkennen, dass er seine Bezugspersonen (4 an der Zahl) sehr mag und diese auch immer im Auge behält. Lord hat sofort den Kontakt zu mir gesucht, hat sich anfassen lassen wollen (zuerst habe ich ihn ignoriert) und kann dabei auch schon mal ein bisschen aufdringlich und ungestüm werden.
Mit ihm alleine im Auslauf war es zu Beginn so, dass Lord Kontakt zu mir suchte. Wenn aber seine Bezugspersonen zu sehen waren, waren ihm diese sehr viel wichtiger. Das legte sich nach einer halben Stunde, er blieb, wenn er nicht direkt angesprochen wurde, bei mir.
Viel kennen gelernt scheint der kleine Mann nicht zu haben. Der Versuch ihn zum Spielen zu animieren scheiterte. Lord kennt weder Bällchen, Zergel oder Stöckchen. Auch auf Bewegungsreize reagiert er gar nicht.
Lord ist sehr aufmerksam bei allem was um ihn herum passiert, er lief seinen Auslauf bei Sichtkontakt zu Menschen und Artgenossen ab. Noch fehlt ihm die Fila-Typische Territorialität,
nähern sich die Menschen dem Zaun, bleibt er freundlich. Wird er von anderen Hunden am Zaun angepöbelt (im Nachbarzwinger saß ein adulter schwarzer Schäferhund) trollt er sich.
Es muss jedem Interessenten bewusst sein, dass sich Lords Verhalten noch drastisch ändern kann und er ein rassetypischeres Verhalten zeigen kann. Jeder der diese Rasse kennt, weiß wie territorial sie sind, weiß auch, dass ein offenes Verhalten gegenüber Fremden nicht gezeigt wird. Im Gegenteil, ein erwachsener Fila hat für fremde Personen in seinem Revier/Haus nichts übrig bzw. muss ausreichend gesichert werden, denn im schlimmsten Fall stellt er eine Gefahr dar! Es mag berühmte Ausnahmen geben, aber diese sind selten. Außerhalb der eigenen vier Wände sollte sich ein gut erzogener Fila neutral verhalten.

Lord zeigt sehr viele gute Ansätze und Eigenschaften, er hat wie viele seiner Rassevertreter einen ausgesprochenen Will2Please. Ich würde ihn als „Rohdiamanten“ bezeichnen, der in den richtigen, verantwortungsbewussten Händen zu einem tollen, souveränen Fila-Rüden heranwachsen könnte.
Gesucht werden also souveräne, integere Menschen die die nötige Erfahrung haben, und Lord als Fila anerkennen. Idealerweise hätten zukünftige Halter ein Haus mit Grundstück, dass er bewachen darf. Gegen weitere Hunde im neuen Rudel hat er bestimmt auch nichts einzuwenden.
Im Tierheim spielt er mit einer Bernhardiner Hündin und einem anderen jungen Rüden. Mit Erlaubnis des Tierheim-Teams und des Vorstandes werde ich ausprobieren, wie Lord mit z.B.
meinen Rüden zurechtkommt. Aber dazu dann mehr, wenn es soweit ist
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 22.03.2012, 07:14
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Ich habe Lord gestern das vierte Mal besucht :
Der Kleene freut sich ein Loch in den Bauch wenn er mich sieht und ist glücklich wenn ich mit ihm loslaufe. Auf unseren Spaziergängen verhält er sich immer besser, Passanten und auch Radfahrer sind nicht mehr ganz so interessant, andere Hunde umso mehr. Einen Kontakt lasse ich da natürlich nicht zu, es geht erst einmal darum, dass er Vertrauen zu mir fassen kann!
Ausserhalb des Tierheims verhält er sich für einen so jungen Hund schon sehr ungewöhnlich, nach 20 Minuten schnüffeln, tappert er völlig teilnahmslos neben mir her. Ich fürchte, dass das auch ein bißchen mit seinem gesundheitlichen Status zu tun hat. Er dreht beim Laufen die Hüfte sehr ein, der VET hat festgestellt dass er dort wohl schmerzhaft ist. Aussage vom VET war, dass es aller wahrscheinlichkeit Wachstumsschmerzen sind. Glauben kann ich das ehrlich gesagt nicht.
Anstelle weit zu laufen, haben wir beiden uns dann auf eine Wiese gesetzt und die Sonne genossen. Das findet er ausgesprochen gut, er schmust mit mir und schubbert sich den Rücken )
Im Zwinger bin ich dann noch eine Weile bei ihm Sitzen geblieben und Lord hat alles um sich herum vergessen. Er wäre am liebsten in mich hineingekrochen, die ersten Ansätze einer jugendlichen Albernheit haben sich gezeigt. Als ich so mit ihm beschäftigt war, hat er sich für die anderen Hunde, die an seinem Zwinger vorbeigeführt wurden, nicht interessiert. Er hat meine Zuwendung einfach nur genossen.
Wo sind die Fila-Liebhaber, die diesem tollen kleinen Mann eine Chance geben möchten??
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 22.03.2012, 07:15
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Ich hoffe, dass sich Lord´s Chancen erhöhen, wenn ich hier regelmäßig über meine Besuche bei ihm Berichte.
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 29.03.2012, 07:23
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Lord sucht immer noch!!!
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 31.03.2012, 12:00
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.416
Images: 7
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

