Molosserforum - Das Forum für Molosser

Zurück   Molosserforum - Das Forum für Molosser > Austausch > Ernährung & Gesundheit

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #101 (permalink)  
Alt 05.04.2008, 15:06
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Zitat:
eine Klinik,die sich auf Krebstumore spezialisiert hat
Ach so. Nein, ich war nicht dort. Meine Tierärztin - die auch Chemos durchführt und Erfahrungen in der Onkologie hat - hat wegen Lisa in der Uniklinik München angerufen und sich dort mit den Onkologen beraten. Es hätte verschiedene Chemomöglichkeiten gegeben, die mir auch alle genannt und erklärt wurden. Aber leider gibt es ausser einer Chemo keine Therapiemöglichkeit, die wirklich etwas bringt. Lisa bekommt jetzt Cortison (50 mg / Tag), was meistens den Hunden für ca. 2 Monate Besserung bringt. Sie wird zudem homöopatisch behandelt, aber auch das bringt natürlich nur kurzzeitige und leichte Verbesserungen.

Heute ist ihr Zustand etwas besser als gestern, aber insgesamt geht es ihr weiterhin eher schlecht. Ich warte morgen noch ab und werde Montag mit meiner Tierärztin beraten, wie es weitergeht.
__________________
LG Simone
  #102 (permalink)  
Alt 05.04.2008, 15:08
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

:traurig3: Ach menne, Simone, es tut mir so leid, :traurig3:traurige Grüße Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
  #103 (permalink)  
Alt 05.04.2008, 15:56
Benutzerbild von Grazi
Gremlinfanatischer Mod
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 29.462
Images: 7
Standard

Zitat:
Zitat von GOLIATH Beitrag anzeigen
und Arthus hab ich dahin geschickt,der wurde dort vor Kurzem erfolgreich operiert...
arthus wurde nicht in hofheim operiert, sondern bei seinem haus-ta. er wurde in hofheim "nur" untersucht, geschallt, biopsiert etc.

die hofheimer sind absolute spitzenleute im bereich der onkologie. bei klar diagnostiziertem lymphom können die aber auch nicht mehr viel tun, wenn es dem tier schon so schlecht geht wie lisa. ich würde sie jetzt auch nicht mehr mit langen fahrten belasten...

grüßlies, grazi
__________________


Don't accept your dog's admiration as conclusive evidence that you are wonderful. (Ann Landers)

Molosser-Vermittlungshilfe und Kampfschmuser-Vermittlungshilfe
  #104 (permalink)  
Alt 05.04.2008, 19:01
Benutzerbild von Igraine
Großherzog / Großherzogin
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: Penzin in Meck-Pomm
Beiträge: 510
Images: 2
Standard

Ich möchte Dir/Euch mein Mitgefühl aussprechen, so was ist mit Sicherheit nicht einfach zu händeln. Alles Gute für Lisa.
__________________
Gruß Daniela
Baltic Bulls Kennel
  #105 (permalink)  
Alt 06.04.2008, 14:30
Benutzerbild von Lola
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 06.05.2007
Ort: BRD
Beiträge: 1.974
Images: 1
Standard

O mein Gott wie schrecklich.
Sie ist noch so jung!!

Ich wünsche euch von ganzem Herzen das die Chemo was bringt uns sie wieder auf die Beine kommt.
__________________
Wenn man die Dinge versteht,sind sie wie sie sind.
Wenn man die Dinge nicht versteht,sind sie,wie sie sind.
(Taoistische Weisheit)
  #106 (permalink)  
Alt 08.04.2008, 12:45
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Hallo!

Heute geht es Lisa wieder etwas besser. Am Wochenende besserte sich bereits ihr Zustand etwas (anbei auch Fotos vom Wochenende). Gestern gefiehl sie mir dann wieder gar nicht, da sie den ganzen Tag über Schüttelfrost hatte und sie auch sehr unruhig war. Ich habe ihre Cortisondosis nun halbiert und zumindest bisher ist ihr Zustand besser und sie zittert heute nicht. Gut ist ihr Zustand natürlich auch nicht, aber zumindest auch nicht schlecht. Sie frißt gerne (klar, Cortison), wir waren gerade spazieren und sie ging auch vorneweg und hatte den Schwanz erhoben. Heute ist gutes Wetter und sie möchte im Garten sein, hat dort am Zaun schon einige Hunde verbellt! Alles in allem ist es somit heute ganz gut.

