Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Allgemeines

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 17:34
Benutzerbild von perro de presa
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 209
Standard AW: antikdogge etc

Zitat:
Zitat von Bonita_08 Beitrag anzeigen
Es geht bei der Antikdoge nicht darum ob sie genetisch gesehen ein reiner CC, DC oder CC/DC-Mix ist, es geht darum, dass man ein klares Ziel vor Augen hat: einen gesunden Molosser, den es zur Zeit der Antike gegeben hat.
Dann darf ich also nach dieser (Deiner) Erklärung, jeden halbwegs
(denn es werden ja keinesfalls Spitzen Rassevertreter genommen)
guten Dogo Canario oder Cane Corso als "Antikdogge" bezeichnen?

Wer legt das denn dann fest?
Warum läßt man es nicht bei den vorhandenen Namen?
Der Perro de Presa hat immerhin eine dokumentierte Geschichte von mehr als 500 Jahren.

Aber bei Deinem Hinweis auf den gesunden Molosser der Zeit der Antike,
da sind wir wieder bei meinen Eingangs dieses Themas geschriebenen Vorwürfen.
Alles frei Erfunden und unbelegt, selbst das Bild welches für alles (selbst Buch)
herhalten muss ist eine Täuschung.

Die Zeit der Antike bezeichnet allgemein eine Epoche im Mittelmeerraum
von 800 v.Ch. bis 600 n.Ch.!
Es gibt hunderter Belege dafür das es in dieser Zeit nicht eine Molosserrasse gab.
Das jeder Land, Gebiet, seine eigenen "starken Hunde" hatte, und ob diese
Gesund waren kann keiner sagen. Wenn man mit Geschichte operiert, sollte
man wenigstens einen Hauch Ahnung davon haben, dies geht denn Gründern
der Antikdogge leider völlig ab.

Diese reden immer wieder von den Hunden von Epirus -aus dem der Molosser
entstanden sein soll. Alles, mit Verlaub Blödsinn.

Zitat:
JEDEM bleibt selber überlassen, wo man seinen Hund für wie viel Geld kauft.
Aber eigentlich sollte jeder Verkäufer sich an gewisse Regeln halten,
wahrhaftigkeit des Angebotes ist so eine die sogar gesetzlich ist.
Der Kunde kann ruhig gutgläubig oder unwissend sein,
aber der Verkäufer ist zu einer gewissen Ehrlichkeit verpflichtet.
Darum geht es ja gerade auf den letzten Seiten, das dies bei den Antikdoggen anders ist.

Zitat:
Es ist okay, dass nicht jeder das toll findet und die Antikdogge in den Himmel lobt, Meinungen sind Gott sei Dank verschieden.
Es geht nicht um toll, es gibt so tolle Mischlinge wo niemand weiss was dirn ist.
Es geht hier um Betrug und verdummung der Hundefreunde!

Zitat:
Aber ich (und ich denke viele andere Antikdoggenhalter auch) habe keine Lust, mich ständig in Diksussionsthreads rechtfertigen zu müssen, warum die Antikdogge nicht als CC oder DC verkauft wird.
Muss doch keiner,
nur wenn jemand interessiert nachfragt und sich erkundigen will über die "Rasse",
muss ich dann lügen und einen Dogo Canario als Antikdogge anpreisen?

Das Ihr 2 Antikdoggenbesitzer die einfach Frage nicht beantworten wollt,
was in einem Wurf von Reinrassigen Dogo Canarios die Antikdogge macht,
ist nicht mein Problem,
sagt wohl eher etwas über Euch und Euren "Glauben" aus.

Zitat:
Leider kommen immer und immer wieder die gleichen Fragen und es wird teilweise auf einem rumgehackt, nur weil man sich nicht mehr äußern möchte.
Weil eventuell die Werbung sich nicht ändert,
keine Ehrlichkeit kommt bei den Züchtern und VErein,
weil viele unsicher sind ob es denn was ist.
weil es immer weiter geht und nicht aus Fehlern gelernt wird?

Siehe K-Wurf aus 2010 von einer der Mitbegründerin,
in dem wieder Bilana´s Mutter, also Allegra, eingesetzt wird
(die natürlich wie alle anderen behaltenen (und eingesetzten)Zuchthündinen
Arcasha, Ambra oder der Rüde Amon wie festgestellt reine DC sind)
mit dem Dogo Canario "Gonzo" belegt.
Stolz erwähnt man sogar die FCI-Dogo Canario Papiere des Rüden.