NICHT-VERMITTLUNGSRELEVANTE BEITRÄGE SIND NICHT GESTATTET!
Klärt so was gefälligst per PN oder in einem eigenen Thread...

Gruß, Grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 05.04.2012, 17:43
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Leider konnte ich Lord erst gestern wieder besuchen. Als ich kam, war er, mit dem Weimaraner-Mischling "Hunter" (der auch ein tolles Zuhause sucht) gemeinsam, in einem der großen Ausläufe des Tierheims. Lord hat mich sofort wieder erkannt und geduldig gewartet, bis er aus dem Auslauf durfte.
Nach unserer überschwänglicher Begrüßung (er hat sich an mir hochgestellt und mir erst mal das Gesicht gewaschen ) sind wir dann gemeinsam aufgebrochen. Auf unserem Spaziergang ist er sehr gehorsam und orientiert sich ganz phantastisch an mir. Passanten und allerlei andere Eindrücke haben ihn nicht mehr interessiert. Grundgehorsamsübungen absolviert er beim Spaziergang ausgesprochen gut, seine Leinenführigkeit ist bemerkenswert. Er nutzt die lange Leine (in dem Fall 3 m) nie aus, wenn doch, reicht ein Zungenschnalzen aus, und er ist wieder bei mir. Fremdhundebegegnungen absolviert er auf Distanz interessiert, aber ohne Anzeichen von Aggression.

Seine Unsicherheit nimmt mit jedem Treffen weiter ab, gegen einen kurzen Stopp zum ausgiebigen Schmusen, ist er nicht abgeneigt. Ich konnte gestern erfreut feststellen, dass er beginnt sich mehr für seine Umwelt zu interessieren. Er hat ausgiebig geschnüffelt, war ganz überrascht als er am Wegesrand ein paar dicke Hummeln entdeckt hat. Insgesamt war der gestrige Spaziergang sowohl in der Länge als auch bezüglich des Verhaltens, dass was man bei einem noch verhältnismäßig jungen Hund erwarten würde, angemessen.

Wieder zurück im Tierheim, habe ich ausgiebig mit ihm geschmust. In meinem Beisein lässt er sich kaum durch den Tierheimstress irritieren. Selbst wenn seine Nachbarin Molly, eine kernige Bernhardiner-Dame, im Zwinger auf und ab hüpft, bleibt er lediglich neugierig am Zwinger stehen, um zu schauen was passiert. Es dauert allerdings nicht lange, und er kommt wieder zurück zu mir, um ein bisschen herumzualbern oder bekuschelt zu werden.

