Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Erziehung

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 19:11
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

Wenn Dein Hund verhaltensgestört ist, brauchst Du doch aber nicht auf Pit oder Staff rumreiten, die Rasse ist dann doch wohl völlig nebensächlich. Es liest sich als hättest Du den Hund nicht genommen, hättest Du vorher vom Pit-Anteil gewußt. Wenn es eine echte Verhaltensstörung sein sollte, wirst Du die bestimmt auch nicht so einfach therapieren können, LG Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
  #12 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 19:16
Benutzerbild von Silke
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: Calw
Beiträge: 532
Images: 9
Standard

Ich wollte nicht persönlich werde, sorry, und mein Rat sich an einen erfahrenen Trainer zu wenden wurde mit der eigenen Trainerausbildung abgeschmettert.
Ich kanns bald nicht mehr hören. Jeder meint, er könne Ausbilder machen,die Huschu sprießen wie Pilze aus dem Boden! Sanfte Erziehungsmethoden werden probagiert....!
Es war doch die einhellige Meinug der Poster, daß sie sich an einen erfahrenen Trainer wenden sollte. Der Hund ist erst ein paar Tage hier und hatte noch gar keine Zeit sich auf irgendetwas einzustellen und eine genaue Beschreibung von der Orga kann in diesem Fall doch gar nicht gegeben werden. Sie war doch bisher nur an der Kette!!!
__________________
Liebs Grüßle Silke

http://www.dogorescue.at



"Grausamkeit gegen Tiere ist eines der kennzeichnensten Laster eines niederen und unedlen Volkes."



Alexander Freiherr von Humbold
  #13 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 19:25
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

Zitat:
Zitat von ********* Beitrag anzeigen
@ all:

Ich kann Euch eigentlich auch nicht verstehen, dass ihr so auf Scotti rumhackt!
Die wirklich in Dtl. "verbotenen" Hunde haben wohl nix mit Kampfhundklischee zu tun, und ein als freundlich abgegebener Hund mit derartigen Ausfällen hat ja auch wohl nichts mit "eigenständig agieren" zu tun!!!

Wenn sie hier so empfangen wird, kann ich verstehen, dass sie gelöscht werden will!

(:traurig1:@ Scotti: Tipps kann ich dir aber leider auch nicht geben...)

Liebe Grüße- Kati und das Rudel
Hallo Kati, natürlich hat das was mit Klischee zu tun oder bist Du auch der Meinung das es normal bzw. gut ist, verschiedene Rassen zu verbieten? Wenn in einem öffentlichen Forum Fragen gestellt werden muß man auch mit unbequemen Antworten rechnen. Es gibt nunmal verschiedene Ansichten und Meinungen und das hat sicher nichts mit einem unfreundlichen Empfang zu tun. Das lag ganz sicher nicht in unserer Absicht. LG Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
  #14 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 19:30
Scotti&Co.
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

bbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbbb

Geändert von Scotti&Co. (08.12.2007 um 16:27 Uhr)
  #15 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 19:38
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

Ziemlich schwach für eine angehende Hundetrainerin diese Rassen von vornherein zu negieren. Es gibt bei allen Rassen schwarze Schafe und man kann nicht alle über einen Kamm scheren. Willst Du dann später keine Pits und Staffs ausbilden? Und im Punkto Beißhemmung verlieren, sollte man doch nicht außer Acht lassen, wofür der Mensch diese Rassen mißbraucht hat! LG Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
  #16 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 20:26
Monika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

es gibt tatsächlich hunde die "austicken" ist aber nicht rasseabhängig!. ich würde es mal so sehen, ihr habt keinen draht zu dem hund also schaut das der tsv den hund in eine andere erfahrene pflegestelle bring, den es wird so nix.
sollte der hund tatsächlich einen "schaden" haben, was man aber ganz bestimmt nicht in so kurzer zeit feststellen kann! gehört er meiner meinung nach eingeschläfert.

bei manchen hunden hat man einfach keinen draht, das merken die hunde auch und reagieren dementsprechend. bei dir lese ich es ganz deutlich herraus das du eine abneigung/angst hast gegen den hund, somit schau das er wo anders hinkommt wo er neutral beobachtet und eingeschätzt wird.