Also im 7ten Jahr der Antikdoggenzucht, noch immer das selbe.
Nur unter der Magie der Mitglieder der AZG aus 2004 wird daraus ein Stück Antike,
was immer das auch sein mag!

Zitat:
Wenn es euch doch wirklich so interessiert, dann setzt euch mit einem Züchter in Verbindung und informiert euch, anstat uns mit den immer gleichen Fragen zu bombardieren, worauf ihr immer die selben Antworten bekommt und es jedes mal in einer Diskussion endet, die niemandem etwas bringt.
Ich hatte etliche Diskussionen (an vielen Stellen) mit den beiden Begründerinnen,
völlig vergeblich, null Information, keine Arguement, Ergebnis ----> Flucht und beschimpfen!

Zitat:
doch schon oft genug, warum muss das immer wieder so ausarten?
Was ist an der Frage was einen Reinrassigen DC Wurf zu einer Antikdogge macht,
zu einer Rückzüchtung,
zu einem gesunden Molosser der Antike,

was ist daran ausarten?
Mit Zitat antworten
  #52 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 17:52
Benutzerbild von Djego
Knutschkugelmutti
 
Registriert seit: 23.12.2006
Ort: Gundelfingen
Beiträge: 1.434
Images: 3
Standard AW: antikdogge etc

So, jetzt ich auch kurz meinen Senf dazu geb:

Mit Ahnen oder Genetik oder so kenne ich mich nicht aus. Warum ich eine Antikdogge zuhause habe?
Cane Corso waren mir vom Aussehen her zu uneinheitlich, Dogo Canario zu aggresiv. Die Hunde die ich gesehen hatte waren alle auf Hundeausstellungen!
Dann kam mein Ex mit den Antikdoggen. Vom Aussehen her einheitlich wie die Dogo Canario und das tolle Wesen der Cane Corso. Klang für mich nach einer tollen Mischung, wobei ich die Hunde etwas groß fand.
Also sind wir zu einer Züchterin - die Hunde dort waren total lieb und sie zeigte uns auch Röntgenbilder und war bei allen Fragen offen. Wir durften sogar den Deckrüden sehen. Die Hündin, die eingesetzt wurde, kam wieder zurück und der Wurf sollte stattfinden, damit die Hündin sich auch vom Wesen her festigte (sie war nicht ganz "rein"). Ich selbst war an dem Wurf danach interessiert aber zeitlich paßte der Wurf bei uns einfach besser und mein Ex wollte auch einen gestromten Hund.
Dann kam Djego und es war Liebe!

Mittlerweile bin ich schlauer, denn einen Hund von einer solchen Hündin will ich nicht mehr. Djego ist nämlich ein ängstlicher Hund und es bedeutet immer wieder Arbeit.
Aber er hat sich toll gemacht und für mich ist er einfach zu händeln. Nur würde ich ihn Aufgrund seiner Ängstlichkeit keinem anderen anvertrauen.

Der Stand jetzt?? Ex ist weg (Gott sei Dank), Hund ist da!

Jede Rasse hat ihre Eigenarten! Schau dir einfach ein paar an.

Ach, wenn ich mir wieder einen Hund hole, dann wird es wider ein "sportlicher" Molosser, weil ich das Wesen an sich "ruhig zuhause, kann aber draußen aufdrehen" lieben gelernt habe.

Tata!
Mit Zitat antworten
  #53 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 18:16
Benutzerbild von perro de presa
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 209
Standard AW: antikdogge etc

Zitat:
Zitat von ahimsa Beitrag anzeigen
dann werf ich, jetzt wo mia es erwähnt, doch noch den saupacker ein. da gibt es ja ganz genaue regeln, wieviel % höchstens von welcher rasse drin sein darf.
die die sich so gegen antikdogge aussprechen, habt ihr beim saupacker eine andere meinung? würde mich interessieren... oder sind das alle nur sinnlose "rückzüchtungen", weil man ja nicht rückzüchten, sondern höchstens neue mischlinge kreieren.
Nun das Thema hast Du ja "Antkdogge etc." genannt, ist also nicht mal OT.