Kommende Woche kommen mein Mann und auch meine Rüden mit ins Tierheim. Geplant war, dass Don und Lord sich kennenlernen sollen, um zu schauen, wie Lord sich mit Hunden seines Kalibers versteht. Meinem Cane Corso möchte ich den Stress im Tierheim nicht zumuten, ich weiß aber, dass Don das, wie eigentlich alles, mit stoischer Ruhe, Gelassenheit und seiner unglaublichen Freundlichkeit, meistern wird.
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 05.04.2012, 18:16
Benutzerbild von blue
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 23.10.2009
Ort: España
Beiträge: 3.783
Images: 11
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Wenn sich die Rüden vertragen, wäre dann eine Möglichkeit...gäbe es eine Option....könntest du dir denken....nah, du weißt schon....
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 11.04.2012, 17:50
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Wir hatten heute einen ausgesprochen schönen Nachmittag im Tierheim :-)

Diesmal waren mein Mann Thomas und unser Mastino Rüde Don mit von der Partie.
Lord hat sich wie immer mächtig gefreut mich zu sehen, allerdings war ich ihm heute nicht schnell genug, denn er hat in seinem Zwinger ordentlich Zinnober veranstaltet, um meine Aufmerksamkeit zu bekommen.

Thomas ist mit Don schon ein Stück vorgelaufen, ich sollte mit Lord dann nachkommen (nicht meine favorisierte Art der Erstbegegnung, aber da muss ich mich nach den Wünschen des Tierheimpersonals richten). Gesagt getan, Lord und ich haben uns dann von hinten meinen beiden Männern angenähert und Lord war sehr neugierig und interessiert. Don fand es natürlich mächtig blöd, dass er mich und den fremden Hund nicht so ohne weiteres begrüßen durfte, und hat in seiner für ihn typischen Art, ein bisschen gejammert und geweint.
Lord hätte auch zu gerne Kontakt aufgenommen, zog etwas an der Leine, ließ sich aber gut kontrollieren. Auch er hat ein bisschen gejammert und erst wieder aufgehört, als wir Thomas und Don eingeholt haben und mit beiden auf gleicher Höhe gelaufen sind. Seine Leinenführigkeit, auch in solchen Situationen, ist tadellos. Auch die anderen geübten Signale hat der kleine Lord trotz der Aufregung nicht vergessen
Lord und Don haben sich dann an der Leine gegenseitig zum Spielen aufgefordert, so dass ich entschieden habe, zurück ins Tierheim zu marschieren und die beiden in einem der Ausläufe Kontakt aufnehmen zu lassen.
Thomas und Don sind vormarschiert, Lord und ich hinterhergetrippelt Gemeinsames schnüffeln an interessanten Stellen war überhaupt kein Problem, im Gegenteil, der Rückweg war, als wenn es nie anders gewesen wäre. Zwischendurch hat Lord sich bei Thomas ein paar Streicheleinheiten abgeholt oder hat versucht Don zum Spielen zu animieren. Auffällig war, und für mich war es ein deja vu, dass Lord, wenn ich mit ihm vorgegangen war und mich zu sehr von Thomas und Don entfernt hatte, sich nicht einen Zentimeter mehr gerührt hat, sondern gewartet hat, bis die beiden wieder aufgeschlossen haben.

Im Auslauf lief es dann so, wie ich es erwartet hatte. Lord hat verzweifelt versucht Don zum Spielen zu animieren, der Dicke war aber durch die vielen Gerüche viel zu abgelenkt
Ein bisschen unsicher ist Lord dann doch gewesen. Er hat ausgiebig an Don geschnüffelt (der sich das sooo stoisch gefallen lässt ) und hat dann versucht aufzureiten. Kein großes Ding, ich habe es im Ansatz unterbunden, Lord hat sich sehr gut kontrollieren lassen und Don hat es ihm nicht krumm genommen

Aber ich denke, dass Bilder mehr sagen, als ich jetzt noch schreiben kann bzw. könnte.
Damit wir keine Mecker von Grazi bekommen, werde ich einen Foto-Thread eröffnen
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 11.04.2012, 19:13
Benutzerbild von Isis78
Vollzeit-Rudeldompteuse
 
Registriert seit: 15.02.2010
Ort: Hunsrück
Beiträge: 1.770
Standard AW: Fila Lord (Rüde, ca. 2 Jahre) im TH Wetterau

Hier gehts zu den Bildern:

http://www.molosserforum.de/fotos/19...-wetterau.html
__________________
liebe Grüße aus der Casa de Lupo
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:08 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22