Geändert von Monika (03.12.2007 um 20:37 Uhr)
  #17 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 20:32
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.08.2007
Beiträge: 976
Standard

:traurig3: liebe Manuela, ja, ich bin der Meinung, dass der Mensch diese für Hundekämpfe und andere unrühmliche Gelegenheiten gezüchteten und mißbrauchten Hunde nicht noch weiter züchten sollte. Was durch jahrelange Zucht hinein"geprügelt" wurde, kann man eben nicht in allen Fällen durch hundliche Behandlung des Einzelexemplares wieder herausbekommen. Und sicher lassen sich auch bereits manifestierte Verhatensstörungen bei solchen Rassen nicht wirklich beheben.l In diesem Sinne halte ich auch das Zuchtverbot für Pitbull und Am. Stafford in Deutschland für sinnvoll. Es gibt genügend andere sogenannte Kampfhunde, die zu Unrecht in dieses Klischee gepreßt werden, und die Leute, die gar nicht differenzieren oder die Einteilung der sog. Listenhunde (von Bundesland zu Bundesland verschieden) etc. verstehe und toleriere ich auch nicht. Aber sorry- bei diesen beiden- wie du so schön sagtest- von Menschen für solche Zwecke gezüchtet und mißbrauchten Rassen stehe ich voll hinter dem Verbot und würde Mixe aus solchen auch nicht nehmen. So- und jetzt könnt ihr mich auch zerreißen.....

Liebe Grüße- Kati und das Rudel
  #18 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 20:48
Benutzerbild von Silke
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 01.07.2007
Ort: Calw
Beiträge: 532
Images: 9
Standard

Kann mich Monikas Meinung nur anschließen!
__________________
Liebs Grüßle Silke

http://www.dogorescue.at



"Grausamkeit gegen Tiere ist eines der kennzeichnensten Laster eines niederen und unedlen Volkes."



Alexander Freiherr von Humbold
  #19 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 21:37
Benutzerbild von Dickbert
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 06.11.2006
Ort: Leiferde
Beiträge: 744
Standard

Hallo Kati,

also zerreißen werde ich dich bestimmt nicht. Menschen die diese Meinung haben wie du sind es einfach nicht wert sich darüber zu ärgern deine Worte kosten mich nur ein müdes Lächeln. Diskussionen über dieses Thema habe ich schon zu oft geführt. Aber eins musst du mir glauben mit diesem Denken bist du ganz schön arm dran.


Ansonsten kann ich mich nur Monikas Worten anschließen
  #20 (permalink)  
Alt 03.12.2007, 21:43
Benutzerbild von Anne
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 17.02.2005
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 2.784
Standard

Wie Monika schon schrieb, es gibt Hunde, die austicken, das kann man aber nicht an der Rasse festmachen.
Du weißt nichts über diesen Hund, bedenke mal, welchen Streß das Tier in den letzten Tagen hatte, dazu kommen noch die Sprachprobleme.
Ihr habt sie erst seit Samstag. Ich stimme Monika zu, der Zug ist abgefahren. Gebt sie an den Verein zurück, das wird so nichts. Ihr habt keinen Draht zu dem Hund und der Hund nicht zu euch. Bevor es tatsächlich noch zu einem schweren Vorfall kommt, gebt sie ab, im Interesse des Hundes und in eurem Interesse.

Das glaube ich nicht, das sie bisher an der Kette war! In die häuslichen Begebenheiten fügt sie sich gut ein!

Ich habe einen Auslandshund, der vorher mit Sicherheit niemals im Haus gelebt hat. Wenn man erlebt hat, wie die sich im Haus bewegt hat, hätte jeder gesagt, dieser Hund hat nie im Zwinger gelebt.

Dieser Hund hat eine Verhaltensstörung! Ist doch was ganz anderes! Vermittelt als Dogo Canario, ist ein Pit oder Staff Mix, da bin ich betrogen worden!

Sollte sie tatsächlich eine Verhaltensstörung haben, dann ist es unverständlich warum du ihr Verhalten an ihrem Pit-Anteil festmachst.
Hast du von ihr vorher keine Fotos gesehen, konnte man darauf nicht erkennen, dass sie ein Mix ist?

Sanfte Erziehungsmethode heißt für mich, das auch mit Tellington Körper-und Bodenarbeit gearbeitet wird!

Das TT Körper-Bodentraining ist nicht für jeden Hund geeignet und mit Sicherheit nicht für einen Hund mit der Problematik.
Bevor man damit beginnen kann, muß die Kommunikation stimmen.

Davon ganz abgesehen, als angehende Trainerin solltest du wissen, dass das derzeitige Verhalten des Hundes evtl. situationsbedingt ist. Vielleicht hat sie das vorher nicht gezeigt. Sie könnte mit der Umstellung, mit eurem Verhalten, mit der Klimaumstellung, mit der Reizüberflutung komplett überfordert sein.

Gebt sie schnell wieder ab, der Hund paßt nicht zu euch.
__________________
Gruß Vom Acker

Anne & Co.


In Blues we trust, Blues will never die
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:50 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22