Ich kann natürlich nur meine Meinung dazu sagen.
Ich würde es lieber sehen bei den vorhandenen 400 Rassen,
zu versuchen diese wieder auf einen gesunden Stand zu bringen.
Also,
Standards präzisieren und alles übertriebene raus,
alles mit Blick zuallererst auf Funktion und Gesundheit.
Dann die Ausstellungszucht zu verändern und die Richter zu schulen,
Übertreibungen (sowohl in plus als auch ins minus) zu disqualifizieren,
Wesen und Charakter zu berücksichtigen.
Inzucht und Linienzucht eindämmen, mit allen Mitteln.
Dazu Begrenzung der Wurfzahl bei Hündin, aber auch beim Rüden!

Da werden bei vielen Rassen Einkreuzungen zwingend nötig sein,
die aber qualifiziert und mit einem seriösen Programm.

Wenn aber jemand meint etwas neues ("altes zurück zu holen") zu machen,
dann bitte Ehrlich, mit Wissen um das was ich aus der Vergangenheit erzähle,
mit sauberem Zuchtprogramm und wirklicher Kontrolle (neutral z.B. mit Ärzten, Unis).

Gerade beim Saupacker (du wirst lachen, dessen Idee ich durchaus spannend fand)
hatte ich vor 2 Jahren als Geschäftsführer eines Hundeverbandes einen interessanten
Austausch mit dem (wohl) Begründer der Idee.
Es ging um einen von ihm gewollten Beitritt zum Verband.

Nur auch da war meine Ansicht nicht anders,
wenn dann mit wirklichem Zuchtprojekt, einem klaren Ziel und der Idee eines
Weges dahin. Mit besonderer Kontrolle der Nachzucht - also Verbindliche Erklärungen
in den Kaufverträgen - und einer wirklich Kontrolle der Wurfplanung.
Nicht reine Zufallsprodukte - wie es leider bei allen mir bekannten Projekte dieser Art ist.

Zitat:
und wenn man all diese neuen mischlinge verteufelt, wo liegt dann die zukunft der molosser??? (insbesondere halt derer, die sooo wahnsinnig kaputt gezüchtet wurden).
Ich verteufle keine Mischlinge, ich lehne nur Betrug ab.
Und ich denke auch ein Mischlingszüchter sollte sich an die Mindestwerte der
von ihm selbst so schlecht empfundenen Zuchtregeln der "normalen Zucht" halten.
Wenn ich etwas verbessern will, es aber schlimmer treibe als die welche ich
für schlecht und schuldig halte - wie soll es gehen?

Die Zukunft der Molosser kann nur in einer Änderung der FCI-Welt liegen.
Wenn diese nicht eingreifen, wird es weiter gehen.
Siehe oben meine Anmerkungen zu dem was ich gerne hätte.

Aber sieh doch mal gerade die "recht neuen Rassen" Dogo Canario, Cane Corso
und Ca de Bou. Hier ist nicht mal eine stabile Basis so leicht erkennbar.
Es ist noch alles offen und möglich, ein wirklich guter Start dieser "neuen"
Rassen mit toller Entwicklungsgrundlage auch für Einkreuzungen bei anderen
Problemrassen, aber es kann auch der normale FCI Weg passieren, also in
Richtung Abgrund durch Kommerz.
Leider sieht es im Moment für alle drei schlecht aus.

Aber die Zukunft liegt auch in informierten Interessenten und Käufern.
Wenn der Wahnsinn gestoppt werden soll, hilft am besten das die Produkte
des Wahnsinns nicht für teuer Geld verkauft werden können.
Kein Umsatz = kein Geschäft - kein Geschäft = Änderung des Geschäftsmodells!
Mit Zitat antworten
  #54 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 18:23
Benutzerbild von perro de presa
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 209
Standard AW: antikdogge etc

Zitat:
Zitat von Djego Beitrag anzeigen
Also sind wir zu einer Züchterin - die Hunde dort waren total lieb und sie zeigte uns auch Röntgenbilder
Aus denen ein Laie nichts erkennen kann,
eine Auswertung einer Anerkannten Stelle wäre besser!

Zitat:
Die Hündin, die eingesetzt wurde, kam wieder zurück und der Wurf sollte stattfinden, damit die Hündin sich auch vom Wesen her festigte (sie war nicht ganz "rein").
I

So etwas empfinde ich als unverantwortlich!
Wenn meine Zuchthündin nicht optimal ist,
gleich ob Wesen oder Gesundheit - hat sie in der Zucht nichts zu suchen!
Das ist reine Vermehrung und hat nichts mit ZUCHT zu tun.