Mit weniger Cortison muss ich zwar damit rechnen, dass es ihr schneller schlecht geht, aber wenn sie unter Nebenwirkungen leidet, bringt es ihr ja auch nichts. Luna reagiert auch so stark auf das Cortison. Sie kann nicht mehr als 10 mg / Tag bekommen und ist dann schon total hibbelig....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 01.jpg (39,3 KB, 188x aufgerufen)
Dateityp: jpg 02.jpg (38,7 KB, 188x aufgerufen)
__________________
LG Simone
  #107 (permalink)  
Alt 08.04.2008, 14:14
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 909
Standard

Wir drücken euch so sehr die Daumen für die kleine Maus und fühlen mit euch.

knubbelt sie unbekannterweise mal ganz feste von uns.
  #108 (permalink)  
Alt 08.04.2008, 14:41
Benutzerbild von Tyson
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 09.09.2006
Ort: In Sachsen Anhalt, im Vorharz
Beiträge: 8.650
Images: 55
Standard

:traurig3: Wir drücken auch weiterhin die Daumen und Pfoten und hoffen, daß es ein wenig hilft, traurig Manuela
__________________
Hunde haben alle guten Eigenschaften der Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen
  #109 (permalink)  
Alt 09.04.2008, 12:03
Benutzerbild von Ronja
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 2.012
Images: 45
Standard

Zitat:
Zitat von Simone Dustert Beitrag anzeigen
Ich warte morgen noch ab und werde Montag mit meiner Tierärztin beraten, wie es weitergeht.
Hallo Simone, was hatte denn Deine TA am Montag gesagt?
  #110 (permalink)  
Alt 09.04.2008, 15:28
Benutzerbild von Simone
Kaiser / Kaiserin
 
Registriert seit: 16.02.2005
Ort: Nähe von Bonn
Beiträge: 6.724
Images: 14
Standard

Hallo,

ich war erst heute beim Tierarzt, weil ich mich selber nicht entscheiden konnte, was ich will und vor allem wie ich Lisas Zustand finde.

Ihr Zustand ist einfach so wechselhaft: Mal zittert sie am ganzen Körper, atmet schwer und guckt arg traurig. Dann denke ich, dass ich ihr das Leid nehmen muss und ich sie einschläfern lassen sollte. Wenig später rennt sie aber mit erhobenen Schwanz durch den Garten und bellt Hunde an. Dann bringt sie mir ihre Stoffente und will spielen.

Meine TÄ findet diese Entscheidung auch sehr schwer. Abnehmen kann sie mir die Entscheidung auch nicht. Lisa bekommt nun bis Freitag eine geringere Cortisondosis und homöop. Mittel. Freitag bin ich wieder beim TA. Wenn ihr Zustand besser ist, ist es gut, wenn er aber schlechter wird, sie öfters zittert, dann ist wohl ihre Zeit gekommen. :traurig3:

Ich habe bislang 2 Hunde einschläfern lassen und beide Male war ich mir ganz sicher. Bei Lisa finde ich die Entscheidung momentan so verrdammt schwer... In dem einem Momen denke ich, dass die Zeit da ist, wenig später macht sie aber wieder einen sehr fidelen Eindruck...

Nach der homöop. Gabe geht es ihr momentan besser und wir waren 1 Stunde spazieren, wobei sie auch vorlief und an allem interessiert war. Leider wirken die Mittel bei ihr aber in letzter Zeit nur sehr kurz.

Ach, ich weiß es nicht.

Zu allem Überfluss wollte Luna heute nicht spazieren gehen, was kein gutes Zeichen ist. Ihre Blutbildkontrolle steht nächste Woche an...
__________________
LG Simone
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are aus
Pingbacks are aus
Refbacks are aus



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:44 Uhr.


Dieses Forum läuft mit einer modifizierten Version von
vBulletin® - Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22