Sollen die Kunden des ersten Wurfs denn mal sehen (so als Versuchsobjekt)
ob sich die Hündin im Wesen bessert, klarer wird?
Dazu kommt neben dem Problem der vererbten Anlagen noch ein weiteres.
Gerade der Hündin, durch die Aufzucht der Welpen, fällt die wichtigste Rolle
in der Wesens- und Charakterbildung der Welpen zu.

Das sind aber in der AZG ja keine Ausnahmen, wie man auch hier im Forum sehen kann.
Mit Zitat antworten
  #55 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 18:42
Benutzerbild von stellabella
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: NRW
Beiträge: 902
Images: 8
Standard AW: antikdogge etc

Ich beschäftige mich seit 5 jahre mit Cane Corso Stammbäume.Ich habe sehr viele Blutlinie kennengelernt.Ich wollte schon lange Stambäume sehen von Antikdogge, weil mich interresiert welche CC-s linie dort eingesetzt wurden.
Leider finde ich gar keine abstammung von Cane Corso bei Antikdoggen.Bilder ja, das finde ich über CC-s aber mich interresieren würde welche Blutlinie dort "mitgewirkt" hat/haben wird.

L.G. Kristina
Mit Zitat antworten
  #56 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 19:08
Benutzerbild von perro de presa
Graf / Gräfin
 
Registriert seit: 31.07.2009
Beiträge: 209
Standard AW: antikdogge etc

Zitat:
Zitat von stellabella Beitrag anzeigen
Ich wollte schon lange Stambäume sehen von Antikdogge, weil mich interresiert welche CC-s linie dort eingesetzt wurden.
Leider finde ich gar keine abstammung von Cane Corso bei Antikdoggen.
Anfangs dieses Geschäftsmodells war man noch freigiebiger mit Informationen,
erst als man merkte das andere merken was abläuft und nicht alle dem Mythos
"Antik" huldigten (alle ohne überhaupt zu wissen was genau gemeint war),
wurde man sehr, sehr diskret.

Früher hat man ja auch noch von Antikdogge "Typ Dogo Canario" gesprochen,
denn sonst wäre es ja auch nichts mit Ausstellungen

Ich habe noch alle Kopien und Scrennshots aus der Zeit,
wenn es mir gesundheitlich besser geht, sehe ich mal nach.
Aber erwarte nicht zuviel..........da ist nicht viel.........
Mit Zitat antworten
  #57 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 19:13
Sanny
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: antikdogge etc

So nun dann mal zu meinem Beweggrund mir eine Antikdogge zu holen

Ich war ursprünglich auf der Suche nach einem CC. Da ich allerdings nirgends richtig fündig wurde, bin ich irgendwann bei den Antikdoggen gelandet. Der Mailkontakt mit der ZÜchterin war sehr nett und es gab viele Info's. Auch der Besuch dort war top. Ich konnte sie mit Fragen löchern und bekomm sofort auch eine Antwort und die Hunde waren toll. Zu dieser Zeit gab es auch noch kein wirklich "Vorfälle" und ich fande das Grundkonzept der Zuchrt nicht schlecht. Mir persönlich ist es wirklich schnurz piep egal, ob ich einen Mix oder ein Rassehund habe. Wichtig ist mir, dass das Wesen der Eltern in Ordnung ist und auf die Gesundheit geachtet wird. Und das war für mich bei den Antikdoggen der Fall. Ich habe mich zugegebener Maßen erst in der letzten Zeit wirklich intensiver mit der Gesundheit unserer Molosser auseinander gesetz und finde jetz HD und ED Untersuchungen auch zu wenig. Aber für meinen damaligen Stand, fand ich alles in Verbindung mit der AZG super. Abgesehen von dem Blutlinienverfahren, was ich wirklich für den absoluten Müll halte!

Da Sanny evtl mal als Deckrüde eingesetzt werden sollte, habe ich das ganze drum herum um die Zucht auch wieter beobachtet und könnte mich mittlerweile nur noch aufregen!
Es wird mit viel zu jungen Hunden gezüchtet, mit Hunden wo die Ahnen nicht bekannt sind, mit "Problemhunden", auf Teufel komm heraus müssen die Zuchthündinnen trächtig werden, so das man nach 2 missglückten natürlichen Befruchtungen eben in die Klinik fährt um das ganze künstlich zu machen, usw...Dabei stellt man sich gegen die eigenen Regeln, da kann ich nur mit den Kopf schütteln!

Aus diesen Gründen meine ich, die mir bekannten Hunde sind eigl alle toll! Aber die LEute die dahinter stellen, da stellen sich mit die Haare auf. Ich nehme bei diesen Urteil ganz bewusst den Zuchtzwinger vom Olymp raus, denn dieser praktiziert es bisher anders. Allerdings ist er in diesem Verein und unterstützt damit weiterhin die Machenschaften der anderen, was ich nicht ok finde. Außerdem soll ihre eine Hündin (voraussichtlich) in die Zucht gehen und das obwohl sie aus der besagten Linie kommt, die wirklich enorm häufig Bänderisse hat. Ich hoffe das überlegt sich der Zwinger nocheinmal, sonst ist er auch nicht besser als der Rest.

Nur wirklich verwundert bin ich hier über die Diskussion mit den Rassen. Natürlich ist ein CC x CC = CC und DC x DC = DC. Aber viele von euch würden Einkreuzungen zum Wohle der Gesundhiet der Hunde in bestimmten Rassen begrüßen. Ist da nicht ein Widerspruch in sich??? Um bei den Beispiel der bei beiden Rassen zu bleiben. Da wird beispielsweise in eine CC-Zucht ein DC eingekreuzt um etwas mehr "Schärfe" hineinzubekommen. Da würde doch plötzlich auch keiner auf die Idee kommen und sagen, das sind Mixe?! Vllt noch die direkten Nachkommen. Aber spätestens wenn diese dann in der 2. Generation wieder in der Zucht sind, spricht keiner mehr von einem Mix! Das sind dann genauso CC's. Nicht anders ist es bei der Antikdogge, nur anders herum...ich verstehe da echt nicht das Problem, und dabei bin ich keinesfalls mehr ein Befürworter für diese "Rasse".

Ansonsten verstehe ich viele Antikdoggenhalter hier nicht Hier wird immer wieder über die verschiedensten Rassen diskutiert und da beschwert sich auch niemand drüber?! Ich finde Diskussionen wichtig, so kommen bestimmte Dinge ans Licht, bzw werden richtig gestellt. Außerdem ist es doch vollkommen legitim, welche Rasse man hat oder schön findet. Allerdings auch an all die anderen: man sollte nicht die Antikdoggenhalter hier an den Pranger stellen. die menschen kaufen sich aus den verschiedensten Bewegründen die Hunde, ma solle sie nicht gleich als blöd abstempeln, nur weil sie sich von dort einen Hund holen
Mit Zitat antworten
  #58 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 19:16
Benutzerbild von Alani
Herzog / Herzogin
 
Registriert seit: 11.09.2009
Beiträge: 363
Images: 25
Standard AW: antikdogge etc

@stellabella:
Suchst du sowas?

http://www.dragoness.de/azg/index.php/ahnen
__________________
LG, Anja mit Lurk.
Und Keno & Alani im Herzen
Mit Zitat antworten
  #59 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 20:15
Benutzerbild von stellabella
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 27.11.2007
Ort: NRW
Beiträge: 902
Images: 8
Standard AW: antikdogge etc

Alani: Nicht ganz, ich suche richtige stammbäume.
Zbs hier ist dieser CC Rüde.Mich würde gerne interresieren, wer sind seine eltern,großeltern,ugrosseltern etc..von welche kennel stammt er etc..

http://www.antikdoggen.de/index.php?...e&hund=006remo
Mit Zitat antworten
  #60 (permalink)  
Alt 26.08.2010, 20:33
Benutzerbild von artreju
Schlonzfängerin
 
Registriert seit: 08.09.2008
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 3.563
Images: 91
Standard AW: antikdogge etc

Remo ist ein Sohn von Billy - aus einer holländischen Zucht

Genaueres kann aber auch wieder nur der Züchter sagen
__________________
Liebe Grüße von Gaby mit Börr & Bragi
Sam & Odin für immer im Herzen

https://canecorsofeloce.jimdo.com/
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:16 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22